Schlagwort-Archive: Kreissparkase Euskirchen

Bankkarriere mit einem gemeinsamen Frühstück begonnen

Neue Azubis der Kreissparkasse Euskirchen tauschten sich am ersten Arbeitstag bei Brötchen, Rührei und Obstsalat mit Vorstand, Vorstandsstab und „Paten“ aus dem zweiten Lehrjahr aus

Sechs neue Azubis sind in die „Sparkassenfamilie“ der KSK Euskirchen aufgenommen worden. Lea Marie Wittek (hinten von links) ist „Patin“ der „Neuen“ und Azubi des zweiten Lehrjahrs, Anke Titz ist Ausbildungsleiterin, Hartmut Cremer Vorstandsmitglied, neu angefangen haben Jana und Julia von Wersch, Ivana Dumancic sowie Fabian Schmitz. Sie wurden herzlich willkommen geheißen von Vorstandsmitglied Holger Glück und Alfred Cordel, Leiter Abteilung Personal- und Vorstandsangelegenheiten. Ebenfalls mit der Ausbildung begonnen haben Janine Milfey (vorn von links) und Daniela Quint, begleitet von „Patin“ Xhenete Alili (2. Lehrjahr) und Rita Witt, Direktorin Vorstandsstab. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Sechs neue Azubis sind in die „Sparkassenfamilie“ der KSK Euskirchen aufgenommen worden. Lea Marie Wittek (hinten von links) ist „Patin“ der „Neuen“ und Azubi des zweiten Lehrjahrs, Anke Titz ist Ausbildungsleiterin, Hartmut Cremer Vorstandsmitglied, neu angefangen haben Jana und Julia von Wersch, Ivana Dumancic sowie Fabian Schmitz. Sie wurden herzlich willkommen geheißen von Vorstandsmitglied Holger Glück und Alfred Cordel, Leiter Abteilung Personal- und Vorstandsangelegenheiten. Ebenfalls mit der Ausbildung begonnen haben Janine Milfey (vorn von links) und Daniela Quint, begleitet von „Patin“ Xhenete Alili (2. Lehrjahr) und Rita Witt, Direktorin Vorstandsstab. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Was gibt es besseres, als den Tag gut gestärkt mit einem schönen Frühstück zu beginnen?“, fragte Anke Titz, Ausbildungsleiterin bei der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), den jüngsten Zuwachs des ältesten Kreditinstituts im Kreis. Denn zum Ausbildungsbeginn am 1. August hatte Titz die neuen Auszubildenden Ivana Dumancic, Janine Milfey, Daniela Quint, Fabian Schmitz sowie die Zwillinge Jana und Julia von Wersch zu einem gemeinsamen Essen eingeladen. Und damit der Nachwuchs dabei auch gleich die „Sparkassenfamilie“ kennenlernt, waren die KSK-Vorstandsmitglieder Hartmut Cremer und Holger Glück sowie Rita Witt, Direktorin Vorstandsstab, und der Leiter der Abteilung Personal- und Vorstandsangelegenheiten, Alfred Cordel mit dabei. Bankkarriere mit einem gemeinsamen Frühstück begonnen weiterlesen

Medienscouts: Junge Experten für Nutzung und Gefahren von Handy, Internet und Computerspielen

Kreissparkasse Euskirchen sponserte die Ausbildung mit 5500 Euro – Rita Witt: „Alles, von dem ihr nicht wollt, dass die Oma das über euch liest, solltet ihr auch nicht preisgeben“ – Bürgermeister Meister: „Jeder muss seinen Weg im Umgang mit dem Internet finden“

Neue Experten für die Nutzung Digitaler Medien gibt es jetzt an drei städtischen Schulen im Kreisgebiet Euskirchen. Schüler, Lehrer sowie Vertreter von Verwaltung und Sponsor KSK stellten sich begeistert zum Abschlussfoto. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa Talkrunde
Neue Experten für die Nutzung Digitaler Medien gibt es jetzt an drei städtischen Schulen im Kreisgebiet Euskirchen. Schüler, Lehrer sowie Vertreter von Verwaltung und Sponsor KSK stellten sich begeistert zum Abschlussfoto. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – Nutzen und potentielle Gefahren von Handy, Internet und Computerspielen einschätzen und beschreiben können jetzt die „Medienscouts“ dreier städtischer Schulen aus dem Kreis Euskirchen: Das Städtische Johannes-Sturmius-Gymnasium aus Schleiden sowie die Realschule und das St.-Michael-Gymnasium aus Bad Münstereifel haben von der Bonner Medienexpertin Melanie Kabus engagierte Jugendliche ausbilden lassen, die nun ihr Wissen über Medienkompetenz und Nutzung digitaler Medien an andere Schüler weitergeben können. Ziel ist es, verantwortungsvoll mit der digitalen Welt umgehen zu können, angefangen von sicheren Passwörtern über Urheberrecht bis Cyber-Mobbing und Erkennen von Suchtpotentialen. Medienscouts: Junge Experten für Nutzung und Gefahren von Handy, Internet und Computerspielen weiterlesen

