Premiere mit „Adventsgeschichten“

Holzheimer Figurentheater „spielbar“ startet am Sonntag, 4. November, in die neue Spielzeit

Mit der Premiere von „Adventsgeschichten“ startet das „figurentheater spielbar“ in die neue Spielzeit.  Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Mit der Premiere von „Adventsgeschichten“ startet das „figurentheater spielbar“ in die neue Spielzeit. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern – Mit der Premiere von „Adventsgeschichten – St. Martin, Nikolaus und Co.“ startet das Figurentheater „spielbar“ am Sonntag, 4. November, in die neue Theaterspielzeit. Mit Schauspiel, Handfiguren und Schattenspiel erzählen die Theatermacher Nartano Petra Eden und Tameer Gunnar Eden ab 15.30 Uhr in der Aula der Grundschule Kommern von guten Taten, bitterer Not und dem Sinn des Teilens. Premiere mit „Adventsgeschichten“ weiterlesen

12. Cajun-Festival in der Eifel

In Baasem werden in diesem Jahr die Bands „T’Monde“, „Zydeco Fever“ und die Veranstalterband „Cajun Roosters“ erwartet

Die "Cajun Roosters" sind nicht nur Veranstalter des Festivals in Baasem, sondern aich einer der jählichen Top-Acts. Bild: Cajun-Roosters
Die „Cajun Roosters“ sind nicht nur Veranstalter des Festivals in Baasem, sondern aich einer der jählichen Top-Acts. Bild: Cajun-Roosters

Dahlem-Baasem – Als das Cajun-Festival vor zwölf Jahren zum ersten Mal in Baasem über die Bühne ging, ahnte niemand, dass hier der Grundstein für ein Musikspektakel gelegt wurde, das mittlerweile in neun Städten Deutschlands für Begeisterung sorgt. So wie die Sümpfe Louisianas als Nährboden des einzigartigen Cajun-Sounds gelten, so gilt Baasem als die „Mutter des Festivals“. 12. Cajun-Festival in der Eifel weiterlesen

Pferde, Ponys und Esel unterm Hammer

27 Equiden werden im Auftrag des Kreises Euskirchen jetzt in Stotzheim versteigert. Bild: Walter Thomaßen/Kreis Euskirchen
27 Equiden werden im Auftrag des Kreises Euskirchen jetzt in Stotzheim versteigert. Bilder: Walter Thomaßen/Kreis Euskirchen

Euskirchen-Stotzheim – Im Fall der auf einem Hof im Euskirchener Stadtgebiet sichergestellten Pferde und Ponys hat die Veterinärabteilung des Kreises Euskirchen jetzt den Versteigerungstermin festgelegt. Elf der Tiere, die aus der Obhut des Kreises gestohlen worden waren, sind nun wiedergefunden worden, so dass der Versteigerung aller 27 Tiere nichts mehr im Wege steht. Pferde, Ponys und Esel unterm Hammer weiterlesen

Finanzielle Hilfe für den Feuerwehr-Führerschein

Damit die Führerhäuschen bei der Feuerwehr in Zukunft nicht leer bleiben, fördert das Land NRW jetzt zahlreiche Führerscheine. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Damit die Führerhäuschen bei der Feuerwehr in Zukunft nicht leer bleiben, fördert das Land NRW jetzt zahlreiche Führerscheine. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Das Land NRW fördert bis zu 210 Führerscheine für ehrenamtliche Feuerwehrleute im Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen – Eine gute Nachricht für alle ehrenamtlichen Feuerwehrleute im Kreis Euskirchen überbrachte jetzt der Kreistagsfraktionsvorsitzende der SPD Uwe Schmitz. Bis zu 210 Führerscheine für die Floriansjünger im Kreis sollen bis zum Jahr 2022 vom Land NRW  finanziell gefördert werden. Bis dahin stelle das Land insgesamt fünf Millionen Euro für den Erwerb der notwendigen Fahrerlaubnis zur Verfügung. Mit einem einmaligen Zuschuss in Höhe von 800 bzw. 300 Euro werden Erweiterung auf die Klasse C1 bzw. BE unterstützt. Finanzielle Hilfe für den Feuerwehr-Führerschein weiterlesen

Sparstrümpfe unter der Matratze

Schulmuseum Bergisch Gladbach zeigt Sonderausstellung zur Geschichte des Schulsparens im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Der "Sparefroh" sollte Schulkinder zum Sparen motivieren. Foto: LVR
Der „Sparefroh“ sollte Schulkinder zum Sparen motivieren. Foto: LVR

