Archiv der Kategorie: Politik

Windkraft beinhaltet die größte regionale Wertschöpfung

Bürgermeister Pracht: „Nicht nur Grundstücke zur Verfügung stellen, sondern unternehmerischen Geist in der Eifel entwickeln“ – Ohne das Knowhow der regionalen Energieversorger ist Grünstrom-Autarkie unmöglich

Dieter Hinze (mit Mikrofon), Geschäftsführer der „ene“, lud die Kommunen ein, durch die Beteiligungsgesellschaft KEVER wirtschaftlich von der Energiewende zu profitieren. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Dieter Hinze (mit Mikrofon), Geschäftsführer der „ene“, lud die Kommunen ein, durch die Beteiligungsgesellschaft KEVER wirtschaftlich von der Energiewende zu profitieren. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Nettersheim –  Gut 180 interessierte Zuhörer überwiegend aus Rat und Verwaltung sowie aus Verbänden, Vereinen und Institutionen des Kreises Euskirchen waren am Mittwochabend in das Naturschutzzentrum Nettersheim gekommen, um sich auf Einladung der Bezirksregierung Köln und des Kreises bei einem Wirtschaftsforum über Chancen der Windenergie zu informieren. Windkraft beinhaltet die größte regionale Wertschöpfung weiterlesen

„Klimaschutz made in NRW“

Umweltminister Johannes Remmel besuchte den vom Euskirchener Unternehmen „F&S solar concept“ errichteten Solarpark in Inden – Ziel des Besuchs war es unter anderem, das Augenmerk auf innovative Firmen im Bereich der Wirtschaft zu lenken

Umweltminister Johannes Remmel (Mitte) stellte im Solarpark Inden zum ersten Mal den neuen Slogan „Klimaschutz made in NRW“ vor, der die Energiewende beschleunigen soll. F&S-Geschäftsführer Georg Schmiedel (links) und Landrat Wolfgang Spelthahn (rechts) verpsrachen, das Schild am Solarpark anbringen zu lassen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Umweltminister Johannes Remmel (Mitte) stellte im Solarpark Inden zum ersten Mal den neuen Slogan „Klimaschutz made in NRW“ vor, der die Energiewende beschleunigen soll. F&S-Geschäftsführer Georg Schmiedel (links) und Landrat Wolfgang Spelthahn (rechts) versprachen, das Schild am Solarpark anbringen zu lassen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Inden/Euskirchen – Der nordrhein-westfälische Umwelt- und Klimaschutzminister Johannes Remmel besuchte am Mittwoch im Rahmen seiner Klimaschutztour den derzeit größten Solarpark in NRW in Inden. Bevor der Park selbst in Augenschein genommen wurde, erstieg der Minister mit einem Tross von Politikern, Unternehmern, Mitarbeitern der EnergieAgentur NRW und zahlreichen Journalisten den Großen Indemann, eine 36 Meter hohe Aussichtsplattform, von der aus man einen Rundumblick über den Braunkohleabbau Inden sowie auf das Braunkohlenkraftwerk Weisweiler hat. „Klimaschutz made in NRW“ weiterlesen

„Kreis Euskirchen ist ein Erfolgsmodell“

Landrat Günter Rosenke lud an die 400 Gäste zum traditionellen Neujahrsempfang in das Kreishaus ein und bot einen informativen und zugleich auch unterhaltsamen Rückblick auf 40 Jahre Kreisgeschichte –  Nachrichtenvideo dazu hier klicken 

An die 400 Gäste konnte Landrat Günter Rosenke im Euskirchener Kreishaus zum Neujahrsempfang begrüßen. Bild: Tameer Gunnar Eden
An die 400 Gäste konnte Landrat Günter Rosenke im Euskirchener Kreishaus zum Neujahrsempfang begrüßen. Bild: Tameer Gunnar Eden

