Schlagwort-Archive: Nordeifel Touristik

„Zu Gast in der eigenen Heimat“

Vierter Erlebnistag der Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele für Bürgerinnen und Bürger des Kreises Euskirchen zum Nulltarif oder mit 50 Prozent Ermäßigung

Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick(v.l.) (Stadt Mechernich), Geschäftsführerin Iris Poth (Nordeifel Tourismus GmbH), Stephan Brings, Landrat Günter Rosenke (Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Nordeifel Tourismus GmbH) und Peter Kern (ehemaliger Ausweichsitz der Landeszentralbank NRW – Bunker Satzvey) stellten das Programm vor. Bild: NET
Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick(v.l.) (Stadt Mechernich), Geschäftsführerin Iris Poth (Nordeifel Tourismus GmbH), Stephan Brings, Landrat Günter Rosenke (Vorsitzender der Gesellschafterversammlung der Nordeifel Tourismus GmbH) und Peter Kern (ehemaliger Ausweichsitz der Landeszentralbank NRW – Bunker Satzvey) stellten das Programm vor. Bild: NET

Kreis Euskirchen – Führungen zu vergessenen und eindrucksvollen Zeugnissen vergangener Zeiten, Kunsterlebnisse drinnen und draußen, hautnahe Begegnungen mit Wildtieren – dies und vieles mehr bietet die Nordeifel Tourismus GmbH (NeT) gemeinsam mit 24 Ausflugszielen am vierten Erlebnistag „Zu Gast in der eigenen Heimat“ am 9. April 2017 an. Zu Beginn der Osterferien sind die Nordeifelerinnen und Nordeifeler bei freiem oder um 50 Prozent ermäßigtem Eintritt zu spannenden touristischen Erlebnissen eingeladen. Auch Gäste aus der Ferne sind herzlich willkommen, müssen aber die regulären Preise zahlen. Als prominenter Pate unterstützt der bekennende Eifeler Stephan Brings, Mitglied der gleichnamigen Kölsch-Rockband, die Aktion. „Zu Gast in der eigenen Heimat“ weiterlesen

Megamarsch: 100 Kilometer wandern in 24 Stunden

Extremwanderung führt entlang des Römerkanal-Wanderwegs von Köln bis nach Nettersheim

Beim Megamarsch sollen 100 Kilometer in 24 Stunden gewandert werden. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Beim Megamarsch sollen 100 Kilometer in 24 Stunden gewandert werden. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Köln/Nettersheim – Am Samstag, 24. September, soll der erste „Megamarsch“ von Köln nach Nettersheim statt. Das Ziel: 100 Kilometer wandern in 24 Stunden von Samstag 17 Uhr bis Sonntag 17 Uhr. Als Strecke dient der Römerkanal-Wanderweg entlang der ehemaligen römischen Wasserleitung. Gedacht ist diese Extrem-Wanderung als persönliche Herausforderung für Körper und Geist. „Beispiele aus anderen Regionen beweisen, dass es für normal-sportliche Menschen möglich ist, diese Strecke in der angegebenen Zeit zurück zu legen“, heißt es in einer Pressemitteilung. Alle Teilnehmer schafften es jedoch wohl nicht bis ins Ziel. Um die Leistung der übrigen Teilnehmer trotzdem zu honorieren, gibt es laut Veranstalter auch Urkunden für das Erreichen der 30, 50 und 70 Kilometer-Marke.   Megamarsch: 100 Kilometer wandern in 24 Stunden weiterlesen

Eifel: Saisoneröffnung startet mit großem Programm

Den Gästen werden ein Frühlingsmarkt, Pedelectouren, ein Musikprogramm und vieles mehr geboten – Hauptsponsoren der Veranstaltung sind die (Kreis)-Sparkassen Euskirchen, Aachen und Düren

Hartmut Cremer (Vorstandsmitglied KSK Euskirchen) (v.l.), Karin Birkhoff (Monschauer Land Touristik e.V.), Michael Lammertz (Nationalpark Eifel), Patrick Schmidder (NeT), Gotthard Kirch (Rureifel Tourismus e.V.), Birgit Linden (Vogelsang IP) und Iris Poth (NeT) stellten das umfangreiche Programm jetzt der Presse vor. Bild: Nordeifel Tourismus GmbH
Hartmut Cremer (Vorstandsmitglied KSK Euskirchen) (v.l.), Karin Birkhoff (Monschauer Land Touristik e.V.), Michael Lammertz (Nationalpark Eifel), Patrick Schmidder (NeT), Gotthard Kirch (Rureifel Tourismus e.V.), Birgit Linden (Vogelsang IP) und Iris Poth (NeT) stellten das umfangreiche Programm jetzt der Presse vor. Bild: Nordeifel Tourismus GmbH