Mechernich-Kommern – Eine Sonderausstellung zur Geschichte des Schulsparens soll am, Dienstag, 30. Oktober (Weltspartag), um 15 Uhr im LVR-Freilichtmuseum Kommern eröffnet werden. Unter dem Titel „Das wünsch ich mir, drum spare ich“, der 1954 auf Plakaten rheinische Schulkinder zum Sparen animierte, zeigt die Schau des Schulmuseums Bergisch Gladbach, Sammlung Cüppers, zum Teil recht skurrile Exponate – nicht nur die Matratze mit den darunter versteckten Sparstrümpfen. Sparstrümpfe unter der Matratze weiterlesen

1000 Wege um gesund zu bleiben

Bildergalerie Die ersten „Eifel Vital Tage“ waren ein großer Erfolg – Über 40 Betriebe und Institutionen stellten Möglichkeiten zur Gesundheitsprävention vor – Großes Aktionsprogramm forderte zu mehr Bewegung auf

Nach einer kurzen Einführung ging es für diese Damen auf den Nordic-Walking-Parcours rund um Nettersheim. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Nach einer kurzen Einführung ging es für diese Damen auf den Nordic-Walking-Parcours rund um Nettersheim. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Nettersheim – Vier Wochen sind nicht gerade viel Zeit für die Planung einer Großveranstaltung wie die „Eifel Vital Tage“ (EViTa), die jetzt am Wochenende zum ersten Mal in Nettersheim stattfanden. Uschi Mießeler, die Touristikfachfrau der Gemeinde, hatte mit ihrem Kollegen Bert Ufer kurzfristig die Organisation übernommen, nachdem der Projektleiter von „Eifel Vital“, Sven Zürneck, erkrankt war. 1000 Wege um gesund zu bleiben weiterlesen

Der vierjährige Lukas braucht dringend Hilfe

9. Typisierungsaktion der Hilfsgruppe Eifel am Sonntag, 18. November, in Bad Münstereifel

Für den vierjährigen Lukas sucht die Hilfsgruppe Eifel einen Stammzellenspender. Foto: privat
Für den vierjährigen Lukas sucht die Hilfsgruppe Eifel einen Stammzellenspender. Foto: privat

Bad Münstereifel – Lukas ist vier Jahre alt und liebt das Fußballspielen. Doch Lukas ist an Blutkrebs erkrankt. Er und seine Eltern suchen einen passenden Spender. Denn, wie für viele andere Blutkrebspatienten auch, ist die Übertragung von gesunden Stammzellen für Lukas die einzige Heilungsmöglichkeit. Um ihm und anderen Patienten zu helfen, veranstaltet die Hilfsgruppe Eifel zusammen mit der Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS ) am Sonntag, 18. November 2012, von 9 bis 18 Uhr in der Heinz-Gerlach-Halle, Im goldenen Tal 6 in Bad Münstereifel eine Aktion, um potenzielle Stammzellspender ausfindig zu machen. Schirmherr der Aktion ist Alexander Büttner, Bürgermeister von Bad Münstereifel. Der vierjährige Lukas braucht dringend Hilfe weiterlesen

Neue Kulturreihe startet in Gemünd

Das Eifeler Bündnis gegen Rechtextremismus, Rassismus und Gewalt hat eine neue Kulturreihe unter dem Titel „Eifelvielfalt – bunt statt braun“ ins Leben gerufen

Die Bilder von Beatrix Schongen bestechen durch eine hohe Farbintensität. Bild: Schongen
Die Bilder von Beatrix Schongen bestechen durch eine hohe Farbintensität. Bild: Schongen

Gemünd – „Von Sonntag, 21. Oktober, bis Sonntag, 4. November zeigen wir in der Galerie ‚Eifel Kunst‘, Schleidener Straße 1, in Gemünd, die Ausstellung ‚Im Pinselstrich weicht Finsternis‘ von Beatrix Schongen“, teilt Marita Rauchberger vom Bündnis mit. Neue Kulturreihe startet in Gemünd weiterlesen

