Schlagwort-Archive: Nationalparkforstamt Eifel

Ministerin Schulze Föcking unterstützt Realisierung von Nationalparkforstamt und Jugendwaldheim

Beide Einrichtungen sollen nach den Plänen des Umweltministeriums in Neubauten untergebracht werden

Guido Senkel (v.l.) Leiter Jugendwaldheim Urft, Manfred Poth, Aufsichtsratsvorsitzender SEV, Franz Meiers, Mitglied AR SEV, Klaus Voussem, Mitglied des Landtages NRW, Dr. Michael Röös, Leiter Nationalparkforstamt Eifel, Umweltministerin Schulze Föcking, Thomas Wälter, Landesbetrieb Wald und Holz, Dr. Ralf Nolten, Mitglied des Landtages NRW, Udo Meister, Bürgermeister Stadt Schleiden, Thomas Fischer-Reinbach, Geschäftsführer SEV, Thomas Wondra, Fachgebietsleiter Vermarktung Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Rainer Seelig, Mitglied AR SEV, MULNV, Dr. Kerstin Oerter, Leiterin Nationalpark-Zentrum und Hubert Kaiser, Mitglied Lenkungsgruppe SEV, MULNV beim Besuch in Vogelsang. Bild: Roman Hövel/Vogelsang IP
Guido Senkel (v.l.) Leiter Jugendwaldheim Urft, Manfred Poth, Aufsichtsratsvorsitzender SEV, Franz Meiers, Mitglied AR SEV, Klaus Voussem, Mitglied des Landtages NRW, Dr. Michael Röös, Leiter Nationalparkforstamt Eifel, Umweltministerin Schulze Föcking, Thomas Wälter, Landesbetrieb Wald und Holz, Dr. Ralf Nolten, Mitglied des Landtages NRW, Udo Meister, Bürgermeister Stadt Schleiden, Thomas Fischer-Reinbach, Geschäftsführer SEV, Thomas Wondra, Fachgebietsleiter Vermarktung Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Rainer Seelig, Mitglied AR SEV, MULNV, Dr. Kerstin Oerter, Leiterin Nationalpark-Zentrum und Hubert Kaiser, Mitglied Lenkungsgruppe SEV, MULNV beim Besuch in Vogelsang. Bild: Roman Hövel/Vogelsang IP

Schleiden-Vogelsang – NRW-Umweltministerin Christina Schulze Föcking hat sich heute über den Entwicklungsstand zur Ansiedlung von Nationalparkfortsamt und Jugendwaldheim bei einem Arbeitsbesuch in Vogelsang IP informiert. Nachdem das Nationalpark-Zentrum Eifel mit der Ausstellung Wildnis(t)räume seit einem Jahr erfolgreich in Betrieb ist, will sich die Ministerin für die Umsetzung dieser beiden Nationalparkeinrichtungen stark machen: „Das Land beabsichtigt den Erwerb von rund 50 Hektar Wald- und Offenlandflächen für die Umweltbildung auf Vogelsang.“ Ministerin Schulze Föcking unterstützt Realisierung von Nationalparkforstamt und Jugendwaldheim weiterlesen

Umfrage: Eifel-Ranger erhielten die besten Noten

99 Prozent der Befragten finden darüber hinaus die Existenz des Nationalparks Eifel wichtig oder sehr wichtig

Nach einer aktuellen Umfrage aus dem Jahr 2012 schätzen die Teilnehmenden von Rangertouren nach wie vor die Kompetenz und Freundlichkeit der Ranger.  Bild: Nationalparkverwaltung Eifel
Nach einer aktuellen Umfrage aus dem Jahr 2012 schätzen die Teilnehmenden von Rangertouren nach wie vor die Kompetenz und Freundlichkeit der Ranger. Bild: Nationalparkverwaltung Eifel

Schleiden-Gemünd – Die Ranger der Nationalparkwacht erhalten für ihre fachliche und soziale Kompetenz nur die besten Noten. Dies ergab eine Besucherbefragung zu den Rangertouren im Nationalpark Eifel aus dem vergangenen Jahr. Die Ergebnisse wurden am Montag im Nationalpark-Tor in Schleiden-Gemünd präsentiert. Umfrage: Eifel-Ranger erhielten die besten Noten weiterlesen

Ranger präsentieren Nationalpark-Region auf ITB

Der Nationalpark Eifel präsentiert sich und die Nationalpark-Region auf der Internationalen Tourismusbörse (ITB) in Berlin.

