Schlagwort-Archive: Zülpich

Ülpenich: Neue Räume für Unterricht und Offenen Ganztag

Erster Spatenstich für Um- und Anbau an der Grundschule Ülpenich vollzogen – Stadt Zülpich investiert weitere rund 1,9 Millionen Euro in die Schulentwicklung

Erster Spatenstich für den Anbau an der Städtischen Katholischen Grundschule Ülpenich (v.r.):Bürgermeister Ulf Hürtgen, Architekt Ernst Jörg Wollenweber, Schulausschussvorsitzender Timm Fi- scher, Ortsvorsteher Helmut Fischer und Schulleiterin Jutta Sina. Foto: Torsten Beulen
Erster Spatenstich für den Anbau an der Städtischen Katholischen Grundschule Ülpenich (v.r.): Bürgermeister Ulf Hürtgen, Architekt Ernst Jörg Wollenweber, Schulausschussvorsitzender Timm Fischer, Ortsvorsteher Helmut Fischer und Schulleiterin Jutta Sina. Foto: Torsten Beulen

Zülpich – Das neue Jahr hat mit dem Startschuss für eine weitere Baumaßnahme an einer Schule im Stadtgebiet Zülpich begonnen. Die Städtische Katholische Grundschule Ülpenich erhält einen Um- und Anbau, um dem steigenden Betreuungsbedarf im Offenen Ganztag sowie den durch Zuzüge bedingten höheren Schülerzahlen weiterhin gerecht werden zu können. Ülpenich: Neue Räume für Unterricht und Offenen Ganztag weiterlesen

Zu Gast bei Spezialisten für dezentralisierte Energiesysteme

Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ besucht in der Römerstadt die Firma „Priogo“, die sich der Sektorkopplung von Strom, Wärme und Mobilität verschrieben hat

Hat sich vor allem einen Namen bei der Sektorkopplung gemacht: Das Unternehmen „Priogo“ mit Sitz in Zülpich. Bild: Priogo
Hat sich vor allem einen Namen bei der Sektorkopplung gemacht: Das Unternehmen „Priogo“ mit Sitz in Zülpich. Bild: Priogo

Zülpich – Passenderweise findet das nächste Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“, einer Partnerinitiative vom Kreis Euskirchen und der Kreissparkasse Euskirchen, bei Sonnenaufgang im Solarunternehmen „Priogo“ in Zülpich, Römerallee 80, statt. Und zwar am Mittwoch, 16. November, 7.45 Uhr. Seit Firmengründung 2007 haben sich die Energieexperten rund um David Muggli und Sebastian Pönsgen der Sonnenenergie verschrieben und den Möglichkeiten, die diese für Strom, Wärme und Mobilität bietet. Im Kompetenzzentrum in Zülpich entstehen nachhaltige Energiekonzepte für Privat- und Gewerbekunden. Zu Gast bei Spezialisten für dezentralisierte Energiesysteme weiterlesen

Zülpicher „ECK-Punkt“ mit breiter Angebotspalette

Kooperationsprojekt ist sozialer Anlaufpunkt für Bürgerinnen und Bürger

Viele verschiedene Akteure und Träger bieten im ECK-Punkt Zülpich ein breites Spektrum an Freizeit- und sozialen Angeboten für die Bürger der Römerstadt. Bild: Carsten Düppengießer
Viele verschiedene Akteure und Träger bieten im ECK-Punkt Zülpich ein breites Spektrum an Freizeit- und sozialen Angeboten für die Bürger der Römerstadt. Bild: Carsten Düppengießer

Zülpich – Der Ende Mai eröffnete „ECK-Punkt Zülpich“ im ehemaligen Juweliergeschäft Zimmermann in der Münsterstraße 5 hat sich in den letzten Monaten zu einem sozialen Anlaufpunkt für die Menschen der Römerstadt entwickelt. Verschiedene Angebote unterschiedlicher Träger und Akteure bieten Bürgerinnen und Bürgern ein buntes Angebot. Dieses reicht von Freizeitangeboten, wie etwa einem interkulturellen Nähkurs, Lesezeit für Senioren oder einem Computerkurs für die ältere Generation bis zu Beratungsangeboten von Trägern der Freien Wohlfahrtspflege. Zülpicher „ECK-Punkt“ mit breiter Angebotspalette weiterlesen

Musiker aus vier Nationen spielen Songs aus aller Welt

Caritas Integrationsagentur lädt zum Gratiskonzert von „Polychrom“ in den „Garten der Begegnung“ in Zülpich ein

Katharina Becker (l.) und Simon Rauch von den Migrationsdiensten der Caritas proben mit einer Geflüchteten für das Gratiskonzert der interkulturellen Band „Polychrom“. Foto: Carsten Düppengießer.
Katharina Becker (l.) und Simon Rauch von den Migrationsdiensten der Caritas proben mit einer Geflüchteten für das Gratiskonzert der interkulturellen Band „Polychrom“. Foto: Carsten Düppengießer.

