Schlagwort-Archive: Stadtwerke Düren

Schulzentrum Kreuzau erzeugt seinen Strom selbst

Euskirchener Unternehmen „F&S solar“ installierte über 1000 Solarmodule auf den Schuldächern – Zweites Projekt des jungen Gemeinschaftsunternehmens Rurenergie – Landrat Spelthahn unterstrich besonders den pädagogischen Aspekt der Anlage – Nachrichten-Video dazu hier klicken

Gemeinsam für eine saubere Zukunft: Dirk Hürtgen, Geschäftsführer des PV-Anlagen-Betreibers RurEnergie GmbH, Udo Zimmermann, Vorstandsmitglied Sparkasse Düren, Heinrich Klocke, Geschäftsführer Stadtwerke Düren, Walter Ramm, Bürgermeister Kreuzau, Georg Schmiedel, Geschäftsführer „F&S solar“, Ingo Vosen, Prokurist Stadtwerke Düren. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Gemeinsam für eine saubere Zukunft: Dirk Hürtgen, Geschäftsführer des PV-Anlagen-Betreibers RurEnergie GmbH, Udo Zimmermann, Vorstandsmitglied Sparkasse Düren, Heinrich Klocke, Geschäftsführer Stadtwerke Düren, Walter Ramm, Bürgermeister Kreuzau, Georg Schmiedel, Geschäftsführer „F&S solar“, Ingo Vosen, Prokurist Stadtwerke Düren. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Düren-Kreuzau – Das Schulzentrum Kreuzau produziert seinen Strom fortan selbst. Auf den Dächern von Gymnasium, Realschule und Hauptschule hat der Euskirchener Solarspezialist „F&S solar“ mehr als 1000 Solarmodule installiert, die rund 60 Haushalte mit umweltfreundlich erzeugtem Strom versorgen können. „Mit gut 244,4 Kilowattpeak produzieren die modernen Module voraussichtlich mehr als 221.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr“, so F&S-Geschäftsführer Georg Schmiedel. Schulzentrum Kreuzau erzeugt seinen Strom selbst weiterlesen

Größter Solarpark Nordrhein-Westfalens offiziell eröffnet

In Inden (Landkreis Düren) liefern auf dem Gelände einer ehemaligen Mülldeponie künftig 16.236 Solarmodule rund 3.500.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr – „F&S solar concept“ baute die Anlage in einer Rekordzeit von acht Wochen –  Nachrichtenvideo dazu hier klicken 

Professor Henning Herzog (v.l.), Udo Zimmermann, Georg Schmiedel, Dirk Huertgen und Heinrich Klocke bei der offiziellen Eröffnung des Solarparks Inden. Als „Schlüssel“ übergab Schmiedel als Generalunternehmer ein i-Pad an Dirk Hürtgen, Geschäftsführer des Solarpark-Betreibers: Damit kann er über das Internet die aktuellen Daten der Photovoltaikanlage abrufen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Professor Henning Herzog (v.l.), Udo Zimmermann, Georg Schmiedel, Dirk Huertgen und Heinrich Klocke bei der offiziellen Eröffnung des Solarparks Inden. Als „Schlüssel“ übergab Schmiedel als Generalunternehmer ein i-Pad an Dirk Hürtgen, Geschäftsführer des Solarpark-Betreibers: Damit kann er über das Internet die aktuellen Daten der Photovoltaikanlage abrufen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Inden – Der größte Solarpark in Nordrhein-Westfalen wurde am Nikolaustag offiziell eröffnet: In Inden sollen künftig 16.236 Solarmodule auf gut 100 000 Quadratmetern Freifläche rund 3.500.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr liefern. Georg Schmiedel, Geschäftsführer des Generalunternehmers „F&S solar concept“, übergab als „Schlüssel“ zum Solarpark Inden ein „i-Pad“ an Dirk Hürtgen, Geschäftsführer des Betreibers RurEnergie GmbH. Schmiedel: „Damit können Sie von jedem Ort der Welt mit Internetzugang die aktuellen Daten der Photovoltaikanlage abrufen!“ Größter Solarpark Nordrhein-Westfalens offiziell eröffnet weiterlesen