Archiv der Kategorie: Jugend

Schüler untersuchen Rohstoff Papier

Nachhaltiger Umgang ist Ziel des Projekts „Papierdschungel“ an der Katholischen Grundschule Bad Münstereifel-Mutscheid

Karen Beuke, Abfallberaterin des Kreises, demonstriert die Chlorbleiche von Papier im Experiment. Foto: Kreis Euskirchen
Karen Beuke, Abfallberaterin des Kreises, demonstriert die Chlorbleiche von Papier im Experiment. Foto: Kreis Euskirchen

Bad Münstereifel – In unserer modernen Welt sind wir von Papier umgeben: Ob Taschentuch, Druckerpapier, Schulheft, Getränkekarton, Teebeutel oder Toilettenpapier, rund 3000 Papiersorten sind in Gebrauch. An der Katholischen Grundschule Bad Münstereifel-Mutscheid erforschen die Schülerinnen und Schüler einen nachhaltigen Umgang mit Papier im  Projekt „Papierdschungel“ in Kooperation mit dem „DHB – Netzwerk Haushalt“ und dem Kreis Euskirchen. Schüler untersuchen Rohstoff Papier weiterlesen

„Erftbaskets“ werfen sich nach oben

U14 des Basketballvereins aus Bad Münstereifel und Euskirchen besiegte den amtierenden Westdeutschen Meister der „Telekom Baskets“ und stieg damit in die Regionalliga auf

Erftbaskets Grund zum Feiern hat die U14 der „Erftbaskets“: Durch einen Sieg über die „Telekom Baskets“ spielen die Heranwachsenden jetzt in der Regionalliga. Foto: Armin Zalfen
Grund zum Feiern hat die U14 der „Erftbaskets“: Durch einen Sieg über die „Telekom Baskets“ spielen die Heranwachsenden jetzt in der Regionalliga. Foto: Armin Zalfen

Bad Münstereifel/Euskirchen – Nachdem die erste Herrenmannschaft der „Erftbaskets“ in dieser Saison in die höchste Amateurklasse aufsteigen konnte, erkämpften sich jetzt die Nachwuchsspieler der gemischten U14 in einem packenden Qualifikationsspiel einen Aufstieg in die Regionalliga. Damit spielt die U14 mit Coach Kevin Schneider in der kommenden Saison in der zweithöchsten NRW-Liga. „Erftbaskets“ werfen sich nach oben weiterlesen

„Wie bist du gestorben, Willie McBride?“

Theaterstück „Krieg“ am Dienstag, 1. Juli, und Donnerstag, 3. Juli, im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Das Theaterstück „Krieg“ haben Schüler und Schülerinnen des St. Michael-Gymnasiums Bad Münstereifel auf die Bühne gebracht. Foto: Axel Gehring
Das Theaterstück „Krieg“ haben Schüler und Schülerinnen des St. Michael-Gymnasiums Bad Münstereifel auf die Bühne gebracht. Foto: Axel Gehring

Mechernich/Bad Münstereifel – „Wie bist du gestorben, Willie McBride? Langsam und obszön oder sauber und schnell?“ Diese Frage aus dem Theaterstück „Krieg“ lässt aus den anonymen Kreuzen der Soldatengräber Schicksale auferstehen. Unter der Leitung der Lehrer Axel Gehring und Michael Mombaur haben 45 Schüler des St. Michael-Gymnasiums Bad Münstereifel das Stück inszeniert und sich dabei intensiv mit dem Thema Krieg auseinandergesetzt. Die Produktion wurde von der Bürgerstiftung Kreissparkasse Euskirchen unterstützt. „Wie bist du gestorben, Willie McBride?“ weiterlesen

Neuer Schwung im Mädchen- und Frauenfußball

Spielgemeinschaft aus Hellenthaler und Olefer Mädchen ist Vize-Mittelrheinmeister der Saison 2013/14 im Fußballbezirk Mittelrhein

