Schlagwort-Archive: Udo Becker

Nach der Flut: Wie geht es weiter bei der KSK Euskirchen?

Vorstand und Mitarbeiter des regionalen Kreditinstituts erlebten die Schreckensnacht auf unterschiedliche Weise, im Krisenstab, als Betroffene oder im Hilfseinsatz – Wiederherstellung der sechs zerstörten BeratungsCenter kann bis zu zwölf Monate dauern

Der KSK-Vorstand, Holger Glück (v.l.), Udo Becker und Wolfgang Krüger, informierten über die derzeitige Lage bei der Kreissparkasse Euskirchen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Der KSK-Vorstand, Holger Glück (v.l.), Udo Becker und Wolfgang Krüger, informierten über die derzeitige Lage bei der Kreissparkasse Euskirchen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Auch Monate nach der Flutkatstrophe im Kreis Euskirchen ist man bei der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) noch immer mit den Auswirkungen der Schreckensnacht beschäftigt. „Viele unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter waren und sind sehr schwer betroffen von dieser Katastrophe“, berichtet Udo Becker, Vorstandsvorsitzender KSK. „Sechs unserer Beratungscenter sind massiv zerstört worden. Nicht jeder Mitarbeiter konnte am Tag danach an seinen Arbeitsplatz zurückkehren.“ Diese Erfahrung habe er auch persönlich machen müssen. Doch neben der eigenen Betroffenheit sei es darum gegangen, rasch Strukturen zu schaffen, Soforthilfen zu organisieren und die Bargeldversorgung sicherzustellen. Nach der Flut: Wie geht es weiter bei der KSK Euskirchen? weiterlesen

KSK freut sich über Hilfe aus Hamburg

Zwölf Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Hamburger Sparkasse (Haspa) erledigten die Arbeit ihrer von der Flut stark betroffenen KSK-Kollegen – Bei der Hapsa ist man „gern per Du“

Neben der Arbeit gab es für die Kollegen und Kolleginnen aus Hamburg natürlich auch eine Sightseeing-Tour durch den Kreis Euskirchen mit KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück (hier mit der Maus Manni). Bild: KSK Euskirchen
Neben der Arbeit gab es für die Kollegen und Kolleginnen aus Hamburg natürlich auch eine Sightseeing-Tour durch den Kreis Euskirchen mit KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück (hier mit der Maus Manni). Bild: KSK Euskirchen

Euskirchen – Wenn es eine Sparkasse in Deutschland gibt, die weiß, was es bedeutet, wenn zu viel Wasser auf Festland trifft, dann die Hamburger Sparkasse (Haspa) an der Elbe. Als sie in dem knapp 500 Kilometer entfernten Kreditinstitut von der Flutkatastrophe im Kreis Euskirchen hörten, war man sich daher schnell einig, dass man helfen müsse. „Ich hatte das Rundschreiben des Vorstands noch nicht zu Ende gelesen, da wusste ich bereits, dass ich fahren werde“, berichtete Nils Allenstein, der als Firmenkundenberater bei der Haspa tätig ist. Versicherungsspezialist Nils Rohde war gerade erst aus dem Urlaub zurückgekommen, dabei sogar an Euskirchen vorbeigefahren, packte kurz aus und wieder ein und fuhr ebenfalls zurück nach Euskirchen, um zu helfen. KSK freut sich über Hilfe aus Hamburg weiterlesen

Per App und risikolos an der Börse Wissen erlangen

Europaweiter Spielstart „Planspiel Börse 2021“ der Sparkassen für Schüler, Studierende und Börseninteressierte – Teilnehmer aus dem Kreis Euskirchen landeten in den vergangenen Jahren immer wieder auf den vorderen Plätzen

