Schlagwort-Archive: Landrat Günter Rosenke

„Nichts wie hin zum Radaktionstag!“

Grenzenloses und autofreies Fahrradevent soll am 25. Juni ab 10 Uhr wieder Tausende Radler, E-Biker und Inlineskater ins Ahrtal locken

Vertreter aus Verwaltung dreier Landkreise sowie Touristiker und Sponsoren laden Radler aus Nah und Fern zur 13. Tour de Ahrtal ein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Vertreter aus Verwaltung dreier Landkreise sowie Touristiker und Sponsoren laden Radler aus Nah und Fern zur 13. Tour de Ahrtal ein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Ahrtal – „Willst Du verbringen einen schönen Sonntag, dann nichts wie hin zum Radaktionstag“, hatte Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, auf dem Weg zum Pressetermin rund um das Mammut-Fahrradevent der Region noch schnell gereimt: Die 13. Ausgabe der „Tour de Ahrtal“, das autofreie Fahrradvergnügen zwischen Blankenheim, Hillesheim, Müsch und Altenahr, soll am Sonntag, 25. Juni, ab 10 Uhr starten. „Nichts wie hin zum Radaktionstag!“ weiterlesen

27. Oster-Skatturnier des Landrats

Günter Rosenke lädt zum traditionellen „Kartenkloppen“ nach Weilerswist ein

Skat spielen mit Landrat Günter Rosenke kann man am Donnerstag, 13. April, in Weilerswist. Archivbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Skat spielen mit Landrat Günter Rosenke kann man am Donnerstag, 13. April, in Weilerswist. Archivbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Weilerswist – Zum 27. Oster-Skatturnier lädt Lanmdrat Günter Rosenke ein, und zwar am Gründonnerstag, 13. April, ab 19 Uhr in der Gaststätte „Bachhof“ (Weilerswist, Kölner Str. 93). Das Startgeld beträgt wieder zehn Euro. Das Turnier ist ausschließlich Hobby-Skatspielern vorbehalten. 27. Oster-Skatturnier des Landrats weiterlesen

Beste Zukunftsaussichten für 97 neue Fachkräfte

Lehrlingslossprechung in der Kreissparkasse Euskirchen – „Mit dem Gesellenbrief stehen Ihnen viele Wege offen – auch der zur Meisterschule“

Die Prüfungsbesten zusammen mit Ausbildern und Vertretern von Kreissparkasse und Kreishandwerkerschaft. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Prüfungsbesten zusammen mit Ausbildern und Vertretern von Kreissparkasse und Kreishandwerkerschaft. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Bis ins Mittelalter zurück reicht die Tradition, Lehrlinge nach ihrer Lehrzeit loszusprechen und somit in den Gesellenstand zu erheben. Tradition bei der Kreishandwerkerschaft Rureifel ist es, das im S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) zu tun: Am vergangenen Dienstagabend bat dort Willi Fetten, Stellvertretender Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Rureifel, 97 Lehrlinge, sich zu erheben, um sie mit den entscheidenden, traditionellen Worten offiziell zu anerkannten Fachkräften zu machen. Beste Zukunftsaussichten für 97 neue Fachkräfte weiterlesen

RVK setzt auf umweltfreundliche Wasserstoff-Busse

Aufsichtsratsvorsitzender Rosenke: „Regionalverkehr Köln ist Vorreiter in NRW“ – Größtes EU-Gemeinschaftsprojekt im Bereich Brennstoffzellenbusse vorgestellt

Landrat Günter Rosenke (6.v.r), Aufsichtsratsvorsitzender der RVK, konnte auf der JIVE-Kickoff-Veranstaltung in Köln zahlreiche Experten aus ganz Europa begrüßen. Bild: RVK
Landrat Günter Rosenke (6.v.r), Aufsichtsratsvorsitzender der RVK, konnte auf der JIVE-Kickoff-Veranstaltung in Köln zahlreiche Experten aus ganz Europa begrüßen. Bild: RVK

