Schlagwort-Archive: Rolf Hartmann

Ahrtal gehörte den Radlern

Als Hauptsponsor ging die ene-Unternehmensgruppe gleich selbst mit einigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei der 13. „Tour de Ahrtal“ an den StartLandrat Rosenke wollte bis nach Dümpelfeld und zurück

Landrat Günter Rosenke (2.v.l.) begrüßte gemeinsam mit Pfarrvikar Michael Brandauer (v.l.), Bürgermeister Rolf Hartmann und ene-Geschäftsführer Markus Böhm die Teilnehmer der 13. „Tour de Ahrtal“ auf dem Curtius-Schulten-Platz. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Landrat Günter Rosenke (2.v.l.) begrüßte gemeinsam mit Pfarrvikar Michael Brandauer (v.l.), Bürgermeister Rolf Hartmann und ene-Geschäftsführer Markus Böhm die Teilnehmer der 13. „Tour de Ahrtal“ auf dem Curtius-Schulten-Platz. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – Ein bisschen wetterfest musste man in diesem Jahr bei der „Tour de Ahrtal“ schon sein. Den ein oder anderen kleinen Schauer konnte selbst der Blankenheimer Bürgermeister Rolf Hartmann nicht verhindern, obwohl er als Wetterprophet versprochen hatte, dass ab 11 Uhr morgens die Sonne scheinen würde. Vielleicht lag es daran, dass es die 13. Ausgabe des autofreien Fahrradvergnügens zwischen Blankenheim, Hillesheim, Müsch und Altenahr war, so dass ein wenig Regen quasi dazu gehörte. Ahrtal gehörte den Radlern weiterlesen

„Nichts wie hin zum Radaktionstag!“

Grenzenloses und autofreies Fahrradevent soll am 25. Juni ab 10 Uhr wieder Tausende Radler, E-Biker und Inlineskater ins Ahrtal locken

Vertreter aus Verwaltung dreier Landkreise sowie Touristiker und Sponsoren laden Radler aus Nah und Fern zur 13. Tour de Ahrtal ein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Vertreter aus Verwaltung dreier Landkreise sowie Touristiker und Sponsoren laden Radler aus Nah und Fern zur 13. Tour de Ahrtal ein. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Ahrtal – „Willst Du verbringen einen schönen Sonntag, dann nichts wie hin zum Radaktionstag“, hatte Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, auf dem Weg zum Pressetermin rund um das Mammut-Fahrradevent der Region noch schnell gereimt: Die 13. Ausgabe der „Tour de Ahrtal“, das autofreie Fahrradvergnügen zwischen Blankenheim, Hillesheim, Müsch und Altenahr, soll am Sonntag, 25. Juni, ab 10 Uhr starten. „Nichts wie hin zum Radaktionstag!“ weiterlesen

„ene“ sponsert E-Bike-Ladestation für Blankenheim

Die vierte Station ihrer Art ging jetzt im Ahrstädtchen vis-á-vis zum Rathaus in Betrieb – Markus Böhm: „Ausschlaggebend für die Entscheidung war unter anderem, dass viele Radwege und Touren den Ort kreuzen“

ene-Geschäftsführer Markus Böhm (v.l.), ene-Pressesprecherin Sandra Ehlen, Ortsvorsteher Wilfried Wutgen und Bürgermeister Rolf Hartmann präsentierten die neue E-Bike-Ladestation in Blankenheim. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
ene-Geschäftsführer Markus Böhm (v.l.), ene-Pressesprecherin Sandra Ehlen, Ortsvorsteher Wilfried Wutgen und Bürgermeister Rolf Hartmann präsentierten die neue E-Bike-Ladestation in Blankenheim. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – Der E-Bike-Markt boomt. Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 605.000 E-Bikes verkauft und damit 13 Prozent mehr als noch 2015. Insgesamt sind damit in Deutschland geschätzte drei Millionen Zweiräder mit Elektromotor unterwegs. Auch in der Eifel sind E-Bikes aus dem Freizeit- und Alltagsverkehr nicht mehr wegzudenken. „Die Zielgruppen werden laut eines Berichts des Zweirad-Industrie-Verbands immer jünger und sportlicher, und gerade das E-Mountainbike erfreut sich immer größerer Beliebtheit“, berichtete Sandra Ehlen, Pressesprecherin der ene-Unternehmensgruppe jetzt bei der Einweihung einer weiteren E-Ladestation für E-Bikes in Blankenheim. „ene“ sponsert E-Bike-Ladestation für Blankenheim weiterlesen