Eifel – Zur Saisoneröffnung in der Eifel gibt es auch in diesem Jahr wieder ein großes Programm: Frühaufsteher können am Sonntag, 24. April, bereits ab 6 Uhr bei einer Sonnenaufgangswanderung über die Dreiborner Hochfläche mit anschließendem Frühstück in der Vogelsang-Gastronomie „Wolkenschmaus“ in den Tag starten. Über den ganzen Tag hinweg stehen geführte Stern- und Rundwanderungen mit zertifizierten Nationalpark-Waldführern auf dem Programm. Auch die Ranger und Junior-Ranger des Nationalparks Eifel bieten Touren für große und kleine Füße an. Überdies werden an verschiedenen Stationen auf einem markierten zwölf Kilometer langen Rundkurs Eifeler Geschichten und Anekdoten erzählt – ein Angebot, das sich insbesondere an Wanderer richtet, die lieber individuell unterwegs sein möchten. Interessantes und Aktuelles über Vogelsang IP erfahren Gäste bei den Geländerundgängen, für kleine Gäste gibt es spezielle Entdeckertouren. Eifel: Saisoneröffnung startet mit großem Programm weiterlesen

Wanderwegenetz im Kreis Euskirchen soll komplett neu überarbeitet werden

Für die Umsetzung des Projekts stehen insgesamt 794.000 € zur Verfügung, davon 80 Prozent aus EU- und Landesmitteln

Das Wanderwegenetz im Kreis Euskirchen soll komplett erneuert werden, dafür stehen knapp 800.000 Euro zur Verfügung. Bild; Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Wanderwegenetz im Kreis Euskirchen soll komplett erneuert werden, dafür stehen knapp 800.000 Euro zur Verfügung. Bild; Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Das Wanderwegenetz im Kreis Euskirchen soll in den nächsten drei Jahren von Grund auf überarbeitet werden. Mit dem Projekt „Wanderwelt der Zukunft – Eifelspuren und Eifelschleifen“ sollen die Wege unter wandertouristischen Gesichtspunkten aufgewertet werden, um die heutige Wandergeneration mit einem attraktiven Angebot noch besser ansprechen zu können. „Das bestehende Netz spricht anspruchsvolle Wanderer und die verschiedenen Zielgruppen der Region eher weniger an, so dass die Nordeifel bei ihrem Kernthema Wandern auf Dauer nicht mit den Konkurrenten aus der Eifel und anderen deutschen Mittelgebirgen mithalten kann“, heißt es in einer Pressemitteilung der Nordeifel Touristik (NET). Wanderwegenetz im Kreis Euskirchen soll komplett neu überarbeitet werden weiterlesen

Nordeifel im Frühling: Tipps und Termine

In der Eifel stehen in den nächsten Monaten wieder zahlreiche Veranstaltungen an

Eine "Pflichtveranstaltung" im Frühling: Die Narzissenblüte im Oleftal. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Eine „Pflichtveranstaltung“ im Frühling: Die Narzissenblüte im Oleftal. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Nordeifel – Ein Rad- und Wanderopening in der Erlebnisregion Nationalpark Eifel, Feinschmeckertage beim Eifel Gourmet Festival auf Burg Flamersheim, der Jahrmarkt Anno dazumal im LVR-Freilichtmuseum Kommern und die Narzissenblüte im Oberen Oleftal sind nur einige der zahlreichen Höhepunkt im neuen Veranstaltungskalender der Nordeifel Tourismus. Den Kalender können Sie hier herunterladen: NET Flyer Frühling 2016. Er liegt auch in allen Tourist-Informationen der Nordeifel und in der Geschäftsstelle der Nordeifel Tourismus GmbH aus. (epa)

Angebote für Nachtschwärmer und Tagträumer

Zur Auswahl stehen unter anderem geführte (Nacht-)Wanderungen mit zertifizierten Nationalpark-Waldführern, Fahrten mit der Rursee-Schifffahrt, Rundgänge mit Nachtwächtern durch Eifelstädte sowie Fledermaus- und Biberbeobachtungen

