Schlagwort-Archive: Freilichtmuseum Kommern

„Ernte-Tage“ im LVR- Freilichtmuseum Kommern

Das Freilichtmuseum zeigt am 18. und 19. September die Vielfalt bäuerlicher und handwerklicher Arbeit nach der Ernte – Historische Traktoren und Kaltblüter in Aktion

Die Museumshauswirtschafterinnen zeigen wie man Äpfel dörrt. Bild: Hans-Theo Gerhards/LVR
Die Museumshauswirtschafterinnen zeigen wie man Äpfel dörrt. Bild: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Im vergangenen Jahr musste die Großveranstaltung „Nach der Ernte“ ausfallen und viele kleinere Vorführungen aus Handwerk und Hauswirtschaft fanden, auf mehrere Tage verteilt, statt. In diesem Jahr machen es die 3G-Regeln möglich, die Veranstaltung in verkleinerter Variante am Wochenende, 18. und 19. September, von 10 Uhr bis 18 Uhr, abzuhalten. „Ernte-Tage“ im LVR- Freilichtmuseum Kommern weiterlesen

„neunzehn71“- LVR-Freilichtmuseum Kommern blickt 50 Jahre zurück

Top-Acts „KRAAN“ und „Epitaph“ – Tanzrevues, leckeres Essen und eine originale Cessna F150L – Corona-Teststation vor Ort aufgebaut

Ein historisches Campingplatz aus den 1970er jahren gehört ebenfalls mit zur Attraktion der "ZeitBlende". Bild: : Hans-Theo Gerhards
Ein historisches Campingplatz aus den 1970er Jahren gehört ebenfalls mit zur Attraktion der “ZeitBlende”. Bild: : Hans-Theo Gerhards/LVR

MechernichKommern – Am Wochenende, 14. und 15. August, reist das LVR-Freilichtmuseum Kommern wieder 50 Jahre zurück in die Vergangenheit. Die beliebte Veranstaltung „Zeitblende“, welche seit Jahren am dritten Wochenende im August stattfindet, musste 2020 ausfallen und wird in diesem Jahr in verkleinerter und coronakonformer und damit abgewandelter Form durchgeführt. Unter dem Titel „neunzehn71“ erwartet die Besuchenden eine bunte Mischung aus bekannten Elementen wie zum Beispiel dem Geschichtsweg, Tanzrevues als Walking Acts, leckerem Essen und vielem Mehr, die das spannende Jahr 1971 in den Fokus stellen. Denn 1971 war viel los: Willy Brandt erhielt den Friedensnobelpreis, die Sendung mit der Maus lief das erste Mal im Fernsehen, Christo verhüllte die Burg Monschau, in Deutschland eröffnete die erste McDonalds-Filiale und musikalisch nahm der „KrautRock“ an Fahrt auf. „neunzehn71“- LVR-Freilichtmuseum Kommern blickt 50 Jahre zurück weiterlesen

Apfelfest im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Unbekannte Apfelsorten bestimmen lassen, seltene und regionale Sorten wiederentdecken, Dörren und Keltern: Dies und mehr können Gäste am im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Im Freilichtmuseum stehen auch Apfelsaftpressen bereit. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR
Im Freilichtmuseum stehen auch Apfelsaftpressen bereit. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Auf dem dritten Apfelfest des LVR-Freilichtmuseums in Kommern am Sonntag, 8. Oktober, 11 bis 17 Uhr, gibt es wieder viele Mitmachangebote für Kinder und Erwachsene. Mithelfen können die Museumsgäste beim Dörren von Apfelringen auf einem historischen Dörrofen, und auch beim Keltern und bei der Zubereitung von Apfelspeisen in der alten Bauernküche sind zupackende Hände willkommen. Für Kinder gibt es auf der großen Streuobstwiese des Museums viele Spiele und kleine Apfelmostpressen. Außerdem darf auf der historischen Schälmaschine um die Wette geschält werden. Apfelfest im LVR-Freilichtmuseum Kommern weiterlesen

„Candystorm“ trifft LVR-Freilichtmuseum Kommern

Auch nach Hetze aus der rechten Ecke bleibt das Freilichtmuseum dabei: Asylbewerber haben weiterhin freien Eintritt, um sich mit der Geschichte des Rheinlands vertraut zumachen

