Schlagwort-Archive: Abfallwirtschaftszentrum

Asbest – Vorsicht bei Sanierungen und Abbrucharbeiten

Fasern können Krebs auslösen – Notwendige Schutzvorkehrungen werden häufig nicht beachtet

Im ländlichen Raum sind noch einige Fassaden und Dächer mit asbesthaltigem Material verkleidet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Im ländlichen Raum sind noch einige Fassaden und Dächer mit asbesthaltigem Material verkleidet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Oft finden Sanierungsarbeiten an asbesthaltigen Materialien ohne die notwendige Schutzkleidung statt. Auf die damit verbundenen und oft unterschätzten Gefahren weist der Kreis Euskirchen hin: Asbestfasern können Krebs auslösen. Gefährlich ist das Einatmen von freigesetzten Asbestfasern, weshalb seit Anfang der 1990er Jahre die Herstellung und Verwendung von asbesthaltigen Materialien in Deutschland verboten ist. Die Gefahren treten heute hauptsächlich bei Abbruch- und Sanierungsarbeiten auf. Dabei sind verschiedene Schutzvorkehrungen nötig. Asbest – Vorsicht bei Sanierungen und Abbrucharbeiten weiterlesen

Bürger können Versprechen für Biotonne abgeben

Leider landen in Deutschland pro Jahr immer noch rund drei Millionen Tonnen Bioabfälle im Restmüll

Immer noch landen viel zu viele Biostoffe im Restmüll. Grafik: lichtl Ethics & Brands GmbH
Immer noch landen viel zu viele Biostoffe im Restmüll. Grafik: lichtl Ethics & Brands GmbH

Kreis Euskirchen – Die Abfallberatung des Kreises Euskirchen ruft die Bürger dazu auf, auf der Online-Aktionsseite der Aktion Biotonne Deutschland ihr Versprechen für die Biotonne abzugeben. Konkret verspricht jeder: „Auch ich werfe meine Bioabfälle in die Biotonne … für mehr Klima- und Umweltschutz“. Denn: Wer Bioabfälle sorgfältig trenne und in der Biotonne entsorge, trage aktiv zum Ressourcenschutz bei. Unterstützt wird die bundesweite Aktion von NABU, Bundesumweltministerium, Umweltbundesamt, dem Einzelhandel und den Abfallwirtschaftsverbänden sowie rund 146 Kommunen und Landkreisen, die über 3.000 Städte und Gemeinden einschließen. Bürger können Versprechen für Biotonne abgeben weiterlesen

Terminvergabe für das Abfallwirtschaftszentrum

AWZ nimmt ab Dienstag, 21. April, Abfälle aus Privathaushalten im Kreis Euskirchen wieder mit Terminvereinbarung an

So stellt sich der Betriebshof aus Kreisbauhof und AWZ aus der Vogelperspektive dar. Foto: Kreisverwaltung
So stellt sich der Betriebshof aus Kreisbauhof und AWZ aus der Vogelperspektive dar. Foto: Kreisverwaltung

Kreis Euskirchen/Mechernich – Ab Dienstag, 21. April, werden die Zugangsbeschränkungen zum AWZ Mechernich in einem ersten Schritt gelockert. Um den gebotenen Abstand der Anlieferer untereinander zu gewährleisten und anlieferstarke Zeiträume zu entzerren, werden Termine für die Anlieferungen und Abholungen vergeben. Terminvergabe für das Abfallwirtschaftszentrum weiterlesen

Aktion „Abfälle für uns – Sauberkeit für Sie“

Abfallwirtschaftszentrum Mechernich verteilt umweltfreundliche Reinigungsmittel

Die Kreisabfallwirtschaft ruft dazu auf, schadstoffhaltigen Reinigungsmittel zu vermeiden. Bild: Kreis Euskirchen
Die Kreisabfallwirtschaft ruft dazu auf, schadstoffhaltigen Reinigungsmittel zu vermeiden. Bild: Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – In einer Aktion von Kreisabfallberatung und dem Verein DHB – Netzwerk Haushalt soll dazu aufgerufen werden, schadstoffhaltige Haushaltsmittel zu vermeiden. Denn gefährliche Abfälle entstehen in vielen Haushalten. Damit diese Abfälle nicht zur Gefahr für Mensch und Umwelt werden, ist die richtige Entsorgung wichtig. Was wäre aber, wenn diese Abfälle erst gar nicht anfallen? Aktion „Abfälle für uns – Sauberkeit für Sie“ weiterlesen

Wie entsorgt man Asbest?

