Schlagwort-Archive: Theaterfreunde Schleidener Tal

Taxifahrer wird in idealen Schwiegersohn verwandelt

Die Zeit drängt: Aus Taxifahrer Fuss (v.r.), von dem Lydia ein Kind erwartet, muss Bankpräsident Norrison, dem Lydia von einem amerikanischen Geschäftsfreuind anvertraut wurde, in Windeseile einen vorzeigbaren Schwiegersohn machen. Denn Lydias Eltern sind im Anmarsch. Bild: Kerstin
Die Zeit drängt: Aus Taxifahrer Fuss (v.r.), von dem Lydia ein Kind erwartet, muss Bankpräsident Norrison, dem Lydia von einem amerikanischen Geschäftsfreuind anvertraut wurde, in Windeseile einen vorzeigbaren Schwiegersohn machen. Der Grund: Lydias Eltern sind im Anmarsch. Bild: Kerstin Brandt

Gemünd – Die Theaterfreunde Schleidener Tal laden für Sonntag, 3. November, 20 Uhr, in den Großen Kursaal Gemünd ein. Dort findet ein Gastspiel des Grenzlandtheaters Aachen mit der Komödie „Eins, zwei, drei“ von Franz Mollnar statt. Bankpräsident Norrison (Matthias Manz) sieht sich vor eine schwierige Aufgabe gestellt: Lydia (Johanna Steinhauser), die ihm anvertraute Tochter eines amerikanischen Geschäftsfreundes, gesteht ihm, dass sie heimlich den Taxifahrer Fuss (Martin Krah) geheiratet hat und ein Kind von ihm erwartet, ihre nichtsahnenden Eltern aber in einer Stunde am Bahnhof eintreffen werden. Taxifahrer wird in idealen Schwiegersohn verwandelt weiterlesen

Theaterfreunde Schleidener Tal starten in neue Saison

Das erste Gastspiel ist kostenlos – Komödien, Musicals und Schwänke

Die junge Studentin Constance (Sarah Härtling) ignoriert die misanthropische Art des Monsieur Henri (Berthold Schirm). Bild: Kerstin Brandt
Die junge Studentin Constance (Sarah Härtling) ignoriert die misanthropische Art des Monsieur Henri (Berthold Schirm). Bild: Kerstin Brandt

Schleiden – Die Theaterfreunde erwartet in der kommenden Saison wieder ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm. Gestartet wird am Donnerstag, 26. September, 20 Uhr im Großen Kursaal Gemünd mit der Komödie „Die Studentin und Monsieur Henri“ von Ivan Calbérac, aufgeführt vom Grenzlandtheater Aachen. Auch in dieser Saison gilt wieder: Das erste Gastspiel der Saison ist kostenlos für die Besucher. Theaterfreunde Schleidener Tal starten in neue Saison weiterlesen

Erinnerung an 4000 gemeinsame Tage verloren

Grenzlandtheater Aachen gastiert mit Stück von Peter Quilter im Großen Kursaal Gemünd

Mutter Carol sieht es als Zeichen des Himmels, dass sich ihr Sohn nicht an die vergangenen 4000 Tage seines Lebens mit Paul erinnern kann. Bild: Kerstin Brandt
Mutter Carol sieht es als Zeichen des Himmels, dass sich ihr Sohn nicht an die vergangenen 4000 Tage seines Lebens mit Paul erinnern kann. Bild: Kerstin Brandt

Schleiden – Seit drei Wochen liegt Michael (Patrick Kramer) wegen eines Blutgerinnsels im Koma. An seinem Krankenbett wachen Tag und Nacht seine verbitterte Mutter Carol (Maria Ammann) und sein Lebenspartner Paul (Thomas Ziesch). Beide vereint zwar die Sorge um Michaels Gesundheit, aber nicht weniger auch ihre abgrundtiefe gegenseitige Abneigung. Als Michael schließlich erwacht, stellt sich heraus, dass elf Jahre seiner Erinnerung verloren sind. Es sind die Jahre, die er mit Paul zusammengelebt hat – 4000 Tage. Paul versucht nun mit allen Mitteln, Michael an die gemeinsame Zeit zu erinnern, während Carol dies als Zeichen des Himmels für ihren Sohn sieht, einen „normalen“ Neustart seines Lebens zu machen. Erbittert kämpfen beide um diese verlorene Zeit. Erinnerung an 4000 gemeinsame Tage verloren weiterlesen

„It’s just a jump to the left …“

„Rocky Horror Show“ kommt ins Kurhaus Gemünd

Das neue Jahr startet bei den Theaterfreunden Schleidener Tal mit der "Rocky Horror Show". Bild: Kerstin Brandt
Das neue Jahr startet bei den Theaterfreunden Schleidener Tal mit der „Rocky Horror Show“. Bild: Kerstin Brandt

