Schlagwort-Archive: Nadine Greuel

„Wer argumentieren kann, muss nicht zuschlagen“

32 Lesementoren kümmern sich in der Stadt Euskirchen jeweils exklusiv um ein einzelnes Kind, um Lesekompetenz der Schüler zu stärken – Kreissparkasse Euskirchen unterstützt das Projekt nicht nur von Anbeginn finanziell, sondern stellt auch acht Mitarbeiter während der Arbeitszeit für die Aktion frei

Die Lesementoren wollen die Lesekompetenzen ihres jeweiligen Schützlings verbessern. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Lesementoren wollen die Lesekompetenzen ihres jeweiligen Schützlings verbessern. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Lesen ist eine grundlegende Fähigkeit. Wer diese nicht beherrscht, wird auch etwa an Textaufgaben in Mathematik scheitern und insgesamt an einer guten Schullaufbahn gehindert“, sagte Anna Franzmann am vergangenen Dienstagnachmittag in der Stadtbibliothek Euskirchen. Dort berichtete sie der Presse zusammen mit Dr. Maria-Regina Neft, Vorsitzende des Fördervereins der Bibliothek, über ein besonderes Programm zur Leseförderung, nämlich „Mentor Euskirchen – Die Leselernhelfer“. „Wer argumentieren kann, muss nicht zuschlagen“ weiterlesen

Ältestes KNAX-Heft auf Euskirchener Dachboden gefunden

Titel des Comics, der seit 1991 auf dem Speicher von Hannelore Heinzen die Zeit verschlafen hatte, lautet passenderweise „Völlig verschnarcht“

Nadine Greuel (links) und Udo Becker (rechts) übergaben an Hannelore Heinzen einen Scheck in Höhe von 200 Euro für das älteste KNAX-Heft, das im Kreis Euskirchen gefunden wurde. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Nadine Greuel (links) und Udo Becker (rechts) übergaben an Hannelore Heinzen einen Scheck in Höhe von 200 Euro für das älteste KNAX-Heft, das im Kreis Euskirchen gefunden wurde. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Die Sparkassen-Comic-Serie rund um Didi und Dodo und ihrem treuen Vierbeiner Nero war offensichtlich zum Wegwerfen schon seit jeher zu schade. Noch heute werden die knapp 240 Hefte im Internet unter den zahlreichen Fans hoch gehandelt. Dabei gibt es sie bei der Sparkasse seit vier Dekaden völlig kostenlos. Der 40. Geburtstag der lustigen Auswanderertruppe, die auf der Insel KNAX ein neues Zuhause suchte, war kürzlich Anlass für die Kreissparkasse Euskirchen, das älteste KNAX-Heft im Geschäftsgebiet zu suchen. Dank der Mithilfe durch die Medien erfuhr auch Hannelore Heinzen aus Euskirchen von der Aktion und erinnerte sich sogleich, dass sie erst kürzlich bei Aufräumarbeiten ein solches Heft auf dem Dachboden ihres Hauses gefunden hatte, kramte es hervor und brachte es zur Kreissparkasse. Ältestes KNAX-Heft auf Euskirchener Dachboden gefunden weiterlesen

KNAXianer feiern 40. Geburtstag

Seit vier Dekaden und in knapp 240 Heften haben die Bewohner von KNAX nun schon gegen die nichtsnutzigen Bewohner von Burg Fetzenstein gekämpft – Kreissparkasse Euskirchen sucht das älteste KNAX-Heft im Kreis – Kennenlerntag am Veybach-Center

Kinder, die noch nie etwas von Didi und Dodo, Backbert und Steuerbert oder Herrn Gantenkiel gehört haben, können sich schon bald bei KNAX-Projektleiterin Nadine Greuel vor dem KSK-Beratungscenter Veybach über die illustren Inselbewohner informieren. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Kinder, die noch nie etwas von Didi und Dodo, Backbert und Steuerbert oder Herrn Gantenkiel gehört haben, können sich schon bald bei KNAX-Projektleiterin Nadine Greuel vor dem KSK-Beratungscenter Veybach über die illustren Inselbewohner informieren. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Die Kreissparkasse Euskirchen sucht das älteste KNAX-Heft, das sich noch im Kreis befindet. Grund dafür ist der runde Geburtstag der Sparkassen-Comic-Serie. Vor 40 Jahren tauchte zum ersten Mal die Insel KNAX mit dem gleichnamigen Dorf und der Burg Fetzenstein am Horizont der Comicliteratur auf. Knapp 240 Hefte sind seither erschienen. Wer erinnert sich nicht noch an die lustige Auswanderertruppe, die auf der Insel KNAX ein neues Zuhause suchte? An die beiden abenteuerlustigen Kinder Didi und Dodo mit ihrem treuen Vierbeiner Nero? Oder an die Waldfrau Feelicia, an Kiki das flinke Eichhörnchen, den Wildhüter Walter Wildfang und natürlich an den Mann mit der großen Nase, Herrn Gantenkiel, der zuverlässig das Geld der KNAXianer in der Sparkasse verwaltet? KNAXianer feiern 40. Geburtstag weiterlesen

Mit Kleingeld Großes bewegen

Die Kreissparkasse Euskirchen startet mit dem Spendenprogramm „GiroCents“ – Jeder Kunde kann mitmachen und ab sofort mit kleinem finanziellen Aufwand soziale und kulturelle Projekte in der Region unterstützen – KSK-Vorstandsvorsitzender Becker: „Wir sind sehr stolz auf dieses innovative und vor allem transparente Spendenprogramm“

Wie man dank GiroCents auch mit kleinen Summen Gutes bewirken kann, das erklärten jetzt KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker und Projektleiterin Nadine Greuel. Bild: KSK
Wie man dank GiroCents auch mit kleinen Summen Gutes bewirken kann, das erklärten jetzt KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker und Projektleiterin Nadine Greuel. Bild: KSK

Kreis Euskirchen – Viele Menschen würden sich gerne mehr an sozialen Projekten in ihrer Region beteiligen, ohne sich gleich für länger an einen bestimmten Verein oder eine Institution zu binden. Gleichzeitig scheuen viele vor größeren monatlichen Belastungen zurück. Dass bürgerschaftliches Engagement sich aber auch mit kleinen Summen realisieren lässt, vorausgesetzt, es existiert dazu die nötige Infrastruktur, möchte die Kreissparkasse Euskirchen mit einem völlig neuen Projekt beweisen. Mit der Einführung von GiroCents ab dem 1. Juni kann fortan jeder Sparkassenkunde mit geringem Aufwand soziales und kulturelles Engagement betreiben. Mit Kleingeld Großes bewegen weiterlesen