Schlagwort-Archive: Wirtschaftsförderung

„Innovation bleibt der Schlüssel zum nachhaltigen Erfolg“

Hier geht es zum Video dazu – Das Schoeller Werk in Hellenthal gehört nicht nur zu den größten Arbeitgebern des Kreises Euskirchen, sondern ist auch einer der weltweit führenden Hersteller von längsnahtgeschweißten Edelstahlrohren – Das von Kreis-Wirtschaftsförderung und Kreissparkasse Euskirchen organisierte jüngste Netzwerktreffen „viertelvoracht“ ermöglichte Einblicke in Herstellung von Produkten, die sogar im Weltall auf der ISS verwendet werden

Gut gelaunt begrüßten Landrat Günter Rosenke (v.l.) und KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück zu früher Stunde die Besucher des Unternehmernetzwerktreffens „viertelvoracht“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Gut gelaunt begrüßten Landrat Günter Rosenke (v.l.) und KSK-Vorstandsmitglied Holger Glück zu früher Stunde die Besucher des Unternehmernetzwerktreffens „viertelvoracht“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Hellenthal – Was es heißt, Kunden in über 40 Ländern der Welt zufriedenzustellen mit Produkten, die nicht nur in der Tiefsee und auf der Erde, sondern sogar im Weltall genutzt werden, konnte man jetzt in Hellenthal erleben: Am vergangenen Dienstag öffnete das Schoeller Werk für das Unternehmernetzwerktreffen „viertelvoracht“ seine Tore. Rund 80 Besucher kamen zu dem Unternehmerfrühstück, das von Kreis-Wirtschaftsförderung und Kreissparkasse Euskirchen (KSK) organisiert wird. „Innovation bleibt der Schlüssel zum nachhaltigen Erfolg“ weiterlesen

Kreis-Wirtschaftsförderung mit neuer Adresse

Drehscheibe für Unternehmen, Selbständige, Fortbildungen und vieles mehr künftig im eigenen Gebäude konzentriert

Neue Adresse, altbewährter Service: Die Kreis-Wirtschaftsförderung zieht um in die Frauenberger Str. 152. Foto: Haus & Hof Inh. Marcel Heinen
Neue Adresse, altbewährter Service: Die Kreis-Wirtschaftsförderung zieht um in die Frauenberger Str. 152. Foto: Haus & Hof Inh. Marcel Heinen

Euskirchen – Die letzte Septemberwoche steht bei der Stabsstelle Struktur- und Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen ganz im Zeichen des Umzugs. Neue Aufgaben und stetiges Wachstum der Kreisverwaltung machen es erforderlich, dass die Drehscheibe für Unternehmen, Selbständige, Fortbildungen, Beratungen und vieles mehr künftig aus dem Kreishaus in neue Geschäftsräume in die Frauenberger Str. 152 (ehemaliges Fernmeldeamt) in Euskirchen wechselt. Kreis-Wirtschaftsförderung mit neuer Adresse weiterlesen

Ungezwungener Austausch für Unternehmer

Das nächste Netzwerktreffen „viertelvoracht“ von Wirtschaftsförderung und Kreissparkasse Euskirchen findet am Mittwoch, 11. November, in den Nordeifel-Werkstätten (NEW) in Nettersheim-Zingsheim statt

Am NEW-Standort Zingsheim werden Saunen gebaut, am Mittwoch, 11. November, findet dort auch das nächste Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ statt. Bild: Nartano Petra Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Am NEW-Standort Zingsheim werden Saunen gebaut, am Mittwoch, 11. November, findet dort auch das nächste Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ statt. Bild: Nartano Petra Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen/Nettersheim-Zingsheim – Sich unkompliziert kennenlernen und austauschen, das können Unternehmer aus dem Kreis Euskirchen beim nächsten Netzwerktreffen „viertelvoracht“ von Wirtschaftsförderung und Kreissparkasse Euskirchen am Mittwoch, 11. November, in den Nordeifel-Werkstätten (NEW) in Nettersheim-Zingsheim, Auf der Heide 25. Start ist wie immer bei der fortlaufenden Veranstaltungsreihe um 7.45 Uhr. Ungezwungener Austausch für Unternehmer weiterlesen

Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ trifft sich bei der Energie Nordeifel

Der regionale Energiedienstleister gewährt Einblicke in seine Netzwarte, wo alle stromrelevanten Daten zusammenfließen und die Stromversorgung für das gesamte Versorgungsgebiet gesteuert wird

