Schlagwort-Archive: Zülpich

Caritas Euskirchen und Pfarrgemeinde Zülpich arbeiten bei LEADER-Projekt zusammen

Mit „BUNT pflanzen – BUNT wachsen“ soll allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Zülpich im Interkulturellen Garten einen Ort der Begegnung, Erholung und der gemeinsamen Freizeitgestaltung angeboten werden – Infoabend im Pfarrzentrum

Machen sich für das neue LEADER-Projekt „BUNT pflanzen – BUNT wachsen“ stark: Marianne Komp und Carsten Düppemgießer. Bild: Caritas Euskirchen
Machen sich für das neue LEADER-Projekt „BUNT pflanzen – BUNT wachsen“ stark: Marianne Komp und Carsten Düppengießer. Bild: Caritas Euskirchen

Euskirchen/Zülpich – Die Caritas Euskirchen und der Seelsorgebereich Zülpich wollen mit drei konkreten Angeboten Zülpicher Bürgerinnen und Bürger unterstützen und suchen dafür interessierte Ehrenamtliche. „Nachdem wir einen Überblick über die Situation vor Ort gewonnen und mit vielen Akteuren in der Stadt Zülpich gesprochen haben, wollen wir das LEADER-Projekt BUNT zu den Bürgerinnen und  Bürgern bringen“, so Carsten Düppengießer, Projektverantwortlicher der Caritas Euskirchen. Gemeinsam mit Marianne Komp, der Engagementförderin des Seelsorgebereichs Zülpich, haben er und seine Kollegin Lydia Honecker zunächst drei Projekte entwickelt. Caritas Euskirchen und Pfarrgemeinde Zülpich arbeiten bei LEADER-Projekt zusammen weiterlesen

Exkursion zu jungen Steinkäuzen

NABU Euskirchen und Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen laden zum Besuch der kleinsten heimischen Eule ein

Die als gefährdet geltenden jungen Steinkäuze im Kreis Euskirchen werden alljährlich beringt. Foto: Nabu/Günter Lessenich
Die als gefährdet geltenden jungen Steinkäuze im Kreis Euskirchen werden alljährlich beringt. Foto: Nabu/Günter Lessenich

Zülpich-Bürvenich – Eine Exkursion zu der kleinesten heimischen Eulenart, derm Steinkauz, lädt der NABU (Naturschutzbund) Euskirchen in Kooperation mit der Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen (EGE) ein: Am Samstag, 8. Juni, wollen Rita und Peter-Josef Müller von der EGE ab  Uhr Interessierte zu Steinkäuzen führen. Treffpunkt ist die Grundschule Bürvenich, Elderstrasse 62, Zülpich-Bürvenich. Exkursion zu jungen Steinkäuzen weiterlesen

Ferienangebote für Kinder in der Zülpicher Börde

Auch über den Förderzeitraum im Rahmen der LEADER Region sollen Maßnahmen ermöglicht werden

Freuen sich auf den Start des Programms „Ferien zu Hause“ in Nörvenich-Hochkirchen(v.l.): Thomas Reimer (Kämmerer Gemeinde Nörvenich), Hans-Hubert Keller (Projektleiter „Ferien zu Hause“ (KJA Köln)), Peter Wackers (Regionalmanager/ Geschäftsführer LEADER-Region Zülpicher Börde), Hans Günter Schneider (Verein „Nörvenich hilft!“), Susanne Rössler (Pfarrerin Ev. Gemeinde zu Düren) Martin Schlicht (Diakon Pfarrei Nörvenich), Gisela Gerdes (Caritasverband für die Region Düren-Jülich) und Carla Neisse-Hommelsheim (stellv. Vorsitzende des „LAG Zülpicher Börde). Foto: privat
Freuen sich auf den Start des Programms „Ferien zu Hause“ in Nörvenich-Hochkirchen(v.l.): Thomas Reimer (Kämmerer Gemeinde Nörvenich), Hans-Hubert Keller (Projektleiter „Ferien zu Hause“ (KJA Köln)), Peter Wackers (Regionalmanager/ Geschäftsführer LEADER-Region Zülpicher Börde), Hans Günter Schneider (Verein „Nörvenich hilft!“), Susanne Rössler (Pfarrerin Ev. Gemeinde zu Düren) Martin Schlicht (Diakon Pfarrei Nörvenich), Gisela Gerdes (Caritasverband für die Region Düren-Jülich) und Carla Neisse-Hommelsheim (stellv. Vorsitzende des „LAG Zülpicher Börde). Foto: privat

