Schlagwort-Archive: Hochwasser

Besserer Hochwasserschutz für Schwerfen und Sinzenich

Erftverband beseitigt Engstelle des Rotbaches in Schwerfen – Neues Bachbett für Rot- und Marienbach in Sinzenich 

In Schwerfen hat der Erftverband das Profil des Rotbaches in der Straße „An der Gülichsburg“ auf einer Länge von rund 30 Metern verbreitert. Foto: Stadt Zülpich. Bild: Torsten Beulen
In Schwerfen hat der Erftverband das Profil des Rotbaches in der Straße „An der Gülichsburg“ auf einer Länge von rund 30 Metern verbreitert. Foto: Torsten Beulen/Stadt Zülpich

Zülpich – Von dem extremen Hochwasserereignis am 21. Juli 2016 waren viele Menschen in den Zülpicher Ortsteilen Schwerfen und Sinzenich betroffen. Der Erftverband hatte daraufhin in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Zülpich ein Konzept zur Verbesserung des Hochwasserschutzes erarbeitet. Als erste Maßnahme wurde nun in der Straße „An der Gülichsburg“ in Schwerfen eine etwa 30 Meter lange Engstelle des Rotbachs beseitigt. Dadurch soll der Bach künftig etwa 15 Prozent mehr Wasser aufnehmen können, ohne über die Ufer zu treten. Besserer Hochwasserschutz für Schwerfen und Sinzenich weiterlesen

Landrat Rosenke überreicht 6.000 Euro für Hochwassergeschädigte

Beispielhafte Solidarität in Kommern und Zülpich – Geld stammt aus dem Erlös der Prinzenempfänge

Im Namen der Karnevalisten aus dem Kreis Euskirchen überreichte Landrat Günter Rosenke (Mitte) jeweils 3.000 Euro an Kommerns Ortsvorsteher Rolf Jaecks (links) und Zülpichs Bürgermeister Ulf Hürtgen. Das Geld, das aus dem Erlös der Prinzenempfänge im Kreishaus stammt, kommt den Hochwassergeschädigten zugute. Bild: Wolfgang Andres/Kreis Euskirchen
Im Namen der Karnevalisten aus dem Kreis Euskirchen überreichte Landrat Günter Rosenke (Mitte) jeweils 3.000 Euro an Kommerns Ortsvorsteher Rolf Jaeck (links) und Zülpichs Bürgermeister Ulf Hürtgen. Das Geld, das aus dem Erlös der Prinzenempfänge im Kreishaus stammt, kommt den Hochwassergeschädigten zugute. Bild: Wolfgang Andres/Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Mit beeindruckender Nachbarschaftshilfe und mit großzügigen Spenden erfahren die Hochwassergeschädigten in Kommern sowie in Schwerfen und Sinzenich derzeit breite Unterstützung. Auch Landrat Günter Rosenke hat eine große Spende überreicht. Aus den Erlösen der alljährlichen Prinzenempfänge erhielt Zülpichs Bürgermeister Ulf Hürtgen jetzt ebenso 3.000 Euro wie der Kommerner Ortsvorsteher Rolf Jaeck. Rosenke bedauert, dass das Land NRW aufgrund bestimmter Maßstäbe die Betroffenen nicht unterstützt. Positiv stimmt ihn allerdings die große Solidarität in den Orten. „Das ist beispielhaft und zeigt, dass wir hier zusammenhalten.“ Landrat Rosenke überreicht 6.000 Euro für Hochwassergeschädigte weiterlesen

Bilanz Unwetter im Kreis Euskirchen

Leitstelle veröffentlich Zusammenfassung der Einsätze – Im Mechernicher ortsteil Kommern stand das Wasser zeitweise 1,50 Meter hoch

Wassermassen statt Straßen: Das Unwetter sorgte für fast 600 Notrufe. Foto: Feuerwehr Mechernich
Wassermassen statt Straßen: Das Unwetter sorgte für fast 600 Notrufe. Foto: Feuerwehr Mechernich

Kreis Euskirchen – Der Starkregen am vergangenen Donnerstag hat zu zahlreichen Einsätzen und Schäden, vor allem im Stadtgebiet Mechernich, geführt. Nachfolgend die Zusammenfassung der Leitstelle Kreis Euskirchen im Originaltext: Ab 16:16 Uhr am Donnerstag, 21.7.: Einsetzender Sturzregen über dem Stadtgebiet Mechernich. Erste Notrufe aus den Ortsteilen Mechernich-Kernort, Mechernich-OT Kommern, Mechernich-OT Breitenbenden, Mechernich-OT Roggendorf, Mechernich OT-Satzvey. Bilanz Unwetter im Kreis Euskirchen weiterlesen

