„Leederovend op Ööskerechener Platt“

Liedermacher-Duo Martin Sina und Paul Bremen werden im Rahmen des von der Kreissparkasse Euskirchen gesponserten Projekts „Uns Sproch es Heimat“ im Kulturhof Vellbrück erwartet

Ein „Leederovend op Ööskerechener Platt“ präsentiert das Duo Martin Sina und Paul Bremen im Kulturhof Vellbrück. Bild: Martin Sina
Ein „Leederovend op Ööskerechener Platt“ präsentiert das Duo Martin Sina und Paul Bremen im Kulturhof Vellbrück. Bild: Martin Sina

Weilerswist-Metternich – Im Rahmen des Projekts „Uns Sproch es Heimat“ lädt der Kulturhof Vellbrück zum nächsten Veranstaltungshöhepunkt in ripuarischer Mundart ein. Nach Rolly und Benjamin Brings wird den mundartbegeisterten Besucherinnen und Besuchern unter dem Titel „Kwint un Kwacht“ ein „Leederovend op Ööskerechener Platt“ geboten.

Erwartet werden das Liedermacher-Duo Martin Sina und Paul Bremen. Die Texte der beiden drehen sich hauptsächlich um die Themen Familie, Heimat, Zuhause. „Sie besingen das Glück des Alltags und der kleinen Dinge“, teilt Projektleiterin Dr. Sarah Rodewald mit. Paul Bremen beherrsche alles von Gitarre über Geige bis zur Mandoline. Das Duo spiele ein Programm mit ausschließlich eigenen Mundartliedern in „Ööskerechener Platt“, einer Spielart des Ripuarischen. „Musikalisch pendeln die beiden zwischen Blues, Bossa, Pop und Jazz“, so Rodewald.

Das Konzert findet statt am Freitag, 15. März, 19.30 Uhr, im Kulturhof Velbrück, Meckenheimer Str. 47, in Weilerswist-Metternich. Der Eintritt beträgt 10 Euro. Kartenbestellungen sind möglich unter: s.rodewald@velbrueck.de.

Das Leader-Projekt „Uns Sproch es Heimat“ hat es sich zur Aufgabe gesetzt, gemeinsam mit dem Kulturhof Velbrück ein ripuarisches Netzwerk zu gründen. So sollen beispielsweise Mundartgruppen und Laientheatergruppen der Region gefördert, Ortsführungen auf Platt angeboten, Sprachkurse veranstaltet und Vorträgen gehalten werden. Darüber hinaus will man Mundart-Künstler in den Kulturhof einladen, ein Hörbuch über die Sagen und Märchen der Region produzieren, einen Podcast ins Leben rufen und eine Facebook-Seite einrichten. Die Kreissparkasse Euskirchen unterstützt dieses Engagement zusammen mit der Sparkasse Düren und der Kreissparkasse Köln mit insgesamt 30.000 Euro. (epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

achtzehn − 9 =