Zülpich – Mit „Ferien zu Hause“ soll Kindern und Jugendlichen der Zülpicher Börde ein verlässliches Ferienangebot gemacht werden, in dem Jungen und Mädchen Zeit mit Gleichaltrigen verbringen und dabei ihre Heimat näher kennenlernen können. Dies soll mit einem LEADER-Fördervolumen von rund 120.000 Euro unterstützt werden. Es ist neben sechs weiteren LEADER-geförderten Projekten bereits in 2018 erfolgreich in der Region gestartet, der Zeitraum der Maßnahme erstreckt sich über drei Jahre bis zum 31. Dezember 2020. Projektträger ist die Katholische Jugendagentur Köln. Ferienangebote für Kinder in der Zülpicher Börde weiterlesen

Stadt Zülpich weist Blühflächen für mehr Insektenfreundlichkeit aus

Vorgartengestaltung in Neubaugebieten soll gesteuert werden

Die Stadt Zülpich will mit insektenfreundlicher Bepflanzung unter anderem das Bienensterben mindern. Foto: Stadt Zülpich
Die Stadt Zülpich will mit insektenfreundlicher Bepflanzung unter anderem das Bienensterben mindern. Foto: Stadt Zülpich

Zülpich – Mit dem Pilotprojekt „Bienenfreundliche Vorgärten und Blühflächen“ setzt sich die Stadt Zülpich gemeinsam mit dem LEADER-Projekt „Rheinisches Zentrum für Gartenkultur“ aktiv gegen das Insektensterben und für einen regionaltypischen, lebendigen Vorgarten in der Römerstadt ein. Dafür wurden im Stadtgebiet insgesamt sechs Flächen mit einer Gesamtgröße von mehr als 6.200 Quadratmetern ausgewählt, um dort insektenfreundliche Blühstreifen anzulegen. Stadt Zülpich weist Blühflächen für mehr Insektenfreundlichkeit aus weiterlesen

Vortrag über „Wasserläufe und Wassernutzung im Zülpicher Land“

An den Bachläufen – wie hier in Lövenich – reihten sich die Mühlen stellenweise in kurzem Abstand wie Perlen aneinander. Foto: LAV NRW, Abteilung Rheinland, Karten, Nr. 2593
An den Bachläufen – wie hier in Lövenich – reihten sich die Mühlen stellenweise in kurzem Abstand wie Perlen aneinander. Foto: LAV NRW, Abteilung Rheinland, Karten, Nr. 2593

Euskirchen – Die Zülpicher Börde ist geprägt von den Fließgewässern, die sie durchziehen: Rotbach, Blei-bach und Neffelbach. Diese Bäche bildeten in ihren Tälern charakteristische Auenlandschaften als Naturräume aus. Sie unterteilten die umliegenden, fruchtbaren Ebenen. Ihr Verlauf motivierte auch zur Gründung von Siedlungen und später dem Bau von Mühlen und Burgen, die bis heute das Land prägen. Vortrag über „Wasserläufe und Wassernutzung im Zülpicher Land“ weiterlesen

Werke des Designers Luigi Colani in den Römerthermen Zülpich

„Biodesign“ im Museum der Badekultur

Anlässlich seines 90. Geburtstages veranstalten die Römerthermen Zülpich eine Ausstellung mit Werken des deutschen Designers Luigi Colani. Foto: Marcus Hofmann
Anlässlich seines 90. Geburtstages veranstalten die Römerthermen Zülpich eine Ausstellung mit Werken des deutschen Designers Luigi Colani. Foto: Marcus Hofmann