Benefizkonzert zugunsten der Hochwassergeschädigten

Uwe Reetz und Georg Kaiser wollen im Heidehof spielen, der Erlös geht an die Hochwasserhilfe

Kinderliedermacher Uwe Reetz will für Hochwasseropfer spielen Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Kinderliedermacher Uwe Reetz will für Hochwasseropfer spielen Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Eifel – Ein Benefizkonzert unter dem Motto „Miteinander – Füreinander“ soll am Sonntag, 31. Juli, ab 14 Uhr im Ferienparadies Heidehof, Ramscheiderhöhe 3 – 5 in 53940 Hellenthal, stattfinden. Die beiden Musiker Georg Kaiser und Uwe Reetz wollen dabei den musikalischen Rahmen bieten. Die Gemeinde Hellenthal, der Verkehrs-Gewerbeverein Hellenthal, der Eifelverein und verschiedene Unternehmer und Geschäfte wollen durch (Sach-) Spenden unterstützen. Benefizkonzert zugunsten der Hochwassergeschädigten weiterlesen

Feuerwehr nach Unwetter immer noch im Einsatz

Kreisstraße muss gesperrt bleiben – 584 Notrufe sind in der Leitstelle eingegangen

Kein Land in Sicht. Foto: Feuerwehr Mechernich
Kein Land in Sicht. Foto: Feuerwehr Mechernich

Mechernich – Um 1.44 Uhr des heutigen Freitags gibt die Leitstelle Kreis Euskirchen bekannt: Es wurden in der Zeit von 16:15 Uhr bis 23:30 Uhr insgesamt 584 Einsätze über Notruf 112 angenommen, davon 557 im Stadtgebiet Mechernich. Weitere Einsatzstellen wurden durch die Feuerwehren bei Durchfahrung der Ortschaften angenommen. Kreispressesprecher Wolfgang Andres: „Soeben habe ich noch die Mitteilung bekommen, dass die Kreisstraße 25 im Bereich Mechernich-Hostel und Glehn heute komplett gesperrt bleiben muss, weil eine große Eiche auf die Straße gestürzt ist.“ Feuerwehr nach Unwetter immer noch im Einsatz weiterlesen

Unwetter: Sirenen in Mechernich

Letztes Update: 21.12 Uhr – Neuste Infos hier klicken – Über 450 Notrufe aus der Bleibergstadt – EDV des Kreiskrankenhauses, zahlreiche Privat- und Geschäftshäuser betroffen – Baum auf PKW gefallen, eine eingeklemmte Person musste von Feuerwehr gerettet werden – Land unter in Kommern – Person musste mit Schlauchboot gerettet werden

Wieder gab es ein Unwetter mit zahlreihen Überflutungen im Kreis Euskirchen. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Wieder gab es ein Unwetter mit zahlreihen Überflutungen im Kreis Euskirchen. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich – Am heutigen Donnerstag gingen seit 16.15 Uhr über 450 Notrufe in der Leitstelle aus Mechernich ein, wie Kreispressesprecher Wolfgang Andres mitteilt. Zahlreiche Keller waren durch sturzbachartige Regengüsse vollgelaufen, in einen Lebensmittelmarkt drang an mehreren Stellen Wasser ein. Im Kreiskrankenhaus Mechernich erfolgte ein Wassereintritt in die EDV-Zentrale, wodurch es zu Einschränkungen im System der Informationstechnologie (IT) kam. Andres: „Mehrere Öltanks in Wohngebäuden sind gefährdet. Außerdem ist eine größere Anzahl an Geschäftshäuser durch Wassereintritt betroffen.“ Unwetter: Sirenen in Mechernich weiterlesen

Unwetter-Opfer im Kreis Euskirchen gehen leer aus

Noch immer zeugen Hochwasserbarrikaden wie hier in Eiserfey von den Überschwemmungen, die auch den Kreis Euskirchen heimsuchten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Noch immer zeugen Hochwasserbarrikaden, wie hier in Eiserfey, von den Überschwemmungen, die auch den Kreis Euskirchen heimsuchten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Vollgelaufene Keller, schwere Schäden an Häusern und Autos, überflutete Straßen und Gärten: An die Unwetter Ende Mai/Anfang Juni im Kreis Euskirchen denken viele mit Schrecken zurück. Auf finanzielle Unterstützung durch das Land NRW dürfen die Betroffenen aber nicht hoffen. Der Kreis Euskirchen zählt nicht zu den am schlimmsten betroffenen Regionen im Land – und nur dort gibt es eine finanzielle Soforthilfe. Unwetter-Opfer im Kreis Euskirchen gehen leer aus weiterlesen