Schleiden – Wer kennt die Geschichte nicht: Brad und Janet, frisch verlobt und glücklich verliebt, bleiben durch eine Autopanne auf einer einsamen Landstraße liegen. In einem nahe gelegenen Schloss bitten sie den kauzigen Diener, telefonieren zu dürfen. Sie ahnen noch nicht, dass sie in dieser Nacht Zeugen einer wundersamen Schöpfung werden: Rocky erblickt das Licht der Welt. Dieser vom Schlossherren Frank’n‘Furter kreierte Adonis wurde geschaffen, um seinem Meister in jeder Hinsicht zu dienen. Doch Rocky interessiert sich lieber für Janet − die Situation gerät außer Kontrolle … „It’s just a jump to the left …“ weiterlesen

„Revanche“ im Kursaal Gemünd

Theaterfreunde Schleidener Tal veranstalten Gastspiel des Grenzlandtheaters Aachen mit einem Krimi von Anthony Shaffer

Einen mörderischen Machtkampf bringt das Grenzlandtheater Aachen mit „Revanche“ auf die Bühne. Foto: Veranstalter
Einen mörderischen Machtkampf bringt das Grenzlandtheater Aachen mit „Revanche“ auf die Bühne. Foto: Veranstalter

Schleiden-Gemünd – Den Krimi „Revanche“ aus der Feder von Anthony Shaffer will das Grenzlandtheater Aachen am Mittwoch, 5. Dezember, ab 20 Uhr im Großen Kursaal Gemünd, Kurhausstraße 5 in 53937 Schleiden, aufführen. Die Eintrittskarten für die Veranstaltung der Theaterfreunde Schleidener Tal liegen zwischen 17 und 23 Euro und sind im Vorverkauf im Gemünder Parkrestaurant, Telefon 0 24 44-27 76, erhältlich. Geschlossene Schulklassen und Jugendgruppen erhalten besondere Ermäßigungen. „Revanche“ im Kursaal Gemünd weiterlesen

Vom Schwank in Eifeler Mundart bis zum weltbekannten Musical

Theaterfreunde Schleidener Tal eröffnen neue Saison

Auch die "Weibsbilder " werden in der kommenden Saison erwartet. Bild: Contrastwerkstatt
Auch die „Weibsbilder “ werden in der kommenden Saison erwartet. Bild: Contrastwerkstatt

Schleiden-Gemünd – Eine bunte Mischung aus der Welt des Theaters bietet das einzige Abonnementtheater im Kreis Euskirchen in den nächsten Monaten an. Die Besucher können sich auf fünf Gastspiele des Grenzlandtheaters Aachen mit Komödie, Krimi, Schauspiel und als Highlight dem weltbekannten Musical „The Rocky Horror Show“ freuen. Die „Weibsbilder“ und die beiden Theatergruppen aus der Region, das „Glühwürmchen-Theater Keldenich“ und als Premiere der Theaterverein „Einigkeit“ Rinnen sollen die Lachmuskeln besonders strapazieren. Vom Schwank in Eifeler Mundart bis zum weltbekannten Musical weiterlesen

Rendezvous mit der „Winterrose“

Die "Winterrose" (Verena Wengler) beobachtet ihre Rendevouzpartner von einer Parkbank aus. Der Rentner Anton fühlt sich von ihr beim Lesen gestört. Bild: Kerstin Brandt
Die „Winterrose“ (Verena Wengler) beobachtet ihre Rendevouzpartner von einer Parkbank aus. Der Rentner Anton (René Toussaint) fühlt sich von ihr beim Lesen gestört. Bild: Kerstin Brandt

Gemünd – Elisabeth verabredet sich jeden Mittwoch unter dem Pseudonym „Winterrose“ mit Männern, die sie über Zeitungsannoncen kontaktiert. Von einer Parkbank aus beobachtet sie die hoffnungsvollen Kandidaten, die zum Treffpunkt im gegenüberliegenden Café erscheinen. Leider fühlt sich der eigenbrötlerische Rentner Anton, der sich just diese Bank zum Lesen auserkoren hat, durch Elisabeths aufgeregte Erzählungen vor und nach ihren Rendezvous sehr gestört. Und nicht genug – zu den beiden gesellt sich ein Gärtner, der mit seinen trockenen Kommentaren und Lebensweisheiten ordentlich die Blätter aufwirbelt … Rendezvous mit der „Winterrose“ weiterlesen

Theaterstück mit Fechtchoreografie

Theaterfreunde Schleiden präsentieren „Cyrano de Bergerac“ von Edmont Rostant im Kursaal Gemünd

Das Grenzlandtheater Aachen zeigt in Gemünd "Cyrano de Bergerac"Bild: Kerstin Brandt
Das Grenzlandtheater Aachen zeigt in Gemünd „Cyrano de Bergerac“Bild: Kerstin Brandt

