Schlagwort-Archive: LVR-Freilichtmuseum Kommern

Auf historischen Lindenholz-Pferdchen in Erinnerungen schwelgen

Ab Karsamstag präsentiert das LVR-Freilichtmuseum Kommern wieder seinen „Jahrmarkt anno dazumal“

Das Karussell wurde 1925 im thüringischen Neustadt an der Orla gebaut. Foto: LVR-FMK
Das Karussell wurde 1925 im thüringischen Neustadt an der Orla gebaut. Foto: LVR-FMK

Mechernich-Kommern – Umgeben von mehreren hundert Jahre alten Fachwerkhäusern und begleitet von einem Wurfbüdchen, einem Guckkasten-Panoptikum, einer Obstkelterei, einem Waffelstand und allerlei historischen Geschicklichkeitsspielen für Kinder und Erwachsene werden ab Karsamstag, 15. April, im LVR-Freilichtmuseum Kommern Pferdchen aus Lindenholz ihre Bahn ziehen. Sie bilden die „Besatzung“ des Hängekarussells, das  Heinz-Jürgen Eckel aus dem nordhessischen Homburg/Efze von seinem Großvater Georg geerbt hat. Auf historischen Lindenholz-Pferdchen in Erinnerungen schwelgen weiterlesen

Historische Waldarbeiten miterleben

Großveranstaltung „Verrücktes Holz!“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern – Offene Rheinische Holzhauermeisterschaft 

Holzrückepferde im Einsatz kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern erleben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Holzrückepferde im Einsatz kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern erleben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Am Samstag, 25. März, von 11 bis 17 Uhr sowie am Sonntag, 26. März, von 10 bis 16 Uhr zeigt das LVR-Freilichtmuseum Kommern eine Vielfalt früherer und heutiger Techniken der Waldbewirtschaftung und Holzverarbeitung. Im Mittelpunkt der Traditionsveranstaltung „Verrücktes Holz“ stehen Waldarbeiten, bei denen zahlreiche Rückepferde und alte Schlepper zum Einsatz kommen. Aber auch die Holzverarbeitung wird gezeigt. So werden auf einem mobilen Sägegatter und in der historischen Sägemühle des Freilichtmuseums Dielen gesägt, während ein Stellmacher Arbeitstechniken eines längst ausgestorbenen Handwerks vorführt. Historische Waldarbeiten miterleben weiterlesen

Hufpflege im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Arbeitstiere werden auf die Saison vorbereitet

Dieter Knoll, der Museumsschmied, lässt sich bei der Arbeit gerne über über die Schulter schauen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Dieter Knoll, der Museumsschmied, lässt sich bei der Arbeit gerne über über die Schulter schauen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Pediküre für das Museumsvieh hat sich Museumsschmied Dieter Knoll für Mittwoch, 8. März, im LVR-Freilichtmuseum Kommern vorgenommen: An diesem Tag  wird der Museumsschmied die Hufe der museumseigenen Arbeitstiere auf die anstehende Saison vorbereiten. Hufpflege im LVR-Freilichtmuseum Kommern weiterlesen

Kolchoz und Bauernhof im Bild

LVR-Freilichtmuseum Kommern zeigt Fotografien von Martin Rosswog

In einem Bauernhaus in Nasingen/Eifel, 2004. Foto: Martin Rosswog/LVR
In einem Bauernhaus in Nasingen/Eifel, 2004. Foto: Martin Rosswog/LVR

Mechernich- Kommern – Ländliches Leben und Arbeiten in ganz Europa ist zentrales Thema im Werk des Fotografen Martin Rosswog. Am Sonntag, 19. März, um 11 Uhr will das Team des LVR-Freilichtmuseums Kommern mit „Kolchoz und Bauernhof“ eine Ausstellung  fotografischer Serien eröffnen, in denen Rosswog nun auch landwirtschaftliche Produktionsformen in Ost und West dokumentiert hat. Kolchoz und Bauernhof im Bild weiterlesen

Mit Wasser was erleben

Freiland-Exkursion für Kinder im LVR-Freilichtmuseum Kommern 

Kinder können im LVR-Freilichtmuseum Gewässerleben erkunden, wie etwa hier am Teich in der Baugruppe Bergisches Land. Foto: LVR-FMK
Kinder können im LVR-Freilichtmuseum Gewässerleben erkunden, wie etwa hier am Teich in der Baugruppe Bergisches Land. Foto: LVR-FMK

