Archiv der Kategorie: Kunst und Kultur

Vor-Weihnachtsabend auf schwedische Art

Musikalisch-kulinarisches Weihnachtsprogramm mit dem Pia-Fridhill-Trio am Freitag, 23. September, ab 19 Uhr im Gemünder „Hotel Friedrichs“

Das Pia-Fridhill-Trio bietet ein Weihnachtsprogramm auf schwedische Art im "Hotel Friedrichs". Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Pia-Fridhill-Trio bietet ein Weihnachtsprogramm auf schwedische Art im "Hotel Friedrichs". Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Weihnachten auf schwedische Art kann man am Freitag, 23. September, ab 19 Uhr im Hotel Friedrichs erleben:  Die beliebte schwedische Sängerin Pia Fridhill und ihre beiden Mitstreiter Johannes Zink (Gitarre) und Wilhelm Geschwind (Bass) bieten ein musikalisch-kulinarisches Weihnachtsprogramm aus dem Land der Rentiere und Elche. Vor-Weihnachtsabend auf schwedische Art weiterlesen

Wölfe in der Eifel

Mit dem kürzlich erschienenen Mystery-Thriller „Das Blut des Wolfes“ ist Michael H. Schenk ein spannendes Eifel-Buch über unheimliche Vorgänge im Dorf Wolfgarten gelungen

Eifel-Mystery von Michael H. Schenk: In "Das Blut des Wolfes" geht es um unheimliche Mordfälle in Wolfgarten.
Eifel-Mystery von Michael H. Schenk: In "Das Blut des Wolfes" geht es um unheimliche Mordfälle in Wolfgarten.

Genrefans der Mystery-Literatur aufgepasst: In seinem Roman „Das Blut des Wolfes“ hat der gebürtige Bonner Autor Michael H. Schenk das idyllische Eifeldorf Wolfgarten zum blutigen Schauplatz „tierischer“ Auseinandersetzungen gemacht. Zur Geschichte jüngst erschienenen Werkes: Im Nationalpark Eifel bei Wolfgarten sollen wieder Wölfe angesiedelt werden, streng wissenschaftlich überwacht. Während die einen große touristische Chancen für ihr Dorf sehen, fürchten die anderen Missetaten des „Isegrimm“.

Die Kritiker sehen sich schnell bestätigt, als die ersten Hunde übel zugerichtet und verendet aufgefunden werden. Wölfe in der Eifel weiterlesen

Joscho Stephan, Adam Rafferty, Pia Fridhill, Alexander Sputh und Mama Muh kommen nach Kall

Der „Groovemaster“ aus New York wird am 9. März in Kall erwartet. Bild: Privat
Der „Groovemaster“ aus New York wird am 9. März in Kall erwartet. Bild: Privat

Kall – Der Verein „Kulturraum Kall“ hat das neue Programm für das 1. Halbjahr 2012 vorgestellt. Unter dem Dach der Energie Nordeifel („ene“) in Kall, Hindenburgstraße 13, wird einmal mehr ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm geboten. Los geht es am 6. Januar 2012, 20 Uhr, mit Joscho Stephan, der mit seinem „Gypsy Swing“ schon mehrfach für Furore sorgte. Joscho Stephan, Adam Rafferty, Pia Fridhill, Alexander Sputh und Mama Muh kommen nach Kall weiterlesen

Intermezzotheater präsentiert im „Hotel Friedrichs“ ein besinnlich-heiteres Weihnachtsprogramm

Johnnie Wegmann und Stefan Kupp haben ein besinnlich-heiteres Programm zur Weihnacht vorbereitet. Bild: Privat
Johnnie Wegmann und Stefan Kupp haben ein besinnlich-heiteres Programm zur Weihnacht vorbereitet. Bild: Privat

Schleiden-Gemünd – Das „Intermezzotheater“ wird am 2. Weihnachtstag ab 19 Uhr im „Hotel Friedrichs“ in Gemünd erwartet. Die beiden Musiker, Johnnie Wegmann und Stefan Kupp,  wollen an diesem Abend in gewohnter Weise „unverwechselbar, witzig-frech, nie ätzend-zotig und immer seriös“ ein kulinarisches Drei-Gang Dinner begleiten. Intermezzotheater präsentiert im „Hotel Friedrichs“ ein besinnlich-heiteres Weihnachtsprogramm weiterlesen