Konzert- und Rezitationsabend im Zeichen der Kindheit

Maria Heister lädt ein zu ihrem siebten Konzert im „Hotel Friedrichs“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Maria Heister lädt ein zu ihrem siebten Konzert im „Hotel Friedrichs“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Gemünd – Lyrik und Klaviermusik stehen beim nunmehr siebenten klassischen Klavierkonzertabend im „Hotel Friedrichs“ auf dem Programm. Pianistin Maria Heister wird an diesem Abend, der ganz im Zeichen der Kindheit steht, erneut von Ralf Hamacher als Rezitator begleitet. Während die Dozentin, die an der Universität zu Köln unterrichtet und in Bad Münstereifel lebt, Klavierwerke von Bach, Scarlatti, Schumann, Ravel, Debussy und Mendelssohn-Bartholdy erklingen lassen wird, rezitiert Ralf Hamacher Verse von Hermann Hesse, Rainer Maria Rilke, Mascha Kaléko und Werner Bergengruen, die allesamt um das Thema Kindheit kreisen. Konzert- und Rezitationsabend im Zeichen der Kindheit weiterlesen

Kaller Weihnachtsbeleuchtung gerettet

Gewerbeverein Kall stellt zusammen mit der Energie Nordeifel Beleuchtung auf LED-Technik um – Neue Lampen verbrauchen nur noch 0,5 Watt statt 15 Watt pro Leuchtkörper bei höherer Lichtausbeute

Marko Mertens (links), Energiemanager bei der „ene“, und Stephan Kohl, Vorsitzender des Gewerbevereins Kall, sorgen mit LED-Lampen für eine energiesparende Kaller Weihnachtsbeleuchtung. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Marko Mertens (links), Energiemanager bei der „ene“, und Stephan Kohl, Vorsitzender des Gewerbevereins Kall, sorgen mit LED-Lampen für eine energiesparende Kaller Weihnachtsbeleuchtung. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Ökologisch korrekt soll die Weihnachtsbeleuchtung in Kall erstrahlen, wie Stephan Kohl, Vorsitzender des Gewerbevereins Kall, jetzt berichtet: „Wir stellen die gesamte Straßenbeleuchtung auf LED-Lampen um und erreichen dadurch eine enorme Energieersparnis: Statt 10868 Kilowatt-Stunden verbrauchen wir in Zukunft nur noch 362!“ Marko Mertens, Energiemanager bei der Energie Nordeifel (ene), sagt: „Die bisher verwendeten Glühlampen haben 15 Watt verbraucht, die neuen LED-Leuchtmittel benötigen nur 0,5 Watt und geben dabei ein warmweißes Licht ab, das einem Lichtstrom von 28 Lumen entspricht.“ Kaller Weihnachtsbeleuchtung gerettet weiterlesen

Einblick in Keller aus der NS-Zeit

„vogelsang ip“ lädt zu einer öffentlichen Baustellenführung rund um den „Adlerhof“ ein

So sieht die Baustelle rund um den "Adlerhof" aus der Luft aus. Bild: Roman Hövel/vogelsang ip
So sieht die Baustelle rund um den „Adlerhof“ aus der Luft aus. Bild: Roman Hövel/vogelsang ip

Schleiden-Vogelsang – Auf der drei Hektar umfassenden Großbaustelle des neuen „Forum Vogelsang“ geht es kräftig rund: Um über den aktuellen Baufortschritt des bis 2014 entstehenden Ausstellungs- und Bildungszentrums von „vogelsang ip“ zu informieren, wird es erstmalig am Sonntag, 28. Oktober, ab 11 Uhr ganztägig kostenlose und für jedermann offene Baustellenführungen geben. Einblick in Keller aus der NS-Zeit weiterlesen

Naturpark Nordeifel landete auf dem zweiten Platz

Für den Wettbewerbsbeitrag „Naturpark der Generationen“ werden 365.000 Euro bereitgestellt

Johannes Remmel (links) gratulierte Jan Lembach zum zweiten Platz beim Naturpark-Wettbewerb. Bild: Naturpark Eifel
Johannes Remmel (links) gratulierte Jan Lembach zum zweiten Platz beim Naturpark-Wettbewerb. Bild: Naturpark Eifel

Eifel – Anlässlich der jährlichen NRW-Naturparkgespräche gab Umweltminister Johannes Remmel die Gewinner des aktuellen Naturpark-Wettbewerbs bekannt. Der Naturpark Nordeifel belegte dabei einen hervorragenden zweiten Platz. Naturpark Nordeifel landete auf dem zweiten Platz weiterlesen

epa – Wir kümmern uns um Ihre Schlagzeilen