Mechernich-Kommern – Ein besonderes Kinderprogramm bietet der Förderverein des LVR-Freilichtmuseums Kommern an den Samstagen 18. und 25. März  von 10 bis 16 Uhr an: Unter dem Titel „Wasserleben – was erleben: Auf den Spuren von Minidrachen und Froschkönigin“ können Kinder von sieben bis 15 Jahren unter fachlich versierter Leitung die Teiche des Museums erkunden. Dabei entdecken die Teilnehmenden das tierische Leben in und an den Tümpeln und Teichen des Museums, lernen Fanggeräte zu handhaben, ihre Fänge zu bestimmen und anschließend behutsam wieder in die Gewässer zurückzusetzen. Im Mittelpunkt dieser spannenden und lehrreichen Exkursion soll die Entwicklung des kindlichen Verständnisses für den Schutz von Tieren und Biotopen stehen. Mit Wasser was erleben weiterlesen

Das Alltagsleben im Rheinland digital entdecken

Neues Internetangebot vom LVR-Freilichtmuseum mit weiteren LVR-Kulturträgern: Durch das „Portal Alltagskulturen“ Einblicke in Großmutters Zeiten gewinnen

Sabine Thomas-Ziegler (v.r.), Leiterin der Sammlungen des LVR-Freilichtmuseums Kommern, Sarah Höner und Matthias Fieder haben als eines von bislang über 7.000 Objekten eine transportable Kleinst-Melkmaschine aus dem frühen 1960er-Jahren für Kühe und Ziegen in das „Portal Alltagskulturen“ aufgenommen. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR
Sabine Thomas-Ziegler (v.r.), Leiterin der Sammlungen des LVR-Freilichtmuseums Kommern, Sarah Höner und Matthias Fieder haben als eines von bislang über 7.000 Objekten eine transportable Kleinst-Melkmaschine aus dem frühen 1960er-Jahren für Kühe und Ziegen in das „Portal Alltagskulturen“ aufgenommen. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern/Rheinland – Welche Verbindungen gibt es zwischen Herrenhutbändern, orthopädischen Bandagen und Nierengurten? Wie lebte es sich am Nierentisch zwischen Möbeln in Eiche-Rustikal? Was bedeutete der Übergang von Kohle- zu Elektroherden für die Speisenzubereitung? Und was hat das alles mit dem Rheinland zu tun? Auf solche Fragen gibt das neue  digitale „Portal Alltagskulturen“ Antworten. Denn es befasst sich mit dem Alltagsleben im Rheinland und den tiefgreifenden Wandlungsprozessen, die es im 20. Jahrhundert durchlaufen hat. Das große Projekt zum kulturellen Erbe im Rheinland wird – zunächst für fünf Jahre – von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert. Das Alltagsleben im Rheinland digital entdecken weiterlesen

Neues Konzept für den „Jahrmarkt anno dazumal“

Zusätzlich Dorfkirmes für den 23. Museumsjahrmarkt im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Begegnungen mit Schauspielern der Gespielten Geschichte beim „Jahrmarkt anno dazumal“ lassen die Atmosphäre der Kaiserzeit auferstehen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Begegnungen mit Schauspielern der Gespielten Geschichte beim „Jahrmarkt anno dazumal“ lassen die Atmosphäre der Kaiserzeit auferstehen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Rund 90 historische Karussells, Schaubuden, Marktstände und artistische Darbietungen bietet ab Karsamstag, 15. April, bis einschließlich Sonntag, 23. April, täglich von 10 bis 19 Uhr auf den „Jahrmarkt anno dazumal“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern. Neues Konzept für den „Jahrmarkt anno dazumal“ weiterlesen

Kostenlose Klassenfahrt ins LVR-Freilichtmuseum Kommern

NRW-Stiftung übernimmt für Schulklassen die Fahrtkosten

Die „Schule zur Kaiserzeit“ ist eines der meist gebuchten Projekte des LVR-Freilichtmuseums Kommern. Bild: Hans-Theo Gerhards/LVR
Die „Schule zur Kaiserzeit“ ist eines der meist gebuchten Projekte des LVR-Freilichtmuseums Kommern. Bild: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Auch in diesem Jahr bietet die NRW-Stiftung wieder die „Heimat-Touren NRW“ an und übernimmt für Schulklassen die Fahrtkosten zu Natur- und Kulturprojekten, die von der Stiftung gefördert werden. Dazu zählen auch Projekte des LVR-Freilichtmuseums Kommern, wo die NRW-Stiftung zum Beispiel mit einer großen Fördersumme maßgeblich zur Verwirklichung der Dauerausstellung „WirRheinländer“ beigetragen hat. Kostenlose Klassenfahrt ins LVR-Freilichtmuseum Kommern weiterlesen