Asylcontainer in LVR-Freilichtmuseum/ BIld: Veranstalter
Einer der Asylcontainer, der im LVR-Freilichtmuseum Kommern ausgestellt wird. Bild: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich  – Mit einem wahren „Candystorm“ reagiere die Öffentlichkeit derzeit im sozialen Netzwerk Facebook auf Angriffe gegen das LVR-Freilichtmuseum Kommern, berichtet der stellvertretende Museumsleiter Dr. Michael H. Faber:  “Die Regelung, Asylbewerbenden und ihren Begleitungen freien Eintritt zu gewähren,  hatte vor allem in der rechten Szene Empörung ausgelöst. Gepostet wurden mitunter sogar Aufrufe zu kriminellen Handlungen gegenüber dem Freilichtmuseum. Seither haben Hunderte in einer großen Welle der Sympathie die integrationsfördernde Regelung des LVR-Freilichtmuseums Kommern ausdrücklich begrüßt und allein wegen dieser Regelung fünf Sterne für das Museum gepostet.” Viele, die das Museum noch nicht kennen würden, hätten aus Solidarität und gewecktem Interesse ihren baldigen Besuch angekündigt. „Candystorm“ trifft LVR-Freilichtmuseum Kommern weiterlesen

Hipper Senioren-Segway statt Rollstuhl

LVR-Freilichtmuseum Kommern befasst sich mit dem Älterwerden in Geschichte und Zukunft

Im Spezialanzug erforscht Ausstellungs-Mitgestalter Nico Wiethof wie es sich anfühlt, älter zu sein. Bild LVR
Im Spezialanzug erforscht Ausstellungs-Mitgestalter Nico Wiethof wie es sich anfühlt, älter zu sein. Bild LVR

Kommern – Wie sehr „Alter“ ein relativer Begriff ist, wie sich eigene und fremde Wahrnehmung von Alter und auch die Lebenssituationen älterer Menschen gewandelt haben, ist der spannende Themenkomplex, um den sich ab Sonntag, 13. März, alles in der neuen Ausstellung „Alt und Jung“ des LVR-Freilichtmuseums Kommern dreht.  Alte Menschen sind (wieder) gefragt. Körperlich fitter als vor Generationen, aber doch eben nicht so fit wie jüngere Menschen, dafür aber lebens- und berufserfahren: Nicht zuletzt der Fachkräftemangel hat dazu geführt, dass in vielen Bereichen der Wirtschaft wieder auf diese „positiven Werte“ der Generation „50 plus“ gesetzt wird. Genauso aber umwirbt die Wirtschaft die immer älteren „Junggebliebenen“ mit Produkten und Diensten, wo sie nur kann: Mit Haushaltsgerät in perfektem Design, mit hippem Senioren-Segway statt Rollstuhl. Statt Kaffeefahrt ist Kreuzfahrt angesagt. Hipper Senioren-Segway statt Rollstuhl weiterlesen

Neues und Bewährtes im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Jahresüberblick 2016: Neben den Publikumsmagneten „Jahrmarkt anno dazumal“, „Verrücktes Holz“ und „Nach der Ernte“ gibt es auch neue Veranstaltungen und Sonderausstellungen – Ausbau schreitet weiter voran

Wir haben das Freilichtmuseum im vergangenen Jahr mit der Videokamera begleitet. Hier ein paar Veranstaltungs-Höhepunkte, die auch 2016 wieder im Programm sind:

Bitte akzeptieren Sie die YouTube-Cookies, um dieses Video abzuspielen. Wenn Sie akzeptieren, greifen Sie auf Inhalte von YouTube zu, einem Dienst, der von einem externen Dritten bereitgestellt wird.

YouTube privacy policy

Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite aktualisiert.

Neues und Bewährtes im LVR-Freilichtmuseum Kommern weiterlesen

Höhepunkte im Nordeifel-Herbst

Leuchtende Gärten, historisches Erntedankfest, Archäologietour und Genießerwochen

Mit alten Ochsengespannen wird die Ernte eingefahren. Bild: LVR
Mit alten Ochsengespannen wird im LVR-Freilichtmueseum Kommern die Ernte eingefahren. Bild: LVR

Nordeifel – Für die Herbstmonate von Anfang September bis Ende November hat die Nordeifel Tourismus GmbH jetzt den jahreszeitlichen Veranstaltungskalender „Nordeifel herbstlich – Veranstaltungshöhepunkte im Herbst 2015“ veröffentlicht.
Den Anfang eines bunten Veranstaltungsherbstes machen die „Leuchtenden Gärten“ im Gartenschaupark am Wallgraben in Zülpich. Vom 11. bis zum 27. September wird dort die Nacht zum Tage. Gärten, Streuobstwiesen, die mittelalterlichen Stadtmauern mit den Torburgen und der kurkölnischen Landesburg präsentieren sich mit einem sommerlichen Fest aus Licht und Klang.

