Archiv der Kategorie: Umwelt und Energie

Caritas begegnet der Energiearmut

Langzeitarbeitslose werden zu Stromsparhelfern geschult, die kostenlos in einkommensschwachen Haushalten beraten und hochwertige Produkte zum Energiesparen mitbringen – KEV Energie unterstützt Aktion „Stromsparcheck“ mit einer Spende

Anne Selmer (l.) freut sich über den geringen Stromverbrauch durch den Stromsparcheck von Mario Ramos (r.), Caritas Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Anne Selmer (l.) freut sich über den geringen Stromverbrauch durch den Stromsparcheck von Mario Ramos (r.), Caritas Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – „Die Schere zwischen arm und reich klafft immer mehr auseinander, auch bei uns im Kreis Euskirchen“, berichtete Franz Josef Funken, Geschäftsführer der Caritas Euskirchen, jetzt der Presse. In manchen Haushalten werde das Geld so knapp, dass die Kosten für Strom, Wasser und Heizung kaum noch bezahlt werden könnten. „Genau da haken wir mit unserem Stromsparcheck ein“, so Funken. Caritas begegnet der Energiearmut weiterlesen

Biotonnen werden kontrolliert

Mangelhaftes Sortieren zwingt Kreis und Kommunen zum Einsatz von Detektoren

In den Biotonnen des Kreises landen immer mehr Fehlwürfe, jetzt werden die Tonnen mit Detektoren kontrolliert. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
In den Biotonnen des Kreises landen immer mehr Fehlwürfe. Jetzt werden die Tonnen daher mit Detektoren kontrolliert. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Seit vielen Jahren wird im Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) in Mechernich-Strempt aus Bioabfall Kompost hergestellt. Voraussetzung für die verlangte Spitzenqualität des fertigen Komposts ist die Anlieferung und Verarbeitung von sortenreinem Bioabfall. „Leider hat die Sortierqualität im Kreis Euskirchen seit geraumer Zeit erheblich nachgelassen“, teilt der Kreis Euskirchen mit. Biotonnen werden kontrolliert weiterlesen

Zwei Jahre bis zur richtigen Beleuchtung

Kaller Modehaus Knie kam erst durch Beratung der „Energie Nordeifel“ (ene) zu passender Technik, die die Farben der Bekleidung richtig wiedergibt

Freuten sich über die gelungene Umrüstungsaktion auf LED-Beleuchtung: Marko Mertens (v.l.), LED-Spezialist bei der „ene“, Frank Litterscheid, Elektromeister „Biber Colonia“, sowie Silke und Manfred Knie. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Freuten sich über die gelungene Umrüstungsaktion auf LED-Beleuchtung: Marko Mertens (v.l.), LED-Spezialist bei der „ene“, Frank Litterscheid, Elektromeister „Biber Colonia“, sowie Silke und Manfred Knie. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – „Das war ein langer Weg, es hat zwei Jahre gedauert, bis jetzt endlich unsere LED-Beleuchtung realisiert werden konnte“, berichtete Manfred Knie, Inhaber des gleichnamigen Modehauses in Kall, am Montag der Presse. Mit drei verschiedenen Firmen hatte er versucht, eine farbneutrale, gleichmäßige Beleuchtung für seine Waren realisieren zu lassen – doch es scheiterte an der richtigen Technik. Zwei Jahre bis zur richtigen Beleuchtung weiterlesen

Eiszeit für die Biotonne

Wegen des Frostes gibt es Schwierigkeiten bei der Leerung – Tipps der Abfallberatung für die „Braune Tonne“ im Winter

Foto: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Durch die anhaltenden Minusgrade friert der Biomüll oft an der Tonne fest. Foto: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Bei frostigen Temperaturen können feuchte Abfälle in der Biotonne festfrieren, dadurch kann das Team der Müllentsorgung zurzeit manche Tonnen nicht vollständig entleeren. Andere bleiben ungeleert stehen, da die Tonnen falsch befüllt wurden – unabhängig von der Jahreszeit. Eiszeit für die Biotonne weiterlesen

Letzter Tag bei der „EnNatura.Eifel“

Schwerpunkte am Samstag, 19. Januar, sind Brennstoffzellen, Wärmepumpen, Photovoltaik und Solarthermie

Das Interesse an der Wärmepumpentechnik, wie hier bei der Energie Nordeifel, ist nach wie vor sehr hoch. Bei der EnNatura.Eifel erhält man zu diesem und anderen Themen am Samstag zahlreiche Informationen. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Interesse an der Wärmepumpentechnik, wie hier bei der Energie Nordeifel, ist nach wie vor sehr hoch. Bei der „EnNatura.Eifel“ erhält man zu diesem und anderen Themen zahlreiche Informationen. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Nettersheim – Die „EnNatura.Eifel – Leistungsschau Erneuerbare Energien“ geht zu Ende. Am Samstag, 19. Januar, startet ab 14 Uhr der letzte Thementag im Holzkompetenzzentrum Rheinland in Nettersheim. Dann stehen Anlagenhersteller und Handwerker bereit, um den Besuchern die Besonderheiten von Brennstoffzellen, Wärmepumpen, Photovoltaik und Solarthermie nahe zu bringen. Letzter Tag bei der „EnNatura.Eifel“ weiterlesen

