Für die „Banker“ eine Bank als Dank

Team und Kinder der Rotkreuz-Kindertagesstätte Weilerswist bedankten sich bei der Kreissparkasse Euskirchen für mehrfache Unterstützung

Für den mehrfachen Geldsegen der KSK bedankte sich Heike Iven (v.r.) bei Udo Becker, KSK-Vorstandsvorsitzender, und Rita Witt, Vorsitzende der beiden KSK-Stiftungen, im Beisein von Rotkreuz-Geschäftsführer Rolf Klöcker. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Für den mehrfachen Geldsegen der KSK bedankte sich Heike Iven (v.r.) bei Udo Becker, KSK-Vorstandsvorsitzender, und Rita Witt, Vorsitzende der beiden KSK-Stiftungen, im Beisein von Rotkreuz-Geschäftsführer Rolf Klöcker. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Weilerswist – „Das ist das vierte Mal gewesen, dass sie uns unterstützen – wir wollten einfach einmal danke sagen“, bemerkte Heike Iven, Leiterin der Rotkreuz-Kindertagesstätte Weilerswist-Süd, am vergangenen Freitagmorgen gegenüber Udo Becker und Rita Witt. Der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) und die Direktorin des Vorstandsstabes, die auch Vorsitzende beider KSK-Stiftungen ist, wurden in der Kindertagesstätte (Kita) auch gleich von sämtlichen Kindern begrüßt.

„Nachdem Sie einen großen Marktstand im Rahmen unseres Ernährungsprojektes, Tablet-Computer und einen mobilen Musikschrank mit 30 Instrumenten gefördert haben, konnten wir auch noch das große Los ziehen“, berichtete Iven. Denn beim großen Stiftungsabend der KSK, bei dem mehr als 400.000 Euro den Besitzer wechselten, schüttete das älteste Kreditinstitut des Kreises Euskirchen noch insgesamt weitere 1750 Euro einer Tombola aus – und Fortuna war der Weilerswister Einrichtung mit momentan 170 Kindern hold.

Was mit dem Geld angeschafft wurde, wussten bis zu der kleinen Feierstunde auch die Kinder noch nicht. In deren Beisein und mit Hilfe einiger „Pänz“ durften Udo Becker und Rita Witt einen großen, in Geschenkpapier gehüllten Karton auspacken, aus dem überdimensionale Konstruktions-Bausteine  zum Vorschein kamen.

Eine Bank für die „Banker“ Udo Becker (v.l.) und Rita Witt als Dank für die mehrfache Förderung übergaben Rotkreuz-Geschäftsführer Rolf Klöcker und Kindergartenleiterin Heike Iven. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Eine Bank für die „Banker“ Udo Becker (v.l.) und Rita Witt als Dank für die mehrfache Förderung übergaben Rotkreuz-Geschäftsführer Rolf Klöcker und Kindergartenleiterin Heike Iven. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Nach mehreren Ständchen von Kindern und Personal durften die beiden Gäste dann noch ein Geschenk auspacken, dieses Mal aber für „Banker“ selbst: Eine Bank, ganz in weiß gestrichen, hatten die Schützlinge der Weilerswister Kita mit vielen kleinen roten Kreuzen verziert.

Udo Becker: „Bei den hunderten von bewilligten Anträgen bekommen wir auch das ein oder andere Dankeschön, aber das hier übertrifft alles bisher Dagewesene!“ Rita Witt ergänzte: „Es ist schön zu sehen, wie viel Ihnen unsere Unterstützung bedeutet – wir hören immer wieder, dass gerade Kindergärten auch mit kleineren Summen viel anfangen können und versuchen, gerade in der Kinder- und Jugendarbeit so viele Projekte wie möglich zu fördern.“

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Ein Leben für Frauenrechte

Rolf Klöcker, DRK-Geschäftsführer im Kreis Euskirchen, war auch zur Feier gekommen, um sich bei den Repräsentanten der KSK Euskirchen zu bedanken. Er wurde aber auch selbst mit einem Geschenk des Kita-Teams überrascht: „Sie unterstützen unsere Arbeit hier immer wieder, auch dafür ein herzlichen Dankeschön“, so Heike Iven.

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen