Schlagwort-Archive: Theatrino

Kriegsjahre in der Eifel

Theatrino zeigt einen weiteren Film von Dietrich Schubert und erinnert an den Wahnsinn des Krieges

Der Film von Dietrich Schubert zeigt auch die unvorstellbaren Zerstörungen, die der Zweite Weltkrieg mit sich brachte. Bild: Schubert
Der Film von Dietrich Schubert erinnert an die unvorstellbaren Zerstörungen, die der Zweite Weltkrieg mit sich brachte. Bild: Schubert

Büllingen – Das Theatrino in Büllingen/Rocherath zeigt am Samstag, 15. Juni, den Film „Kriegsjahre in der Eifel“ von Dietrich Schubert. Beginn ist um 19.30 Uhr. Kriegsjahre in der Eifel weiterlesen

„Ein blindes Pferd darf man nicht belügen“

Theatrino zeigt Film von Dietrich Schubert

Das Theatrino zeigt den Dietrich Schubert-Film: "Ein blindes Pferd darf man nicht belügen." Bild: Schubert
Das Theatrino zeigt den Dietrich Schubert-Film: „Ein blindes Pferd darf man nicht belügen.“ Bild: Schubert

Büllingen – Früher wurden Erfahrungen durch Erzählen weitergegeben. Die Geschichten stützten sich auf Beobachtungen, Erfahrungen des eigenen Alltags und auf die Erzählungen der Vorfahren. Geschichte wurde durch Geschichten von einer Generation zur nächsten vermittelt. Der Film versucht an diese Tradition, die seit Einführung des Fernsehens immer weiter zurückgegangen ist, anzuknüpfen. „Ein blindes Pferd darf man nicht belügen“ weiterlesen

Film über die deutschsprachige Minderheit in Belgien

Theatrino in Rocherath zeigt Film von Dietrich Schubert

Der Rocherather Paul Drösch bei den Dreharbeiten. Bild: Dietrich Schubert
Der Rocherather Paul Drösch bei den Dreharbeiten. Bild: Dietrich Schubert

Büllingen – „In der Familie gab es Auseinandersetzungen. Zwischen Mann und Frau, zwischen Bruder und Schwester gab es Auseinandersetzungen. Mein Schwager und mein Schwiegervater waren prodeutsch, mein Mann und ich waren probelgisch eingestellt. Aber wir wohnten unter einem Dach“, erzählt Maria Rauw-Drösch aus Rocherath im Film von den Konflikten, die auf Grund der mehrfachen Grenzverschiebungen im 20. Jahrhundert immer wieder ausbrachen. Die Menschen, die hier in Ostbelgien leben, sprechen Deutsch, feiern ihre Gottesdienste in deutscher Sprache, sind aber belgische Staatsbürger. Film über die deutschsprachige Minderheit in Belgien weiterlesen

Modenschau mit Zwiebelnetz

Inge van Kann zeigt ihre neuen Kreationen  

Die Sonnensucherin ist eine der vielen Kreationen der Mechernicher Trash-Art-Künstlerin Inge van Kann. Bild: Privat
Die Sonnensucherin ist eine der vielen Kreationen der Mechernicher Trash-Art-Künstlerin Inge van Kann. Bild: Privat

Büllingen – Die Trash-Art-Künstlerin Inge van Kann hat ein Faible für all die Dinge, die wir wegwerfen. Denn der Müll anderer Leute wird bei ihr zur Kunst. Aus beispielsweise Zwiebelnetzen und Aluminiumfolie schafft sie Kostüme, die vor allem eines sind: phantasievoll. Sechs Models wollen jetzt im Studiotheater Theatrino in Büllingen van Kanns‘ Kreationen vorstellen, die die Mechernicherin unter anderem aus Kaffeefiltern, Briefumschlägen, Kartoffel- und Möhrensäcken genäht hat. Modenschau mit Zwiebelnetz weiterlesen

Vernissage und griechische Lieder im Thetarino mit Helena Katsiavara

Die griechische Künstlerin Helena Katsiavara verbindet in ihren Bildern Traum und Wirklichkeit. Bild: Privat
Die griechische Künstlerin Helena Katsiavara verbindet in ihren Bildern Traum und Wirklichkeit. Bild: Veranstalter

Büllingen – Zu einer Vernissage mit der griechischen Künstlerin Helena Katsiavara und griechischen Liedern mit Antonious Papamichail lädt das Studiotheater „Theatrino“ im belgischen Büllingen für Samstag, 16. September, 19.30 Uhr, ein. Die griechische Künstlerin Helena Katsiavara verbindet in ihren Bildern Traum und Wirklichkeit –  Urzeitlichkeit und Modernität. Ihre meist weiblichen Figuren zitieren stilistisch die elegant schlichten Figuren der Kykladenkultur: Vereinfachung der Gesichtszüge, starre Frontalität und blockhafte Körperlichkeit. Dem in ihren Bildern häufig wiederkehrenden Wasser-Motiv verleiht die Malerin eine geheimnisvolle, nahezu mystische Bedeutung. Vernissage und griechische Lieder im Thetarino mit Helena Katsiavara weiterlesen

Susanne Riemer Duo und „Kerk und Heuser“ gastieren im Theatrino

Füllten schon zweimal den Saal Gier: In unterschiedlichen Programmen zeigen Susanne Riemer und Wilhelm Geschwind eine große Bandbreite ihres Könnens. Foto: Vera Drewke
Nach ihrem Konzert in Kall gastieren Susanne Riemer und Wilhelm Geschwind gemeinsam mit Oliver Kerk und Hermann Heuser am 18. März im Theatrino in Büllingen. Foto: Vera Drewke

Büllingen – Das Jazz-Duo Susanne Riemer und Wilhelm Geschwind und das mitunter rockige Duo Oliver Kerk und Hermann Heuser wollen am Samstag, 18. März, 20 Uhr, ihr gemeinsames Programm „PapperlaPLATT“ im Theatrino Studiotheater in Büllingen, Wahlerscheider Straße 10, vorstellen. Wer den Auftritt der Musiker in Kall am Samstag verpasst hat, der bekommt also noch eine zweite Chance. Susanne Riemer Duo und „Kerk und Heuser“ gastieren im Theatrino weiterlesen