Zülpich – Musiker aus vier Nationen wollen am Samstag, 15. Oktober, einen bunten Mix bekannter und weniger bekannter internationaler Pop- und Rocksongs spielen. Hauptamtliche Mitarbeitende der Caritas-Migrationsdienste und Musikerinnen aus dem Iran und der Ukraine laden dabei unter dem Bandnamen „Polychrom“ zu einem Konzertnachmittag ab 16 Uhr in den „Garten der Begegnung“ in Zülpich ein. Musiker aus vier Nationen spielen Songs aus aller Welt weiterlesen

Ideen und Maßnahmen für verbesserten Hochwasserschutz in Zülpich

Experten informierten im Strukturausschuss über den aktuellen Sachstand – Ziel ist ein kombiniertes kommunales und interkommunales Schutzkonzept

In Sinzenich befindet sich eine Hochwasserschutzmaßnahme bereits in der Umsetzung. Die dort entstehende Auenlandschaft wird von den neuen Bachbetten für Marienbach und Rotbach durchzogen. Zum Ortsrand hin wird das Areal durch einen etwa 500 Meter langen Schutzwall abgegrenzt. Foto: Torsten Beulen/Stadt Zülpich
In Sinzenich befindet sich eine Hochwasserschutzmaßnahme bereits in der Umsetzung. Die dort entstehende Auenlandschaft wird von den neuen Bachbetten für Marienbach und Rotbach durchzogen. Zum Ortsrand hin wird das Areal durch einen etwa 500 Meter langen Schutzwall abgegrenzt. Foto: Torsten Beulen/Stadt Zülpich

Zülpich – Schon vor der Unwetterkatastrophe im vorigen Jahr wurden von der Stadt Zülpich in Zusammenarbeit mit dem Erftverband eine Reihe an Maßnahmen zur Verbesserung des Hochwasserschutzes vorgenommen. Die Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 hat jedoch allen Beteiligten deutlich vor Augen geführt, dass alle sich bietenden Optionen zur Reduzierung des Risikos ausgeschöpft werden müssen. „Wir sind innerhalb der Verwaltung auf vielen Arbeitsebenen und darüber hinaus in zahlreichen Gremien aktiv, um den präventiven Hochwasserschutz kommunal, aber auch interkommunal bestmöglich und nachhaltig zu gestalten“, so Bürgermeister Ulf Hürtgen. Ideen und Maßnahmen für verbesserten Hochwasserschutz in Zülpich weiterlesen

Erlebnisreiche Ferienwochen für rund 60 Kinder

Kreissparkasse Euskirchen gehört mit zu den langjährigen Förderern der Stadtranderholung in Zülpich

Tolle Erlebnisse und spannende Aktionen wurden auch in diesem Jahr wieder rund 60 Mädchen und Jungen aus dem Zülpicher Stadtgebiet bei der Stadtranderholung geboten. Bild: Torsten Beulen/Stadt Zülpich
Tolle Erlebnisse und spannende Aktionen wurden auch in diesem Jahr wieder rund 60 Mädchen und Jungen aus dem Zülpicher Stadtgebiet bei der Stadtranderholung geboten. Bild: Torsten Beulen/Stadt Zülpich

Zülpich – Tolle Erlebnisse und spannende Aktionen – in den Sommerferien wurde bei der Stadtranderholung der Stadt Zülpich wieder ein abwechslungsreiches Programm geboten. 60 Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis 14 Jahren waren drei Wochen lang mit Herz und Seele dabei. Erlebnisreiche Ferienwochen für rund 60 Kinder weiterlesen

„Wo sind meine Olivenbäume?“

Lesung im Interkulturellen Garten Zülpich mit dem syrisch-stämmigen Autoren Renas Sido

Über den Bürgerkrieg in Syrien, seine Flucht vor der Gewalt und seine Gedanken an die Heimat berichtet Renas Sido in einer Lesung. Foto: Renas Sido
Über den Bürgerkrieg in Syrien, seine Flucht vor der Gewalt und seine Gedanken an die Heimat berichtet Renas Sido in einer Lesung. Foto: Renas Sido

