Schlagwort-Archive: Simmerath

Beim Einkauf in Simmerath Strom tanken

ene -Unternehmensgruppe hat auf dem REWE-Parkplatz an der Witzerather Straße für Infrastruktur zum Laden von E-Mobilen gesorgt

An der ersten „ene“-Ladestation für E-Autos in Simmerath: Markus Böhm (v.l.), Geschäftsführer „ene“, Fredy und Michael Rieck vom REWE-Markt, „ene“-Pressesprecherin Sandra Ehlen und Hanna Berners, Praktikantin bei der „ene“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
An der ersten „ene“-Ladestation für E-Autos in Simmerath: Markus Böhm (v.l.), Geschäftsführer „ene“, Fredy und Michael Rieck vom REWE-Markt, „ene“-Pressesprecherin Sandra Ehlen und Hanna Berners, Praktikantin bei der „ene“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Simmerath – „Eine Potentialanalyse im Rahmen einer Masterarbeit hat ergeben, dass öffentliche Ladeinfrastruktur für E-Mobile aktuell da genutzt wird, wo das Laden parallel mit dem Parken einhergeht. Das können Parkplätze bei Verwaltungen, an touristischen Hotspots, an Freizeitaktivitäten oder wie hier im Bereich eines Supermarktes sein“, berichtete Markus Böhm, Geschäftsführer des Kaller Energiedienstleisters Energie Nordeifel („ene“), jetzt in Simmerath. Auf dem Parkplatz des REWE-Marktes der Familie Rieck eröffnete er offiziell die ersten „Ladepunkte außerhalb des Grundversorgungsgebietes der ene-Unternehmensgruppe“, wie Böhm anmerkte: Denn der mittlerweile 36. und 37. Ladepunkt für E-Autos der „ene“ wurde in Simmerath umgesetzt. Beim Einkauf in Simmerath Strom tanken weiterlesen

Zehn Jahre Schöpfungspfad im Nationalpark Eifel

Auszeichnung als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt bestätigt

Das Netzwerk „Kirche im Nationalpark Eifel“ bietet bis Oktober einmal im Monat kostenlos eine begleitete spirituelle Wanderung auf dem Schöpfungspfad an. Foto: Nationalparkverwaltung Eifel/M. Weisgerber
Das Netzwerk „Kirche im Nationalpark Eifel“ bietet bis Oktober einmal im Monat kostenlos eine begleitete spirituelle Wanderung auf dem Schöpfungspfad an. Foto: Nationalparkverwaltung Eifel/M. Weisgerber

Simmerath-Hirschrott – „Dem Leben auf der Spur“ – das ist das Motto des Schöpfungspfades, der in Hirschrott in der Gemeinde Simmerath im Nationalpark Eifel gelangt beginnt. Von dort führt ein schmaler Pfad hinauf zur Leykaul auf der Dreiborner Hochfläche, wo ein begehbares Labyrinth und drehbare Tafeln mit je einem religiösen sowie literarischen Text zur inneren Einkehr einladen. Zehn Jahre Schöpfungspfad im Nationalpark Eifel weiterlesen

B266 wird einspurig über die Brücke bei Einruhr geführt

Vorhandene Brücke von 1958 muss ersetzt werden, wie eine Nachberechnung der Tragfähigkeit ergab

Bei Einruhr soll die Brücke einspurig mit Ampelbetrieb geführt werden, da die Tragfähigkeit in Frage steht. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Bei Einruhr soll die Brücke einspurig mit Ampelbetrieb geführt werden, da die Tragfähigkeit in Frage steht. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Simmerath/Euskirchen – Die Brücke der B 266 über den Rursee bei Einruhr soll ab Dienstag, 27. März, halbseitig gesperrt werden, wie die Straßen.NRW Regionalniederlassung Ville-Eifel jetzt mitteilt. Es wird eine einspurige Verkehrsführung mit Ampelbetrieb eingerichtet. B266 wird einspurig über die Brücke bei Einruhr geführt weiterlesen

Caritaspflegestation Simmerath für Wettbewerb nominiert

Voting für „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ seit 1. Mai möglich

Die Caritaspflegestation Simmerath wurde für de Wettbewerb "Deutschland beliebteste Pflegeprofis“ nominiert. Birl: Arndt Krömer
Die Caritaspflegestation Simmerath wurde für de Wettbewerb „Deutschland beliebteste Pflegeprofis“ nominiert. Birl: Arndt Krömer

Nordeifel/Simmerath – Der Verband der privaten Krankenversicherer (PKV) mit Sitz in Berlin hat für dieses Jahr den Wettbewerb „Gesucht: Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ ausgeschrieben. Damit möchte er besonders engagierte Pflegerinnen und Pfleger auszeichnen. Schirmherr ist Karl-Josef Laumann, Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit und Beauftragter der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten sowie Bevollmächtigter für Pflege. Die Nominierungsphase ist bereits abgeschlossen; kandidieren konnten Pflegekräfte aus allen Pflegeberufen, als Einzelperson oder auch als Team. Es war nicht möglich, sich selbst vorzuschlagen – vorschlagen konnte jede beliebige Person ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland. Caritaspflegestation Simmerath für Wettbewerb nominiert weiterlesen

Verrückte Wasserfahrzeuge für „Rursee in Flammen“ gesucht

„Crazy Boats Parade“: Fantasievollste Boote werden prämiert

Beim Volksfest „Rursee in Flammen“ sollen kuriose Wasserfahrzeuge prämiert werden. Bild: Veranstalter
Beim Volksfest „Rursee in Flammen“ sollen kuriose Wasserfahrzeuge prämiert werden. Bild: Veranstalter

Simmerath-Rurberg – Das Volksfest „Rursee in Flammen“, das alljährlich Tausende Besucher nach Simmerath-Rurberg zieht und dieses Jahr am Samstag, 23. Juli, stattfinden, will dieses Jahr mit einer „Crazy Boats Parade“ aufwarten. Dazu werden möglichst kreativ und gerne „verrückt“ gestaltete Wasserfahrzeuge gesucht. Verrückte Wasserfahrzeuge für „Rursee in Flammen“ gesucht weiterlesen