Defekte Energiesparlampen gehören in den Sondermüll

Lampen enthalten schädliches Quecksilber – Zerbricht ein Leuchtkörper sollte man  den Raum umgehend lüften

Defekte Energiesparlampen gehören in den Sondermüll. Bild: Lightcycle
Defekte Energiesparlampen gehören in den Sondermüll. Bild: Lightcycle

Kreis Euskirchen – Seit September 2012 dürfen im Handel keine Standard-Glühbirnen über 10 Watt mehr verkauft werden. Ersatz bieten u. a. Energiesparlampen. Geregelt wird dieser Glühlampenausstieg durch eine EU-Verordnung deren Ziel es ist, europaweite Klimaschutz- und Energieeffizienzziele einzuhalten. „Bei der Benutzung von Energiesparlampen sparen Sie gegenüber dem Gebrauch der Glühlampen bis zu 75 Prozent der Stromkosten für Ihre Beleuchtung. Auch der Kohlendioxid- und Quecksilberausstoß ist bei der Energiesparlampe geringer. Ein Plus für die Umwelt also“, teilt der Kreis Euskirchen mit. Defekte Energiesparlampen gehören in den Sondermüll weiterlesen

„Partnerschaftliches Dokument“ unterzeichnet

Gemeinde Blankenheim vergab die Konzession erneut an die Kreis-Energie-Versorgung Schleiden

Der Blankenheimer Bürgermeister Rolf Hartmann (rechts) und der KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen unterschrieben den Neukonzessionierungsvertrag, der erneut für 20 Jahre Bestand haben wird. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Blankenheimer Bürgermeister Rolf Hartmann (rechts) und der KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen unterschrieben den Neukonzessionierungsvertrag, der erneut für 20 Jahre Bestand haben wird. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – Die Gemeinde Blankenheim hatdas „Wegenutzungsrecht Strom“ (Konzession) erneut für 20 Jahre an die Kreis-Energie-Versorgung Schleiden (KEV) vergeben. Bürgermeister Rolf Hartmann sagte bei der Vertragsunterzeichnung im Blankenheimer Rathaus, dass man sich in Rat und Verwaltung gleichermaßen freue, mit einem „starken Partner in der Region“ auch in Zukunft weiter zusammenzuarbeiten. „Die KEV ist ja so etwas wie der kleine Gallier unter den großen Riesen, und das ist natürlich von vornherein schon mal sehr sympathisch“, so der Verwaltungschef. „Partnerschaftliches Dokument“ unterzeichnet weiterlesen

Für Stromkunden in Münstereifel bleibt vorerst alles beim Alten

KEV Schleiden ist jetzt für gesamtes Stadtgebiet von Münstereifel zuständig

Für Stromkunden im Bad Münstereifeler Stadtgebiet bleibt auch nach der Neukonzessionierung vorerst alles beim Alten. Symboldbild: Michaelö Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Für Stromkunden im Bad Münstereifeler Stadtgebiet bleibt auch nach der Neukonzessionierung vorerst alles beim Alten. Symboldbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – Bürgermeister Alexander Büttner hat kürzlich den einstimmig gefassten  Ratsbeschluss der Stadt Bad Münstereifel umgesetzt und das „Wegenutzungsrecht Strom“ (Konzession) in Gänze an die Kreis-Energie-Versorgung Schleiden vergeben. Bislang lag das Konzessionsrecht für einen großen Teil des Stadtgebiets bei der RWE Deutschland AG. Die Neukonzessionierung hat für weitere 20 Jahre Bestand.

Bürgermeister Alexander Büttner und der Geschäftsführer der KEV, Helmut Klaßen, unterzeichneten den Konzessionsvertrag in einer feierlichen Stunde im historischen Sitzungssaal der Stadt Bad Münstereifel. Für Stromkunden in Münstereifel bleibt vorerst alles beim Alten weiterlesen

„Das war und bleibt unsere KEV“

Gemeinde Nettersheim vergab die Konzession erneut an die Kreis-Energie-Versorgung Schleiden

Der Nettersheimer Bürgermeister Wilfried Pracht (rechts) und der KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen unterschrieben den Neukonzessionierungsvertrag, der erneut für 20 Jahre Bestand haben wird. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Nettersheimer Bürgermeister Wilfried Pracht (rechts) und der KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen unterschrieben den Neukonzessionierungsvertrag, der erneut für 20 Jahre Bestand haben wird. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Nettersheim – Die Gemeinde Nettersheim hatdas „Wegenutzungsrecht Strom“ (Konzession) erneut für 20 Jahre an die Kreis-Energie-Versorgung Schleiden (KEV) vergeben. Bürgermeister Wilfried Pracht betonte bei der Vertragsunterzeichnung im Zingsheimer Rathaus, dass der Rat diesen Entschluss einstimmig gefasst habe. „Das war und bleibt unsere KEV“ weiterlesen