Wissen kompakt: Berichtspflichten Nachhaltigkeit

Durch neue Gesetzesvorgaben können auch kleine und mittlere Unternehmen betroffen sein – Veranstaltung des „Kompetenzforum Mittelstand“ bietet Informationen rund um die neuen Pflichten

Die Partnerinitiative „Kompetenzforum Mittelstand“, vertreten durch (v.l.) Volker Loesenbeck, dhpg, Holger Glück, KSK, und Dr. Alois Kreins, BVMW, haben sich kompakte und verständliche Wissensvermittlung für Unternehmen auf die Fahnen geschrieben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Partnerinitiative „Kompetenzforum Mittelstand“, vertreten durch (v.l.) Volker Loesenbeck, dhpg, Holger Glück, KSK, und Dr. Alois Kreins, BVMW, haben sich kompakte und verständliche Wissensvermittlung für Unternehmen auf die Fahnen geschrieben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Zu den großen Herausforderungen unserer Zeit gehört der Klimaschutz, untrennbar verbunden mit sozialen Aspekten und einer umweltverträglichen Unternehmensführung. Die unter dem Kürzel ESG (Environment, Social, Governance) zusammengefassten Themen müssen durch internationale Vorgaben auch in Deutschland gesetzlich umgesetzt werden, so dass Unternehmen zu Nachhaltigkeitsberichten verpflichtet werden.

Galt das bislang hauptsächlich für große Unternehmen, betrifft dies durch die Ausstrahlung dieser Regelungen zunehmend auch immer mehr kleine und mittlere Betriebe (KMU). Deshalb bietet das „Kompetenzforum Mittelstand“, die Partnerinitiative von Kreissparkasse Euskirchen, Bundesverband mittelständische Wirtschaft BVMW und der mittelständischen Prüfungs- und Beratungsgesellschaft dhpg, einen Informationsabend zu diesen Berichtspflichten in Zusammenhang mit Nachhaltigkeit an.

Beim Abend am Dienstag, 5. März, ab 18 Uhr in der Ideenfabrik Euskirchen, Josef-Ruhr-Straße 30, wollen hochkarätige Referenten helfen, die neuen Regelungen und Auswirkungen zu verstehen und geben Beispiele aus der Praxis und zur Umsetzung. Nach der Einführung in das Thema durch Holger Glück, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), wollen Thomas Bernhardt, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Senior Partner der dhpg, Gerd Schmitz, Beauftragter für Umweltmanagement bei der Theo Hillers GmbH, Rainer Santema, Leiter S-FirmenCenter der KSK, sowie Isabelle Jaeschke, Struktur- und Wirtschaftsförderung Kreis Euskirchen, referieren.

Neben einem Vortrag über Grundlagen, einem Praxisbericht über eine erfolgreiche Umsetzung, mögliche Pflichten auch für KMU durch Lieferkettengesetze und die Bedeutung von ESG im Verhältnis Kunde zu Kreditinstitut ist auch eine Diskussions- und Fragerunde sowie abschließendes Netzwerken bei Imbiss und Getränken angekündigt. Eine Anmeldung ist ab sofort online möglich unter https://bitly.ws/3aEZi sowie über den Internetauftritt „kompetenzforum-mittelstand.eu“.

Eifeler Presse Agentur/epa

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

sechzehn − drei =