Schlagwort-Archive: Narzissen

Aufenthaltsverbot auf den Narzissenwiesen

Update: Auch die Stadt Monschau schließt ab sofort alle Zugänge, Zufahrtswege und Parkplätze zu den Narzissenwiesen im Perlenbach- und Fuhrtsbachtal – In Hellenthal und Büllingen sind Zugänge und Parkplätze ab sofort gesperrt – Ordnungsamt kontrolliert und verhängt Bußgelder

So schön Narzissen auch sind: Wegen uneinsichtiger Besucher sind die Narzissenwiesen im deutsch-belgischen Grenzgebiet gesperrt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
So schön Narzissen auch sind: Wegen uneinsichtiger Besucher sind die Narzissenwiesen im deutsch-belgischen Grenzgebiet gesperrt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Hellenthal/Büllingen – Viele Personen gerade auch aus den Ballungsgebieten zieht es aufgrund der von der Landesregierung verhängten Kontaktsperre zur Eindämmung des Coronavirus zum Wandern in die Eifel. „Da sich dann auf verschiedenen ausgewiesen Wanderwegen einzelne Wanderer zu Wandergruppen zusammenschließen, wird die Gemeinde Hellenthal ab sofort den Parkplatz Hollerather Knie in Hellenthal-Hollerath sowie die entsprechenden Zufahrtswege zur Narzissenwiese sperren und darüber hinaus ein Aufenthaltsverbot auf den Narzissenwiesen verhängen“, heißt es jetzt aus dem Rathaus Hellenthal. Auch die Stadt Monschau schließt ab sofort alle Zugänge, Zufahrtswege und Parkplätze zu den Narzissenwiesen im Perlenbach- und Fuhrtsbachtal. Aufenthaltsverbot auf den Narzissenwiesen weiterlesen

Wilde Narzissenblüte früh wie nie

Naturpark Nordeifel bietet zahlreiche geführte Wanderungen an  

Die Narzissenblüte startet in diesem Jahr früher als je zuvor. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Narzissenblüte startet in diesem Jahr früher als je zuvor. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Eifel – Alljährlich spielt sich in den Naturschutzgebieten „Perlenbachtal“ bei Monschau-Höfen und „Oberes Oleftal“ bei Hellenthal-Hollerath ein faszinierendes Naturschauspiel ab. Millionen der hier wildwachsenden Gelben Narzisse (Narcissus pseudo-narcissus) verwandeln die Talwiesen während der Vollblüte in einzigartige gelbe Blütenteppiche. Ihr ursprüngliches Verbreitungsgebiet hat die Gelbe Wildnarzisse im westlichen Mitteleuropa, vor allem in atlantisch geprägten Landschaftsräumen. Wilde Narzissenblüte früh wie nie weiterlesen

Wildnarzissen blühen rund zwei Wochen früher

 Laut Team des Naturparks Nordeifel sollen die ersten gelben Blütenköpfe bald an Südhängen zu sehen sein

 Die Narzissenblüte lockt zahlreiche Naturliebhaber an. Foto: Naturpark Nordeifel Hohes Venn
Die Narzissenblüte lockt zahlreiche Naturliebhaber an. Foto: Naturpark Nordeifel Hohes Venn

Eifel – Die gelbe Blütenpracht der wilden Narzissen in den deutsch-belgischen Tälern des Naturparks Nordeifel ziehen alljährlich zahlreiche Besucher in ihren Bann. Wie das Team des Naturparks Nordeifel mitteilt, sollen die ersten gelben Blütenköpfe bald an den Südhängen zu sehen sein. Dabei war es im vergangenen Jahr genau umgekehrt: Aufgrund der langen Winterwitterung gab es eine sehr späte Blüte. Wildnarzissen blühen rund zwei Wochen früher weiterlesen