Archiv der Kategorie: Natur

Ungewöhnliche Führung durch die Kakushöhle

Einen ganzheitlichen Blick auf die Kakushöhle vermittelt Referentin Dr. Anne Katharina Zschocke. Bild: NABU
Einen ganzheitlichen Blick auf die Kakushöhle vermittelt Referentin Dr. Anne Katharina Zschocke. Bild: NABU

Mechernich-Dreimühlen – Der NABU-Kreisverband Euskirchen lädt für Sonntag, 29. April, 15 Uhr, zu einer öffentlichen Führung durch die Kakushöhle bei Dreimühlen ein. Referentin Dr. Anne Katharina Zschocke, eine der profundesten Kennerinnen der Höhle und deren Tierwelt, informiert an diesem Nachmittag über die Entstehung, Geschichte und Sagenwelt des Felsmassivs bei Mechernich-Dreimühlen. Ungewöhnliche Führung durch die Kakushöhle weiterlesen

Ich wollt ich wär (k)ein Huhn

Schulen aus dem Kreis Euskirchen haben sich intensiv mit der Bedeutung von Hühnern beschäftigt – Ausstellung läuft unter dem Titel „Das Gelbe vom Ei“

Im LVR-Freilichtmuseum Kommern ist noch gut Huhnsein: Hier darf das Federvieh noch frei herumlaufen. Bild: J.Gregori/LVR
Im LVR-Freilichtmuseum Kommern ist noch gut Huhnsein: Hier darf das Federvieh noch frei herumlaufen. Bild: J.Gregori/LVR

Mechernich-Kommern/Kreis Euskirchen – Die ganze Vielfalt der Nutztiere, die früher das Bild eines Dorfes prägten, ist heute wahrscheinlich nur noch in einem Museum zu sehen. So wie die Hühner, die im LVR-Freilichtmuseum Kommern durch Höfe und über die Wege der Baugruppen „Eifel“ und „Westerwald“ laufen. Ich wollt ich wär (k)ein Huhn weiterlesen

Touristische Neuigkeiten aus der Nordeifel

Zur Weiterentwicklung der Nordeifel als attraktive Region für Aktivreisende sind im Jahr 2012 zahlreiche Maßnahmen im Bereich touristische Infrastruktur bzw. Produktentwicklung und Vermarktung geplant

Patrick Schmidder, Landrat Günter Rosenke, Iris Poth und Vera Secker (v.l.n.r.) bei der Vorstellung der neuen NET-Tourismuspläne. Bild: Werner Krebs/Kreispressestelle
Patrick Schmidder, Landrat Günter Rosenke, Iris Poth und Vera Secker (v.l.n.r.) bei der Vorstellung der neuen NET-Tourismuspläne. Bild: Werner Krebs/Kreispressestelle

Kall/Eifel – Im Bereich der touristischen Infrastruktur will das Projekt „eifel.bahn.steig“ einen wichtigen Beitrag bei der Weiterentwicklung der Region leisten. Das Ziel ist es, 26 Bahnhöfe und Bahnhaltestellen als Rad- und Wanderbahnhöfe einzurichten. Als Budget stehen bei einer Laufzeit von 24 Monaten 523.528 Euro zur Verfügung, die zu 80 Prozent vom Land Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union bereitgestellt werden. Die beiden Kreise Euskirchen und Düren übernehmen den Eigenanteil in Höhe von 20 Prozent. Touristische Neuigkeiten aus der Nordeifel weiterlesen

Nach der Schule noch nichts vor?

Freiwilliges Ökologisches Jahr im Nationalpark Eifel – Bewerbungen bis 15. Mai

Für FÖJler Mario Harzheim war das selbständige Kartieren von Amphibien ein Highlight im Nationalpark Eifel. Foto: Nationalparkverwaltung
Für FÖJler Mario Harzheim war das selbständige Kartieren von Amphibien ein Highlight im Nationalpark Eifel. Foto: Nationalparkverwaltung

Schleiden – „Noch keine Ahnung, was ich nach der Schule machen soll“, stellen viele Schulabgänger fest. Wer sich für Natur- und Umweltschutz interessiert, kann sich noch bis zum 15. Mai für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) im Nationalpark Eifel bewerben. Teilnehmen können alle zwischen 16 und 27 Jahren, vor allem aber junge Menschen ohne Schulabschluss und mit Haupt- oder Realschulabschluss. Nach der Schule noch nichts vor? weiterlesen

Gewinnspiel und Fotowettbewerb zum Eifeler Naturpark

Als Hauptgewinne des Gewinnspiels winken zehn Erlebniswochenenden in Naturparken – Gewinner des Fotowettbewerbs dürfen sich über eine Fahrt im Heißluftballon „Mein Naturpark!“ freuen

