Schlagwort-Archive: Ripsdorf

Von der Wohnzimmer-Schreinerei zum modernen Erfolgsunternehmen

Netzwerktreffen „viertelvoracht“ sorgte diesmal für Durchblick im Fensterbau – Werner Pfeil: „Fachkräftemangel kommt nicht, er ist da“

Gemeinsam gegen Fachkräftemangel und für Wirtschaftsimpulse: Verantwortliche von Wirtschaftsförderung Kreis Euskirchen, Kreissparkasse Euskirchen und „Klaus Pfeil Fensterbau“ beim jüngsten Netzwerktreffen für Unternehmer „viertelvoracht“. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Gemeinsam gegen Fachkräftemangel und für Wirtschaftsimpulse: Verantwortliche von Wirtschaftsförderung Kreis Euskirchen, Kreissparkasse Euskirchen und „Klaus Pfeil Fensterbau“ beim jüngsten Netzwerktreffen für Unternehmer „viertelvoracht“. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – „So stellt man sich ein Eifeler Handwerksunternehmen vor: Nach dem Ersten Weltkrieg im Wohnzimmer gegründet und dann kontinuierlich gewachsen“, mit diesen Worten läutete Manfred Poth, Allgemeiner Vertreter des Landrats Kreis Euskirchen, das für dieses Jahr letzte Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ ein. Die Teilnehmer des Netzwerktreffens von Kreiswirtschaftsförderung und Kreissparkasse Euskirchen (KSK) waren diesmal in Blankenheim-Ripsdorf beim Spezialisten für Kunststofffenster „Klaus Pfeil“ zu Besuch, dessen Firmengeschichte eben mit der Schreinerei im Wohnzimmer des Großvaters begann. Mittlerweile stellen bei „Pfeil“ 60 Mitarbeiter Fenster und Türen her, zusammen mit Subunternehmern, die ausschließlich für „Pfeil“ arbeiten, werden sogar 120 Arbeitsplätze garantiert. „Viele werden so ein Unternehmen aber nicht in der Ortsmitte von Ripsdorf vermuten“, so Poth weiter, der betonte, dass dies ohne die Anbindung von Blankenheim an die A1 auch nicht möglich wäre – der geplante Lückenschluss der Autobahn sei ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Von der Wohnzimmer-Schreinerei zum modernen Erfolgsunternehmen weiterlesen

„Mit-Lach-Theater“ als Dank

Die Rotkreuz-Kindertagesstätte Ripsdorf wird von der Kreissparkasse Euskirchen mit 1000 Euro für neue Bewegungsangebote unterstützt

Um die Bewegungsmöglichleiten der Kinder in der Kita Ripsdorf auszubauen, übergab Rita Witt (v.l.), Direktorin Vorstandsstab der KSK, einen Scheck über 1000 Euro an Leiterin Rita Schmitz. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Um die Bewegungsmöglichkeiten der Kinder in der Kita Ripsdorf auszubauen, übergab Rita Witt (v.l.), Direktorin Vorstandsstab der KSK, einen Scheck über 1000 Euro an Leiterin Rita Schmitz. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim-Ripsdorf – Mit einer Einladung zum „Mit-Lach-Theater“ von „Lachulus“ (Rüdiger Zell) bedankte sich die Rotkreuz-Kindertagesstätte Ripsdorf am vergangenen Montag bei der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) für die finanzielle Unterstützung der Einrichtung. Rita Witt, Direktorin des Vorstandsstabes der KSK, nahm den Dank des Kindergartenteams um Leiterin Rita Schmitz entgegen und brachte gleich noch einen Scheck über 1000 Euro der hauseigenen Bürgerstiftung mit. Leiterin Schmitz: „Das freut uns sehr, dafür können wir weitere Angebote in unserem Bewegungskindergarten schaffen!“ „Mit-Lach-Theater“ als Dank weiterlesen

Klettergarten soll Lust auf Bewegung machen

Die Kinder konnten es kaum abwarten, bis die Projektpartner endlich das rote Absperrband rund um ihren neuen Klettergarten durchgeschnitten hatten. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Kinder konnten es kaum abwarten, bis die Projektpartner endlich das rote Absperrband rund um ihren neuen Klettergarten durchgeschnitten hatten. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim-Ripsdorf – In der als Bewegungskindergarten zertifizierten DRK-Kindertagesstätte „Kastanienlaube“ in Ripsdorf wird Bewegung logischerweise großgeschrieben. Gelegen am Ortsrand mit einer Außenanlage, die vor dem Hintergrund einer beeindruckenden Landschaft liegt, haben die Kinder viel Platz und Anreiz zum Spielen und Toben im Freien. Klettergarten soll Lust auf Bewegung machen weiterlesen