Krewelshof ist Gastgeber von „viertelvoracht“

Unternehmerfrühstück von Kreiswirtschaftsförderung und Kreissparkasse Euskirchen widmet sich auf dem Erlebnisbauernhof auch den Fragen zu Nachfolge, Vernetzung und Digitalisierung

Der Erlebnisbauerhof „Krewelshof“ bietet auf dem 18 Hektar großen Gelände unter anderem einen eigens angelegten See. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Erlebnisbauerhof „Krewelshof“ bietet auf dem 18 Hektar großen Gelände unter anderem einen eigens angelegten See. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – Die erste Runde von „viertelvoracht“ in diesem Jahr führt nach Mechernich: Beim Gastgeber „Krewelshof“ können die Teilnehmenden bei einem gemütlichen Frühstück ein besonderes Unternehmen kennenlernen und sich gleichzeitig mit anderen Unternehmern und Unternehmerinnen vernetzen. Los geht es am Mittwoch, 13. März, um 7.45 Uhr im „Bootshaus/Hofcafé“ des Erlebnisbauernhofs, Krewelshof 1, Mechernich.

Mit dem Erlebnisbauernhof samt Event-Location haben sich Danielle und Theo Bieger 2014 einen Traum erfüllt. Auf dem 18 Hektar großen Grundstück bietet der Familienbetrieb ein Hof-Café und einen Frischemarkt mit Produkten aus der Region. Ein eigens angelegter See befindet sich ebenso auf dem Gelände wie große Wiesenflächen und eine Veranstaltungshalle.

Die Familie Bieger betreibt seit Generationen Landwirtschaft am Ortsrand von Enzen, begonnen als Familienbauernhof mit Milchkühen, Hühnern, Weizen und Rüben. 1991 übernahm Theo Bieger den Hof von seinem Vater und wandelte ihn zum Obstbaubetrieb um. Der jetzige Krewelshof ist unter anderem über die Kreisgrenzen hinaus durch die allherbstlich stattfindende größte Kürbis-Schau Nordrhein-Westfalens bekannt.

Beim Netzwerktreffen „viertelvoracht“ will Theo Bieger nach einem Kurzportrait seines Unternehmens über das Thema Nachfolge sprechen. Eines seiner drei Kinder hat bereits seinen Erlebnishof in Lohmar übernommen. Sein Sohn Max Bieger will zudem einen Impulsvortrag zu den Themen Vernetzung und Digitalisierung halten.

Über den Internetauftritt www.viertelvoracht.eu können sich jeweils maximal zwei Personen pro Unternehmen für „viertelvoracht“ ab sofort online anmelden. Der Name ist Programm – Beginn ist immer um 7.45 Uhr, das Unternehmerfrühstück mit Impulsvortrag dauert bis etwa 9 Uhr, die optionale Betriebsführung endet um 10 Uhr. Organisiert wird das Netzwerktreffen von der Kreiswirtschaftsförderung und der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), um Handwerk, Handel, Industrie und Dienstleitung vor Ort zu vernetzen und so die regionale Wertschöpfung zu fördern.

Eifeler Presse Agentur/epa

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

11 + 6 =