Kreismeister zu Pferde gekürt

Reitsportzentrum Euskirchen Dom-Esch richtete auf gut präpariertem Reitplatz Dressur- und Springturnier aus – Jörg Dorn, Vorsitzender des Kreisverbands für Pferdesport Euskirchen, und Udo Becker, Vorstandsvorsitzender Kreissparkasse Euskirchen, ehrten Ross und Reiter

Udo Becker (v.l.), Vorstandsvorsitzender Kreissparkasse Euskirchen, übernahm zusammen mit Jörg Dorn (r.), Vorsitzender des Kreisverbands für Pferdesport Euskirchen, die Ehrungen der Kreismeister im Dressur- und Springreiten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Udo Becker (v.l.), Vorstandsvorsitzender Kreissparkasse Euskirchen, übernahm zusammen mit Jörg Dorn (r.), Vorsitzender des Kreisverbands für Pferdesport Euskirchen, die Ehrungen der Kreismeister im Dressur- und Springreiten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-Dom Esch – Das höchste Glück der Erde soll ja auf dem Rücken der Pferde liegen. Glück mit dem Wetter hatte das Reitsportzentrum Euskirchen Dom-Esch auf jeden Fall mit seinem alljährlichen Turnier, das von Donnerstag, 31. Mai, bis zum darauffolgenden Sonntag stattfand. Denn Regen gab es nur in der Turnierpause am Freitag. Bei dem Dressur- und Springturnier wurden auch die Kreismeister der verschiedenen Klassen gekürt. Kreismeister zu Pferde gekürt weiterlesen

Gemeinsames Merkmal: Soziale Verantwortung

Vertreter von Jugendrotkreuz sowie der Rotkreuz-Familienbildung Kreis Euskirchen statteten der Kreissparkasse Euskirchen einen Dankesbesuch für ihre finanzielle und tatkräftige Unterstützung ab – Erlös einer Kunstaktion geht in die Jugendleiterausbildung

Vertreter von Kreissparkasse, den Kreissparkassen-Stiftungen sowie des Roten Kreuzes setzen sich gemeinsam für soziale Verantwortung im Kreis Euskirchen ein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Vertreter von Kreissparkasse, den Kreissparkassen-Stiftungen sowie des Roten Kreuzes setzen sich gemeinsam für soziale Verantwortung im Kreis Euskirchen ein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Soziale Verantwortung brachte am vergangenen Dienstag Finanzwesen und Hilfsorganisation zusammen: Besuch vom Jugendrotkreuz sowie der Rotkreuz-Familienbildung empfingen Udo Becker, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), und Rita Witt, Vorsitzende der KSK-Stiftungen, im Euskirchener S-Forum der Kreissparkasse. Denn die Rotkreuzler wollten sich einerseits für die fortwährende Unterstützung der KSK etwa für den Schulsanitätsdienst im Allgemeinen, speziell aber für den Kauf eines Bildes bedanken. Gemeinsames Merkmal: Soziale Verantwortung weiterlesen

Hilfe quer durch den Kreis Euskirchen

8700 Euro gingen durch das Kundenprogramm „GiroCents“ der Kreissparkasse Euskirchen an hilfreiche Institutionen – Die nächsten fünf Empfänger stehen bereits fest

Das Team der Kreissparkasse Euskirchen freut sich zusammen mit aktuellen und künftigen Spendenempfängern von „GiroCents“ über Projekte im sozialen, sportlichen und kulturellen Bereich im gesamten Kreisgebiet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Team der Kreissparkasse Euskirchen freut sich zusammen mit aktuellen und künftigen Spendenempfängern von „GiroCents“ über Projekte im sozialen, sportlichen und kulturellen Bereich im gesamten Kreisgebiet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Firmenich – Es war wie eine verspätete Weihnachtsbescherung, als am vergangenen Montag Vertreter von insgesamt zehn hilfreichen Institutionen im Kindergarten „Bleibachzwerge“ in Mechernich-Firmenich zusammensaßen. An fünf Institutionen sollten insgesamt 8700 Euro verteilt werden, während weitere Einrichtungen sich vorstellen und sich bereits auf die nächste „Bescherung“ freuen durften. Hilfe quer durch den Kreis Euskirchen weiterlesen

Schon „Hänschen“ lernt, wie man Konflikte löst

Das Präventionsprogramm „Gewaltfrei lernen“ an der Euskirchener Gemeinschaftsgrundschule Nordstadt wird von Kreissparkasse, Volksbank und Sparda-Bank Euskirchen gefördert, um den Kindern Handlungsmöglichkeiten bei Konflikten beizubringen