In Dollendorf kann man einen historischen Erntedankzug erleben. Bild: Gemeinde Blankenheim
In Dollendorf kann man einen historischen Erntedankzug erleben. Bild: Gemeinde Blankenheim

Vom 18. September bis 21. November öffnen zum zweiten Mal historische Orte, Museen und unentdeckte Kleinode im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Nordeifel – Kultur bei Nacht!“ ihre Tore bis in die tiefe Nacht. Dort können Interessierte packende Lesungen, spannende Zeitreisen, energiegeladene Sounds und vieles mehr erleben.

Das Feiern des Erntedankfestes ist in der Eifel weit verbreitet. Diese schöne Tradition wird in Dollendorf beim „Historischen Erntedankfest“ in allen Facetten beleuchtet und erlebbar gemacht. Am 27. September reist das Dorf in die Vergangenheit und nimmt gerne alle seine Gäste mit. Weitere Erntedankveranstaltungen wie „Nach der Ernte“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern, das 13. Euskirchener Knollenfest oder der Erntedankzug Harperscheid-Schöneseiffen komplettieren das festliche Ende der Erntezeit.

Teilnehmer der Archäologietour Nordeifel können eine Zeitreise erleben. An sechs verschiedenen Aufschlüssen im Bereich des Kreises Euskirchen erklären fachkundige Archäologen, Geologen und Historiker mit spannenden Ausführungen die Geschichte der Eifel. Neben organisierten Bustouren können die Stationen auch individuell angesteuert werden.

Im Oktober locken die Genießerwochen Schleiden mit lukullischem Angebot zu sechs Gastronomen in Schleiden, Gemünd und Wolfgarten. Neben schmackhaftem Essen passend zur Saison, werden den Gästen an speziellen Abenden auch Musik, Lesungen und einiges mehr geboten.

Weitere Märkte, Feste und kleinere Veranstaltungen, die ebenfalls im Veranstaltungskalender aufgeführt sind, runden einen ereignisreichen und hoffentlich sonnigen Herbst 2015 ab.
Kurzentschlossenen hilft das Team der NeT bei der Suche nach einer Unterkunft und bei der Zusammenstellung eines individuellen Herbstprogramms für einen Tagesausflug oder Kurzurlaub.

Der kostenlose jahreszeitliche Veranstaltungskalender „Nordeifel herbstlich“ ist in allen Tourist-Informationen der Nordeifel und der NeT erhältlich.  (epa)

„Von Stülp Revival“ im LVR-Freilichtmuseum

Die Band „Von Stülp Revival“ gastiert beim "Rheinischen Frühschoppen" im LVR-Freilichtmuseum. Bild: Privat
Die Band „Von Stülp Revival“ gastiert beim “Rheinischen Frühschoppen” im LVR-Freilichtmuseum. Bild: Privat

Mechernich-Kommern – Am Sonntag, 7. Juni, 11 bis 13.30 Uhr, lädt das LVR-Freilichtmuseum Kommern zu seinem ersten „Rheinischen Frühschoppen“ in der neuen Sommersaison ein. In der Gartenwirtschaft „Zur schönen Aussicht“ an der historischen Gaststätte „Watteler“ spielt die Band „Von Stülp Revival“ internationale Hits der 1960er und 1970er Jahre, von Rock-Legenden wie Eric Clapton, Deep Purple, Slade und Steppenwolf. „Von Stülp Revival“ im LVR-Freilichtmuseum weiterlesen

Ausstellung mit vom Holz umwachsenen Eisengegenständen

Einen skurrilen Anblick bieten die zum Großteil in Wäldern gefundenen Ausstellungsstücke unter dem Titel “Eisen im Holz”

Bis das Holz die Gegenstände so weit umschließt wie bei diesem ehemaligen Brückengeländer dauert es Jahrzehnte. Bild: Hans-Theo Gerhards/LVR
Bis das Holz die Gegenstände so weit umschließt wie bei diesem ehemaligen Brückengeländer dauert es Jahrzehnte. Bild: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Das LVR- Freilichtmuseum Kommern präsentiert bis Mittwoch, 10. Juni, die Ausstellung „Eisen im Holz“. Der Titel wird hier wörtlich genommen, denn es handelt sich um Funde, bei denen Metallgegenstände im Holz eines Baumes festgewachsen sind. Die im „Waldhaus“ des Museums ausgestellten Stücke wurden allesamt in Wäldern gefunden. Häufige Funde waren Munitionsteile, Ketten, Hufeisen oder Rohrstücke, etwas außergewöhnlicher ist da ein ins Holz eingewachsenes Brückengeländer und ein eingewachsener Basketballkorb.