Zülpich – Es gibt kaum ein Alltagsobjekt, das der heute 90-jährige Designer Luigi Colani nicht schon nach seinen Vorstellungen geformt hat. Sein Name steht in der Welt des Designs für weich geschwungene, plastische und dynamische Linien. Ab Freitag, 23. November, sind in den „Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur“ in der neuen Sonderausstellung „Grenzenlose Schaffenskraft“ Werke des deutschen Designers Luigi Colani vom Modell-LKW bis zur Toilettenschüssel zu sehen. Werke des Designers Luigi Colani in den Römerthermen Zülpich weiterlesen

Grundstein für das „Bündnis für Wohnen im Kreis Euskirchen“ gelegt

Erfolgreiche Auftaktveranstaltung in Zülpich – Experteninterviews und Gruppenarbeit

Gut besucht war die Auftaktveranstaltung im Zülpicher Seehaus. Bild: Silvia Vanselow, Kreismedienzentrum
Gut besucht war die Auftaktveranstaltung im Zülpicher Seehaus. Bild: Silvia Vanselow, Kreismedienzentrum

Zülpich – Fast 100 Personen kamen jetzt zur Auftaktveranstaltung nach Zülpich, um gemeinsam den Grundstein für ein „Bündnis für Wohnen“ im Kreis Euskirchen zu legen. Während der moderierten Veranstaltung wurden, neben zweier Impulsvorträge, die verschiedenen Sichtweisen unterschiedlichster Akteure dargestellt. So berichtete beispielsweise die Bürgermeisterin aus Bad Münstereifel, Sabine Preiser-Marian, dass die Kommunen in erster Linie die Nachfrage befriedigen und ein differenziertes Angebot an Wohnraum für alle Bevölkerungsgruppen zur Verfügung stellen sollten. Die Wohnraumberatung des Kreiskrankenhauses Mechernich bestätigte dies und wies darauf hin, dass bereits kleine Maßnahmen in den eigenen vier Wänden eine erhebliche Steigerung der Wohnqualität, u.a. für ältere Personen, mit sich führten. Grundstein für das „Bündnis für Wohnen im Kreis Euskirchen“ gelegt weiterlesen

Mit Qigong im Park Wohnungslosen- und Demenzhilfe unterstützt

Setzen sich für Menschen am Rande unserer Gesellschaft ein: Markus Niederstein (v.l.), Caritas Euskirchen, Bernhard Becker, Vorstand Caritas Euskirchen, Sabine und Dieter Renner sowie Martin Jost, Vorstand Caritas Euskirchen. Foto: Carsten Düppengießer/Caritas Euskirchen
Setzen sich für Menschen am Rande unserer Gesellschaft ein: Markus Niederstein (v.l.), Caritas Euskirchen, Bernhard Becker, Vorstand Caritas Euskirchen, Sabine und Dieter Renner sowie Martin Jost, Vorstand Caritas Euskirchen. Foto: Carsten Düppengießer/Caritas Euskirchen

Euskirchen – Auch in diesem Sommer konnte man im Euskirchener Ruhrpark Menschen beobachten, die sich langsam und fließend in einem gemeinsamen Rhythmus bewegten: Bereits zum fünften Mal organisierten Sabine und Dieter Renner Qi-Gong im Park. Zusätzlich bot das Ehepaar die chinesische Bewegungs-, Konzentrations- und Meditationskunst zum zweiten Mal auch in Zülpich an. Mit Qigong im Park Wohnungslosen- und Demenzhilfe unterstützt weiterlesen

„Naturpark24“: Innerhalb von 24 Stunden 20 Veranstaltungen aus Orten des Naturparks Rheinland

Kostenloser Führung durch Zülpich für Familien –

Stadtführerin und -historikerin Stefanie Niers will Familien, Erwachsene und Kinder durch das abendliche Zülpich führen. Foto: Veranstalter
Stadtführerin und -historikerin Stefanie Niers will Familien, Erwachsene und Kinder durch das abendliche Zülpich führen. Foto: Veranstalter