VERSCHOBEN auf 18. April: „Jazz am Kamin“ mit Dagmar Bunde

Jazzsängerin Dagmar Bunde ist der nächste Gast bei „Jazz am Kamin“ im Hotel Friedrichs. Bild: Privat
Jazzsängerin Dagmar Bunde ist der nächste Gast bei „Jazz am Kamin“ im Hotel Friedrichs. Bild: Privat

Radmacher & Geschwind laden für Mittwoch, 18. April, zu einem Ella-Fitzgerald-Abend ins „Hotel Friedrichs“ ein

Schleiden-Gemünd – Nach dem furiosen Abend mit Jazzgitarrist Frank Haunschild haben sich Eckhard Radmacher und Wilhelm Geschwind zur nächsten Veranstaltung „Jazz am Kamin“ im „Hotel Friedrichs“ wieder eine Dame eingeladen. Dagmar Bunde gilt als eine der ganz großen deutschen Jazzsängerin. Ein Kritiker schrieb einmal über sie: „Sie bewegt sich vollkommen sicher in der Musik, wie ein Fisch im Wasser.“ VERSCHOBEN auf 18. April: „Jazz am Kamin“ mit Dagmar Bunde weiterlesen

Aufgrund des großen Andrangs zieht Autor Eugen Ruge ins Cusanus-Gymnasium um

Der „Run“ auf Karten für Eugen Ruge ist so groß, dass der Leseabend jetzt im Atrium des Cusanus-Gymnasiums in Wittlich stattfinden wird. Bild: Eifel Literatur Festival
Der „Run“ auf Karten für Eugen Ruge ist so groß, dass der Leseabend jetzt im Atrium des Cusanus-Gymnasiums in Wittlich stattfinden wird. Bild: Eifel Literatur Festival

Eifel/Wittlich – Der Kartenvorverkauf für das Eifel-Literatur-Festival 2012 ist in vollem Gange. Die Tickets scheinen auch als Weihnachtsgeschenk besonders begehrt zu sein. Beliebt ist zurzeit vor allem der Autor Eugen Ruge. Der 57-Jährige hat mit „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ den besten deutschsprachigen Roman des Jahres 2011 geschrieben und dafür den „Deutschen Buchpreis“ erhalten. Aufgrund des großen Andrangs zieht Autor Eugen Ruge ins Cusanus-Gymnasium um weiterlesen

Buch über Inkarnationen in Kall erschienen

Wilfried und Frauke Teschler beschäftigen sich seit Jahrzehnten mit dem Thema Wiedergeburt – Gängige Theorien und Meinungen sollen in Frage gestellt werden

Wilfried und Frauke Teschler haben ein Buch über Inkarnationsarbeit geschrieben.
Wilfried und Frauke Teschler haben ein Buch über Inkarnationsarbeit geschrieben.

Kall – Ein Buch über Inkarnationen (Wiedergeburten) ist jetzt im Polarity Verlag Kall erschienen. Die Autoren Wilfried und Frauke Teschler wollen mit ihrem Werk das Thema Inkarnation aus der „Tabuzone“  holen, es entmystifizieren und gängige Theorien und Meinungen in Frage stellen. Stattdessen möchten sie es für Interessierte einfach zugänglich machen. Dazu werden in dem Buch konkrete Techniken beschrieben. Buch über Inkarnationen in Kall erschienen weiterlesen

Rezension: „Kismet war gestern“ von Markus Saga

Saga Kismet war gesternIn Markus Sagas neuem Roman „Kismet war gestern“ begleiten wir Philipp Küchler auf eine dreitägige „touristische Nostalgietour“ nach Berlin. Philipp, so erfährt man, ist alleinerziehender Vater, hat eine kleine Tochter, die er beim Opa in der Eifel in guten Händen weiß und besitzt ein kleines Restaurant, das gerade genug abwirft, um zu überleben. Berlin, das war jedoch für Philipp einmal seine Arbeitsstätte, als er noch Lobbyist der Pharmaindustrie war und seine Aufgabe darin bestand, „den Dialog zwischen Wirtschaft und Politik zu fördern“. Rezension: „Kismet war gestern“ von Markus Saga weiterlesen

Herta Müller und Donna Leon besuchen die Eifel

In Bitburg wurde das Programm für das 10. Eifel Literatur Festival bekanntgegeben – Qualität und Quote halten sich wieder einmal die Waage – Veranstaltung hat Strahlkraft für den gesamten Eifelraum

