Schlagwort-Archive: Hildegard Schwarz

Wohngebiet „Mühlenaue“ in Schwerfen: Schon vor dem Spatenstich ausverkauft

Stadt Zülpich und F&S concept schaffen Wohnraum für 70 Neubürgerinnen und Neubürger – Der überwiegende Teil der Bauwilligen kommt aus dem Kreis Euskirchen – 200 Meter Hecke für den Bluthänfling

Stellten das neue Baugebiet „Mühlenaue“ in Zülpich-Schwerfen der Öffentlichkeit vor (v.l.): Ottmar Voigt (Beigeordneter Stadt Zülpich), Michael Sita (Ortsvorsteher Schwerfen), Ulf Hürtgen (Bürgermeister Stadt Zülpich), Franziska Tombrink (Niederlassungskauffrau Oevermann/Düren), Jan Radermacher (Prokurist F&S concept), Hildegard Schwarz (Leiterin F&S-Vertrieb) und Stefan Hohenbrink (Oberbauleiter Oevermann Verkehrswegebau). Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Stellten das neue Baugebiet „Mühlenaue“ in Zülpich-Schwerfen der Öffentlichkeit vor (v.l.): Ottmar Voigt (Beigeordneter Stadt Zülpich), Michael Sita (Ortsvorsteher Schwerfen), Ulf Hürtgen (Bürgermeister Stadt Zülpich), Franziska Tombrink (Niederlassungskauffrau Oevermann/Düren), Jan Radermacher (Prokurist F&S concept), Hildegard Schwarz (Leiterin F&S-Vertrieb) und Stefan Hohenbrink (Oberbauleiter Oevermann Verkehrswegebau). Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Zülpich-Schwerfen – „Unser Städtebaukonzept, Wohnraum für die Menschen vor Ort und aus der Region zu schaffen, hat sich wieder einmal bewährt“, freute sich Ulf Hürtgen, Bürgermeister Stadt Zülpich, jetzt beim Spatenstich für das neue Schwerfener Wohngebiet „Mühlenaue“. Dem Baugebiet seien sehr intensive Planungen mit dem „starken Partner der Stadt“, der Euskirchener Projektentwicklungsgesellschaft „F&S concept“ vorausgegangen. „Besonders dem Thema Entwässerung haben wir große Aufmerksamkeit geschenkt“, so Hürtgen. So werde man aufgrund der Erfahrungen durch die Flutkatastrophe beispielsweise vorsichtshalber eine für das kleine Baugebiet etwas zu groß dimensionierte Abwasserleitung verlegen. „Auch wird die Kanalisation des Ortes Schwerfen derzeit vom Erftverband saniert“, freute sich der Bürgermeister. Wohngebiet „Mühlenaue“ in Schwerfen: Schon vor dem Spatenstich ausverkauft weiterlesen

Klein aber fein: Baugebiet „Heidegarten“ bietet Platz für 80 Neubürger

Kooperation zwischen Euskirchener Projektentwicklungsgesellschaft F&S concept und Zülpicher Stadtentwicklungsgesellschaft weiterhin auf Erfolgskurs – Neue Häuser werden bereits im nächsten Sommer gebaut

F&S-Geschäftsführer Georg Schmiedel (v.r.), der Zülpicher Bürger-meister Ulf Hürtgen, Dürschevens Ortsvorsteher Siegbert Sievernich, F&S-Projektleiterin Hildegard Schwarz und F&S-Geschäftsführer Jörg Frühauf stellten das neue Baugebiet „Heidegarten“ der Öffentlichkeit vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
F&S-Geschäftsführer Georg Schmiedel (v.r.), der Zülpicher Bürger-meister Ulf Hürtgen, Dürschevens Ortsvorsteher Siegbert Sievernich, F&S-Projektleiterin Hildegard Schwarz und F&S-Geschäftsführer Jörg Frühauf stellten das neue Baugebiet „Heidegarten“ der Öffentlichkeit vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Zülpich-Dürscheven – 60 bis 80 Zülpicher Neubürger dürfen in den nächsten Jahren nach Dürscheven ins eigene Heim ziehen. Möglich macht dies eine Kooperation zwischen der Euskirchener Projektentwicklungsgesellschaft F&S concept und der Zülpicher Stadtentwicklungsgesellschaft. Gemeinsam ist man seit Anfang 2016 angetreten, insgesamt fünf Neubaugebiete mit mehr als 150.000 Quadratmetern Gesamtfläche und Raum für 600 Bauwillige im Stadtgebiet von Zülpich zu schaffen. Klein aber fein: Baugebiet „Heidegarten“ bietet Platz für 80 Neubürger weiterlesen