Gemünd – „Denn beim letzten Verse stech ich“, diesen Vers kennt wahrscheinlich jeder, der einmal die Verfilmung des Schauspiels „Cyrano de Bergerac“ mit Gérad Depardieu gesehen hat. Jetzt kann man das Theaterstück von Edmond Rostant in Gemünd erleben. Am Donnerstag, 3. Mai, 20 Uhr, freuen sich die Theaterfreunde Schleidener Tal im Großen Kursaal Gemünd auf das Gastspiel des Grenzlandtheaters Aachen. Theaterstück mit Fechtchoreografie weiterlesen

Neue Theaterspielzeit in Gemünd

Theaterfreunde Schleidener Tal bieten abwechslungsreiche Unterhaltung im Kurhaus

Mit dem Gastspiel „Der talentierte Mr. Ripley“ startet die neue Saison. Foto: Kerstin Brandt
Mit dem Gastspiel „Der talentierte Mr. Ripley“ startet die neue Saison. Foto: Kerstin Brandt

Schleiden-Gemünd – Die Theaterfreunde Schleidener Tal beginnen die neue Theaterspielzeit  2017/2018 am Mittwoch, 4. Oktober, mit dem Gastspiel „Der talentierte Mr. Ripley“ nach dem Roman von Patricia Highsmith, aufgeführt vom Grenzlandtheater Aachen. Alle Gastspiele werden um 20 Uhr im Kurhaus Gemünd aufgeführt. Die Bürgerstiftung Schleiden als Kooperationspartner der Theaterfreunde Schleidener Tal  sponsert dieses erste Gastspiel der Saison, so dass es Karten kostenlos im Parkrestaurant Gemünd, Telefon 0 24 44-27 76, gibt. Es werden nur die verfügbaren Einzelkarten kostenlos verteilt, Abonnement-Inhaber behalten ihre Plätze. Neue Theaterspielzeit in Gemünd weiterlesen

Theaterfreunde Schleidener Tal starten in neue Saison

Schauspiele, Komödien, ein Musical und vieles mehr im Angebot

Mit dem Schauspiel "Der Gott des Gemetzels" sraten die Theatfreunde Schleidener Tal in die neue Spielzeit. Bild: Kerstin Brandt
Mit dem Schauspiel „Der Gott des Gemetzels“ starten die Theatfreunde Schleidener Tal in die neue Spielzeit. Bild: Kerstin Brandt

Schleiden – Die neue Theatersaison startet am Freitag, 23. September,  20 Uhr, im Kurhaus Gemünd mit dem Schauspiel „Gott des Gemetzels“ von Yasmina Reza, aufgeführt vom Grenzlandtheater Aachen. Mit diabolischem Humor, erbarmungsloser Treffsicherheit und pointierten Dialogen spießt Yasmina Reza in ihrem Stück die moderne bürgerliche Gesellschaft auf, die hin- und hergerissen ist zwischen aufgeklärtem, vernünftigem Gutmenschentum und allzu menschlichem, egoistischem Konkurrenzkampf. Theaterfreunde Schleidener Tal starten in neue Saison weiterlesen

Ein Stück um Wahrheit und Lüge

Theaterfreunde Schleidener Tal laden zur Komödie „Die Lüge“ von Florian Zeller ein

Das Grenzlandtheater Aachen zeigt "die Lüge" von Florian Zeller. Bild: Kerstin Brandt
Das Grenzlandtheater Aachen zeigt  „Die Lüge“ von Florian Zeller. Bild: Kerstin Brandt

Schleiden-Gemünd – Alice und Paul haben ihre besten Freunde, Laurence und Michel, ein Ehepaar gleichen Alters, zum Abendessen eingeladen. Aber kurz bevor die beiden eintreffen, hat Alice plötzlich keine Lust mehr und versucht Paul zu überreden, das Essen abzusagen. Der Grund: Am Nachmittag hat sie Michel gesehen, wie er eine fremde Frau geküsst hat. Das Problem: Sie weiß nicht, wie sie sich verhalten soll – ihrer Freundin alles sagen, oder den ganzen Abend so tun, als wäre nichts geschehen? Aber in dem Moment, in dem Paul absagen will, stehen die beiden vor der Tür. Ein Stück um Wahrheit und Lüge weiterlesen

Grenzlandtheater Aachen zeigt „Todesfalle“ von Ira Levin

Bei dem Spiel im Spiel verschwinden die Grenzen zwischen Fiktion und Realität. Bild: Kerstin Brandt
Bei dem Spiel im Spiel verschwinden die Grenzen zwischen Fiktion und Realität. Bild: Kerstin Brandt

Schleiden – Die Theaterfreunde Schleidener Tal laden für Donnerstag, 17. März, 20 Uhr zu einer Kriminszenierung in den Großen Kursaal Gemünd ein. Erwartet wird dann das Grenzlandtheater Aachen mit dem Krimi von Ira Levin „Todesfalle“. Grenzlandtheater Aachen zeigt „Todesfalle“ von Ira Levin weiterlesen