Schlagwort-Archive: Juliane Vetter

Fahrvergnügen mit natürlichen Pferdestärken

Der Fahrverein St. Medardus hat auf dem Vereinsgelände am Zülpicher Wassersportsee ein WBO-Fahrturnier ausgerichtet – Parade von Kutschen und Pferden von Kaltblüter bis Shetlandpony – Mit großer Bildergalerie

Die Kreismeisterschaft Fahren der Pferde gewann Sabrina Schichler (l.) mit Tamara, während sich Franz-Josef Coenen (r.) mit Lordy über den Kreismeistertitel Fahren bei den Ponys freuen darf. Die Ehrungen (am Hindernis von links) übernahmen Dorit Santema, Turnierleitung und Sportwartin Fahrverein St. Medardus, Martin Baranzke, Verhinderungsvertreter des KSK-Vorstands, und Juliane Vetter, Vorsitzende des Kreisverbands für Pferdesport Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Kreismeisterschaft Fahren der Pferde gewann Sabrina Schichler (l.) mit Tamara, während sich Franz-Josef Coenen (r.) mit Lordy über den Kreismeistertitel Fahren bei den Ponys freuen darf. Die Ehrungen (am Hindernis von links) übernahmen Dorit Santema, Turnierleitung und Sportwartin Fahrverein St. Medardus, Martin Baranzke, Verhinderungsvertreter des KSK-Vorstands, und Juliane Vetter, Vorsitzende des Kreisverbands für Pferdesport Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Zülpich – Ob Ein- oder Zweispänner, Nachwuchsfahrerin oder Fahrveteran auf dem Kutschbock, Kaltblüter oder Mini-Shetty im Geschirr – am vergangenen Sonntag begeisterte das vom Fahrverein St. Medardus ausgerichtete WBO-Fahrturnier Pferdefreunde wie Kutschenfans gleichermaßen. Das bestens präparierte Gelände in Sichtweite des Zülpicher Wassersportsees war dabei Austragungsort von Einspänner- und Zweispännerwettbewerben in Dressur-, Hindernis- und Kegel-Fahr-WB, kombinierter Wertung sowie Vereins- und Kreismeisterschaften. Aus Sicherheitsgründen waren nur zweiachsige Wagen mit Fuß- und Feststellbremse zugelassen, zu sehen gab es dabei prachtvolle Kutschen nach historischem Vorbild wie moderne Leichtgewichte, an denen sich Shettys mit sichtlichem Spaß ins Geschirr warfen. Fahrvergnügen mit natürlichen Pferdestärken weiterlesen

Kreismeisterschaft zu Pferde ausgerichtet

Auf dem Rittergut Schick in Enzen fand das wohl einzige große Reitturnier in diesem Jahr im Kreis Euskirchen statt – Orga-Team achtete auf Einhaltung der Hygieneregeln

Wolfgang Krüger (v.l.) als Vertreter der Kreissparkasse Euskirchen ehrte unter strenger Einhaltung der Corona-Schutzregeln den neuen und alten Kreismeister Dressur Patrick Kliche gefolgt von Milena Vois und Katharina Hopfengärtner zusammen mit Juliane Vetter (r.), Vorsitzende des Kreisverbands für Pferdesport Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Wolfgang Krüger (v.l.) als Vertreter der Kreissparkasse Euskirchen ehrte unter strenger Einhaltung der Corona-Schutzregeln den neuen und alten Kreismeister Dressur Patrick Kliche gefolgt von Milena Vois und Katharina Hopfengärtner zusammen mit Juliane Vetter (r.), Vorsitzende des Kreisverbands für Pferdesport Euskirchen. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Zülpich-Enzen – Das Rittergut Schick in Zülpich Enzen war am vergangenen Wochenende der malerische Austragungsort des wohl einzigen großen Pferdeturniers im Kreis Euskirchen in diesem Jahr. Das Organisationsteam um Anke Aiger-Bolten und Grit Bolten hatte durch die Corona-Pandemie mit einigen Schwierigkeiten, Bedenken und Anforderungen zu kämpfen. Anke Aiger-Bolten: „Eigentlich wollten wir das Turnier schon im Juli ausrichten, aber da war uns das noch zu heikel. Glücklicherweise haben sich alle Teilnehmer und Zuschauer vorbildlich an die Maßnahmen gehalten.“ Und so sichtete man sogar unter freiem Himmel jede Menge Masken. Kreismeisterschaft zu Pferde ausgerichtet weiterlesen