Autofreier Radelspaß in sehenswerter Landschaft

Zur Tour de Ahrtal wird eigens eine Bundesstraße gesperrt – Aus dem Kreis Euskirchen unterstützen ene-Unternehmensgruppe und Kreissparkasse Euskirchen das große Radfahrevent durch zwei Bundesländer und drei Landkreise

Politiker, Touristiker und Sponsoren aus drei Landkreisen in zwei Bundesländern rührten kräftig die Werbetrommel für das 12. Radfahrevent „Tour de Ahrtal“, das dieses Jahr am Sonntag, 12. Juni, stattfindet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Politiker, Touristiker und Sponsoren aus drei Landkreisen in zwei Bundesländern rührten kräftig die Werbetrommel für das 12. Radfahrevent „Tour de Ahrtal“, das dieses Jahr am Sonntag, 12. Juni, stattfindet. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Eifel/Ahrtal – Einmal alle Autos von der Bundesstraße verbannen und dort dann nach Herzenslust Radeln, Skaten oder Wandern, ohne Abgase und Autolärm – was nach einem utopischen Traum von Naturfreunden klingt, wird am Sonntag, 12. Juni, bei der „Tour de Ahrtal“ Wirklichkeit. Denn für das große Radfahrevent durch zwei Bundesländer und drei Landkreise wird die Bundesstraße 258 von 10 bis 18 Uhr für Kraftfahrzeuge gesperrt, wie Guido Nisius, Bürgermeister Verbandsgemeinde Adenau, bei der Pressekonferenz zur „Tour de Ahrtal“ am Dienstagmorgen in der Hahnensteiner Mühle bei Insul berichtete. Autofreier Radelspaß in sehenswerter Landschaft weiterlesen

Über 600 Blankenheimer Kinder sammelten 8692 Grüne Meilen

Nachwuchs appelliert eindringlich an die Teilnehmer der Klimakonferenz in Paris, den Klimaschutz nicht mehr länger auf die leichte Schulter zu nehmen – KSK Euskirchen und ene-Unternehmensgruppe sponserten das Projekt

Gemeinsam mit Uwe Reetz sangen die Kinder in der Blankenheimer Weiherhalle das Lied „Prima Klima“. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Gemeinsam mit Uwe Reetz sangen die Kinder in der Blankenheimer Weiherhalle das Lied „Prima Klima“. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – Angesichts der katastrophalen Folgen, die der Klimawandel schon heute mit sich bringt, wirken Klimaschutzkonferenzen oft mehr als halbherzig. Offensichtlich geht es vielen Politikern nach wie vor mehr um Lobbyarbeit als um die nachfolgenden Generationen, denen man gedankenlos eine zerstörte Umwelt hinterlässt. Die europaweite Kampagne „Kindermeilen – Kleine Klimaschützer unterwegs“ versucht daher die zu mobilisieren, die die Folgen einer weltweit verfehlten Klimapolitik zukünftig ertragen müssen: die Kinder selbst. Über 600 Blankenheimer Kinder sammelten 8692 Grüne Meilen weiterlesen

Bürgermeister Hartmann arbeitet im Supermarkt

Blankenheimer Verwaltungsschef möchte mit ungewöhnlicher Aktion Spenden für die Gala Tolbiac sammeln

Der Blankenheimer Bürgermeister Rolf Hartmann will für die Gala Tolbiac als Kassierer und Bäcker arbeiten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Blankenheimer Bürgermeister Rolf Hartmann will für die Gala Tolbiac als Kassierer und Bäcker arbeiten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – Wer am 17. Dezember im Blankenheimer Rewe-Markt einkaufen geht, der wird sich vielleicht etwas wundern, dort einen Mann an der Kasse vorzufinden, der üblicherweise eher im Rathaus anzutreffen ist: Blankenheims Bürgermeister Rolf Hartmann hat keinesfalls den Job quittiert, sondern wird ausschließlich an diesem Tag von 15 bis 16 Uhr den Rathaus-Chefsessel mit dem Kassierer-Stuhl wechseln. Denn von dem dabei erzielten Umsatz, so verspricht es Marktleiter Alexander Bell, sollen zehn Prozent für die „Gala Tolbiac“ gespendet werden. Doch damit nicht genug: Anschließend wird der Verwaltungschef von 16 bis 17 Uhr den Anzug gegen den Bäckerdress tauschen und gemeinsam mit Bäckermeister Hans-Josef Bell ebenfalls für den guten Zweck Plätzchen backen. Bürgermeister Hartmann arbeitet im Supermarkt weiterlesen

Schülerkarawane zieht zum Mittagstisch

Zusammenarbeit der Gesamtschule Blankenheim-Nettersheim und Jugendhof Finkenberg offiziell besiegelt – 125 Schüler und Lehrer speisen an den drei Langtagen der Schule in der nahe gelegenen Jugendbildungsstätte

