Schlagwort-Archive: Technisches Hilfswerk

Präsident der THW-Bundesvereinigung war beeindruckt

Ehrenamtliche Helfer im Katastrophenfall im Kreis Euskirchen glänzen durch Innovationskraft

Beim Besuch des THW Schleiden: Detlef Seif (v.l.), Marian Wendt, Oliver Wißkirchen, Richard Schwarzer, Daniel Schwarzer, Dr. Frank Altenbrunn, THW-Referatsleiter Einsatz des Landesverbandes NRW, Ingo Pfennings, Bürgermeister Schleiden, und Alexander Heynen. Foto: Gaby Schwarzer
Beim Besuch des THW Schleiden: Detlef Seif (v.l.), Marian Wendt, Oliver Wißkirchen, Richard Schwarzer, Daniel Schwarzer, Dr. Frank Altenbrunn, THW-Referatsleiter Einsatz des Landesverbandes NRW, Ingo Pfennings, Bürgermeister Schleiden, und Alexander Heynen. Foto: Gaby Schwarzer

Euskirchen/Schleiden – Fast sechs Stunden schaute sich der Präsident der THW-Bundesvereinigung (Technisches Hilfswerk), Marian Wendt, auf Initiative von MdB Detlef Seif die Liegenschaften, Geräte, Fahrzeuge und Teams der THW-Ortsverbände in Schleiden und Euskirchen an. Wendts Fazit: „Das Technische Hilfswerk im Kreis Euskirchen besitzt eine hohe Innovationskraft.“ Denn in Schleiden etwa können die Helfer Hochwasser mit einer Sandsack-Füllmaschine begegnen, mit der fünf Helfer 3000 Sandsäcke in der Stunde füllen können. In Euskirchen entwickelt das Team gerade einen Prototypen für ein kompaktes Ausbildungs- und Übungscenter auf dem eigenen Areal. Präsident der THW-Bundesvereinigung war beeindruckt weiterlesen

Kompakt, sicher und vielseitig: Ausbildungs– und Übungssystem für das THW

Euskirchener Katastrophenhelfer erstellen auf ihrem Areal in der Euskirchener Otto-Lilienthal-Straße einen Prototyp für die Ausbildung der Einsatzkräfte

Gemeinsam stehen sie vor einem zukunftsträchtigen Projekt: die THW-Helfer Manuel Kesting und Wolfgang Bremer, Rita Witt, Direktorin KSK-Vorstandsstab, Markus Ramers, Vorsitzender der KSK-Bürgerstiftung, die THW-Helfer Andreas Altmeier und Frederick Fischer, THW-Ortsbeauftragter Dirk Preehl und KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück vor dem im Bau befindlichen Ausbildungs– und Übungssystem. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Gemeinsam stehen sie vor einem zukunftsträchtigen Projekt: die THW-Helfer Manuel Kesting und Wolfgang Bremer, Rita Witt, Direktorin KSK-Vorstandsstab, Markus Ramers, Vorsitzender der KSK-Bürgerstiftung, die THW-Helfer Andreas Altmeier und Frederick Fischer, THW-Ortsbeauftragter Dirk Preehl und KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück vor dem im Bau befindlichen Ausbildungs– und Übungssystem. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Wenn es brennt, kommt die Feuerwehr – wenn es so richtig „brennt“, sind schnell auch die Einsatzkräfte des THW (Technisches Hilfswerk) dabei. Sie sorgen etwa für technisches Gerät zur Beleuchtung oder Bergung, stellen Volumenpumpen bereit, sichern einsturzgefährdete Einsatzorte ab oder schaffen Sandsäcke für den Hochwasserschutz heran. Beim THW Euskirchen sind neben 50 Männern und Frauen als erwachsene „Helfer“, wie sich die zum Teil hoch spezialisierten und vielseitig ausgebildeten Einsatzkräfte bescheiden nennen, auch 30 Jugendliche vertreten. Kompakt, sicher und vielseitig: Ausbildungs– und Übungssystem für das THW weiterlesen

Neue Helfer für das THW Schleiden

Nach sechs Monaten Grundausbildung haben Jan Bamberger, Michel Nied, Lukas Pütz und Patrick Sauerbier erfolgreich die Abschlussprüfung abgelegt