Das „Mineral der tausend Möglichkeiten“ wird zu gefährlichem Abfall

Asbestaltlasten findet man oft auch in Fassadenverkleidungen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Asbestaltlasten findet man oft auch in Fassadenverkleidungen. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Asbestfasern können Krebs auslösen, das ist keine neue Erkenntnis, doch ein häufig unterschätztes Risiko. Gefährlich ist das Einatmen von freigesetzten Asbestfasern, weshalb seit Anfang der 1990er Jahre die Herstellung und Verwendung von asbesthaltigen Materialien in Deutschland verboten ist. Die Gefahren treten heute häufig bei Abbruch- und Instandhaltungsarbeiten auf. Wie entsorgt man Asbest? weiterlesen

Tag der offenen Tür auf dem Kreis-Betriebshof

Entdeckungsreise auf dem AWZ-Gelände – Buntes Programm für die ganze Familie

Beim Tag der offenen Tür auf dem Kreis-Betriebshof wird am Sonntag, 10. September, ein buntes Programm geboten. Foto: Kreisverwaltung
Beim Tag der offenen Tür auf dem Kreis-Betriebshof wird am Sonntag, 10. September, ein buntes Programm geboten. Foto: Kreisverwaltung

Mechernich-Strempt – Der alte Kreisbauhof in Schleiden-Oberhausen ist Geschichte: Seit Anfang Juni hat er eine neue Heimat auf dem Gelände des Abfallwirtschaftszentrums (AWZ) in Mechernich-Strempt gefunden. Aus diesem Anlass findet im neuen Betriebshof am Sonntag, 10. September, 11 bis 17 Uhr, ein Tag der offenen Tür statt – mit einem ebenso informativen wie unterhaltendem Programm für die ganze Familie. Der Eintritt ist frei. Tag der offenen Tür auf dem Kreis-Betriebshof weiterlesen

Beleuchtung am Abfallwirtschaftszentrum umgestellt

88 alte Leuchten durch moderne LED-Technik ersetzt – Förderung des Bundesumweltministeriums

LED-Beleuchtung verbraucht wenig Strom und schont so die Umwelt. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
LED-Beleuchtung verbraucht wenig Strom und schont so die Umwelt. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen/Mechernich-Strempt – Auf klimaschonende LED-Technik wurde jetzt die Beleuchtung am Abfallwirtschaftszentrums (AWZ) des Kreises Euskirchen in Mechernich Strempt umgestellt. Im Rahmen einer Förderung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit für „Klimaschutzprojekte in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen“ wurden 88 alte Leuchten ausgetauscht. Beleuchtung am Abfallwirtschaftszentrum umgestellt weiterlesen

Tintenpatronen und Tonerkartuschen wiederverwerten

Neues Entsorgungsangebot am Abfallwirtschaftszentrum des Kreises

Am Abfallwirtschaftszentrum Mechernich dient die rote Tonne zum Sammeln von leeren Tonerkartuschen und Druckerpatronen. Foto: Kreis Euskirchen
Am Abfallwirtschaftszentrum Mechernich dient die rote Tonne zum Sammeln von leeren Tonerkartuschen und Druckerpatronen. Foto: Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Ab sofort können am Abfallwirtschaftszentrum Mechernich leere Tintenpatronen und Tonerkartuschen kostenlos von Bürgerinnen und Bürgern des Kreises abgegeben werden. Dazu stehen auffällige, rote Tonnen bereit. Bisher landete der Großteil dieser Abfälle im Restmüll, wodurch er nicht wiederverwendet werden konnte. Dies soll sich nun zu Gunsten der Umwelt ändern. Tintenpatronen und Tonerkartuschen wiederverwerten weiterlesen