Küchenchef Götz Stehling (v.l.), Kreisdirektor Michael Vogel, Rolf Hartmann, Bürgermeister der Gemeinde Blankenheim, Schulleiterin Eva Balduin, und Wilfried Pracht, Bürgermeister Gemeinde Nettersheim, sind hochzufrieden mit der „Mittagessenlösung im auswärtigen Speiselokal“ für die Gesamtschüler. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Küchenchef Götz Stehling (v.l.), Kreisdirektor Michael Vogel, Rolf Hartmann, Bürgermeister der Gemeinde Blankenheim, Schulleiterin Eva Balduin, und Wilfried Pracht, Bürgermeister Gemeinde Nettersheim, sind hochzufrieden mit der „Mittagessenlösung im auswärtigen Speiselokal“ für die Gesamtschüler. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – An drei Tagen in der Woche kann man eine rund 120-köpfige Karawane auf dem Finkenberg in Blankenheim beobachten. Denn dann machen sich Schüler und Lehrer der neu gegründeten Gesamtschule Blankenheim-Nettersheim auf zum Mittagessen: Auf einem eigens angelegten Fußweg geht es in wenigen Minuten vom Schulgebäude in den Jugendhof Finkenberg, einer Bildungsstätte des Rhein-Erft-Kreises. Schülerkarawane zieht zum Mittagstisch weiterlesen

Tour de Ahrtal 2013: Erstmals sind auch E-Bikes willkommen

Erwartet werden wieder an die 20.000 Teilnehmer – Pendelbusse bringen die Radler an den Ausgangspunkt zurück – Anreise ist auch mit der Bahn möglich – Pedelecs können ausgeliehen werden

Bürgermeister Hermann-Josef Romes (v.l.) (Verbandsgemeinde Adenau), Landrat Günter Rosenke (Kreis Euskirchen), Markus Böhm (Stellvertretender Geschäftsführer der Energie Nordeifel), Bürgermeister Rolf Hartmann (Gemeinde Blankenheim) und Bürgermeister Achim Haag (Verbandsgemeinde Altenahr) stellten die „Tour de Ahrtal 2013“ der Presse vor. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Bürgermeister Hermann-Josef Romes (v.l.) (Verbandsgemeinde Adenau), Landrat Günter Rosenke (Kreis Euskirchen), Markus Böhm (Stellvertretender Geschäftsführer der Energie Nordeifel), Bürgermeister Rolf Hartmann (Gemeinde Blankenheim) und Bürgermeister Achim Haag (Verbandsgemeinde Altenahr) stellten die „Tour de Ahrtal 2013“ der Presse vor. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – Gerade einmal fünf Grad Celsius Außentemperatur herrschten bei der Pressekonferenz zur „Tour de Ahrtal“ 2013, die  am Mittwochmorgen im gut geheizten Blankenheimer Rathaus stattfand. Dennoch prophezeiten der Blankenheimer Bürgermeister, Rolf Hartmann, sowie der Landrat des Kreises Euskirchen, Günter Rosenke, dass am Sonntag, 16. Juni, von 10 bis 18 Uhr wieder einmal bestes Ahrtal-Radfahrwetter herrschen werde. Tour de Ahrtal 2013: Erstmals sind auch E-Bikes willkommen weiterlesen

„Partnerschaftliches Dokument“ unterzeichnet

Gemeinde Blankenheim vergab die Konzession erneut an die Kreis-Energie-Versorgung Schleiden

Der Blankenheimer Bürgermeister Rolf Hartmann (rechts) und der KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen unterschrieben den Neukonzessionierungsvertrag, der erneut für 20 Jahre Bestand haben wird. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Der Blankenheimer Bürgermeister Rolf Hartmann (rechts) und der KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen unterschrieben den Neukonzessionierungsvertrag, der erneut für 20 Jahre Bestand haben wird. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – Die Gemeinde Blankenheim hatdas „Wegenutzungsrecht Strom“ (Konzession) erneut für 20 Jahre an die Kreis-Energie-Versorgung Schleiden (KEV) vergeben. Bürgermeister Rolf Hartmann sagte bei der Vertragsunterzeichnung im Blankenheimer Rathaus, dass man sich in Rat und Verwaltung gleichermaßen freue, mit einem „starken Partner in der Region“ auch in Zukunft weiter zusammenzuarbeiten. „Die KEV ist ja so etwas wie der kleine Gallier unter den großen Riesen, und das ist natürlich von vornherein schon mal sehr sympathisch“, so der Verwaltungschef. „Partnerschaftliches Dokument“ unterzeichnet weiterlesen

