Schlagwort-Archive: KOK

Schubert-Filmreihe zeigt „In Deutschland unerwünscht – Hermann Gräbe“

1965 ehrte der Staat Israel Hermann Gräbe mit der höchsten Auszeichnung, die ein Nichtjude erhalten kann

Hermann Gräbe war wie Oskar Schindler in Deutschland lange unbekannt. Bild: Dietrich Schubert
Hermann Gräbe war wie Oskar Schindler in Deutschland lange unbekannt. Bild: Dietrich Schubert

Dahlem-Kronenburg – Der Vorstand des Kulturkreises Obere Kyll (KOK) unter seinem Vorsitzenden Stephan Lentz aus Jünkerath präsentiert im Haus für Lehrerfortbildung in Kronenburg nunmehr den achten Film des Filmemachers und Künstlers Dietrich Schubert. Nach jeweils zwei Filmen in 2014, 2015 und 3 in 2016 wird die Reihe am 26. November 2017 fortgesetzt. Der Verein zeigt am Sonntag, 26. November, 16 Uhr, den Film „In Deutschland unerwünscht – Hermann Gräbe“. Schubert-Filmreihe zeigt „In Deutschland unerwünscht – Hermann Gräbe“ weiterlesen

Weltmusikquintett „Saffron Sun“ gastiert in Jünkerath

"Saffron Sun" aus den Niederlanden gastiert auf Einladung des KOK in Jünkerath. Bild: Rijno Boon
„Saffron Sun“ aus den Niederlanden gastiert auf Einladung des KOK in Jünkerath. Bild: Rijno Boon

Jünkerath – Nach einer furiosen „Sommersause“ im vergangenen August mit den „BarNickles & the bulletproof hornsection“ auf der Sommerbühne der Glaadter Hütte haben die Verantwortlichen des Kulturvereins aus Jünkerath wieder ein besonderes Angebot: Kurzfristig ist es gelungen, mit „Saffron Sun“ ein wunderbares Weltmusikquintett aus den Niederlanden zu verpflichten. Weltmusikquintett „Saffron Sun“ gastiert in Jünkerath weiterlesen

Schubert-Filmreihe zeigt „Unterwegs als sicherer Ort“

Peter Finkelgruen bei den Dreharbeiten in Shanghai. Bild: Dietrich Schubert
Peter Finkelgruen bei den Dreharbeiten in Shanghai. Bild: Dietrich Schubert

Dahlem-Kronenburg – Der Vorstand des Kulturkreises Obere Kyll (KOK) unter seinem Vorsitzenden Stephan Lentz aus Jünkerath präsentiert im Haus für Lehrerfortbildung in Kronenburg jetzt den sechsten Film des Filmemachers und Künstlers Dietrich Schubert. Der Verein zeigt diesmal an geschichtsträchtiger Stätte den Film „Unterwegs als sicherer Ort“. Der Filmdienst nennt den Film „eine bewegende dokumentarische Geschichte über das Unbeheimatetsein und die Suche nach den eigenen Wurzeln in einer Welt, die nur zögernd Zuflucht bietet.“ Der Film ist 90 Minuten lang und stammt aus dem Jahr 1997. Schubert-Filmreihe zeigt „Unterwegs als sicherer Ort“ weiterlesen

Schubert-Filmreihe im Haus für Lehrerfortbildung

Im Januar wird der Film „Ein trefflich rau Land“ gezeigt

Stephan Lentz (v.l.), Präsident KOK e.V., Martin Schöddert, Leiter Haus für Lehrerfortbildung und Dietrich Schubert, Filmemacher, laden zum nächsten Kinotermin ins Haus für Lehrerfortbilödung nach Kronenburg ein. Bild: Kulturkreis Obere Kyll e.V.
Stephan Lentz (v.l.), Präsident KOK e.V., Martin Schöddert, Leiter Haus für Lehrerfortbildung und Dietrich Schubert, Filmemacher, laden zum nächsten Kinotermin ins Haus für Lehrerfortbildung nach Kronenburg ein. Bild: Kulturkreis Obere Kyll e.V.

Dahlem-Kronenburg – Der Vorstand des Kulturkreises Obere Kyll e.V. (KOK) unter seinem Vorsitzenden Stephan Lentz aus Jünkerath präsentiert im Haus für Lehrerfortbildung in Kronenburg bereits den dritten Film des Filmemachers und Künstlers Dietrich Schubert. Nach „Ein blindes Pferd darf man nicht belügen“ und „Der Maler Otto Pankok in der Eifel“ im zurückliegenden Jahr zeigt der Verein an geschichtsträchtiger Stätte im neuen Jahr „Ein trefflich rau Land“. Aufgeführt wird der Film am Sonntag 11. Januar, 16 Uhr. Einlass ist bereits ab 15.30 Uhr. Ort ist das Haus für Lehrerfortbildung in Kronenburg, Burgstr. 20. Schubert-Filmreihe im Haus für Lehrerfortbildung weiterlesen