Jugendvilla öffnet nach neun Monaten wieder für Kinder und Jugendliche

Gäste sind eingeladen, den Innenraum mitzugestalten

Cilly von Sturm und Wojcich Hapka v.l., (beide Caritas Euskirchen), Christiane Mermi (Stadt Euskirchen / Fachbereichsleitung Schulen, Generationen und Soziales), Jürgen Ungerathen (Stadt Euskirchen), Pascal Steinberger und Alexander Zimmer (beide Caritas Euskirchen) sowie Maria Surges-Brilon (Vorstand Caritas Euskirchen) freuten sich, die Wiedereröffnung der Jugendvilla bekannt zu geben. Bild: Carsten Düppengießer/Caritas Euskirchen
Cilly von Sturm und Wojcich Hapka v.l., (beide Caritas Euskirchen), Christiane Mermi (Stadt Euskirchen / Fachbereichsleitung Schulen, Generationen und Soziales), Jürgen Ungerathen (Stadt Euskirchen), Pascal Steinberger und Alexander Zimmer (beide Caritas Euskirchen) sowie Maria Surges-Brilon (Vorstand Caritas Euskirchen) freuten sich, die Wiedereröffnung der Jugendvilla bekannt zu geben. Bild: Carsten Düppengießer/Caritas Euskirchen

Euskirchen – Über neun Monate mussten Euskirchens Jugendliche darauf warten, dass nach der verheerenden Flutkatastrophe im Sommer 2021 „ihr“ Jugendzentrum am angestammten Ort, in der Alten Gerberstraße mitten in Euskirchen, wieder seine Pforten öffnet. Nachdem das Team des Jugendzentrums, welches die Caritas im Auftrag der Stadt Euskirchen betreibt, zunächst in Caritasräumen in der Kapellenstraße und dann im Emil-Fischer-Gymnasium einen Übergangsbetrieb organisiert hatte, kehrt jetzt wieder Leben in die „Jugendvilla“ zurück.
„Die Sanierungsarbeiten durch die EuGeBau sind nun soweit fortgeschritten, dass die Einrichtung wieder für den Publikumsverkehr geöffnet werden kann“, so Bürgermeister Sacha Reichelt. „Wichtig sind sowohl der Stadt Euskirchen, als auch uns, die Zielgruppe bei der Innengestaltung der Jugendvilla aktiv miteinzubinden“, erklärt Caritasvorstand Maria Surges-Brilon.
Daher wurden in den letzten Wochen Plakate in Euskirchener Schulen und in öffentlichen Eirichtungen ausgehängt sowie in den Sozialen Medien zielgruppengerechte Botschaften platziert. Unter dem Motto „Wir sind zurück – Wir brauchen euch!“ werden Kinder und Jugendliche dazu eingeladen, gemeinsam mit dem Team der „Jugendvilla“ ihre Gestaltungsideen einzubringen und umzusetzen. Dabei gilt ausdrücklich: „Was geht? Bestimmt ihr!“
„Wir sind für fast alle Vorschläge offen und freuen uns auf eine möglichst große Beteiligung der jugendlichen Nutzer und Nutzerinnen“, betont die zuständige Bereichsleiterin der Caritas, Cilly von Sturm. Gemeinsam mit ihrem Team der „Jugendvilla“ steht sie ab dem 25. April bereit, um Kinder und Jugendliche und ihre Ideen in die endgültige Fertigstellung der Einrichtung einzubinden. Der Besuch der „Jugendvilla“ sei dabei für die Gäste natürlich sicher, es gehe schließlich nicht um Bauarbeiten, sondern beispielweise um die Gestaltung der Innenwände, die Inneneinrichtung oder auch um Ideen zur Nutzung und dem künftigen Angebot.
Die „Jugendvilla“, Alte Gerberstraße 22, in Euskirchen, ist ab dem 25. April wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Die Öffnungszeiten sind: Montag bis Donnerstag von 14 bis 20 Uhr, Freitag von 13 bis 21 Uhr und Samstag von 11 bis 22 Uhr. (eB/epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.