Ausstellung mit vom Holz umwachsenen Eisengegenständen weiterlesen

“Flugstunde” auf Hexenbesen

Freilichtmuseum Kommern gibt Kindern Einblicke in die Welt der Hexen mit Hexe Eulalia

Hexe Eulalia, begleitet von Rabe Abraxas, erzählt Fluggeschichten aus dem düsteren Museumswald Bild: LVR-FMK
Hexe Eulalia, begleitet von Rabe Abraxas, erzählt Fluggeschichten aus dem düsteren Museumswald Bild: LVR-FMK

Mechernich-Kommern – Das LVR- Freilichtmuseum Kommern veranstaltet am Mittwoch, 29. April, um 15 Uhr eine vorgezogene „Walpurgisnacht“. Die Veranstaltung für Kinder wird begleitet von Hexe Eulalia. Zusammen werden die Kinder mit Kräutern aus dem Wald einen Zaubertrank bereiten und aus Birkenreisig und Haselnuss Hexenbesen basteln, die sie auf dem Rundflug auf der Wiese ausprobieren dürfen.

“Flugstunde” auf Hexenbesen weiterlesen

Freilichtmuseum Kommern zeigt traditionelle Waldarbeiten

Rückepferde sowie alte Traktoren und Geräte im Einsatz bei traditionellen Waldarbeiten zum Motto “Verrücktes Holz”

Viele Holzrücker wollen mit ihren speziell trainierten Rheinischen Kaltblütern, Ardennern und Brabantern Baumstämme aus dem Museumswald ziehen. Bild: Michael Farber/LVR
Viele Holzrücker wollen mit ihren speziell trainierten Rheinischen Kaltblütern, Ardennern und Brabantern Baumstämme aus dem Museumswald ziehen. Bild: Michael Farber/LVR

Mechernich-Kommern – Das Freilichtmuseum Kommern möchte am Samstag, 25. April, und Sonntag, 26. April, unter dem Motto „Verrücktes Holz“ traditionelle Waldarbeiten präsentieren. Das WaldPädagogik-Zentrum Eifel wird diese Veranstaltung wie in jedem Frühjahr ausrichten. Sonntag um 15 Uhr soll die „Rheinische Holzhauermeisterschaft“ ausgetragen werden.

Freilichtmuseum Kommern zeigt traditionelle Waldarbeiten weiterlesen

Spazierstock balanciert auf der brennenden Zigarre

Welt-Artist „Jeton“ zeigt auf dem 21. „Jahrmarkt anno dazumal“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern die „Gentleman-Jonglage“ vergangener Zeiten

Jens Thorwächter als "Jeton" in Aktion Bild: Gerhards
Jens Thorwächter als “Jeton” in Aktion
Bild: Gerhards

Mechernich-Kommern – Genussvoll zündet er seine Zigarre an. Dann legt er seinen Melonen-Hut über den silbernen Knauf seines Spazierstocks, setzt den Stock auf die Spitze seines Lackschuhs und kickt den Stock samt Melone hoch durch die Luft sicher auf seine Zigarre: Jens Thorwächter, der freundliche distinguierte Herr ist nicht irgendein Jongleur. Er gilt als Ausnahme-Talent unter den Jongleuren und ist ein Welt-Star. Unter dem Künstlernamen „Jeton“ erinnert er mit seinen spektakulären Darbietungen, bei denen das Publikum den Atem anhält, an die heutzutage fast unbekannt gewordenen „Gentleman-Jongleure“ früherer Zeiten. Auf dem „Jahrmarkt anno dazumal“ vom 4. bis 12. April 2015 im LVR-Freilichtmuseum Kommern wird Jeton, assistiert von seiner bezaubernden Partnerin Carmen, täglich mehrmals seine rund 30minütige Show zeigen und dabei den historischen Tanzsaal in ein Varieté vergangener Zeiten verwandeln. Spazierstock balanciert auf der brennenden Zigarre weiterlesen