Schlagwort-Archive: Straßen.NRW

Informationsveranstaltung zum Lückenschluss der A1

Wie sieht der Trassenverlauf zwischen den Anschlussstellen Blankenheim und Kelberg aus und welche Auswirkungen hat er auf Anwohner, Flora und Fauna? Diese und weitere Fragen wollen Experten und Planer der Landesbetriebe Straßen.NRW und Mobilität RLP (Rheinland-Pfalz) beantworten

Die Lücke der A1 zwischen Blankenheim und Trier soll geschlossen werden – Fragen dazu sollen in einer Informationsveranstaltung geklärt werden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Lücke der A1 zwischen Blankenheim und Kelberg soll geschlossen werden – Fragen dazu sollen in einer Informationsveranstaltung geklärt werden. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – Eine Informationsveranstaltung zum Thema A1-Lückenschluss bieten die Landesbetriebe Straßen.NRW und Mobilität RLP (Rheinland-Pfalz) am Mittwoch, 6. Februar, von 17 bis 20 Uhr an. Experten und Planer der Landesbetriebe wollen dabei Fragen wie folgende beantworten: Wie sieht der Trassenverlauf zwischen den Anschlussstellen Blankenheim und Kelberg aus und welche Auswirkungen hat er auf Anwohner, Flora und Fauna? Welche Bauwerke umfasst der mittlere Abschnitt? Wo stehen wir im Planungsprozess? Wann und auf welcher Grundlage werden Lärmschutzmaßnahmen getroffen? Informationsveranstaltung zum Lückenschluss der A1 weiterlesen

Mehr Geld zum Erhalt der Landesstraßen im Kreis Euskirchen

Zwölf Millionen Euro stehen zur Verfügung – Klaus Voussem begrüßt Rekordumsatz – Im Landesstraßenerhalt weiterhin viel zu tun

Verschoben: Die L210 soll erst im Februar oder März gesperrt werden. Symbolbild: Michael Thalken
Zahlreiche dringend nötige Straßenbaumaßnahmen könnten im Kreis Euskirchen mit dem Geld möglich werden.  Symbolbild: Michael Thalken/epa

Kreis Euskirchen – Wie der Landesbetrieb Straßen.NRW jüngst bekannt gab, wird er in diesem Jahr voraussichtlich rund zwölf Millionen Euro in den Erhalt des Landessstraßennetzes im Kreis Euskirchen investieren können. Klaus Voussem MdL, verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion NRW, begrüßt ausdrücklich diesen Rekordumsatz. „Die NRW-Koalition hat Wort gehalten: 38,5 Millionen Euro stehen landesweit mehr für den Erhalt unserer Landesstraßen zur Verfügung“, so Voussem. Bis zum Jahr 2021 sollen die verfügbaren Mittel auf insgesamt 257 Millionen Euro an-wachsen. „Einen persönlichen Erfolg kann Voussem ebenfalls vermelden: Er setzte sich für die Aufnahme der L110 zwischen Hellenthal-Neuhaus und Dahlem in den Maßnahmenplan ein“, heißt es in einer Pressemitteilung aus seinem Wahlkreisbüro. Mehr Geld zum Erhalt der Landesstraßen im Kreis Euskirchen weiterlesen