Zülpich – Der Naturpark Rheinland, der auch den Norden des Kreisgebietes umfasst, feiert den Abschluss des von ihm ausgerichteten „Naturparkjahrs 2018“ mit der Aktion „Naturpark24“: Innerhalb von 24 Stunden wird am kommenden Wochenende ab Samstagabend mit rund 20 Veranstaltungen aus allen Orten des Naturparks die Vielfalt der Natur- und Kulturlandschaft thematisiert. Auf dem Programm stehen Wanderungen, Rad- und Bustouren, Exkursionen und Mitmachaktionen für die ganze Familie. Dank zahlreicher Partner und der Mithilfe des Umweltministeriums NRW sind alle Termine kostenfrei. „Naturpark24“: Innerhalb von 24 Stunden 20 Veranstaltungen aus Orten des Naturparks Rheinland weiterlesen

„Die Thermen ins Licht gerückt“

Vortrag von Hans-Gerd Dick nimmt die Museumsgeschichte an den Römerthermen in den Fokus

Hans-Gerd Dick, Kulturreferent der Stadt Zülpich, ist unter anderem auch im Geschichtsverein des Kreises Euskirchen aktiv. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Hans-Gerd Dick, Kulturreferent der Stadt Zülpich, ist unter anderem auch im Geschichtsverein des Kreises Euskirchen aktiv. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Zülpich – Einen Blick hinter die Kulissen der Museumsgeschichte der Römerthermen am Mühlenberg in Zülpich will Hans-Gerd Dick, Kulturreferent der Stadt Zülpich, in einem Vortrag geben: Bei der Veranstaltung am Donnerstag, 4. Oktober, ab 19 Uhr in den „Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur“ will Dick vor allem die vielen Protagonisten der Geschichte des ehemaligen Heimatmuseums in den Fokus nehmen. „Die Thermen ins Licht gerückt“ weiterlesen

Im Kreis Euskirchen fehlen bis zu 1000 Wohnungen

„Bündnis für Wohnen“ will  nach Auswegen aus der Krise suchen – Erstes Treffen mit allen Akteuren am 8. Oktober in Zülpich

Das neue "Bündnis für Wohnen" will sich im Kreis Euskirchen für günstigen Wohnraum stark machen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Das neue „Bündnis für Wohnen“ will sich im Kreis Euskirchen für günstigen Wohnraum stark machen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen/Zülpich – Begriffe wie „Wohnraummangel“, „bezahlbares Wohnen“ oder „altersgerechtes Wohnen“ finden heute in vielen Diskussionen der Öffentlichkeit ihren Platz und verdeutlichen, dass die Situation auf dem Wohnungsmarkt angespannt ist. „Im Kreis Euskirchen werden laut aktuellen Schätzungen jährlich 500 bis 1000 Wohnungen zu wenig gebaut. Gerade im Bereich der bezahlbaren Mietwohnungen kann der Bedarf aktuell nicht gedeckt werden“, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Kreis Euskirchen. Im Kreis Euskirchen fehlen bis zu 1000 Wohnungen weiterlesen

Haus Bollheim nimmt an „Aktionstagen Ökolandbau“ teil

Landesweite Initiative soll den Menschen Einblicke in den Ökolandbau geben

Landesweit starten am 1. September die „Aktionstage Ökolandbau NRW“. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Landesweit starten am 1. September die „Aktionstage Ökolandbau NRW“. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Zülpich – Von Samstag, 1. September, bis Sonntag, 16. September, finden die „Aktionstage Ökolandbau NRW“ statt, eine landesweite Initiative zum ökologischen Landbau. “Genießen, feiern und informieren“ – unter diesem Motto laden Bio- Bauernhöfe und Bio-Gärtnereien, Naturkosthandel, Gastronomie und Kantinen, Bio-Bäcker, Metzger und Lebensmittelhandel die Menschen in Nordrhein-Westfalen ein, den Ökolandbau und seine Produkte kennen zu lernen. Haus Bollheim nimmt an „Aktionstagen Ökolandbau“ teil weiterlesen