Die Spielgemeinschaft aus Hellenthaler und Olefer Mädchen ist Vize-Mittelrheinmeister der Saison 2013/14 im Fußballbezirk Mittelrhein. Bild: Harry Kunz
Die Spielgemeinschaft aus Hellenthaler und Olefer Mädchen ist Vize-Mittelrheinmeister der Saison 2013/14 im Fußballbezirk Mittelrhein. Bild: Harry Kunz

Schleiden-Olef – Seit einem Jahr spielen die jungen Fußballerinnen aus Hellenthal und Olef als Spielgemeinschaft der Vereine SG 92 Hellenthal und SG Oleftal mit großem Erfolg zusammen: Ohne Niederlage und bei nur vier Gegentoren und einem Torverhältnis von 58:4 Toren erreichte das neu formierte und aus rund 20 Mädchen zwischen 16 und 18 Jahren bestehende Team in der A-Juniorinnen Mittelrheinliga des Fußballverbandes Mittelrhein den überlegenen Staffelsieg in ihrer Gruppe. Neuer Schwung im Mädchen- und Frauenfußball weiterlesen

„Junior-Ingenieur-Akademie“ besucht Sunpark Kalenberg

Schüler des Max-Ernst-Gymnasiums Brühl besichtigten eine der größten Freiland-Photovoltaik-Anlagen in NRW – Techniker des Euskirchener Solarspezialisten „F&S solar“ führten durch das Sonnenkraftwerk der Energie Nordeifel

Schüler des Max-Ernst-Gymnasiums besuchten mit ihrem Lehrer Johannes Müller (l.) den Solarpark Kalenberg, in dem sie von den „F&S solar“-Mitarbeitern Andreas Tils (v.r.), Julia Köhnen und Martin Bednorz begrüßt wurden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Schüler des Max-Ernst-Gymnasiums besuchten mit ihrem Lehrer Johannes Müller (l.) den Solarpark Kalenberg, in dem sie von den „F&S solar“-Mitarbeitern Andreas Tils (v.r.), Julia Köhnen und Martin Bednorz begrüßt wurden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kalenberg – Rund 20 Schüler des Max-Ernst-Gymnasiums Brühl besuchten am Freitagvormittag den Sunpark Kalenberg, eine der größten Freiland-Photovoltaik-Anlagen in Nordrhein-Westfalen. Rund 16000 Solarmodule erzeugen dort auf einer Fläche von 13 Fußballfeldern etwa 3,5 Millionen Kilowattstunden Grünstrom im Jahr. Die Schule war auf den Erbauer des Energie-Nordeifel-Solarparks, den Euskirchener Solarspezialisten „F&S solar“ aufmerksam geworden. Deren Techniker Andreas Tils und Martin Bednorz waren gerne bereit, die Schüler der „Junior-Ingenieur-Akademie“ über Photovoltaik zu informieren. „Junior-Ingenieur-Akademie“ besucht Sunpark Kalenberg weiterlesen

Handpuppe „Tolbienchen“ führt über die „Laga“

Diplom-Figurenspielerin Nartano Petra Eden hat eine Mischung aus Theaterstück und Landesgartenschau-Führung entwickelt, um auch junge Besucher unterhaltsam über das Gelände zu informieren

Die Handpuppe Tolbienchen erklärt in kindgerechter Form die Landesgartenschau. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Handpuppe Tolbienchen erklärt in kindgerechter Form die Landesgartenschau. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Zülpich – Die Landesgartenschau Zülpich (Laga) ist um eine Attraktion reicher: Ab sofort führt das Maskottchen „Tolbienchen“ als Handpuppe gestaltet über das Ausstellungsgelände. Als im wahrsten Sinne des Wortes „Ansprechpartner“ sind gerade Kinder hellauf von der flotten Biene in Römerkluft begeistert, aber auch auf Erwachsene macht die Figur Eindruck, wie Nartano Petra Eden vom „figurentheater spielbar“ berichtet. Die Diplom-Figurenspielerin leiht der Handpuppe nicht nur Stimme und Bewegung, sondern hat die Figur auch gebaut und eine kindgerechte Laga-Führung dazu konzipiert. Handpuppe „Tolbienchen“ führt über die „Laga“ weiterlesen