Eisvogel im Anflug. Bild:VDN/Manuel Schmidt
Eisvogel im Anflug. Bild:VDN/Manuel Schmidt

Eifelland – „Wir wollen mit einem Gewinnspiel und einem Fotowettbewerb auf die vielfältigen Angebote für Erholung und nachhaltigen Tourismus in Deutschlands Naturparken aufmerksam machen“, sagte Jan Lembach, Geschäftsführer des Naturparks Nordeifel, jetzt der Presse. Als Hauptgewinne beim Gewinnspiel sind zehn Erlebniswochenenden in Naturparken angekündigt. Außerdem winken den Gewinnern Gutscheine für Naturpark-Spezialitäten und Buchpreise der Buchreihe „Natur erleben“. Gewinnspiel und Fotowettbewerb zum Eifeler Naturpark weiterlesen

Kommt der Wolf auch zurück in die Eifel?

Im Westerwald wurde jetzt das erste freilaufende Exemplar entdeckt – Auch Nationalpark Eifel ist potenzielles „Wolfserwartungsland“

So sieht er aus: Der erste Wolf, der jetzt im Westerwald fotografiert wurde. Bild: Uli Stadler/NABU
So sieht er aus: Der erste Wolf, der jetzt im Westerwald fotografiert wurde. Bild: Uli Stadler/NABU

Westerwald/Eifel – In der Nähe von Steimel in Rheinland-Pfalz ist jetzt ein wolfsähnliches Tier beobachtet und fotografiert worden. Nach Einschätzung des NABU handelt es sich bei dem abgelichteten Tier tatsächlich um einen Wolf. „Es sind die typischen Fellzeichnungen zu erkennen, wie etwa der weiße Bereich um die Schnauze. Auch die Tatsache, dass das Tier die große Distanz zum Menschen aufrechterhalten hat, spricht für einen Wolf“, so NABU-Präsident Olaf Tschimpke in einer Pressemitteilung. Kommt der Wolf auch zurück in die Eifel? weiterlesen

Im Kaltblut-Tempo über die „Prärie“ der Dreiborner Hochfläche

Saison für Kutschfahrten im Nationalpark Eifel wird vor Ostern eröffnet

Bis in den Oktober hinein kutschiert Horst Steffens seine Gäste jeden ersten und dritten Sonntag. Auf Wunsch können Nationalpark-Waldführer für die Fahrten gebucht werden. Foto: Nationalparkverwaltung
Bis in den Oktober hinein kutschiert Horst Steffens seine Gäste jeden ersten und dritten Sonntag. Auf Wunsch können Nationalpark-Waldführer für die Fahrten gebucht werden. Foto: Nationalparkverwaltung

Schleiden-Gemünd – Im gemächlichen Tempo eines Kaltblüter-Gespanns den Nationalpark genießen kann man noch vor Ostern bis in den Oktober, wie das Nationalparkforstamtes Eifel im Landesbetrieb Wald und Holz NRW mitteilt. Für Ab April jeden ersten und dritten Sonntag im Monat pendelt der Kutscher Horst Steffens zwischen Vogelsang (Adlerhof), Walberhof und der ehemaligen Ortschaft Wollseifen. Im Monat April startet die Kutsche noch am Adlerhof, ab Mai geht die Fahrt dann vom Vogelsang-Kino los. Die Abfahrtzeiten sind jeweils um 11.30 Uhr und 14.15 Uhr.

Die Kutschen verfügen über Rampen und ermöglichen so auch Rollstuhlfahrern mit Begleitpersonen den Zugang. Im Kaltblut-Tempo über die „Prärie“ der Dreiborner Hochfläche weiterlesen

Eindrucksvolle Panoramen: Neue Buchreihe und Service-App zeigen die Schönheiten der Eifel

„Eifel-Blicke“-Wanderbücher zeigen 57 Aussichtspunkte auf insgesamt 13 Wanderungen in der Rureifel, dem Monschauer Land, im Nationalpark Eifel, in der Kalkeifel und in der Hocheifel

Am Eifel-Blick Kalvarienberg in Blankenheim-Alendorf wurden die Eifel-Blicke-Wanderbücher und die -App präsentiert von Maria A. Pfeifer (Autorin), Claus Bachem (Verleger Bachem Verlag), Bürgermeister Rolf Hartmann (Gemeinde Blankenheim), Jan Lembach und Alexander Sobotta vom Naturpark Nordeifel sowie Erich Schell (Gemeinde Blankenheim). Bild: Naturpark Nordeifel
Am Eifel-Blick Kalvarienberg in Blankenheim-Alendorf wurden die Eifel-Blicke-Wanderbücher und die -App präsentiert von Maria A. Pfeifer (Autorin), Claus Bachem (Verleger Bachem Verlag), Bürgermeister Rolf Hartmann (Gemeinde Blankenheim), Jan Lembach und Alexander Sobotta vom Naturpark Nordeifel sowie Erich Schell (Gemeinde Blankenheim) (v.r.). Bild: Naturpark Nordeifel