Wurzeln, Holzschweine, Plakate und Ausstellungstafeln. Ranger Dieter Stollenwerk (links) und Thomas Kroll packen für die ITB. BIld: Nationalparkverwaltung Eifel
Wurzeln, Holzschweine, Plakate und Ausstellungstafeln. Ranger Dieter Stollenwerk (links) und Thomas Kroll packen für die ITB. BIld: Nationalparkverwaltung Eifel

Schleiden-Gemünd/Berlin – „Nachhaltige Abenteuerreisen sind nach wie vor im Trend. Das Nationalparkforstamt Eifel im Landesbetrieb Wald und Holz, hält mit und rührt neben den ganz Großen der Branche in der Halle für Adventure und Responsible Tourism (4.1) an Stand 261 die Werbetrommel“, berichtet Annette Simantke, Pressesprecherin vom Nationalparkforstamt Eifel. Ranger präsentieren Nationalpark-Region auf ITB weiterlesen

Barrierefreies Naturerleben auf einen Blick

Fein geschotterte Wege von 4,7 Kilometer Länge und maximal sechs Prozent Neigung (als Rundweg mit max. 8 Prozent) führen durch den barrierefreien Naturerlebnisraum Wilder Kermeter im Nationalpark Eifel. Bild: U. Giesen
Fein geschotterte Wege von 4,7 Kilometer Länge und maximal sechs Prozent Neigung (als Rundweg mit max. 8 Prozent) führen durch den barrierefreien Naturerlebnisraum Wilder Kermeter im Nationalpark Eifel. Bild: U. Giesen

Pünktlich zur Tourismusmesse ITB in Berlin bringen der Naturpark Nordeifel und die Nationalparkverwaltung Eifel gemeinsam ein Faltblatt mit barrierefreien Angeboten in der Nationalparkregion heraus

Schleiden-Gemünd  – Neben den Informationen zu barrierefreien Ausstellungen in den Nationalpark-Toren, Rangertouren in Gebärdensprache und weiteren attraktiven Wandervorschlägen in insgesamt acht Natura 2000-Gebieten, erfährt der Leser auch gleich, wo er speisen oder übernachten kann. Die Verwaltungen der beiden Großschutzgebiete haben in den Jahren 2009 und 2011 in Kooperation mit der Nationalen Koordinationsstelle für Tourismus (NatKo) insgesamt 14 der inzwischen 51 Nationalpark-Gastgeber barrierefrei qualifiziert. Barrierefreies Naturerleben auf einen Blick weiterlesen

Geologische Wanderung durch den Nationalpark Eifel

Beim Tag des Geotops wird die spannende Geschichte der Gesteine im Nationalpark Eifel erläutert. Bild: Nationalparkverwaltung
Beim Tag des Geotops wird die spannende Geschichte der Gesteine im Nationalpark Eifel erläutert. Bild: Nationalparkforstamt

Schleiden-Gemünd –  Anhand eindrucksvoller Felsformationen 400 Millionen Jahre alter Gesteine ist im tief eingeschnittenen Tal der Rur die Dynamik der Erde zu erleben, damals und heute. Am Sonntag, 16. September, – dem bundesweiten „Tag des Geotops“ – bieten ein Ranger der Nationalparkverwaltung und ein Experte vom Geologischen Dienst NRW (www.gd.nrw.de) ab 10.30 Uhr eine Entdeckungstour in den Nationalpark an. Geologische Wanderung durch den Nationalpark Eifel weiterlesen

Kreuzkröte bekommt ein paar neue Tümpel

Früher lebte sie in den Bodensenken und Fahrrinnen, die die Panzer auf dem Truppenübungsplatz hinterließen – HIT Umwelt- und Naturschutzstiftung sowie Stiftung Nationalpark Eifel geben der Amphibie jetzt neuen Lebensraum

Ohne menschliche Unterstützung verliert die Kreuzkröte auf der Dreiborner Hochfläche immer mehr Lebensräume. Bild: T. Hahn
Ohne menschliche Unterstützung verliert die Kreuzkröte auf der Dreiborner Hochfläche immer mehr Lebensräume. Bild: T. Hahn

Schleiden-Gemünd – „Bufo calamita“, die in Nordrhein-Westfalen seltene Kreuzkröte, benötigt aktive Unterstützung. Sie findet immer weniger geeignete Tümpel im Nationalparkgebiet, um sich fortzupflanzen. Die Nationalparkverwaltung will ihr nun helfen: Biologen und Forscher suchten in der Managementzone der Offenlandschaft geeignete Stellen, um dort Kleingewässer anlegen zu lassen. Vor Ort informieren Text- und Bildertafeln über die Maßnahme für den Artenschutz im Nationalpark. Kreuzkröte bekommt ein paar neue Tümpel weiterlesen

Wöchentlich acht kostenlose Rangerführungen

Nationalparkforstamt Eifel präsentiert den neuen Veranstaltungskalender für 2012 – Freizeitplanung fürs neue Jahr kann beginnen

Auch zwischen den Feiertagen und an Silvester und Neujahr finden wie gewohnt alle regulären Ranger-Touren statt. Bild:  Nationalparkverwaltung
Auch zwischen den Feiertagen und an Silvester und Neujahr finden wie gewohnt alle regulären Ranger-Touren statt. Bild: Nationalparkverwaltung

Schleiden-Gemünd – 664 Naturerlebnis- und Umweltbildungsangebote enthält der Veranstaltungskalender 2012 für den Nationalpark Eifel. Der druckfrische Kalender bietet während des ganzen Jahres wöchentlich mindestens acht kostenfreie Rangerführungen mit unterschiedlicher Länge und Dauer an, für die keine Anmeldung nötig ist. Für Kinder und Jugendliche gibt es spezielle Programme wie Familientage, mehrtägige Wildnis-Camps oder geführte Touren mit Junior-Rangern. Wöchentlich acht kostenlose Rangerführungen weiterlesen