Das THW Schleiden bildet kontinuierlich neue Helfer aus. Foto: Patrick Schakau
Das THW Schleiden bildet kontinuierlich neue Helfer aus. Foto: Patrick Schakau

Schleiden – Nach sechs Monaten Grundausbildung zum THW-Helfer haben Jan Bamberger, Michel Nied, Lukas Pütz und Patrick Sauerbier jetzt erfolgreich die Abschlussprüfung abgelegt und stehen somit künftig dem THW (Technisches Hilfswerk) Schleiden zur Verfügung. Neue Helfer für das THW Schleiden weiterlesen

Ehrenamtliche Führungskräfte bei den Euskirchener Katastrophenschützern ausgezeichnet

Michael Meierhof, Lukas Heinen und Marc Lohmeier engagieren sich seit vielen Jahren beim THW

Dirk Preehl (v.l.n.r.), Ortsbeauftragter THW Euskirchen, Michael Meierhof, Manuel Kesting, Detlef Seif, MdB, Marc Lohmeyer, Lukas Heinen und Burkhard Aehlich, Zugführer THW Euskirchen, bei der offiziellen Ehrung. Bild: THW/Rose
Dirk Preehl (v.l.n.r.), Ortsbeauftragter THW Euskirchen, Michael Meierhof, Manuel Kesting, Detlef Seif, MdB, Marc Lohmeyer, Lukas Heinen und Burkhard Aehlich, Zugführer THW Euskirchen, bei der offiziellen Ehrung. Bild: THW/Rose

Euskirchen – Zusammen bringen sie es auf 64 Jahre im THW (Technisches Hilfswerk), davon fast 30 Jahre als Führungskräfte: Michael Meierhof und Marc Lohmeier, beide Gruppenführer beim Technischen Hilfswerk Euskirchen, sowie Lukas Heinen, Jugendbetreuer des Euskirchener THW, sind jetzt für ihr langjähriges und außerordentliches Engagement als ehrenamtlichen Helfer mit dem THW Helferzeichen ausgezeichnet worden. Manuel Kesting, seit elf Jahren beim THW, wurde für sein Engagement mit dem informellen Titel „Helfer des Jahres“ geehrt. Seinen besonderen Dank sprach den ehrenamtlichen Einsatzkräften MdB Detlef Seif aus, der persönlich gekommen war, um den Geehrten zu gratulieren.   Ehrenamtliche Führungskräfte bei den Euskirchener Katastrophenschützern ausgezeichnet weiterlesen

THW und Feuerwehr übten gemeinsam Rettung Verschütteter

Hilfsorganisationen ziehen an einem Strang

Manchmal ist beim THW auch Improvisation gefragt, wie hier beim Abstützen einer Baugrube mit Paletten. Foto: Florian Sommer
Manchmal ist beim THW auch Improvisation gefragt, wie hier beim Abstützen einer Baugrube mit Paletten. Foto: Florian Sommer

Euskirchen – Gut 30 Helferinnen und Helfer von Technischem Hilfswerk (THW) und Feuerwehr übten jetzt gemeinsam die Rettung Verschütteter. Neben Einheiten aus Euskirchen (THW, Feuerwehr) waren auch das THW Nörvenich und ein Ausbilder des THW Siegburg an der Gemeinschaftsübung beteiligt. Das Übungsgelände stellte der Bauhof der Stadt Euskirchen zur Verfügung. Dieser unterstützte die ehrenamtlichen Retter auch unkompliziert bei den Übungsvorbereitungen, wie Florian Sommer vom THW Euskirchen berichtete. THW und Feuerwehr übten gemeinsam Rettung Verschütteter weiterlesen

THW Schleiden bildet Kraftfahrer aus

Neun Helferinnen und Helfer absolvierten den ersten Teil des Lehrgangs

Der Nachwuchs rollt: Wer die „dicken Brummer“ vom THW fahren will, wird vorher gründlich ausgebildet. Foto: Daniel Schwarzer
Der Nachwuchs rollt: Wer die „dicken Brummer“ vom THW fahren will, wird vorher gründlich ausgebildet. Foto: Daniel Schwarzer