Über 205.000 Besucher im LVR-Freilichtmuseum Kommern

11.000 Besucher mehr als im Vorjahr – Museumsdidaktische Angebote wurden stark genutzt

Besucher im LVR-Freilichtmuseum Kommern können selbst ausprobieren, wie sich das alltägliche Leben vergangener Zeiten anfühlte. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Besucher im LVR-Freilichtmuseum Kommern können selbst ausprobieren, wie sich das alltägliche Leben vergangener Zeiten anfühlte. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Eine positive Bilanz zieht das LVR-Freilichtmuseum Kommern für das vergangene Jahr. An den 366 Tagen – das Museum ist ganzjährig geöffnet – kamen 205.497 Gäste in das zweitgrößte Freilichtmuseum Deutschlands. Das sind über 11.000 Besucher mehr als im Vorjahr. Über 205.000 Besucher im LVR-Freilichtmuseum Kommern weiterlesen

Obstbäume beschneiden oder Stuhlflechten im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Unter fachkundiger Anleitung können Interessenten Maßnahmen für mehr Obsternte oder das „Wiener Kaffeehausgeflecht“ erlernen

Wie man Obstbäume richtig beschneidet, kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern lernen. Foto: Tanja Schauerte/LVR-FMK
Wie man Obstbäume richtig beschneidet, kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern lernen. Foto: Tanja Schauerte/LVR-FMK

Mechernich-Kommern – Einen Kursus im Obstbaumschnitt bietet der Förderverein des LVR-Freilichtmuseums Kommern am Freitag, 17. Februar, von 10 bis 16 Uhr an. Nach dem morgendlichen Theorie-Teil wird auf den Obstwiesen des Museums das fachgerechte Schneiden geübt. Dem Museum selbst kommt dieser Kurs zugute: Guter Obstbaumschnitt trägt zum guten Ernteertrag bei, und den erhofft sich das Museum für seine in diesem Jahr vorgesehenen gastronomischen „Obstwochen“ und sein „Apfelfest“ am 8. Oktober. Die Teilnahmegebühr beträgt 40 Euro inklusive Museumseintritt. Obstbäume beschneiden oder Stuhlflechten im LVR-Freilichtmuseum Kommern weiterlesen

„Verrücktes Holz“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Historische Waldarbeiten mit Rückepferden und historischen Traktoren werden gezeigt – Offene Rheinische Holzhauermeisterschaft – Video über Großveranstaltungen im LVR-Freilichtmuseum hier klicken

Holzrückepferde im Einsatz kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern erleben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Holzrückepferde im Einsatz kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern erleben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Die Vielfalt früherer und heutiger Techniken der Waldbewirtschaftung und Holzverarbeitung kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern erleben, und zwar am Samstag, 25. März, von 11-17 Uhr, sowie am Sonntag, 26. März, von 10-16 Uhr. Im Mittelpunkt der Traditionsveranstaltung  „Verrücktes Holz“ stehen Waldarbeiten, bei denen zahlreiche Rückepferde und alte Schlepper zum Einsatz kommen, aber auch Geschicklichkeitsprüfungen der Kaltblutpferde gezeigt werden. Auch die Holzverarbeitung vergangener Tage wird gezeigt. So werden auf einem mobilen Sägegatter und in der historischen Sägemühle des Freilichtmuseums Dielen gesägt, außerdem zeigt ein Stellmacher Arbeitstechniken eines längst ausgestorbenen Handwerks. „Verrücktes Holz“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern weiterlesen

LVR-Freilichtmuseum Kommern auch an Feiertagen geöffnet

Mehrere Ausstellungen in Gebäuden und neue Baudenkmäler im Freigelände

Wirklichkeitsgetreue Inszenierung zwischen Trümmern: die beiden neuen Nissenhütten in der Museumsbaugruppe „Marktplatz Rheinland“ Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR)
Wirklichkeitsgetreue Inszenierung zwischen Trümmern: die beiden neuen Nissenhütten in der Museumsbaugruppe „Marktplatz Rheinland“ Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR)

Mechernich-Kommern – Auch wenn es draußen nass und kalt ist, hält das 365 Tagen im Jahr geöffnete LVR-Freilichtmuseum Kommern (Stadt Mechernich) viele viele Attraktionen bereit. Denn es ist nicht nur ein „Museum unter freiem Himmel“: Es werden neben über 70 historischen Gebäuden auf mehreren tausend Quadratmetern Fläche auch eine Vielfalt erlebnisreicher Ausstellungen „unter Dach“ geboten. LVR-Freilichtmuseum Kommern auch an Feiertagen geöffnet weiterlesen