Außerhalb von Corona-Zeiten wie hier in 2016 ist die Siegerehrung zum Planspiel Börse ein großes Event, das Udo Becker, Vorstandsvorsitzender KSK Euskirchen, gern selbst moderiert und dazu Finanztipps gibt. Archiv-Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Außerhalb von Corona-Zeiten wie hier in 2016 ist die Siegerehrung zum Planspiel Börse ein großes Event, das Udo Becker, Vorstandsvorsitzender KSK Euskirchen, gern selbst moderiert und dazu Finanztipps gibt. Archiv-Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Finanzexperten empfehlen regelmäßig, über den Kauf von Wertpapieren nachzudenken. Wer das erst einmal ohne tatsächlichen finanziellen Einsatz, sondern rein virtuell ausprobieren möchte, kann als Schüler, Studierender oder einfach Börseninteressierter am europaweit angebotenen „Planspiel Börse“ teilnehmen. Am Montag, 4. Oktober, startet die nächste Spielrunde, die einige Neuerungen mitbringt. So läuft der eigentliche Spielzeitraum mit den Börsengeschäften, die nach den realen Werten und Kursbewegungen an der Börse simuliert werden, erstmals über die Jahreswende bis zum 28. Januar 2022. Außerdem gibt es jetzt die eigens entwickelte App „Planspiel Börse 2021“ für IOS und Android für die einfache Teilnahme. Per App und risikolos an der Börse Wissen erlangen weiterlesen

Aus gemeinsamem Schlammschippen wurde „Metternich Hilft“ geboren

Der direkt nach der Flutkatastrophe gegründete Verein hat bereits beträchtliche Summen an Spendengeldern sammeln können – Unterstützung langfristig, gezielt und rein ehrenamtlich

Warum „Metternich Hilft“ so gezielt Hilfe vor Ort bieten kann, erklären Alexander Zeeh (v.l.) und Udo Becker, Vorstandsmitglieder des Vereins, mit einer guten Vernetzung und damit, dass alle Protagonisten in dem Weilerswister Dorf ansässig sind. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Warum „Metternich Hilft“ so gezielt Hilfe vor Ort bieten kann, erklären Alexander Zeeh (v.l.) und Udo Becker, Vorstandsmitglieder des Vereins, mit einer guten Vernetzung und damit, dass alle Protagonisten in dem Weilerswister Dorf ansässig sind. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Weilerswist-Metternich – Gute Ideen werden ja oft in Zusammenhang mit etwas plötzlich und völlig Unerwartetem geboren. Das trifft auch auf eine Idee in Metternich zu, die aufgrund der Hochwasserkatastrophe vom 14. und 15. Juli das Licht der Welt erblickte und nun dazu führen soll, dass besonders hart Betroffene durch schnelle, und vielleicht auch unerwartete, Hilfe das wieder zu bekommen, was sie verloren haben: Ein intaktes Zuhause. Die Rede ist von „Metternich Hilft“ – Hilft bewusst mit einem großen „H“, denn die Hilfe soll groß sein, wie Alexander Zeeh und Udo Becker vom Vorstand des frisch gegründeten Vereins jetzt berichten. Aus gemeinsamem Schlammschippen wurde „Metternich Hilft“ geboren weiterlesen

KSK Euskirchen verteilt rund 50.000 Euro an Vereine

KSK Euskirchen verteilt rund 50.000 Euro an Vereine

Die Gelder stammen aus dem Corona-Sonderfonds, der von der Kreissparkasse Euskirchen im Frühling ins Leben gerufen worden war – Udo Becker: „Kein Verein, der Hilfe beantragt hat, ist leer ausgegangen“

KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker, hier bei der Video-Vorstellung des Hilfsfonds „Verein(t) im Kreis Euskirchen“ im März, hat die ausstehenden Zuwendungen an Vereine bereits auszahlen lassen und verzichtet der Dringlichkeit wegen auf eine öffentliche Übergabe. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker, hier bei der Video-Vorstellung des Hilfsfonds „Verein(t) im Kreis Euskirchen“ im März, hat die ausstehenden Zuwendungen an Vereine bereits auszahlen lassen und verzichtet der Dringlichkeit wegen auf eine öffentliche Übergabe. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – „Die 250.000 Euro, die wir derzeit den von der Flutkatastrophe betroffenen Menschen im Kreis Euskirchen über die Kommunen bereitstellen, entpflichtet uns selbstverständlich nicht von der Hilfszusage, die wir den Vereinen anlässlich unserer Aktion »Verein(t) im Kreis Euskirchen« gemacht haben“, teilte der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), Udo Becker, jetzt am Rande einer Krisenstabsitzung im Sparkassenzentrum an der Von-Siemens-Straße in Euskirchen mit. „Die finanzielle Unterstützung, die wir bereits im März ins Leben gerufen hatten, sollte den stark von der Corona-Pandemie gebeutelten Vereinen im Kreis Euskirchen zugutekommen“, so Becker. Nach rund 14 Millionen Euro Corona-Krediten für Unternehmen im Kreis und einer Gutscheinaktion für Gastronomen habe man mit der Aktion das ehrenamtliche Engagement der Vereine in den Fokus rücken wollen. Denn nicht durchgeführte Feiern und Veranstaltungen hätten dazu geführt, dass wesentliche und bedeutende Einnahmen für die Vereine weggebrochen seien. Aus diesem Grund habe die KSK Euskirchen einen Sonderfonds von 30.000 Euro ins Leben gerufen. KSK Euskirchen verteilt rund 50.000 Euro an Vereine weiterlesen

