Schlagwort-Archive: PrimeSite Rhine Region

Schulte: „Wir brauchen dringend einen Masterplan!“

SPD-Kreistagsfraktionschef mahnte eine größere Zusammenarbeit mit der Region Köln-Bonn an – PrimeSite Rhine Region könnte zur Schuldenfalle für Weilerswist und Euskirchen sowie zum Eifelsterben führen – Aufgrund mangelnder Sozialwohnungen im Nordkreis steht das soziales Gefüge im Südkreis auf dem Spiel

Der SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzende Andreas Schulte berichtete der Presse von den großen Herausforderungen, die 2018 an den Kreis Euskirchen herangetragen werden. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Der SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzende Andreas Schulte berichtete der Presse von den großen Herausforderungen, die 2018 an den Kreis Euskirchen herangetragen werden. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Aachen und der Kreis Euskirchen, das war noch nie eine aufrichtig tiefe Beziehung. Statt Liebesheirat wurde den beiden Regionen eher eine Pflichtehe aufgedrückt und zwar mit dramatischen Folgen für die wirtschaftliche Entwicklung vor allem des Kreises Euskirchen. Davon zumindest ist der SPD-Kreistagsfraktionschef Andreas Schulte überzeugt. Dieser hatte jetzt die Presse in die SPD-Fraktionsgeschäftsstelle eingeladen, um wichtige Herausforderungen zu skizzieren, die den Kreis Euskirchen in 2018 bevorstehen. Schulte: „Wir brauchen dringend einen Masterplan!“ weiterlesen

Ansiedlungsangebote an VW, Daimler und Tesla

„PrimeSite Rhine Region“ soll für die Batteriezellenproduktion schmackhaft gemacht werden

Eine Gewerbefläche in bester Lage: Die „PrimeSite Rhine Region“. Bild: Kreis Euskirchen
Eine Gewerbefläche in bester Lage: Die „PrimeSite Rhine Region“. Bild: Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Der Kreis Euskirchen sowie die Kommunen Euskirchen und Weilerswist haben eine Initiative gestartet, um VW, Daimler und Tesla die riesige Gewerbefläche namens „PrimeSite Rhine Region“ schmackhaft zu machen. „Das Thema Elektromobilität ist in den letzten Monaten in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Vor dem Hintergrund, dass die Firma Tesla als Produzent von Elektrofahrzeugen in den USA derzeit eine »Gigafactory« aufbaut, in der künftig eine Batteriezellenproduktion für die eigene Fahrzeugflotte vorgesehen ist, sprachen sich jüngst auch die Betriebsratsvorsitzenden der Automobilhersteller in Deutschland für eine Zusammenarbeit der Automobilindustrie aus, um nicht von Batterien aus dem Ausland, insbesondere aus Asien abhängig zu sein“, heißt es aus dem Kreishaus. Ansiedlungsangebote an VW, Daimler und Tesla weiterlesen