A-cappella-Pop-Quartett „Maybebop“ gastiert in Marienschule

Regionaler Projektchor gestaltet das Vorprogramm – Abend wird finanziell unterstützt durch Bürgerstiftung der Stadt Euskirchen und Kreissparkasse Euskirchen

„Maybebop“, das sind Jan Bürgers (Countertenor), Lukas Teske (Tenor/Beatbox), Oliver Gies (Bariton) und Christoph Hiller (Bass). Bild: Sven Sindt
„Maybebop“, das sind Jan Bürgers (Countertenor), Lukas Teske (Tenor/Beatbox), Oliver Gies (Bariton) und Christoph Hiller (Bass). Bild: Sven Sindt

Euskirchen – Die Marienschulgemeinschaft kann es kaum erwarten, dass die A-cappella-Formation „Maybebop“ nach Euskirchen kommt. Nicht nur, weil die Band aufgrund ihres 20-jährigen Bestehens ihre Jubiläumsshow präsentieren will, sondern auch, weil die Marienschulgemeinschaft mit ihrem rund 100-köpfigen Projekt-Chor im Vorprogramm auftritt.

„Maybebop“ ist ein deutsches A-cappella-Pop-Quartett, bestehend aus Jan Bürgers (Countertenor), Lukas Teske (Tenor/Beatbox), Oliver Gies (Bariton) und Christoph Hiller (Bass). Die Vier singen überwiegend deutschsprachige Eigenkompositionen. Des Weiteren bieten sie Coverversionen bekannter Rock-Hits und jazzige Bearbeitungen von Volks- und Weihnachtsliedern. Aber auch viele andere Musikrichtungen werden musikalisch aufgegriffen, wie z. B. Hip-Hop oder Latin. Darüber hinaus reagieren die Vokalisten auf Publikums-Zurufe und improvisieren spontan einen Song mittels fünf genannter Begriffe und einem ebenfalls zugerufenen Musikstil. 2020 wurde das Quartett in den USA mit dem „Pick of the Decade“ als beste A-cappella-Band der letzten zehn Jahre ausgezeichnet.

Gute Stimmung und große Vorfreude beim Projektchor Mary’s Maybebop unter der Leitung von Barbara Luke (Bildmitte). Bild: Denis Rolf
Gute Stimmung und große Vorfreude beim Projektchor Mary’s Maybebop unter der Leitung von Barbara Luke (Bildmitte). Bild: Denis Rolf

Die berühmte Vokalformation lässt für den Mittel-/Oberstufenchor „Mary’s Voices“, bestehend aus ehemaligen Schülerinnen und Schülern, Eltern, Kolleginnen und Freunde der Marienschule, das Event zu einem ganz besonderen Erlebnis werden.

„Die Planung dafür begann bereits 2020, damit ein Auftritt Anfang 2022 in trockenen Tüchern hätte sein sollen“, informiert Barbara Luke, die mit großem Engagement und guter Planung dieses großartige Konzert erst möglich macht. „Doch dann kam die Flut und vor allem die Pandemie machte ein Proben in so großer Runde unmöglich. Ein neuer Termin musste gefunden und der Chor wieder aus der Corona-Erstarrung geweckt werden“, erinnert sich die engagierte Chorleiterin und freut sich mit allen Sängerinnen und Sängern und allen Maybebop-Fans auf dieses Top-Event am Samstagabend, 3. Juni, ab 20 Uhr in der Marienschulaula.

„Ein großer Dank geht an die „Wir für EUch- Bürgerstiftung“ der Stadt Euskirchen sowie an die Kreissparkasse Euskirchen“, betont Barbara Luke glücklich, „denn ohne finanzielle Unterstützung wäre das Projekt nicht durchführbar gewesen.“ (epa)

Tickets gibt es für 20 bzw. 25 Euro im Sekretariat der Schule oder als Reservierung per Mail über: tickets@mse.euskirchen.de

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

dreizehn − elf =