Schlagwort-Archive: Ralf Kramp

Ruchlose Seniorinnen und musikalische Auftragskiller

Ralf Kramp legt einen neuen Krimi-Kurzgeschichtenband unter dem Titel „Schuss mit lustig“ vor

Krimiautor Ralf Kramp legt einen neuen Band voll mit mörderischen Geschichten vor. Bild: KBV
Krimiautor Ralf Kramp legt einen neuen Band voll mit mörderischen Geschichten vor. Bild: KBV

Eifel – In der Branche gilt Ralf Kramp als Deutschlands „König des Kurzkrimis“. In knapp 200 pointenreichen Kurzgeschichten und Gedichten hat Ralf Kramp schon munter gemeuchelt und seine Leser mit raffiniert gestrickten Erzählungen in die Irre geführt. Fast immer enden seine schwarzhumorigen kleinen Mordgeschichten mit einer faustdicken Überraschung. So auch in seinem nunmehr siebten Kurzkrimiband mit dem bezeichnenden Titel „Schuss mit lustig“, den der KBV-Verlag dieser Tage auf der Leipziger Buchmesse vorgestellt hat. Ruchlose Seniorinnen und musikalische Auftragskiller weiterlesen

Krimi von „Tatort Eifel“ wird verfilmt

Gewinner des „Junior Award“ führt Regie – Sänger Roman Lob in der Rolle eines Barkeepers

Schüler des St. Matthias Gymnasium stehen vor und hinter der Kamera, um einen „Junior Award“ Krimi zu drehen. Foto: Veranstalter
Schüler des St. Matthias Gymnasium stehen vor und hinter der Kamera, um einen „Junior Award“ Krimi zu drehen. Foto: Veranstalter

Gerolstein – Die Kriminalgeschichte „Ein heißer Tanz“ wird zurzeit verfilmt. Der Krimi entsteht nach der Vorlage von Marvin Hoffmann, Schüler der Jahrgangsstufe 12 des St. Matthias Gymnasiums Gerolstein, der den diesjährigen „Junior Award“ im Rahmen des Krimifestivals „Tatort Eifel“ gewonnen hatte. Beim Wettbewerb galt es, eine Geschichte des Krimiautors Ralf Kramp zu Ende zu schreiben – und zwar unter der Voraussetzung, einen Krimi auch ohne Mord und Totschlag zu schreiben. Krimi von „Tatort Eifel“ wird verfilmt weiterlesen

Liebeserklärung an die Eifel

Die CD „Eifelgefühl“ will mit zehn Liedern und einem 24-seitigen Booklet einen Querschnitt von Kulturschaffenden der Region bieten

Einen Abriss über Kulturschaffende in der Eifel bietet die CD „Eifelgefühl“ durch ein 24-seitiges Booklet und zehn Lieder. Foto: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Einen Abriss über Kulturschaffende in der Eifel bietet die CD „Eifelgefühl“ durch ein 24-seitiges Booklet und zehn Lieder. Foto: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Eifel – „Eifelgefühl“ heißt die neue CD, in der Horst Hültenschmidt vom Kölner Musikverlag GAM (Galery Art of Music) in zehn Liedern und einem 24-seitigen Booklet Kulturschaffende mit Bezug zur Eifel vorstellt. So ist der Song „Karlheinz“ von BAP zu hören, im dem Frontmann Wolfgang Nideggen Karl-Heinz Pütz, den Erfinder der „Arsch-Huh-Konzerten gegen Rechts“, ein Denkmal setzt. Liebeserklärung an die Eifel weiterlesen

Amüsanter Eifel-Krimi von Ralf Kramp

In „Totholz“ muss Romanfigur Jo Frings einen neuen Kriminalfall lösen – Viel Lokalkolorit, witzige Eifeler Typen und Spannung bis zum Schluss – Eifeler Presse Agentur verlost drei druckfrische Exemplare