Kein Elektroschrott in den Hausmüll

Smartphones, Tablet-PC’s und Kaffeemaschinen liegen auch Weihnachten 2016 unter dem Tannenbaum und sorgen somit für ausgediente Altgeräte

Die Sammeltaschen dienen der bequemen Sammlung und dem Transport von kleinen, ausgedienten Elektroaltgeräten bis zur Sammelstelle. Foto: Karen Beuke/Abt. 60, Kreis Euskirchen
Die Sammeltaschen dienen der bequemen Sammlung und dem Transport von kleinen, ausgedienten Elektroaltgeräten bis zur Sammelstelle. Foto: Karen Beuke/Abt. 60, Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – In der Weihnachtszeit werden vermehrt elektrische und elektronische Geräte verschenkt, wodurch auch große Mengen an Elektroaltgeräten anfallen, die richtig entsorgt werden müssen. Elektrogeräte zählen in der Summe zu den gefährlichen Abfällen. Denn sie können verschiedene Schadstoffe enthalten, allerdings auch wertvolle Metalle wie Gold und Silber. Die Entsorgung über die Restmülltonne oder den Schrottsammler ist verboten, wie der Kreis Euskirchen mitteilt. Kein Elektroschrott in den Hausmüll weiterlesen

Spatenstich für neuen Betriebshof in Strempt

Mit dem Neubau soll die Zusammenführung von AWZ-Betriebsstätten ermöglicht und viel Geld eingespart werden – Gesamtkosten des Großprojekts belaufen sich auf rund 5,6 Mio. Euro

Landrat Günter Rosenke (4.v.r.), Kreistagspolitiker und Vertreter der beteiligten Firmen griffen am Mittwoch zur Schaufel, um symbolisch den Beginn der Bauarbeiten zu dokumentieren./Bild: W. Andres/Kreis Euskirchen
Landrat Günter Rosenke (4.v.r.), Kreistagspolitiker und Vertreter der beteiligten Firmen griffen am Mittwoch zur Schaufel, um symbolisch den Beginn der Bauarbeiten zu dokumentieren. Bild: Wolfgang Andres/Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen  – Der Kreis Euskirchen verlagert den bisherigen Kreisbauhof von Schleiden-Oberhausen nach Mechernich-Strempt. Der Neubau auf dem Gelände des Abfallwirtschaftszentrums (AWZ) wird zudem die dortigen Einrichtungen integrieren. Landrat Günter Rosenke machte jetzt gemeinsam mit Politikern und Vertretern der beteiligten Institutionen den symbolischen ersten Spatenstich für den neuen „Gemeinsamen Betriebshofes AWZ“. Die Gesamtkosten des Großprojekts belaufen sich auf rund 5,6 Mio. Euro. Spatenstich für neuen Betriebshof in Strempt weiterlesen

Neuer Wertstoffhof im Abfallwirtschaftszentrum

Der neue Wertstoffhof bietet unter anderem Glas- und Altkleidercontainer, eine Elektroschrott-Halle mit drei begehbaren Containern für Elektrogeräte und eine mit PKW und Anhänger befahrbare Halle für mineralische Abfälle

Landrat Günter Rosenke stellte den modernen und kundenfreundlichen Wertstoffhof jetzt der Öffentlichkeit vor. Bild: Wolfgang Andres / Kreis Euskirchen
Landrat Günter Rosenke stellte den modernen und kundenfreundlichen Wertstoffhof jetzt der Öffentlichkeit vor. Bild: Wolfgang Andres / Kreis Euskirchen

Mechernich-Strempt – Wer seinen Abfall zum Abfallwirtschaftszentrum nach Mechernich-Strempt bringt, der findet seit einigen Monaten einen modernen und kundenfreundlichen „Wertstoffhof“ vor. Die Anlage wurde im Juli 2015 eröffnet und ersetzt die provisorische „Kleinanliefererstation“, die über zehn Jahre in Betrieb war. Damit sind die Zeiten vorbei, in denen man mühsam seine Abfälle über Leiterpodeste zu den 2,50 Meter hohen Containern tragen musste. Neuer Wertstoffhof im Abfallwirtschaftszentrum weiterlesen