Euskirchen – Wenn Landrat Günter Rosenke Anfang des Jahres zum Neujahrsempfang einlädt, dann kommen sie alle: Aus dem Flachland und aus den Bergen, aus den Eifeler Wäldern und den Städten, aus den fernen Grenzbezirken und der unmittelbaren Nachbarschaft eilen die Vertreter aus Politik, Kirche, Wirtschaft, Vereinen, Sozialverbänden, Behörden, Institutionen, Militär und Presse herbei, um sich traditionell gegenseitig ein gutes neues Jahr zu wünschen. In diesem Jahr stand zudem ein ganz besonderer Geburtstag an, denn der Kreis Euskirchen feiert 2012 sein 40-jähriges Bestehen.

„Kreis Euskirchen ist ein Erfolgsmodell“ weiterlesen

War die „Ordensburg Vogelsang“ ein „Eifel-Investment“ der Nationalsozialisten?

Geschichtsverein des Kreises Euskirchen hat den dritten Band zur Reihe „Nationalsozialismus im Kreis Euskirchen“ veröffentlicht – Diesmal geht es um die Themen Kultur, Wirtschaft und Tourismus

Der Geschichtsverein des Kreieses Euskirchen präsentierte im Kreisarchiv den dritten band in der Reihe "Nationalsozialismus im Kreis Euskirchen". Bild: Kreis Euskirchen
Der Geschichtsverein des Kreises Euskirchen präsentierte im Kreisarchiv den dritten Band der Reihe "Nationalsozialismus im Kreis Euskirchen". Bild: Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Der dritte Band in der Reihe „Nationalsozialismus im Kreis Euskirchen“ ist soeben erschienen.  Herausgeber ist erneut der Geschichtsverein des Kreises Euskirchen unter dem Vorsitz von Dr. Gabriele Rünger und Hans-Gerd Dick. Der Band enthält zunächst drei Biografien: Rolf Klüsener, Karl Johann Hoffmann und Hans-Gerd Dick erzählen aus ihrer eigenen Zeit während des Nationalsozialismus bzw. stellen Zeitzeugen vor. War die „Ordensburg Vogelsang“ ein „Eifel-Investment“ der Nationalsozialisten? weiterlesen

Gemeinsam gegen Gewalt von Rechts

Die beiden Bündnisse gegen Rechts im Kreis Euskirchen wollen künftig zusammenarbeiten, um sich mit Aufklärungsarbeit und Aktionen für Toleranz und ein friedliches Miteinander einzusetzen

Wollen sich gemeinsam gegen Gewalt von Rechts einsetzen: Valerie Vivienne Nitsche (v.l.), Franz Josef Mörsch, Peter Schongen, Pierre Mosbeux, Ata Seker und Nathalie Konias. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Wollen sich gemeinsam gegen Gewalt von Rechts einsetzen: Valerie Vivienne Nitsche (v.l.), Franz Josef Mörsch, Peter Schongen, Pierre Mosbeux, Ata Seker und Nathalie Konias. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – „Es darf nicht sein, dass bei uns Menschen unterdrückt werden wegen ihrer Hautfarbe, Nationalität oder Religion“, konstatierte Peter Schongen, Referent im Büro der Regionaldekane Düren/Eifel, bei einer gemeinsamen Pressekonferenz der zwei Bündnisse im Kreis Euskirchen gegen Rechtsextremismus. Während das in Euskirchen gegründeten „Bündnis – Eifel gegen Rechts“ bereits seit Mai vergangenen Jahres existiert, hatte sich das „Eifeler Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt“ erst Ende November in Schleiden gegründet. Die Bündnisse wollen künftig zusammenarbeiten, um sich für ein friedliches Miteinander und Aufklärungsarbeit in Sachen Rechtsextremismus einzusetzen. Gemeinsam gegen Gewalt von Rechts weiterlesen

Es geht weiter: Bis Ende des Jahres fließen schon mal 32 Millionen Euro nach Vogelsang