Dr. Josef Zierden stellte die Autoren des 10. Eifel Literatur Festivals jetzt der Öffentlichkeit vor. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Eifel – Auf der Start-Pressekonferenz für das 10. Eifel Literatur Festival lüftete Initiator Dr. Josef Zierden jetzt im Haus Beda in Bitburg vor Dutzenden von Journalisten das wohlgehütete Geheimnis, welche hochkarätigen Autoren im Jahr 2012 in die Eifel kommen werden. Um die „Knaller“ gleich vorwegzunehmen: Natürlich wird Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller wieder mit von der Partie sein, für sie ist das Eifel Literatur Festival längst ein Stück Heimat geworden. Aber auch die Krimi-Weltbestsellerautorin Donna Leon wird anreisen. Herta Müller und Donna Leon besuchen die Eifel weiterlesen

Erlebnisreise durchs Land der Vulkane und Maare

Bruni Mahlberg-Gräper und Jürgen Gräper haben die Vulkaneifel erkundet

Mit dem neuen Reiseführer "Vulkaneifel" bleibt einem kein touristischer Höhepunkt im Land der Vulkane und Maare mehr verborgen. Bild: Bachem-Verlag

Eifel – Nach ihrem erfolgreichen Reiseführer über die Nordeifel haben Bruni Mahlberg-Gräper und Jürgen Gräper erneut die Wanderschuhe angezogen, um mit ihren Lesern einen weiteren Eifeler Landstrich zu erkunden. Diesmal hat es die beiden in die Vulkaneifel verschlagen. Sie führen ihre Leser zu alten Klöstern und Kirchen, in 2000 Jahre alte Bergbauhöhlen, in weite ursprüngliche Naturlandschaften, zu einzigartigen Vulkanseen, an den Nürburgring und natürlich an die düstren Stätten des Krimilands Eifel.

„Wir haben Landstriche kennengelernt, auf denen jeder noch sein individuelles Stückchen Paradies finden kann: nahezu unberührt und heil“, verraten die beiden. Darüber hinaus aber gebe es in der Vulkaneifel Zentren, „in denen man massiv Spaß haben kann, wo die Unterhaltung gut organisiert ist und Sport auf Weltniveau vorgeführt wird“. Erlebnisreise durchs Land der Vulkane und Maare weiterlesen

„Jazz am Kamin“ mit Frank Haunschild

Radmacher & Geschwind haben sich für Mittwoch, 7. Dezember, 19 Uhr,  den nächsten illustren Musiker ins „Hotel Friedrichs“ eingeladen

Der Professor für Jazzgitarre, Frank Haunschild, gastiert am 7. Dezember zusammen mit Radmacher & Geschwind im „Hotel Friedrichs“ in Gemünd. Bild: Manfred Pollert
Der Professor für Jazzgitarre, Frank Haunschild, gastiert am 7. Dezember zusammen mit Radmacher & Geschwind im „Hotel Friedrichs“ in Gemünd. Bild: Manfred Pollert

Schleiden-Gemünd – Der Deutsch-Amerikaner Frank Haunschild gehört zur internationalen Gilde der Jazzgitarristen und ist einer der gefragtesten Dozenten und Gitarristen Deutschlands. „Zurzeit unterrichtet er als Professor für Jazzgitarre an der Staatlichen Hochschule für Musik in Köln sowie als Dozent für Theorie und Gehörbildung an der Jazz und Rock Schule Freiburg“, berichtet Wilhelm Geschwind, der Haunschild am Bass begleiten wird, während sein Kollege Eckhard Radmacher wie gewohnt am Flügel Platz nimmt. „Jazz am Kamin“ mit Frank Haunschild weiterlesen

Weihnachtskonzert mit Bruce Kapusta

Der Mann mit der goldenen Trompete spielt für die Hilfsgruppe Eifel

Bruce Kapusta spielt in Kommern für die Hilfsgruppe Eifel. Karten sind ab sofort erhältlich. Bild: Privat
Bruce Kapusta spielt in Kommern für die Hilfsgruppe Eifel. Karten sind ab sofort erhältlich. Bild: Privat

Kommern – In den letzten beiden Jahren konnte die Kommerner Bürgerhalle beim Weihnachtskonzert mit Bruce Kapusta nicht alle Besucher fassen. Auch in diesem Jahr war die Kartennachfrage schon groß, obwohl der Termin noch gar nicht feststand. Am Freitag, 9. Dezember, 19.30 Uhr, ist der Mann mit der goldenen Trompete auf Einladung des Steige-Teams wieder zugunsten der Hilfsgruppe Eifel in der Bürgerhalle in Kommern zu Gast, um das Publikum in vorweihnachtliche Festtagsstimmung zu versetzen. Weihnachtskonzert mit Bruce Kapusta weiterlesen