Schlagwort-Archive: Dr. Johannes Zierden

Eifel-Literatur-Festival zieht Bilanz

3500 Besucher bei sechs Veranstaltungen – Kurzfristig mit Cordula Stratmann noch ein Herbst-Special im Programm

Generationenwechsel: Dr. Johannes Zierden, Sohn des Festivalmachers Dr. Josef Zierden, übernimmt ab sofort die Organisation des Eifel Literatur Festivals. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Dr. Johannes Zierden, Sohn des Festivalmachers Dr. Josef Zierden, zieht eine positive Bilanz der Kompaktausgabe des Eifel-Literatur- Festivals. Archivbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Eifel – Mit einer der seltenen Lesungen des Bretagne-Krimisautor Jean-Luc Bannalec ist das 16. Eifel-Literatur-Festival 2024 am 21. Juni in Prüm zu Ende gegangen. Zu gerade mal sechs Autorinnen und Autoren der Kompaktauflage von April bis Juni strömten insgesamt 3500 Besucher. „Die Nachfrage war oft größer als die Räume“, bilanzierte der neue Festivalleiter Dr. Johannes Zierden das 30-Jahr-Jubiläum des Literaturfestivals. Denn mehr als 500 Ticketinteressenten harrten vergeblich auf den Wartelisten. Eifel-Literatur-Festival zieht Bilanz weiterlesen

Bannalecs neuester Bretagne-Krimi feiert Deutschland-Premiere beim Eifel-Literatur-Festival

Immer anschaulich und zuweilen ausschweifend erzählte Bannalec von seiner Liebe zur Bretagne und von seinen Kriminalromanen

Beantwortete im Gespräch mit Festival-Leiter Dr. Johannes Zierden (links) zahlreiche Fragen: Krimi-Autor Jean-Luc Bannalec. Bild: Eifel-Literatur-Festival
Beantwortete im Gespräch mit Festival-Leiter Dr. Johannes Zierden (links) zahlreiche Fragen: Krimi-Autor Jean-Luc Bannalec. Bild: Eifel-Literatur-Festival

Prüm – Mehr als 6 Millionen Exemplare sind bisher von den Bretagne-Krimis um Kommissar Dupin verkauft worden. Auch der neueste Krimi von Jean-Luc Bannalec, Band 13 der Reihe, wird sicher wieder rasch die Bestsellerlisten stürmen bei einer Startauflage von 250.000 Exemplaren. „Bretonische Sehnsucht“ heißt er. Erschienen ist er am 19. Juni – und am 21. Juni hatte er seine Deutschland-Premiere beim Eifel-Literatur-Festival in Prüm. Bannalecs neuester Bretagne-Krimi feiert Deutschland-Premiere beim Eifel-Literatur-Festival weiterlesen

Kummer aller Art, heiter vermittelt von Mariana Leky

Ausverkaufte Startlesung des Eifel Literatur Festivals begeisterte das Publikum

Von wegen Kummerbuch. Die Kolumnen waren zwerchfellerschütternd lustig. Bild: Eifel Literatur Festival
Von wegen Kummerbuch. Die Kolumnen waren zwerchfellerschütternd lustig. Bild: Eifel Literatur Festival

Gerolstein – Die Startlesung mit Mariana Leky im Rondell zu Gerolstein – das war ein Festivalauftakt nach Maß. Sehr heiter und lustig, mit zwerchfellerschütternden Pointen am laufenden Band, mit immer neuen Lachern und Zwischenapplaus und mit einem fragefreudigen Publikum. Kummer aller Art, heiter vermittelt von Mariana Leky weiterlesen

Eifel-Literatur-Festival: Schon mehr als 2000 Tickets verkauft

Generationenwechsel: Dr. Johannes Zierden, Sohn des Festivalmachers Dr. Josef Zierden, übernimmt ab sofort die Organisation des Eifel Literatur Festivals. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Hat Gund zur Freude:  Dr. Johannes Zierden, Sohn des Festivalmachers Dr. Josef Zierden, zählt bereits mehr als 2000 verkaufte Tickets in nur zwei Wochen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Eifel – Nicht einmal vierzehn Tage nach dem Vorverkaufsstart am 3. November hat das Eifel-Literatur-Festival (ELF) schon mehr als 2000 Tickets verkauft. Vorverkaufs-Spitzenreiter sind ZDF-Anchorman Christian Sievers und Elke Heidenreich mit rund 600 verkauften Tickets.

Die Veranstaltung mit Navid Kermani ist seit dem 9. November ausverkauft. Tickets gibt es über www.eifel-literatur-festival, in mehr als 700 Vorverkaufsstellen von Ticket Regional oder telefonisch bei Ticket Regional Trier unter 06. 51/ 97 90 777.

Das Programm finden Sie hier.

ELF 2024: Dr. Zierden übergibt an Dr. Zierden

Eifel Literatur Festival geht ins 30. Jahr – Neustart mit kleinerem aber weiterhin hochwertigem Programm – Staatssekretär Hardeck nannte das ELF „das bedeutendste Literaturfestival von Rheinland-Pfalz“

Das Eifel Literatur Festival kann auf zahlreiche Unterstützer und Unterstützerinnen zählen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Eifel Literatur Festival kann auf zahlreiche Unterstützer und Unterstützerinnen zählen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Prüm – „Hier ist mehr Medienpräsenz als bei der Unterzeichnung des Schengener Abkommens“, brachte es Kultur-Staatssekretär Prof. Dr. Jürgen Hardeck auf den Punkt. Und in der Tat knubbelte es sich wieder einmal im Alten Prümer Rathaus vis-à-vis der Basilika, als jetzt zum 16. Mal das Programm des Eifel Literatur Festivals (ELF) vorgestellt wurde. Ein Festival im Zeichen von Umbruch und Neuanfang soll es werden. Den größten Umbruch gibt es dabei auf der Organisationsebene. Doch genau betrachtet handelt es sich dabei eher um einen interfamiliären Regierungswechsel. Denn der Initiator und Gründungsorganisator des ELF, Dr. Josef Zierden, reichte den Staffelstab weiter an seinen Sohn Dr. Johannes Zierden, wird aber selbstverständlich noch im Hintergrund dem Festival mit seinem Fachwissen zur Verfügung stehen. ELF 2024: Dr. Zierden übergibt an Dr. Zierden weiterlesen