KSK Euskirchen stellt unbürokratisch 250.000 Euro an Soforthilfe für Betroffene zur Verfügung

Konto der KSK-Bürgerstiftung dient auch als Spendenkonto  – Überregionale Sparkassen signalisieren bereits finanzielle Unterstützung

Die Kreissparkasse Euskirchen unterstützt die Betroffenen der Flutkatastrophe unbürokratisch mit 250.000 Euro. Archivbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Kreissparkasse Euskirchen unterstützt die Betroffenen der Flutkatastrophe unbürokratisch mit 250.000 Euro. Archivbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – „Aufgrund der fürchterlichen Katastrophe, die unter anderem unseren Kreis heimgesucht hat, versucht die Kreissparkasse Euskirchen derzeit, alles ihr Mögliche zu tun, um den betroffenen Menschen vor Ort zu helfen“, so KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker. Wie Becker jetzt berichtet, habe man sich im Vorstand einstimmig und rasch dazu entschieden, 250.000 Euro für die unter der Flutkatastrophe leidenden Betroffenen zu spenden. Das Geld soll schnell, unbürokratisch und einfach über die Kommunen zur Verfügung gestellt werden. KSK Euskirchen stellt unbürokratisch 250.000 Euro an Soforthilfe für Betroffene zur Verfügung weiterlesen

Wenn Sparen zum Bumerang wird

In der Niedrigzinsphase verlieren etwa 80 Prozent der Bankkunden Geld durch unverzinste Einlagen – Durch Inflation und Politik der Europäischen Zentralbank tappen viele Sparer in die Realzinsfalle und haben am Ende weniger Kaufkraft zur Verfügung

Wenn es um Anlageberatung geht, ist Katharine Kuley aus dem BeratungsCenter Hellenthal die passende Ansprechpartnerin. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Wenn es um Anlageberatung geht, ist Katharine Kuley aus dem BeratungsCenter Hellenthal die passende Ansprechpartnerin. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Derzeit sind die Zinsen für Anlagen in sichere, fest- verzinsliche Produkte wie Spareinlagen, Termingelder oder auch Bundesanleihen deutlich niedriger als die Inflationsrate. Damit ist die reale Verzinsung, also die ausgezahlten Zinsen minus Inflation, negativ. Der Sparer tappt in die Realzinsfalle. „Dadurch sind der Region in den vergangenen fünf Jahren rund 200 Millionen Euro entgangen“, sagt Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen (KSK). Wenn Sparen zum Bumerang wird weiterlesen

Über 600.000 Euro für Vereine, Institutionen und Organisationen

Kreissparkasse Euskirchen engagiert sich auch in schweren Zeiten für Kunst und Kultur, Sport, Brauchtum und Soziales – Vorstandsvorsitzender Udo Becker bedankte sich mit einer Videopremiere für die ehrenamtliche Arbeit