Am Adlerhof in Vogelsang kann es jetzt weitergehen: Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat die Bauvorhaben abgesegnet. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Am Adlerhof in Vogelsang kann es jetzt weitergehen: Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat die Bauvorhaben abgesegnet. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Vogelsang – Grünes Licht für die Bauvorhaben am Standort Vogelsang gab es jetzt aus der nordrhein-westfälischen Landesregierung. Noch in diesem Jahr, so verlautete aus dem NRW-Umweltministerium, werden schon einmal 32 Millionen Euro für den Um- und Ausbau der ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang im Nationalpark Eifel zur Verfügung gestellt. Es geht weiter: Bis Ende des Jahres fließen schon mal 32 Millionen Euro nach Vogelsang weiterlesen

Konzert gegen rechte Gewalt

Künstlerinitiative „HINZ & KUNST“ möchte mit der Aktion ein Zeichen setzen

Der Gitarrist Udo Schild ist einer der Künstler, die beim Konzert im Alten Casino ein Zeichen gegen rechte Gewalt setzen wollen. Bild: privat
Der Gitarrist Udo Schild ist einer der Künstler, die beim Konzert im Alten Casino ein Zeichen gegen rechte Gewalt setzen wollen. Bild: privat

Euskirchen – „Aufgrund der aktuellen Übergriffe der rechten Szene auf junge engagierte Euskirchener Bürger haben wir beschlossen, ein Zeichen zu setzen“, berichtet Jost von Sturm von der Künstlerinitiative „HINZ & KUNST“. Die Initiative zeigt zurzeit eine Ausstellung im Alten Casino Euskirchen, KaplanKellermann-Str. 1. Zur Finissage am Sonntag, 11. Dezember, ab 17 Uhr will die Euskirchener Künstlerinitiative eine Aktion gegen rechte Gewalt veranstalten. Konzert gegen rechte Gewalt weiterlesen

„Klimaschutz muss zum kulturellen Impuls werden“

Vertreter aus dem Kreis Euskirchen sowie den Gemeinden Kall, Dahlem und Hellenthal trafen sich zur Klimaschutzkonferenz in Euskirchen

Landrat Günter Rosenke wies vor allem auf die wirtschaftlichen Chancen der Energiewende hin. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Landrat Günter Rosenke wies vor allem auf die wirtschaftlichen Chancen der Energiewende hin. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen/Kall/Dahlem/Hellenthal – Gemeinsam mit dem Kreis Euskirchen haben die Gemeinden Kall, Dahlem und Hellenthal ein Klimaschutzkonzept in Auftrag gegeben. Welche Projekte und Maßnahmen konkret im Kreis Euskirchen und welche in den Kommunen Dahlem, Hellenthal und Kall sinnvoll und umsetzbar sind, das wird im Rahmen der Erstellung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes erarbeitet. Jetzt trafen sich die Akteure zur ersten Klimaschutzkonferenz im S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen, wo sie vom Vorstandsvorsitzenden Udo Becker begrüßt wurden. „Klimaschutz muss zum kulturellen Impuls werden“ weiterlesen

Eifeler gründeten Bündnis gegen Rechts

Initiative möchte etwas gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt unternehmen – Rund 200 Interessierte bei der Gründungsveranstaltung

Rund 200 Interessierte kamen zur Gründungsversammlung des Bündnisses gegen Rechts. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Rund 200 Interessierte kamen zur Gründungsversammlung des Bündnisses gegen Rechts. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Für ein friedliches Miteinander und Toleranz setzt sich das „Eifeler Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt“ ein. Die Initiative hat sich am Donnerstagabend, 22. November, im Pädagogischem Zentrum des Clara-Fey-Gymnasiums in Schleiden gegründet. Rund 200 Interessierte waren der Einladung zur Gründungsversammlung gefolgt, von Schülern bis zu Senioren waren alle Altersgruppen vertreten. Aufgerufen zur Bündnisgründung hatten auf Initiative des ökumenischen „Netzwerk Kirche im Nationalpark Eifel“ Vertreter der evangelischen wie katholischen Kirche sowie der DGB (Deutsche Gewerkschaftsbund) Region NRW. Eifeler gründeten Bündnis gegen Rechts weiterlesen