1000 Wege um gesund zu bleiben

Bildergalerie Die ersten „Eifel Vital Tage“ waren ein großer Erfolg – Über 40 Betriebe und Institutionen stellten Möglichkeiten zur Gesundheitsprävention vor – Großes Aktionsprogramm forderte zu mehr Bewegung auf

Nach einer kurzen Einführung ging es für diese Damen auf den Nordic-Walking-Parcours rund um Nettersheim. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Nach einer kurzen Einführung ging es für diese Damen auf den Nordic-Walking-Parcours rund um Nettersheim. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Nettersheim – Vier Wochen sind nicht gerade viel Zeit für die Planung einer Großveranstaltung wie die „Eifel Vital Tage“ (EViTa), die jetzt am Wochenende zum ersten Mal in Nettersheim stattfanden. Uschi Mießeler, die Touristikfachfrau der Gemeinde, hatte mit ihrem Kollegen Bert Ufer kurzfristig die Organisation übernommen, nachdem der Projektleiter von „Eifel Vital“, Sven Zürneck, erkrankt war. 1000 Wege um gesund zu bleiben weiterlesen

Statt Autolärm herrschte munteres Geklingel im Ahrtal

Bildergalerie – 20.000 Radler, Inline-Skater und Wanderer nahmen an der 8. „Tour de Ahrtal“ teil – 50 Belgier kamen eigens mit dem Rad aus Zaventem – Startschuss mit der „Donnerbüchse“

Mit Knalleffekt begann die Tour de Ahrtal, als Fritz Langenhorst (am Gewehr von links), Kreisbeigeordneter Ahrweiler, Rolf Hartmann, Bürgermeister Gemeinde Blankenheim, und Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, den Startschuss zu dem großen Fahrradevent gaben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Mit Knalleffekt begann die Tour de Ahrtal, als Fritz Langenhorst (am Gewehr von links), Kreisbeigeordneter Ahrweiler, Rolf Hartmann, Bürgermeister Gemeinde Blankenheim, und Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, den Startschuss zu dem großen Fahrradevent gaben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – Kaum hatte Diakon Erich Schmitz die anlässlich der „Tour de Ahrtal“ in Blankenheim versammelten Radler mit einem „So radelt hin in Frieden!“ gesegnet, da griffen der Euskirchener Landrat Günter Rosenke, der Blankenheimer Bürgermeister Rolf Hartmann und der Ahrweiler Kreisbeigeordnete Fritz Langenhorst zur Donnerbüchse und feuerten daraus einen so ohrenbetäubenden Schuss ab, dass das ganze Ahrtal zu erzittern schien. Statt Autolärm herrschte munteres Geklingel im Ahrtal weiterlesen

Durch Klimaschutz kann Blankenheim kräftig sparen

Energie Nordeifel rüstet in der Ahrgemeinde 444 Straßenlaternen auf LED-Technik um – Neben 160 000 Kilowattstunden Strom jährlich werden auch etwa 65 Prozent Kohlendioxid eingespart

Während Rolf Blakowski (v.l.) und Martin Schiffer auf dem Steigerwagen LED-Leuchten montieren, freuen sich Markus Böhm und Christian Reuter von der Energie Nordeifel sowie Bürgermeister Rolf Hartmann, Maria Nelles und Dieter Hüllbusch von der Gemeinde Blankenheim über die klimafreundliche Beleuchtung. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Während Rolf Blakowski (v.l.) und Martin Schiffer auf dem Steigerwagen LED-Leuchten montieren, freuen sich Markus Böhm und Christian Reuter von der Energie Nordeifel sowie Bürgermeister Rolf Hartmann, Maria Nelles und Dieter Hüllbusch von der Gemeinde Blankenheim über die klimafreundliche Beleuchtung. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – „Klimaschutz funktioniert sowohl beim Bürger wie bei der Gemeinde nur über den Geldbeutel“, konstatierte Rolf Hartmann, Bürgermeister der Gemeinde Blankenheim, am Freitagmorgen. Er besichtigte zusammen mit Markus Böhm, Prokurist der Energie Nordeifel („ene“), im Blankenheimer Gewerbegebiet die Umrüstung durch die „ene“ von konventionellen Straßenlaternen auf LED-Leuchten. Und die Einsparung durch die moderne Technik für die Kommune ist enorm: Für rund 160 000 Kilowattstunden Strom jährlich braucht Blankenheim künftig kein Geld mehr auszugeben. Durch Klimaschutz kann Blankenheim kräftig sparen weiterlesen