Online-Präventionsprojekt: Teilnehmern winkt MC Fitti-Konzert

AOK Rheinland/Hamburg startet Umfrage zum Onlinekonsum junger Leute

Die AOK möchte wissen, ob junge Menschen ihren Online-Konsum noch unter Kontrolle haben. Symbolbild: epa
Die AOK möchte wissen, ob junge Menschen ihren Online-Konsum noch unter Kontrolle haben. Symbolbild: epa

Kreis Euskirchen – Immer online zu sein, bringt Jugendlichen neben viel Spaß auch nützliche Informationen. Aber es kann andere Menschen stören und ihre Nerven strapazieren. Die AOK Rheinland/Hamburg mit ihrem Jugend-Onlineprojekt „vigozone“ will es genau wissen und fragt deshalb Schülerinnen und Schüler: „Wann stören euch Smartphone, Facebook & Co. am meisten?“ Online-Präventionsprojekt: Teilnehmern winkt MC Fitti-Konzert weiterlesen

Max und Moritz als Kindermusical

Auf der Monschauer Burg sollen sieben musikalische Streiche aus dem berühmten Buch von Wilhelm Busch gezeigt werden- Musik von Esther Hilsberg

Mit „Max und Moritz“ zeigen die Organisatoren der Monschauer Festspiele wieder Kultur für Kinder. Foto: Veranstalter
Mit „Max und Moritz“ zeigen die Organisatoren der Monschauer Festspiele wieder Kultur für Kinder. Foto: Veranstalter

Monschau – Wilhelm Busch kommt nach Monschau – in Gestalt seiner wohl berühmtesten Kinderbuchhelden „Max und Moritz“. Sieben Streiche der berühmten Lausbuben sollen mit Solisten der Kammeroper Köln am Dienstag, 12. August, ab 14.30 Uhr auf Open Air Bühne der Monschauer Burg zu sehen sein. Max und Moritz als Kindermusical weiterlesen

Rock am Ring: „Wir gehen mit Wehmut, aber nicht mit Zorn“

Von Patrick Züll Abschied war Thema Nr.1 bei den Fans – Headliner Iron Maiden, Kings of Leon, Linkin Park und Metallica sorgten für gute Stimmung – Neuer Rekord bei den Live-Streams – Polizei zufrieden mit den Besuchern

Trotz der Trauer um den Abschied ließen es sich die "Rock am Ring"-Besucher nicht nehmen, ihre Bands - wie hier Rea Garvey - zu feiern. Bild: Patrick Züll
Trotz der Trauer um den Abschied ließen es sich die “Rock am Ring”-Besucher nicht nehmen, ihre Bands – wie hier Rea Garvey – zu feiern. Bild: Patrick Züll

Eifel/Nürburgring – „Dies ist kein leichter Moment“, sagte Festivalveranstalter Marek Lieberberg zu Beginn der am Samstag angesetzten Pressekonferenz bei “Rock am Ring”. Der Grund seines Bedauerns kursiert schon seit letzter Woche in den Medien: Sein Festival sollte an diesem Wochenende zum 29. und gleichzeitig letzten Mal am legendären Nürburgring stattfinden. Es war überall das Hauptgesprächsthema, fast schien es so, als wäre das musikalische Geschehen zweitrangig. Nach der Vertragskündigung durch den Investor der Nürburgring GmbH „Capricorn“ war das Ende einer Ära endgültig besiegelt worden. Rock am Ring: „Wir gehen mit Wehmut, aber nicht mit Zorn“ weiterlesen

