Deutschland-Premiere des neuesten Bannalec-Krimis am 21. Juni in der Eifel

Jean-Luc Bannalec. Foto: Véronique Brod
Jean-Luc Bannalec stellt in Prüm seinen neuen Krimo vor. Foto: Véronique Brod

Prüm – „Bretonische Sehnsucht“: So heißt der neueste Bretagne-Krimi von Bestseller-Autor Jean-Luc Bannalec, Band 13 also. Der erscheint am 19. Juni 2024 – exakt zwei Tage vor Bannalecs Auftritt beim Eifel-Literatur-Festival in Prüm am 21. Juni. Damit findet die Deutschland-Premiere des Krimis in der Eifel statt.

Auch dieser Krimi um Kommissar Dupin wird sicher wieder die Bestsellerlisten erobern. Denn Jahr für Jahr im Juni landet Jean-Luc Bannalec mit seinen Bretagne-Krimis rund um Kommissar Dupin aus dem Stand auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste Paperback. Gleichzeitig in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Insgesamt wurden seit 2012 über 5,8 Mio. Exemplare aller 12 Dupin-Bände verkauft.

Zum jüngsten Krimiband „Bretonische Sehnsucht“: Am äußersten Rand der Bretagne, inmitten der Urgewalten des Atlantiks, liegt die wildschöne, tiefgrüne Insel Ouessant. Dort soll Kommissar Dupin ausgerechnet im Spezialauftrag des Präfekten einen mysteriösen Tod aufklären. Ein mittelloser keltischer Musiker wird kurz vor dem wichtigsten Festival des Jahres tot am Ufer angeschwemmt. In seinem Haus entdeckt die Polizei einen Hinweis, der mit einem uralten dunklen Ritus in Verbindung gebracht wird.

Bannalec kommt nach Prüm am Freitag, 21. Juni, Aula der Realschule plus, Wandalberstraße 16. Tickets gibt es über die Festivalhomepage www.eifel-literatur-festival.de, in mehr als 700 Vorverkaufsstellen von Ticket Regional oder über Tickettelefon 0651/ 97 90 777. (epa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

6 + sechs =