Ein Bestandteil der Angebote ist das Programm der Astronomie-Werkstatt „Sterne ohne Grenzen“ in Vogelsang IP. Dabei lernen Interessierte, fachkundig angeleitet und inszeniert vom Kölner Astronom Harald Bardenhagen, den Nachthimmel und die Sternbilder kennen. Bild: Nordeifel Touristik
Ein Bestandteil der Angebote ist das Programm der Astronomie-Werkstatt „Sterne ohne Grenzen“ in Vogelsang IP. Dabei lernen Interessierte, fachkundig angeleitet und inszeniert vom Kölner Astronom Harald Bardenhagen, den Nachthimmel und die Sternbilder kennen. Bild: Nordeifel Touristik

Nordeifel – Im Rahmen des LEADER-Projektes „Naturerfahrung Sternenhimmel und Schutz der natürlichen Nacht in der Erlebnisregion Nationalpark Eifel“ des Naturparks Nordeifel e.V. hat die Nordeifel Tourismus GmbH jetzt mehrere Arrangements in Baukastenform für einen Tagesausflug oder Kurzurlaub entwickelt. Ein Bestandteil der Angebote ist das Programm der Astronomie-Werkstatt „Sterne ohne Grenzen“ in Vogelsang IP. Dabei lernen Interessierte, fachkundig angeleitet und inszeniert vom Kölner Astronom Harald Bardenhagen, den Nachthimmel und die Sternbilder kennen. In klaren Nächten ist es somit möglich, „wertvolle Schätze am Himmel“, wie die Milchstraße und besondere kosmische Formationen mit eigenen Augen zu beobachten. Angebote für Nachtschwärmer und Tagträumer weiterlesen

„Kommunikation unserer Stärken muss verbessert werden“

Von Reiner Züll Entwicklung des Tourismus in der Eifel hat im letzten Jahr sowohl landes- als auch bundesweit Spitzenstellung eingenommen, doch bei der Qualitäts-Wahrnehmung besteht noch Nachholbedarf – Kommunikations-Wissenschaftlerin Professor Claudia Mayer soll es jetzt richten

Gruppenbild mit Nationalpark-Rangern und Eifel-Touristikern: Der Wirtschaftsausschuss des NRW-Landtages beim Besuch des Nationalparkstandes auf der ITB in Berlin. Foto: Reiner Züll
Gruppenbild mit Nationalpark-Rangern und Eifel-Touristikern: Der Wirtschaftsausschuss des NRW-Landtages beim Besuch des Nationalparkstandes auf der ITB in Berlin. Foto: Reiner Züll

Eifel/Berlin – Die Touristiker der Eifel Tourismus GmbH, der Nordeifel-Touristik GmbH, der Eifelkreise und der IHK hatten sich auch in diesem Jahr auf den Weg nach Berlin gemacht, um auf der weltweiten größten Reisemesse der Welt, der Internationalen Tourismusbörse (ITB), nicht nur die Werbetrommel für ihre grenzüberschreitenden Angebote zu rühren, sondern um vor Ort Gespräche mit Anbietern der Tourismusbranche zu führen.
Kaum woanders, so Klaus Schäfer, Geschäftsführer der Eifel Tourismus (ET), haben Touristiker und politische Mandatsträger die Möglichkeit, in lockerer Atmosphäre mit Ministern oder Staatssekretären zu reden. „Kommunikation unserer Stärken muss verbessert werden“ weiterlesen

GästeTicket bis Ende 2017 verlängert

Weitere Leistungen, wie Rabatte auf Eintritt in Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen, sollen in das Ticket integriert werden

Das GästeTicket ist nach einer Umfrage sehr beliebt. Bild: NET
Das GästeTicket ist nach einer Umfrage sehr beliebt und soll daher noch weiter ausgebaut werden. Bild: NET

Nordeifel – Seit knapp über einem Jahr gibt es auf Initiative des Naturparks Nordeifel e.V. im Rahmen des Projektes „KlimaTour Eifel“ das GästeTicket in der Eifel. Dieses ermöglicht Gästen, die in einem der teilnehmenden Betriebe übernachten, die kostenlose Nutzung von Bussen und Bahnen für die An- und Abreise und für die Zeit während ihres Aufenthaltes in der Eifel. GästeTicket bis Ende 2017 verlängert weiterlesen

Was die Nordeifel im Winter zu bieten hat

Die Burg Satzvey lockt erneut mit einer feierlichen Burgweihnacht. Bild: Jürgen Sittig
Die Burg Satzvey lockt erneut mit einer feierlichen Burgweihnacht. Bild: Jürgen Sittig

Nordeifel – Anregungen für die kalte Jahreszeit erhalten Interessierte ab sofort im Veranstaltungskalender „Nordeifel winterlich – Veranstaltungshöhepunkte im Winter 2014/2015“. Was die Nordeifel im Winter zu bieten hat weiterlesen