Weil Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen, sich dieses Mal nicht mit einem Galaabend für die ehrenamtliche Arbeit im Kreis Euskirchen bedanken konnte, wandte er sich mit einem 20-minütigen Video an die vielen Helferinnen und Helfer. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Weil Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen, sich dieses Mal nicht mit einem Galaabend für die ehrenamtliche Arbeit im Kreis Euskirchen bedanken konnte, wandte er sich mit einem 20-minütigen Video an die vielen Helferinnen und Helfer. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – „Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Sehr gerne hätten wir Sie jetzt persönlich begrüßt, aber wie Sie sich denken können, geht das leider nicht.“ Mit diesen Worten hat sich Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen, am vergangenen Mittwochabend mit einer Videopremiere an Vertreter von Vereinen, Institutionen und Organisationen gewandt. In den vergangenen Jahren hatte sich Becker bei hunderten dieser Funktionäre mit einem Galaabend im S-Forum der Kreissparkasse (KSK) Euskirchen für ihren ehrenamtlichen Einsatz bedankt. Geblieben ist das Engagement der KSK für Kunst und Kultur, Sport, Brauchtum und Soziales: Denn trotz Niedrigzinsniveau und Coronakrise hat sich das älteste Kreditinstitut im Kreis Euskirchen wieder mit über 600.000 Euro für den guten Zweck engagiert. Über 600.000 Euro für Vereine, Institutionen und Organisationen weiterlesen

30.000 Euro Corona-Sonderfonds für Vereine

Kreissparkasse Euskirchen lässt Ehrenamtler in der Krise nicht im Regen stehen – Einfache Bewerbung online möglich

Ein Herz und einen Sonderfonds für Vereine hat Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Ein Herz und einen Sonderfonds für Vereine hat Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Uns liegt die Vereinswelt am Herzen, wir wissen ihren wichtigen Beitrag für Jugend und Gesellschaft zu schätzen und kennen die momentanen Nöte vieler Vereine“, sagt Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen (KSK). Wie die meisten seiner über 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist auch er selbst in seinem Heimatort in Vereinen engagiert. „Neben unseren weiter bestehenden Stiftungstätigkeiten haben wir im Team beschlossen, einen Sonderfonds mit Namen »Verein(t) im Kreis Euskirchen« für besonders Corona-gebeutelte Vereine aufzulegen – und stellen dafür 30.000 Euro aus Mitteln des PS-Zweckertrages zur Verfügung“, so der KSK-Chef. Denn vielen Vereinen seien durch ausgefallene Veranstaltungen, fehlende bezahlte Auftritte und Verkäufe von Getränken und Speisen die Einnahmen weggebrochen. Nach rund 14 Millionen Euro als Corona-Kredite für Unternehmen im Kreis Euskirchen und einer Gutscheinaktion für Gastronomen will die KSK deshalb jetzt das ehrenamtliche Engagement der Vereine in den Fokus rücken. Becker: „Getreu unserm Motto »Gemeinsam da durch« wollen wir jetzt etwas für unsere Vereine tun, damit diese nach der Pandemie wieder etwas für uns Bürger und für unsere Jugend tun können.“ 30.000 Euro Corona-Sonderfonds für Vereine weiterlesen

KSK Euskirchen verteilt fast 12.000 Euro aus Kundenspendenprogramm „GiroCents“

Sechs Empfänger aus dem Kreis Euskirchen dürfen sich freuen – Tierschutzverein Mechernich fuhr Rekordergebnis ein – Udo Becker: „Bei vielen Vereinen dürfte eine Finanzspritze gerade zur rechten Zeit kommen.“ – Vereine können sich bereits für die kommende Runde kostenlos bewerben

GiroCents bringt nicht nur Geldsegen für Vereine und Institutionen, sondern außerhalb Corona-Zeiten auch eine feierliche Übergabe – die KSK-Vorstandsmitglieder Holger Glück (v.l.) und Wolfgang Krüger sowie Vorstandsvorsitzender Udo Becker wünschen den Vereinen diesmal pandemiebedingt nur mit Abstand gutes Durchhalten in schwierigen Zeiten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
GiroCents bringt nicht nur Geldsegen für Vereine und Institutionen, sondern außerhalb Corona-Zeiten auch eine feierliche Übergabe – die KSK-Vorstandsmitglieder Holger Glück (v.l.) und Wolfgang Krüger sowie Vorstandsvorsitzender Udo Becker wünschen den Vereinen diesmal pandemiebedingt nur mit Abstand gutes Durchhalten in schwierigen Zeiten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Es tut uns leid, dass unsere kleine Feier zur halbjährlichen »GiroCents«-Ausschüttung erneut ausfallen muss“, teilt der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), Udo Becker, mit. „Aber das heißt natürlich nicht, dass auch der Geldsegen ausbleibt.“ Im Gegenteil, in den nächsten Tagen wechseln fast 12.000 Euro den Besitzer und landen in den Kassen von gleich sechs regionalen Institutionen. „Gerade unsere Vereine sind zurzeit sehr schwer belastet, denn die Veranstaltungen, auf denen normalerweise der überwiegende Teil der jährlichen Spenden zusammengetragen wird, mussten fast alle ausfallen. Bei vielen Vereinen dürfte daher eine Finanzspritze gerade zur rechten Zeit kommen“, ist sich Udo Becker sicher. KSK Euskirchen verteilt fast 12.000 Euro aus Kundenspendenprogramm „GiroCents“ weiterlesen