Kreis Euskirchen – Die Busse der RVK (Regionalverkehr Köln) sind aus dem Straßenbild des Kreises Euskirchen und der Kölner Region nicht wegzudenken. Aber auch landes- und bundesweit sorgt das Unternehmen für Aufsehen. „Die RVK setzt bereits seit 2011 Brennstoffzellen-Hybridbusse ein und ist damit ein Vorreiter in Nordrhein-Westfalen“, so der Landrat des Kreises Euskirchen Günter Rosenke. RVK setzt auf umweltfreundliche Wasserstoff-Busse weiterlesen

Rettungsdienst im Kreis Euskirchen ohne Ehrenamtler undenkbar

Landrat Rosenke lud zum 23. Mal zum Neujahrsempfang ein  – Rettungsdienst des Kreises feierte 50. Geburtstag – Notruftelefone klingeln 151.000 Mal im Jahr – Tele-Notarztsystem wird voraussichtlich ab März eingeführt

In diesem Jahr widmete Landrat Günter Rosenke dem Rettungsdienst im Kreis Euskirchen seinen Neujahrsempfang. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
In diesem Jahr widmete Landrat Günter Rosenke dem Rettungsdienst im Kreis Euskirchen seinen Neujahrsempfang. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – An die 400 Vertreter aus Politik, Kirche, Wirtschaft, Vereinen, Sozialverbänden, Behörden, Institutionen, Militär und Presse konnte Landrat Günter Rosenke bei seinem nunmehr 23. Neujahrsempfang im Kreishaus Euskirchen empfangen. Thema des Abends war der Rettungsdienst im Kreis Euskirchen, der jüngst auf eine 50-jährige Geschichte zurückblicken konnte. Rettungsdienst im Kreis Euskirchen ohne Ehrenamtler undenkbar weiterlesen

Finanzierung der Kreis- und Gemeindestraßen soll auf andere Beine gestellt werden

Laut Kreishaus kurzfristig Entwarnung, mittelfristig noch viele Fragezeichen –  Ausbau der Ortsdurchfahrt Frohngau gesichert

Die Finanzierung von Straßensanierungen ist eine Dauerbaustelle in der Politik. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Finanzierung von Straßensanierungen ist eine Dauerbaustelle in der Politik. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Kurzfristig Entwarnung, mittelfristig noch viele Fragezeichen – so könne man die aktuelle Situation rund um den kommunalen Straßenbau zusammenfassen, wie es jetzt aus dem Kreishaus Euskirchen heißt. Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen: „Die gute Nachricht: Die Kreisstraße 34 im Bereich der Ortsdurchfahrt Nettersheim-Frohngau kann ausgebaut werden – die weniger gute: Wie es um die weitere Finanzierung der Kreis- und Gemeindestraßen steht, ist ungewiss.“ Finanzierung der Kreis- und Gemeindestraßen soll auf andere Beine gestellt werden weiterlesen

Kreis Euskirchen bleibt fahrradfreundlich

„Stärkung und kontinuierliche Verbesserung des radtouristischen Profils war und ist eines unserer Hauptanliegen“ – Gütesiegel erneut verlängert

Landrat Günter Rosenke erhielt jetzt die Urkunde „Fahrradfreundlicher Kreis“ aus den Händen von AGFS-Vorstand Christine Fuchs. Foto: AGFS/Uwe Reinert
Landrat Günter Rosenke erhielt jetzt die Urkunde „Fahrradfreundlicher Kreis“ aus den Händen von AGFS-Vorstand Christine Fuchs. Foto: AGFS/Uwe Reinert

Kreis Euskirchen – Seit 2002 ist der Kreis Euskirchen offiziell „fahrradfreundlich“, jetzt wurde das Gütesiegel „Fahrradfreundlicher Kreis“ erneut verlängert. „Die Stärkung und die kontinuierliche Verbesserung des radtouristischen Profils war und ist eines unserer Hauptanliegen“, sagte Landrat Günter Rosenke, der die Urkunde jetzt beim Jahreskongress der AGFS (Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW) persönlich in Empfang nahm. Kreis Euskirchen bleibt fahrradfreundlich weiterlesen

BüLaRose-Band in Top-Form für den guten Zweck

Benefizkonzert der Landrat-Formation brachte 1.300 Euro für den Verein „Miteinander – Füreinander”