Kall, Dahlem und Hellenthal laden gemeinsam mit dem Kreis zur Klimaschutzkonferenz ein

Vertreter aus Politik, Handel, Gewerbe, Verbänden und Verwaltungen sollen gemeinsam weitere Ideen zur Kohlendioxideinsparung entwickeln

Die Gemeinde Kall lädt mit zur regionalen Klimaschutzkonferenz ein, denn Rat und Verwaltung haben sich die CO2-Reduzierung schon seit längerem auf die Fahne geschrieben. Tobias Feld, Alfred Schmidt, Michael Petereit und Markus Mertgens (v.l.) vom „Energieteam Kall“ weihten erst kürzlich eine neue Photovoltaik-Anlage in Sistig ein. Bild: Tameer Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen/Dahlem/Hellenthal/Kall – Der Kreis Euskirchen und die Gemeinden Dahlem, Hellenthal und Kall engagieren sich gemeinsam für den Klimaschutz. Anfang des Jahres haben sie ein integriertes Klimaschutzkonzept in Auftrag gegeben. Konkrete Vorschläge und Handlungsempfehlungen werden dabei erarbeitet.

Um weitere Ideen zu entwickeln, laden der Kreis und die Gemeinden zu einer Klimaschutzkonferenz am Dienstag, 29. November, ab 15.30 Uhr in das S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen, Von-Siemens-Straße 8, ein. Kall, Dahlem und Hellenthal laden gemeinsam mit dem Kreis zur Klimaschutzkonferenz ein weiterlesen

Eifeler Bündnis gegen Rechtsextremismus

Gründungsversammlung am Dienstag, 22. November, in Schleiden

Eifeldekan Erik Pühringer lädt zusammen mit Mitstreitern zur Gründungsversammlung des "Eifeler Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt“ auf. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Eifeldekan Erik Pühringer lädt zusammen mit Mitstreitern zur Gründungsversammlung des "Eifeler Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt“ ein. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Nach dem Vorbild anderer regionaler und kommunaler Zusammenschlüsse wie dem „Dürener Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt“ und „Aachen gegen Rechts“ soll am Dienstag, 22. November, ab 20 Uhr im Bischöflichen Clara-Fey-Gymnasium in Schleiden, Malmedyer Str. 2, das „Eifeler Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt“ gegründet werden. Eifeler Bündnis gegen Rechtsextremismus weiterlesen

Brand im Hohen Venn, 50 Jahre Freilichtmuseum Kommern und zahlreiche historische Artikel

„Jahrbuch 2012“ des Kreises Euskirchen wurde heute in der Buchhandlung „Reinhardts Lesewald“ in Zülpich vorgestellt – Landrat Günter Rosenke präsentierte die neue Ausgabe im Kreise einiger ebenfalls anwesender Autoren

Nach 50 Jahren ist auch das LVR-Freilichtmuseum Kommern Teil der Historie geworden, die im Jahrbuch aufgearbeitet wird. Bild: Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen  – 240 Seiten dick ist das neue „Jahrbuch 2012“ des Kreises Euskirchen geworden. Mit acht Artikeln ist das Kapitel „Historisches“ in diesem Jahr am stärksten vertreten; hier stellt beispielsweise Heike Pütz den Zensus im 18. und 19. Jahrhundert vor, und Dr. Gabriele Rünger berichtet über Auswanderer nach Australien. Brand im Hohen Venn, 50 Jahre Freilichtmuseum Kommern und zahlreiche historische Artikel weiterlesen