2000 Euro für Spielgeräte

Energie Nordeifel, VR-Bank Nordeifel und „Running for Kids“ unterstützen die DRK-Kindertagesstätte Gemünd

Peter Borsdorff („Running for Kids“)(v.l.), Anneliese Schmitz (Kita Gemünd), Kerstin Zimmermann („ene“), Wolfgang Merten (VR-Bank), Helmut Peters (Organisator) und vor allem die Kinder des Gemünder DRK-Kindergartens freuten sich über die große Spende. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Peter Borsdorff („Running for Kids“)(v.l.), Anneliese Schmitz (Kita Gemünd), Kerstin Zimmermann („ene“), Wolfgang Merten (VR-Bank), Helmut Peters (Organisator) und vor allem die Kinder des Gemünder DRK-Kindergartens freuten sich über die große Spende. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Gemünd – Über 2000 Euro kann sich die DRK-Kindertagesstätte in Gemünd jetzt freuen. Soviel Geld kam nämlich beim 2. Citylauf in Gemünd zusammen. Die beiden Hauptsponsoren des Laufs, Energie Nordeifel („ene“) und VR-Bank Nordeifel, hatten – wie im Vorfeld versprochen – für jeden Starter einen Euro gespendet. Das Geld war für Peter Borsdorffs Aktion „Running for Kids“ bestimmt. 2000 Euro für Spielgeräte weiterlesen

Dank „Förderband“-Unterricht bekam kein Grundschulkind mehr eine Fünf

KSK-Stiftung überreichte 2500 Euro an den Förderverein der Grundschule Metternich – KSK-Vorstandsvorsitzender Udo Becker: „Mit dieser Förderung verringern wir letztlich auch Sozialkosten in der Zukunft“

Die Kinder der Jahrgangstufen 1 und 2 zeigten dem Besuch, dass es großen Spaß macht, mit den neuen Lernmaterialien quasi spielend zu lernen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Kinder der Jahrgangstufen 1 und 2 zeigten dem Besuch, dass es großen Spaß macht, mit den neuen Lernmaterialien quasi spielend zu lernen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Weilerswist-Metternich – Laut einer aktuellen Pressemitteilung des Bundesverbands Legasthenie und Dyskalkulie (BVL) leiden allein fünf bis sechs Prozent der deutschen Schulkinder an einer Lese- und Rechtschreibstörung. Ähnliches gilt auch in Sachen Rechenschwäche. „Nicht wenige dieser Kinder werden als Erwachsene zu funktionalen Analphabeten, mit den damit verbundenen psychosozialen Benachteiligungen“, so der BVL. Dank „Förderband“-Unterricht bekam kein Grundschulkind mehr eine Fünf weiterlesen

Ein See voll menschlicher Asche, ein Etui aus Menschenhaut

Schüler und Lehrer des St.-Michael-Gymnasiums Bad Münstereifel berichten bei der Ausstellungseröffnung über ihre Fahrt ins Konzentrationslager Auschwitz

Sichtlich betroffen berichteten die Schüler Andie Ruster (v.l.), Julia Mahlberg und Sabrina Hoffmann von ihren Erlebnissen auf ihrer Fahrt nach Auschwitz. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Sichtlich betroffen berichteten die Schüler Andie Ruster (v.l.), Julia Mahlberg und Sabrina Hoffmann von ihren Erlebnissen auf ihrer Fahrt nach Auschwitz. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – Eine solche Stille erleben Lehrer des St.-Michael-Gymnasiums sonst wohl nur an einem heißen Sommertag in der 6. Stunde Mathe, wenn die Schüler selig dahindämmern und sich bereits an den nächsten Baggersee träumen. Doch die Ruhe im Klausurraum der Bad Münstereifel Schule an diesem speziellen Dienstag ist anders. Als Schüler und Lehrer über ihre gemeinsame Fahrt berichten, legt sich eine gespannte Stille über die rund 60 Besucher. Ein See voll menschlicher Asche, ein Etui aus Menschenhaut weiterlesen