In der Netzwarte der Energie Nordeifel fließen alle netztechnisch relevanten Daten zusammen. Von hier aus wird auch die Behebung von Netzstörungen koordiniert. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
In der Netzwarte der Energie Nordeifel fließen alle netztechnisch relevanten Daten zusammen. Von hier aus wird auch die Behebung von Netzstörungen koordiniert. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Am Mittwoch, 25. Februar, ist es wieder soweit: Dann treffen sich zahlreiche Unternehmer aus dem Kreis Euskirchen erneut zum Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“. Los geht es – wie der Name schon andeutet – um 7.45 Uhr in der Früh. Diesmal laden Landrat Günter Rosenke und der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Euskirchen (KSK), Udo Becker, zum Besuch des regionalen Energiedienstleisters Energie Nordeifel in Kall an der Hindenburgstraße 13 ein. Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ trifft sich bei der Energie Nordeifel weiterlesen

Große Chancen für Unternehmer durch das Internet

Beim Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ von Kreiswirtschaftsförderung und Kreissparkasse Euskirchen ging es im Impulsvortrag unter anderem um Marketing-Möglichkeiten in sozialen Netzwerken – Bei den ungezwungenen Netzwerktreffen gibt es regelmäßig mehr Anmeldungen als Plätze

Zahlreiche Gäste konnten Günter Rosenke (v.l.), Landrat Kreis Euskirchen, Gastgeber Theo Lemm, Geschäftsführer „Lemm Werbeagentur“, und Holger Glück, Leiter Firmen- und Gewerbekunden der Kreissparkasse Euskirchen, zum Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ begrüßen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Zahlreiche Gäste konnten Günter Rosenke (v.l.), Landrat Kreis Euskirchen, Gastgeber Theo Lemm, Geschäftsführer „Lemm Werbeagentur“, und Holger Glück, Leiter Firmen- und Gewerbekunden der Kreissparkasse Euskirchen, zum Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ begrüßen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Wie man an der hohen Resonanz sehen kann, kommt das Unternehmerfrühstück an“, mit diesen Worten begrüßte Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, am Mittwochmorgen die zahlreichen Gäste zum siebten „viertelvoracht“. Das Netzwerktreffen mit Impulsvortrag und Gelegenheit, schon zum Frühstück neue Geschäftsbeziehungen aufzubauen, fand diesmal bei der Werbeagentur Lemm in Euskirchen statt. Große Chancen für Unternehmer durch das Internet weiterlesen

„Kall hat noch große wirtschaftliche Potenziale“

Alfred Schmidt ist seit einem Jahr Erster Beigeordneter der Gemeinde Kall. Er möchte gemeinsam mit Bürgermeister Herbert Radermacher vor allem die regionale Energiewende vorantreiben sowie die Nahversorgung der Höhengebiete.

Seit einem Jahr im Amt der Ersten Beigeordneten: Alfred Schmidt sieht in der Energiewende eine große Chance für die Gemeinde Kall. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Seit einem Jahr im Amt des Ersten Beigeordneten: Alfred Schmidt sieht in der Energiewende eine große Chance für die Gemeinde Kall. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Vor einem Jahr wurde Alfred Schmidt einstimmig ins Amt des Ersten Beigeordneten der Gemeinde Kall gewählt. Seinen Entschluss, in der Eifel einen beruflichen Neustart zu wagen, hat er noch nicht bereut. „Es war die richtige Entscheidung“, sagt er, denn in Kall könne er anders als in der Gemeinde Anröchte seine langjährige Fort- und Weiterbildung endlich auch an den Mann bringen. Die neue Position und die Rahmenbedingungen machten da einiges möglich. Als Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters und in seiner Zuständigkeit für zwei von drei Fachbereichen wartet jeden Tag eine große Vielfalt von Aufgaben auf ihn. „Das macht das Arbeitsumfeld sehr interessant“, so Schmidt. „Zum einen bin ich als Fachbereichsleiter zusammen mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für alles zuständig, was mit den Themen Bauen, Bauplanung, Wohnen, Liegenschaften, Wirtschaftsförderung und Tourismus zu tun hat. Zum anderen kümmere ich mich um die Bereiche Soziales, Jugend, Sicherheit und Ordnung und auch um die Feuerwehr.“ „Kall hat noch große wirtschaftliche Potenziale“ weiterlesen