Schlagwort-Archive: Wahlen

Manfred Frontzek erhielt Ehrenkreuz des Deutschen Feuerwehrverbandes

Engagierte Frauen wurden befördert – Retter aus Wahlen erhielten Fluthelfermedaillen

Urkunde und Ehrenkreuz des Deutschen Feuerwehrverbandes bekam der Wahlener Ex-Löschgruppenführer Manfred Frontzek verliehen. Von links: Löschgruppenführerin Kerstin Brandhoff, Manfred Frontzek, Wehrleiter Harald Heinen und Bürgermeister Hermann-Josef Esser. Foto: Brandhoff/LG Wahlen
Urkunde und Ehrenkreuz des Deutschen Feuerwehrverbandes bekam der Wahlener Ex-Löschgruppenführer Manfred Frontzek verliehen. Von links: Löschgruppenführerin Kerstin Brandhoff, Manfred Frontzek, Wehrleiter Harald Heinen und Bürgermeister Hermann-Josef Esser. Foto: Brandhoff/LG Wahlen

Kall-Wahlen – Ehrungen, Auszeichnungen und Beförderungen  vollzogen Kalls Bürgermeister Hermann-Josef Esser und der Leiter der Gemeinde-Feuerwehr Kall, Harald Heinen, bei einer dienstlichen Veranstaltung der Löschgruppe Wahlen. Zum einen galt es, die Löschgruppenmitglieder, die während und nach der Flutkatastrophe im Juli vergangenen Jahr Tag und Nacht im Einsatz gewesen waren, auszuzeichnen. Sie bekamen die von NRW-Innenminister Herbert Reul verliehenen Fluthelfer-Medaillen und die dazugehörigen Urkunden überreicht. Manfred Frontzek erhielt Ehrenkreuz des Deutschen Feuerwehrverbandes weiterlesen

Riesenparty für den Postboten

Von Reiner Züll  (mit Bildergallerie) Seit 1990 trägt Peter Evertz tagtäglich, bei Wind und Wetter, Briefe und Pakete aus. jetzt wurde er dafür von der Wahlener Dorfgemeinschaft geehrt

Nachdem er aus dem Lieferwagen ausgesteiegen war, fand Peter Evertz angesichts des Menschenauflaufs zunächst keine Worte. Foto: Reiner Züll
Nachdem er aus dem Lieferwagen ausgestiegen war, fand Peter Evertz angesichts des Menschenauflaufs zunächst keine Worte. Foto: Reiner Züll

Kall-Wahlen – Im hessischen Worfelden gab es im Juli einen riesigen Aufstand der Einwohner, als ihr Postzusteller nach fast 30-jähriger Tätigkeit als Briefträger im Ort in einen anderen Bezirk versetzte werden sollte. Eine Demonstration sowie 2000 Unterschriften und selbst der Einsatz des Bürgermeisters und des Pfarrers konnten nicht verhindern, dass der Postbote künftig in einem anderen Bezirk Briefe und Pakete zustellen muss. Riesenparty für den Postboten weiterlesen