Schleiden – Neun Helferinnen und Helfer aus den THW (Technisches Hilfswerk) Ortsverbänden Aachen, Schleiden und Stolberg haben jetzt erfolgreich den ersten Teil der Bereichsausbildung Kraftfahrer unter der Leitung von Bereichsausbilder Karl Schostak aus Schleiden absolviert. THW Schleiden bildet Kraftfahrer aus weiterlesen

Gute Zusammenarbeit von THW und Polizei

Polizeidirektor Christian Außem mit dem THW-Helferzeichen in Gold ausgezeichnet

Wolfgang Friebe (links), Leiter der THW-Regionalstelle, überreicht Polizeidirektor Christian Außem das THW-Helferzeichen in Gold. Bild: THW/Sommer.
Wolfgang Friebe (links), Leiter der THW-Regionalstelle, überreicht Polizeidirektor Christian Außem das THW-Helferzeichen in Gold. Bild: THW/Sommer

Euskirchen – Die Hilfsorganisationen im Kreis Euskirchen arbeiten laut eigenem Bekunden gut Zusammen. Als Beispiel nennt etwa das THW (Technisches Hilfswerk) Euskirchen die Aufgaben, die Polizei und THW gemeinsam stemmen: Für die Räumung einer Drogenplantage etwa müssen oft gefährlich improvisierte Installationen abgeschaltet werden. Außerdem sind große Mengen von Cannabispflanzen abzutransportieren. Das Technische Hilfswerk (THW) unterstützt die Polizei in solchen Fällen mit Elektrikern sowie beim Transport. Auch wenn nächtliche Fahrzeugkontrollen ausgeleuchtet werden müssen, greift die Polizei im Landkreis gerne auf die Helferinnen und Helfer vom THW zurück. Gute Zusammenarbeit von THW und Polizei weiterlesen

Ehrenamtler des THW Euskirchen erledigten Arbeit von zehn Vollzeitstellen

Die Mitglieder des Technischen Hilfswerks absolvierten in 2017 knapp 20.000 Arbeitsstunden

Wolfgang Friebe, Leiter der THW-Regionalstelle (links) und Zugführer Burkhard Aehlich (rechts) gratulieren den Jubilaren (v. l. n. r.) Florian Kotzur (10 Jahre), Dirk Preehl (30 Jahre), Tobias de Koeijer und Niklas Lanzrath (beide 10 Jahre). Bild: Sommer/THW
Wolfgang Friebe, Leiter der THW-Regionalstelle (links) und Zugführer Burkhard Aehlich (rechts) gratulieren den Jubilaren (v. l. n. r.) Florian Kotzur (10 Jahre), Dirk Preehl (30 Jahre), Tobias de Koeijer und Niklas Lanzrath (beide 10 Jahre). Bild: Sommer/THW

Euskirchen – Gemeinsam mit Vertretern von Polizei, Feuerwehr, Rotem Kreuz und Deutscher Lebens-Rettungs-Gesellschaft blickten die Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) bei ihrem Neujahrsfrühstück auf 2017 zurück. Für Einsätze, wie das Ausleuchten von Brandstellen oder die Beurteilung und Sicherung beschädigter Gebäude, brachten die Helferinnen und Helfer vom THW Euskirchen im vergangenen Jahr zusammen mehr als 70 Tage auf. Rechnet man Ausbildungen und Jugendarbeit hinzu, kommen die THW-Helfer auf knapp 20.000 ehrenamtlich geleistete Stunden. Ein Engagement, welches rund zehn Vollzeitstellen entspricht.  Ehrenamtler des THW Euskirchen erledigten Arbeit von zehn Vollzeitstellen weiterlesen

Ein Jahrzehnt ehrenamtliches Engagement beim THW Schleiden

Ignaz Dreßen aus Kall ist Gruppenführer der Bergungsgruppe

THW-Ortsbeauftragter Daniel Schwarzer (v.l.) dankte Ignaz Dreßen zusammen mit Bürgermeister Udo Meister für sein Engagement. Foto: S. Wiesen
THW-Ortsbeauftragter Daniel Schwarzer (v.l.) dankte Ignaz Dreßen zusammen mit Bürgermeister Udo Meister für sein Engagement. Foto: S. Wiesen