Das 8. Benefizkonzert der BüLaRose-Band mit (v.l.) Hans-Josef Engels, Werner Krebs und Günter Rosenke war sowohl stimmungsmäßig wie auch finanziell ein Gewinn. Insgesamt 1.300 Euro wurden an diesem Abend für den guten Zweck gespendet. Foto: W. Andres
Das 8. Benefizkonzert der BüLaRose-Band mit (v.l.) Hans-Josef Engels, Werner Krebs und Günter Rosenke war sowohl stimmungsmäßig wie auch finanziell ein Gewinn. Insgesamt 1.300 Euro wurden an diesem Abend für den guten Zweck gespendet. Foto: W. Andres

Weilerswist – Über fünf Stunden nonstop Partystimmung: Die BüLaRose-Band sorgte am vergangenen Freitagabend im Weilerswister Bahnhofsrestaurant pünktlich zum 11.11. für einen fulminanten Start in die neue Session. Bei freiem Eintritt zeigten sich die Besucher äußerst spendabel, so dass am Ende ein Spendenerlös von 1.300 Euro stand. Der Betrag kommt diesmal dem Verein „Miteinander – Füreinander” zugute, der sich seit Jahrzehnten für die Behindertenarbeit engagiert. BüLaRose-Band in Top-Form für den guten Zweck weiterlesen

Kreis Euskirchen: 150.000 Euro für schnelles Internet

NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin übergab Förderbescheid an Landrat Günter Rosenke

Einen Förderbescheid über 150.000 Euro nahm Landrat Günter Rosenke (links) jetzt aus den Händen von NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin entgegen. Damit wird in der Kreisverwaltung ein Breitbandkoordinator finanziert. Foto: MWEIMH/R.Pfeil
Einen Förderbescheid über 150.000 Euro nahm Landrat Günter Rosenke (links) jetzt aus den Händen von NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin entgegen. Damit wird in der Kreisverwaltung ein Breitbandkoordinator finanziert. Foto: MWEIMH/R.Pfeil

Kreis Euskirchen – In Sachen Breitbandausbau gibt die Kreisverwaltung weiter Gas: Landrat Günter Rosenke hat am heutigen Freitag einen Förderbescheid über 150.000 Euro aus den Händen von NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin erhalten. Von diesem Geld soll in der Kreisverwaltung ein Breitbandkoordinator finanziert werden, der den anstehenden Ausbau unterstützen und weiter vorantreiben soll. Rosenke: „Mit dieser NRW-Förderung können wir uns personell verstärken und den Breitbandausbau forcieren. Damit machen wir den Kreis Euskirchen fit für die Zukunft.“ Kreis Euskirchen: 150.000 Euro für schnelles Internet weiterlesen

Landrat Rosenke überreicht 6.000 Euro für Hochwassergeschädigte

Beispielhafte Solidarität in Kommern und Zülpich – Geld stammt aus dem Erlös der Prinzenempfänge

Im Namen der Karnevalisten aus dem Kreis Euskirchen überreichte Landrat Günter Rosenke (Mitte) jeweils 3.000 Euro an Kommerns Ortsvorsteher Rolf Jaecks (links) und Zülpichs Bürgermeister Ulf Hürtgen. Das Geld, das aus dem Erlös der Prinzenempfänge im Kreishaus stammt, kommt den Hochwassergeschädigten zugute. Bild: Wolfgang Andres/Kreis Euskirchen
Im Namen der Karnevalisten aus dem Kreis Euskirchen überreichte Landrat Günter Rosenke (Mitte) jeweils 3.000 Euro an Kommerns Ortsvorsteher Rolf Jaeck (links) und Zülpichs Bürgermeister Ulf Hürtgen. Das Geld, das aus dem Erlös der Prinzenempfänge im Kreishaus stammt, kommt den Hochwassergeschädigten zugute. Bild: Wolfgang Andres/Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Mit beeindruckender Nachbarschaftshilfe und mit großzügigen Spenden erfahren die Hochwassergeschädigten in Kommern sowie in Schwerfen und Sinzenich derzeit breite Unterstützung. Auch Landrat Günter Rosenke hat eine große Spende überreicht. Aus den Erlösen der alljährlichen Prinzenempfänge erhielt Zülpichs Bürgermeister Ulf Hürtgen jetzt ebenso 3.000 Euro wie der Kommerner Ortsvorsteher Rolf Jaeck. Rosenke bedauert, dass das Land NRW aufgrund bestimmter Maßstäbe die Betroffenen nicht unterstützt. Positiv stimmt ihn allerdings die große Solidarität in den Orten. „Das ist beispielhaft und zeigt, dass wir hier zusammenhalten.“ Landrat Rosenke überreicht 6.000 Euro für Hochwassergeschädigte weiterlesen