Trainer Daniel Lindner (Mitte) vom Programm „Gewaltfrei lernen“ übt mit Grundschülern, wie man Konflikte gewaltfrei lösen kann. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Trainer Daniel Lindner (Mitte) vom Programm „Gewaltfrei lernen“ übt mit Grundschülern, wie man Konflikte gewaltfrei lösen kann. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Wie geht man sinnvoll um mit Frustration, Provokation, Wut oder Beschimpfungen und Schlägen? An der Euskirchener Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Nordstadt lernen bereits die Erstklässler in einem speziellen Programm, das eigene Verhalten so auszurichten, das unangenehme Situationen gelöst werden können. Dazu greifen Monika Tilk, Schulleiterin der GGS, und Konrektorin Kathy Niemann auf das Programm „Gewaltfrei lernen“ zurück. Schon „Hänschen“ lernt, wie man Konflikte löst weiterlesen

Mehr Immobilien, drei neue Mitarbeiter und 17 Millionen Euro Immobilienwert

Steigendes Interesse an Häusern im Kreis Euskirchen – Stephan Reinders, Leiter Immobilienservice bei der S-Finanz Euskirchen: „15 Prozent Zuwachs beim Immobilienverkauf“

Den neuen Mitarbeiter Alexander Redlin (v.l.) stellte Stephan Reinders, Leiter Immobilienservice bei der S-Finanz Euskirchen, ebenso wie die neuen Kollegen Thomas Volk, zertifizierter Immobilienmakler (AFW) und Bankkaufmann, sowie Immobilienkauffrau Melanie Weiß beim Jahresrückblick vor. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Den neuen Mitarbeiter Alexander Redlin (v.l.) stellte Stephan Reinders, Leiter Immobilienservice bei der S-Finanz Euskirchen, ebenso wie die neuen Kollegen Thomas Volk, zertifizierter Immobilienmakler (AFW) und Bankkaufmann, sowie Immobilienkauffrau Melanie Weiß beim Jahresrückblick vor. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Das kann nicht allein an den niedrigen Zinsen liegen“, so beschreibt Stephan Reinders, Leiter Immobilienservice bei der S-Finanz Euskirchen, den Immobilienboom im Kreis Euskirchen. „Wir haben 2017 gegenüber dem Vorjahr etwa 15 Prozent Zuwachs beim Verkauf zu verzeichnen – bei einem Immobilienwert von rund 17 Millionen Euro“, so Reinders. Als Gründe für die deutliche Steigerung sieht der Experte zwei Trends: „Einmal weitet sich der Speckgürtel Köln mittlerweile bis in den Kreis Euskirchen aus – für das Geld, für das Sie in Hellenthal ein Einfamilienhaus mit Garten bekommen, können Sie in Köln gerade mal eine 27-Quadratmeter-Wohnung kaufen.“ Mehr Immobilien, drei neue Mitarbeiter und 17 Millionen Euro Immobilienwert weiterlesen

Nevin Sezgin ist „Frau des Jahres 2017“

Die Euskirchenerin erhielt den Margaretha-Linnery-Preis für ihr soziales Engagement in Bezug auf geflüchtete Frauen und Mädchen – Rita Witt, Markus Ramers und Horst Belter erinnerten in ihren Ansprachen vor allem an die stürmische Art, die große Beharrlichkeit und die immense Überzeugungskraft, mit der die Preisträgerin ihre ehrenwerten Ziele verfolge

Preisträgerin Nevin Sezgin (v.l.) wurde mit einem Kunstwerk von Michaela Rübenach ausgezeichnet. Barbara Fischer, Markus Ramers, Horst Belter und Rita Witt hielten die Ansprachen. Franziska Senze moderierte den Abend, und Antonia Krasukov sorgte für die musikalische Begleitung. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Preisträgerin Nevin Sezgin (v.l.) wurde mit einem Kunstwerk von Michaela Rübenach ausgezeichnet. Barbara Fischer, Markus Ramers, Horst Belter und Rita Witt hielten die Ansprachen. Franziska Senze moderierte den Abend, und Antonia Krasukov sorgte für die musikalische Begleitung. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Bei der Feier der alljährlichen Margaretha-Linnery-Preisverleihung im Historischen Ratssaal der Stadt Euskirchen werden die Bilder der Stadthonoratioren stets mit den Konterfeis von Frauen überklebt, die bereits mit dem Linnery-Preis ausgezeichnet wurden. Im wahren Leben lässt sich die Dominanz der Männerwelt in Politik und Gesellschaft allerdings nicht so leicht „überkleben“. Nach wie vor werden Frauen und Mädchen benachteiligt, diskriminiert, und es kann von Gleichberechtigung oft keine Rede sein. Was auf europäische Frauen zutrifft, trifft aber oft in noch weit stärkerem Maße auf geflüchtete Frauen und Mädchen zu. Die Euskirchenerin Nevin Sezgin hat es sich daher zur Aufgabe gesetzt, sich gerade um diese Menschen intensiv zu kümmern, ihnen Wertschätzung entgegen zu bringen und so zu ihrer Integration beizutragen. Aus diesem Grund hat der seit 20 Jahren existierende Arbeitskreis „Frauen im Kreis Euskirchen“ sie am Freitagabend im Historischen Ratssaal der Kreisstadt zur „Frau des Jahres 2017“ ausgezeichnet. Nevin Sezgin ist „Frau des Jahres 2017“ weiterlesen