Eifel – Die Eifel beeindruckt durch weite Hügellandschaften, romantische Seen und Flussläufe, tiefe Maare, Hochmoore, Narzissen- und Orchideenwiesen. Dieses Naturerlebnis wird durch die „Eifel-Blicke“, einem Projekt des Naturparks Nordeifel, neu erlebbar. 57 Aussichtspunkte zeigen die landschaftliche Schönheit der Eifel, die die Besucher der Region nun „von oben“ bewundern können. Heute stellten der Naturpark Nordeifel und der J.P. Bachem Verlag aus Köln eine neue Wanderbuchreihe und eine Service-App vor, die zu den eindrucksvollen Panorma-Blicken führen. Eindrucksvolle Panoramen: Neue Buchreihe und Service-App zeigen die Schönheiten der Eifel weiterlesen

Narzissenblüte in der Eifel steht kurz bevor

AKTUELL: Aufgrund der warmen Witterung beginnen die ersten geführten Naturpark-Wanderungen bereits am 31. März

Schon bald wogt in manchen Eifelträlern wieder das gelbe Meer der Narzissen. Bild: Raimund Knauf/Naturpark Hohes Venn/Eifel
Schon bald wogt in manchen Eifeltälern wieder das gelbe Meer der Narzissen. Bild: Raimund Knauf/Naturpark Hohes Venn-Eifel

Eifel – Was in Japan die Kirschblüte, ist in der Eifel die Narzissenblüte. Viele Millionen wilder Narzissen verwandeln ab April die Talwiesen im Deutsch-Belgischen Naturpark jedes Jahr in ein einzigartiges gelbes Blütenmeer und begeistern Naturfreunde in der Eifel. Der Deutsch-Belgische Naturpark bietet wieder zahlreiche geführte Wanderungen zu diesem Naturschauspiel an. Narzissenblüte in der Eifel steht kurz bevor weiterlesen

350.000 Euro für Mountainbike-Strecken in der Eifel

Die Mountainbiker, wie hier bei der "Tour de Ahrtal 2011", dürfte es freuen: Bald stehen ihnen 400 Kilometer an ausgewiesener Strecke zur Verfügung. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Mountainbiker, wie hier bei der "Tour de Ahrtal 2011", dürfte es freuen: Bald stehen ihnen 400 Kilometer an ausgewiesener Strecke zur Verfügung. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Ein insgesamt 400 Kilometer langes Wegenetz soll in den Kreisen Euskirchen und Düren ausgeschildert werden – Mit weiteren 525.000 Euro werden 26 Bahnhöfe und Haltepunkte in der Nordeifel für Wanderer und Radfahrer optimiert

Eifel – „Crossing Nature“ heißt das 350.000 Euro schwere Projekt, mit dem sich der Kreis Düren im Wettbewerb gegen viele konkurrierende Vorhaben durchgesetzt hat. Zum einen soll in der Nationalparkregion Eifel ein 400 Kilometer langes Wegenetz für Mountainbiker ausgeschildert werden. Rund 160 Kilometer werden es im Kreis Düren sein, 240 Kilometer befinden sich im Kreis Euskirchen, der als Projektpartner fungiert. Dabei sollen sowohl sportlich ambitionierte Pedalritter als auch Naturgenießer angesprochen werden. Darüber hinaus wird ein spezieller Mountainbike-Parcours angelegt, der von Vossenack ins Kalltal hinabführt. 350.000 Euro für Mountainbike-Strecken in der Eifel weiterlesen

Oster-Ferienspaß für Waldkinder

WaldPädagogikZentrum bietet Waldabenteuer im LVR-Freilichtmuseum Kommern an

Abenteuer im Museumswald können Kinder bei der Osterferienaktion im Freilichtmuseum Kommern erleben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Abenteuer im Museumswald können Kinder bei der Osterferienaktion im Freilichtmuseum Kommern erleben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Das WaldPädagogikZentrum Eifel im LVR-Freilichtmuseum Kommern bietet in den Osterferien wieder einen offenen Waldkindergarten an.

Von Montag, 2. April, bis Mittwoch, 4. April, sowie von Dienstag, 10. April, bis Freitag, 13.April, können Kinder jeweils von 9 bis 12 Uhr Abenteuer im Museumswald erleben. Oster-Ferienspaß für Waldkinder weiterlesen