Höchstförderung: Kreis Euskirchen erhält 14,9 Mio. Euro

Breitbandausbau soll bis Ende 2018 für mindestens 95 Prozent aller Haushalte im Kreis abgeschlossen sein – Landrat erhielt Förderbescheid von Bundesminister Alexander Dobrindt

 Minister Alexander Dobrinth(v.l.) übergibt den Zuwendungsbescheid an Landrat Günter Rosenke und Marcus Derichs, dem persönlichen Referenten des Landrats und Breitbandbeauftragter. Bild: Wolfgang Andres/Kreis Euskirchen

Minister Alexander Dobrinth (v.l.) übergab den Zuwendungsbescheid an Landrat Günter Rosenke und Marcus Derichs, dem persönlichen Referenten des Landrats und Breitbandbeauftragter. Bild: Wolfgang Andres/Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – „Berlin ist immer eine Reise wert“, sagte ein freudestrahlender Landrat Günter Rosenke. „Aber dieser Termin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur ist schon ein ganz besonderer Tag!“ Lange habe man dem Termin entgegengefiebert, jetzt stehe fest, dass der Kreis Euskirchen die Höchstförderung in NRW erhalte. Damit werden 50 Prozent der Kosten in Höhe von knapp 30 Mio. Euro durch den Bund übernommen. Da das Land NRW im Vorfeld bereits zugesichert hatte, weitere 40 Prozent der Kosten zu übernehmen, muss aus der Kreiskasse nur ein Anteil von 10 Prozent finanziert werden. Und das hatte der Kreistag per Dringlichkeitsentscheidung bereits im Januar auf den Weg gebracht. Fazit: „Die Gesamtfinanzierung des Breitbandausbaus im Kreis Euskirchen ist damit unter Dach und Fach“, so Rosenke. Höchstförderung: Kreis Euskirchen erhält 14,9 Mio. Euro weiterlesen

Autofreier Radelspaß in sehenswerter Landschaft

Zur Tour de Ahrtal wird eigens eine Bundesstraße gesperrt – Aus dem Kreis Euskirchen unterstützen ene-Unternehmensgruppe und Kreissparkasse Euskirchen das große Radfahrevent durch zwei Bundesländer und drei Landkreise

Politiker, Touristiker und Sponsoren aus drei Landkreisen in zwei Bundesländern rührten kräftig die Werbetrommel für das 12. Radfahrevent „Tour de Ahrtal“, das dieses Jahr am Sonntag, 12. Juni, stattfindet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Politiker, Touristiker und Sponsoren aus drei Landkreisen in zwei Bundesländern rührten kräftig die Werbetrommel für das 12. Radfahrevent „Tour de Ahrtal“, das dieses Jahr am Sonntag, 12. Juni, stattfindet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Eifel/Ahrtal – Einmal alle Autos von der Bundesstraße verbannen und dort dann nach Herzenslust Radeln, Skaten oder Wandern, ohne Abgase und Autolärm – was nach einem utopischen Traum von Naturfreunden klingt, wird am Sonntag, 12. Juni, bei der „Tour de Ahrtal“ Wirklichkeit. Denn für das große Radfahrevent durch zwei Bundesländer und drei Landkreise wird die Bundesstraße 258 von 10 bis 18 Uhr für Kraftfahrzeuge gesperrt, wie Guido Nisius, Bürgermeister Verbandsgemeinde Adenau, bei der Pressekonferenz zur „Tour de Ahrtal“ am Dienstagmorgen in der Hahnensteiner Mühle bei Insul berichtete. Autofreier Radelspaß in sehenswerter Landschaft weiterlesen