Schleiden – Für zehn Jahre ehrenamtlichen Dienst beim Technischen Hilfswerk (THW) Schleiden wurde jetzt auf der THW-Weihnachtsfeier Ignaz Dreßen geehrt. Der Kaller ist Gruppenführer der Bergungsgruppe. Dreßen war 2007 in die Jugendgruppe des THW Ortsverband Schleiden eingetreten. Ein Jahrzehnt ehrenamtliches Engagement beim THW Schleiden weiterlesen

Weiterer Mannschaftslastwagen für THW Euskirchen

Mit dem Allradfahrzeug verstärken die ehrenamtlichen Helfer ihre Einsatzfähigkeit

Das THW Euskirchen ist für den Bevölkerungsschutz gut ausgerüstet. Foto: THW Euskirchen
Das THW Euskirchen ist für den Bevölkerungsschutz gut ausgerüstet. Foto: THW Euskirchen

Euskirchen – Zum Jahresende hat das Technische Hilfswerk (THW) Euskirchen seine Einsatzfähigkeit mit dem Erhalt eines neuen Fahrzeuges gestärkt. Das als Mannschaftslastwagen (MLW) bezeichnete Allradfahrzeug ist bestens für den Einsatz in unwegsamem Gelände sowie bei Hochwasserlagen geeignet. Da die Beladung auf Rollcontainern erfolgt, kann der Laster mit Zwei-Tonnen-Ladebordwand und beleuchteter Ladefläche variabel genutzt werden. Weiterer Mannschaftslastwagen für THW Euskirchen weiterlesen

Hilfsorganisationen aus Euskirchen zogen an einem Strang

Burkhard Aehlich: „Für das gegenseitige Vertrauen im Einsatzfall sind solche Übungen unheimlich wertvoll“

Rund 100 Ehrenamtliche der Euskirchener Hilfsorganisationen waren bei der GRoßübung NEPTUN 2017 im Einsatz. Bild: Simon Jägersküpper/DRK
Rund 100 Ehrenamtliche der Euskirchener Hilfsorganisationen waren bei der GRoßübung NEPTUN 2017 im Einsatz. Bild: Simon Jägersküpper/DRK

Euskirchen – Rund 100 Ehrenamtliche der Euskirchener Hilfsorganisationen waren am dritten Septemberwochenende im Einsatz, um Löschwasser zu pumpen und Arbeiten am Wasser abzusichern. Derart viele Kräfte aus unterschiedlichen Organisationen zu führen und über Nacht Verpflegung und Unterbringung sicherzustellen ist eine Herausforderung auch für erfahrene Einsatzleiter. Szenario der zweitägigen Großübung NEPTUN 2017 war ein Großbrand in einem Industriebetrieb. „Das ist eine Situation, in der alle Hilfsorganisationen Hand in Hand arbeiten müssen“, betont Burkhard Aehlich, Zugführer beim THW Euskirchen und einer der drei Übungsplaner vom THW. Hilfsorganisationen aus Euskirchen zogen an einem Strang weiterlesen

THW zeigt, was es kann

Tag der Offenen Tür bei den Euskirchener Katastrophenhelfern

Die Euskirchener THW-Einsatzkräfte wurden mehrfach für ihre Hilfe geehrt, auf diesem Bild für den Einsatz beim Elbhochwasser in Magdeburg. Bild: THW Euskirchen
Die Euskirchener THW-Einsatzkräfte wurden mehrfach für ihre Hilfe geehrt, auf diesem Bild für den Einsatz beim Elbhochwasser in Magdeburg. Archivbild: THW Euskirchen

Euskirchen – Das Team des Euskirchener THW (Technisches Hilfswerk) um Zugführer Burkhard Aehlich will am Sonntag, 11. Juni, ab 11 Uhr bei einem Tag der Offenen Tür das breite Spektrum der Hilfsmöglichkeiten anbieten. Auf dem Gelände an der Otto-Lilienthal-Str 21 in Euskirchen sollen dazu zahlreiche Geräte und Fahrzeuge ausgestellt sein, von Bergungsräumgerät über Taucherausrüstung bis zum Hubsteiger. THW zeigt, was es kann weiterlesen