Zülpich – Zu einer Lesung mit dem syrisch-stämmigen Autoren Renas Sido lädt die Integrationsagentur der Caritas Euskirchen in Kooperation mit der Aktion „Neue Nachbarn“ ein, und zwar am Samstag, 30. Juli, um 17 Uhr in den „Garten der Begegnung“, vormals Interkultureller Garten, in Zülpich.. Der Garten liegt am Bachsteinweg zwischen Weier- und Bachtor. „Wo sind meine Olivenbäume?“ weiterlesen

„Wir müssen die Erde enkeltauglich machen“

Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ zu Besuch bei Haus Bollheim in Zülpich – Biohof leistet jährlich über 300.000 Euro an betrieblicher Nachhaltigkeit

Freuten sich über die erste Präsenzveranstaltung nach langer Zeit: Das „viertelvoracht“-Team und die Gastgeber von Haus Bollheim: Rainer Santema (KSK) v.l., Landrat Markus Ramers, Iris Poth (Kreis Euskirchen), Holger Glück (KSK), Christian Reiske und Hans von Hagenow (Haus Bollheim), Timo Bong (Kreis Euskirchen) und Alexandra Bennau (KSK). Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Freuten sich über die erste Präsenzveranstaltung nach langer Zeit: Das „viertelvoracht“-Team und die Gastgeber von Haus Bollheim: Rainer Santema (KSK) v.l., Landrat Markus Ramers, Iris Poth (Kreis Euskirchen), Holger Glück (KSK), Christian Reiske und Hans von Hagenow (Haus Bollheim), Timo Bong (Kreis Euskirchen) und Alexandra Bennau (KSK). Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Zülpich-Haus Bollheim –Große Freude, sich endlich mal wieder von Angesicht zu Angesicht austauschen zu dürfen, herrschte bei den 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Unternehmerfrühstücks „viertelvoracht“ am frühen Mittwochmorgen auf der Hofanlage von Haus Bollheim bei Zülpich-Oberwichterich. Holger Glück, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Euskirchen, betonte, dass die Freude über die Wiederaufnahme der Veranstaltung der überwiegende Tenor in den Gesprächen gewesen sei, die er geführt habe. „Besonders schön ist es, dass wir heute, nach der Corona bedingten Pause, an den Erfolg unserer bisherigen Unternehmerfrühstücke anknüpfen können, denn die Veranstaltung war wieder einmal rasch ausgebucht“, so Glück. „Wir müssen die Erde enkeltauglich machen“ weiterlesen

Sicherstellung der Bargeldversorgung in Zülpich und Weilerswist

Ein Bild der Zerstörung hat die Geldautomatensprengung in Zülpich hinterlassen. Über der Schalterhalle befanden sich zum Zeitpunkt der Tat Privatpersonen in ihren Wohnungen. Foto: KSK
Ein Bild der Zerstörung hat die Geldautomatensprengung in Zülpich hinterlassen. Foto: KSK

Zülpich/Weierswist – Nach der Geldautomatensprengung im Zülpicher Beratungscenter der Kreissparkasse Euskirchen am Montagmorgen folgt nur einen Tag später eine weitere Sprengung im Kreis Euskirchen. Dieses Mal sind die Geldautomaten der Weilerswister Filiale der Volksbank Rhein-Erft-Köln betroffen. Sicherstellung der Bargeldversorgung in Zülpich und Weilerswist weiterlesen

Geldautomaten-Sprengung im Zülpicher Beratungscenter der Kreissparkasse Euskirchen

„Wir sind erleichtert, dass keine Personen zu Schaden gekommen sind“

Ein Bild der Zerstörung hat die Geldautomatensprengung in Zülpich hinterlassen. Über der Schalterhalle befanden sich zum Zeitpunkt der Tat Privatpersonen in ihren Wohnungen. Foto: KSK
Ein Bild der Zerstörung hat die Geldautomatensprengung in Zülpich hinterlassen. Über der Schalterhalle befanden sich zum Zeitpunkt der Tat Privatpersonen in ihren Wohnungen. Foto: KSKülpich, Kreissparkasse, eukir

Zülpich – Durch die Detonation einer Geldautomatensprengung wurde  jetzt das Beratungscenter der Kreissparkasse Euskirchen in der Innenstadt von Zülpich (Schumacherstr.) erheblich beschädigt.  „Wir sind erleichtert, dass keine Personen zu Schaden gekommen sind. Auch die Statik des Gebäudes ist nach aktuellem Sachstand nicht betroffen, sodass die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren konnten.“ teilt Vorstandsvorsitzender Udo Becker mit. Zum Zeitpunkt der Tat sollen sich sieben Bewohner in den Wohnungen oberhalb der Automatenhalle aufgehalten haben. Geldautomaten-Sprengung im Zülpicher Beratungscenter der Kreissparkasse Euskirchen weiterlesen