Mechernicher-Schüler Sieger des „Planspiel Börse“

Gymnasium am Turmhof und Gesamtschule Mechernich zeigten beste Ergebnisse bei dem virtuellen Börsenhandel, der Schülern die Finanzwelt näherbringen soll

Außerhalb von Corona-Zeiten wie hier in 2016 ist die Siegerehrung zum Planspiel Börse ein großes Event, das Udo Becker, Vorstandsvorsitzender KSK Euskirchen, gern selbst moderiert und dazu Finanztipps gibt. Archiv-Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Außerhalb von Corona-Zeiten wie hier in 2016 ist die Siegerehrung zum Planspiel Börse ein großes Event, das Udo Becker, Vorstandsvorsitzender KSK Euskirchen, gern selbst moderiert und dazu Finanztipps gibt. Archiv-Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – „Wir sind für die Abschlussveranstaltung des europaweiten Planspiels Börse schon zur realen Börse in Düsseldorf gefahren, haben Bowling gespielt oder sind an der Außenwand eines Kletterturms beim »House-Running« 40 Meter senkrecht in die Tiefe gelaufen“, berichtete Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen (KSK). Das Planspiel Börse ist ein elfwöchiger Online-Lern-Wettbewerb, bei dem Schüler, Auszubildende und Studenten ihr virtuelles Kapital an der Börse vermehren können – oder verlieren. Gehandelt wird durch eine spezielle Software mit den Kursen realer Börsenplätze. Auch Corona konnte die Börsensimulation nicht aufhalten – auf eine große Abschlussveranstaltung musste aber diesmal pandemiebedingt verzichtet werden, wie Becker bedauerte. Mechernicher-Schüler Sieger des „Planspiel Börse“ weiterlesen

KSK bietet kosten- und werbefreie Medien für alle Schulformen im Kreis

Spar- und Wirtschaftserziehung im Sparkassengesetz festgeschrieben – Über 20 Schulen nutzen den „SchulService“ bereits regelmäßig – Breites Themenspektrum ist an den aktuellen Lehr- und Bildungsplänen des Kultusministeriums orientiert und didaktisch aufbereitet

KSK-Pressesprecher Marius Linden präsentiert einen kleinen Teil des umfangreichen SchulService-Lernpakets „Finanzielle Bildung“, aus dem die KSK Euskirchen sämtlichen Schulen im Kreis kostenlos und werbefrei einzelne Titel zur Verfügung stellt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
KSK-Pressesprecher Marius Linden präsentiert einen kleinen Teil des umfangreichen SchulService-Lernpakets „Finanzielle Bildung“, aus dem die KSK Euskirchen sämtlichen Schulen im Kreis kostenlos und werbefrei einzelne Titel zur Verfügung stellt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Der digitale Wandel ist auch für Schulen seit langem ein Dauerbrennerthema. Dabei wird manchmal vergessen, dass der Unterricht mit Schulbüchern und Materialien trotz der Allgegenwart von Computern und Tablets nicht überflüssig geworden ist, sondern nach wie vor eine wichtige Grundlage der schulischen Arbeit darstellt. Doch Materialien wie beispielsweise Broschüren und Flyer haben ein Problem: Sie sind meistens teuer. Allerdings haben sie den Vorteil gegenüber den kostenlosen Informationen aus dem Internet, dass Themen pädagogisch-didaktisch aufbereitet sind. KSK bietet kosten- und werbefreie Medien für alle Schulformen im Kreis weiterlesen