Schlagwort-Archive: Dr. gabriele Rünger

Vortrag über den Wandel der Stadt Euskirchen

Auch der Alte Markt im Herzen der Stadt Euskirchen hat im Laufe der Zeit sein Gesicht mehrmals geändert. Fotos: Kreis-Geschichtsverein
Auch der Alte Markt im Herzen der Stadt Euskirchen hat im Laufe der Zeit sein Gesicht mehrmals geändert. Fotos: Kreis-Geschichtsverein

Euskirchen – Der Kreis-Geschichtsverein lädt zu einem Vortrag von Dr. Gabriele Rünger und Theo Heinrichs ein. Am Dienstag, 27. November, geht es um die rasante Entwicklung der Stadt Euskirchen. Der Vortrag beginnt um 18 Uhr im Euskirchener Casino, der Eintritt ist frei. Die Kreisstadt Euskirchen erfuhr in den letzten hundert Jahren insgesamt drei große stadt-planerische Veränderungen mit jeweils zukunftsweisenden Perspektiven. In der Gründerzeit, die mit einem immensen wirtschaftlichen wie demographischen Wachstum der Stadt verbunden war, beherrschten die Schornsteine der Fabriken sowie öffentliche und private Monumentalbauten das Stadtbild. Vortrag über den Wandel der Stadt Euskirchen weiterlesen

Von Karl Marx bis zu den Kapuzinern

Kreis-Geschichtsverein präsentiert neues Halbjahresprogramm – Drei Vorträge und vier Exkursionen

Dr. Reinhold Weitz referiert über das Strafarbeitslager in Sedan. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Dr. Reinhold Weitz referiert über das Strafarbeitslager in Sedan. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Der Startschuss fällt bereits am Samstag, 25. August. Unter der Leitung von Hans-Helmut Wiskirchen steht eine Tagesfahrt zum Römerkastell Saalburg und nach Bad Homburg auf dem Programm (ausverkauft). Zum Tag des offenen Denkmals am 9. September können Interessenten erneut die Pumpenstation Haus Hombusch in Mechernich-Burgfey besichtigen. Die Leitung hat Dietrich Graf Nesselrode (Teilnahme kostenfrei). Von Karl Marx bis zu den Kapuzinern weiterlesen

Von Römern, Zisterziensern und Patrioten

Kreis-Geschichtsverein präsentiert neues Halbjahresprogramm – Vorstandsteam einstimmig im Amt bestätigt

Das aktuelle Vorstandsteam des Kreis-Geschichtsvereins: (vorne v.l.) Gabi Ellering, Dr. Petra Holz, Dr. Gabriele Rünger, Hendrik Mechernich; (hinten v.l.) Hans Helmut Wiskirchen, Rainer Bierth, Hans-Gerd Dick, Theo Heinrichs und Wolfgang Andres. Foto: Geschichtsverein
Das aktuelle Vorstandsteam des Kreis-Geschichtsvereins: (vorne v.l.) Gabi Ellering, Dr. Petra Holz, Dr. Gabriele Rünger, Hendrik Mechernich; (hinten v.l.) Hans Helmut Wiskirchen, Rainer Bierth, Hans-Gerd Dick, Theo Heinrichs und Wolfgang Andres. Foto: Geschichtsverein

Kreis Euskirchen – Auf die Spuren der lokalen und regionalen Historie begibt sich der Geschichtsverein des Kreises Euskirchen in den kommenden Wochen und Monaten. Die Palette ist gewohnt breit gefächert: Von einem Vortrag über den Münstereifeler Patrioten und Europäer Hermann Pünder über Exkursionen nach Köln und in die Eifel bis hin zu einer Familienführung durch Zülpich reicht das Angebot. Von Römern, Zisterziensern und Patrioten weiterlesen

War die „Ordensburg Vogelsang“ ein „Eifel-Investment“ der Nationalsozialisten?

Geschichtsverein des Kreises Euskirchen hat den dritten Band zur Reihe „Nationalsozialismus im Kreis Euskirchen“ veröffentlicht – Diesmal geht es um die Themen Kultur, Wirtschaft und Tourismus

Der Geschichtsverein des Kreieses Euskirchen präsentierte im Kreisarchiv den dritten band in der Reihe "Nationalsozialismus im Kreis Euskirchen". Bild: Kreis Euskirchen
Der Geschichtsverein des Kreises Euskirchen präsentierte im Kreisarchiv den dritten Band der Reihe "Nationalsozialismus im Kreis Euskirchen". Bild: Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Der dritte Band in der Reihe „Nationalsozialismus im Kreis Euskirchen“ ist soeben erschienen.  Herausgeber ist erneut der Geschichtsverein des Kreises Euskirchen unter dem Vorsitz von Dr. Gabriele Rünger und Hans-Gerd Dick. Der Band enthält zunächst drei Biografien: Rolf Klüsener, Karl Johann Hoffmann und Hans-Gerd Dick erzählen aus ihrer eigenen Zeit während des Nationalsozialismus bzw. stellen Zeitzeugen vor. War die „Ordensburg Vogelsang“ ein „Eifel-Investment“ der Nationalsozialisten? weiterlesen

Brand im Hohen Venn, 50 Jahre Freilichtmuseum Kommern und zahlreiche historische Artikel

„Jahrbuch 2012“ des Kreises Euskirchen wurde heute in der Buchhandlung „Reinhardts Lesewald“ in Zülpich vorgestellt – Landrat Günter Rosenke präsentierte die neue Ausgabe im Kreise einiger ebenfalls anwesender Autoren

Nach 50 Jahren ist auch das LVR-Freilichtmuseum Kommern Teil der Historie geworden, die im Jahrbuch aufgearbeitet wird. Bild: Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen  – 240 Seiten dick ist das neue „Jahrbuch 2012“ des Kreises Euskirchen geworden. Mit acht Artikeln ist das Kapitel „Historisches“ in diesem Jahr am stärksten vertreten; hier stellt beispielsweise Heike Pütz den Zensus im 18. und 19. Jahrhundert vor, und Dr. Gabriele Rünger berichtet über Auswanderer nach Australien. Brand im Hohen Venn, 50 Jahre Freilichtmuseum Kommern und zahlreiche historische Artikel weiterlesen