Schlagwort-Archive: Nevin Sezgin

Nevin Sezgin ist „Frau des Jahres 2017“

Die Euskirchenerin erhielt den Margaretha-Linnery-Preis für ihr soziales Engagement in Bezug auf geflüchtete Frauen und Mädchen – Rita Witt, Markus Ramers und Horst Belter erinnerten in ihren Ansprachen vor allem an die stürmische Art, die große Beharrlichkeit und die immense Überzeugungskraft, mit der die Preisträgerin ihre ehrenwerten Ziele verfolge

Preisträgerin Nevin Sezgin (v.l.) wurde mit einem Kunstwerk von Michaela Rübenach ausgezeichnet. Barbara Fischer, Markus Ramers, Horst Belter und Rita Witt hielten die Ansprachen. Franziska Senze moderierte den Abend, und Antonia Krasukov sorgte für die musikalische Begleitung. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Preisträgerin Nevin Sezgin (v.l.) wurde mit einem Kunstwerk von Michaela Rübenach ausgezeichnet. Barbara Fischer, Markus Ramers, Horst Belter und Rita Witt hielten die Ansprachen. Franziska Senze moderierte den Abend, und Antonia Krasukov sorgte für die musikalische Begleitung. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Bei der Feier der alljährlichen Margaretha-Linnery-Preisverleihung im Historischen Ratssaal der Stadt Euskirchen werden die Bilder der Stadthonoratioren stets mit den Konterfeis von Frauen überklebt, die bereits mit dem Linnery-Preis ausgezeichnet wurden. Im wahren Leben lässt sich die Dominanz der Männerwelt in Politik und Gesellschaft allerdings nicht so leicht „überkleben“. Nach wie vor werden Frauen und Mädchen benachteiligt, diskriminiert, und es kann von Gleichberechtigung oft keine Rede sein. Was auf europäische Frauen zutrifft, trifft aber oft in noch weit stärkerem Maße auf geflüchtete Frauen und Mädchen zu. Die Euskirchenerin Nevin Sezgin hat es sich daher zur Aufgabe gesetzt, sich gerade um diese Menschen intensiv zu kümmern, ihnen Wertschätzung entgegen zu bringen und so zu ihrer Integration beizutragen. Aus diesem Grund hat der seit 20 Jahren existierende Arbeitskreis „Frauen im Kreis Euskirchen“ sie am Freitagabend im Historischen Ratssaal der Kreisstadt zur „Frau des Jahres 2017“ ausgezeichnet. Nevin Sezgin ist „Frau des Jahres 2017“ weiterlesen

Euskirchener Friedenstag klingt bis Berlin nach

Über 3000 Menschen besuchten die multikulturelle Verständigungsfeier – Initiatorin Nevin Sezgin wurde zum Bürgerfest des Bundespräsidenten eingeladen

Der Künstler Stefan Busch (3.v.l.) präsentiert zusammen mit Erdmann Bierdel (Leiter der Abteilung Jugend und Familie der Kreisverwaltung Euskirchen, g.l.), Sabine Sistig (Leiterin Kommunales Bildungs- und Integrationszentrum - KoBIZ der Kreisverwaltung Euskirchen, Bildmitte), Johannes Winckler (Erster Beigeordneter der Stadt Euskirchen, 3.v.r.) und Bodo Froebus (DRK KV Euskirchen - Bereichsleiter II Soziales, g.r.) sein Kunstwerk. Foto: Walter Thomassen, Kreispressestelle
Der Künstler Stefan Busch (3.v.l.) präsentiert zusammen mit Erdmann Bierdel (Leiter der Abteilung Jugend und Familie der Kreisverwaltung Euskirchen, g.l.), Sabine Sistig (Leiterin Kommunales Bildungs- und Integrationszentrum – KoBIZ der Kreisverwaltung Euskirchen, Bildmitte), Johannes Winckler (Erster Beigeordneter der Stadt Euskirchen, 3.v.r.) und Bodo Froebus (DRK KV Euskirchen – Bereichsleiter II Soziales, g.r.) sein Kunstwerk. Foto: Walter Thomassen, Kreispressestelle

Euskirchen – Unter dem Motto „Vielfalt“ fand am Sonntag, 16. März 2014, der 4. Friedenstag im Kreis Euskirchen statt, ein multikulturelles Fest der Verständigung. Auf Initiative von Nevin Sezgin und in Kooperation mit vielen Institutionen und Akteuren wurde ein buntes Unterhaltungsprogramm und kulinarische Spezialitäten aus vielen Regionen der Welt angeboten. Euskirchener Friedenstag klingt bis Berlin nach weiterlesen