„Totholz“ heißt der neuste Eifel-Krimi aus der Feder von Ralf Kramp, von dem die Eifeler Presse Agentur drei Exemplare verlost. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
„Totholz“ heißt der neuste Eifel-Krimi aus der Feder von Ralf Kramp, von dem die Eifeler Presse Agentur drei Exemplare verlost. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

„Totholz“ heißt der neuste Eifel-Krimi aus der Feder von Ralf Kramp. Der Kulturpreisträger des Kreises Euskirchen gibt dabei auf 293 Seiten seinem Krimihelden Jo Frings eine weitere harte Nuss zu knacken, bei der die Leser eifrig miträtseln können. Amüsanter Eifel-Krimi von Ralf Kramp weiterlesen

Renitenter Maulwurf erheiterte Ehrenamtliche

Ralf Kramp las beim Caritas-Adventscafé vor 100 Ehrenamtliche aus den Seelsorgebereichen des Kreisdekanats

Krimiautor Ralf Kramp sorgte für vergnügliche Unterhaltung auf der Adventsfeier der Caritas Euskirchen. Bild: Carsten Düppengießer
Krimiautor Ralf Kramp sorgte für vergnügliche Unterhaltung auf der Adventsfeier der Caritas Euskirchen. Bild: Carsten Düppengießer

Euskirchen – In der Vorweihnachtszeit hatte die Caritas Euskirchen jetzt alle ehrenamtlichen Mitarbeiter zu einem Adventscafé in das Pfarrzentrum St. Martin in der Kreisstadt eingeladen. Knapp 100 Ehrenamtliche aus allen Seelsorgebereichen des Kreisdekanats folgten der Einladung, so dass der Saal des Pfarrzentrums voll besetzt war. Renitenter Maulwurf erheiterte Ehrenamtliche weiterlesen

Jacques Berndorf-Förderpreis ging an Stefan Barz

Knapp 200 Besucher kamen zur Preisvergabe ins Alte Casino Euskirchen – Jacques Berndorf: „Barz macht gute Unterhaltung“

Autor Stefan Barz (2.v.r.) erhielt den Jacques-Berndorf-Förderpreis 2014 aus den Händen von Landrat Günter Rosenke (v.r.), Krimiautor Jacques Berndorf, Kreiskulturreferent Klaus Ring und Verleger und Autor Ralf Kramp. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Autor Stefan Barz (2.v.r.) erhielt den Jacques-Berndorf-Förderpreis 2014 aus den Händen von Landrat Günter Rosenke (v.r.), Krimiautor Jacques Berndorf, Kreiskulturreferent Klaus Ring und Verleger und Autor Ralf Kramp. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Eine Blutspur aus roten, runden Plastikklecksen führte am Freitagabend ins Alte Casino in Euskirchen. Drinnen saßen knapp 200 Menschen bei dämmrigen Lichtverhältnissen, um einer besonderen Auszeichnung beizuwohnen: der Verleihung des Jacques-Berndorf-Förderpreises 2014 an Stefan Barz. Doch bevor der Gewinner die Bühne erklimmen durfte, war Showtime mit Ralf Kramp angesagt. Jacques Berndorf-Förderpreis ging an Stefan Barz weiterlesen

Verkleidete Studenten, schlitzohrige Anekdoten und ein magischer Kristall

Von Reiner Züll KBV-Verlag stellte gleich drei neue Bücher von Carola Clasen, Manfred Lang und Thorsten Fitzner vor

Gleich drei Neuerscheinungen konnte der KBV-Verlag von Ralf Kramp aus Hillesheim jetzt präsentieren. Bild: Reiner Züll
Gleich drei Neuerscheinungen konnte der KBV-Verlag von Ralf Kramp aus Hillesheim jetzt präsentieren. Bild/Montage: Reiner Züll

Eifel – Rechtzeitig zum Weihnachtsfest hat der Hillesheimer KBV-Verlag mit der Vorstellung dreier neuer Bücher die Eifel literarisch noch einmal in den Vordergrund gestellt. In Lückerath stellten der Krimi-Autor und KBV-Geschäftsführer Ralf Kramp und dessen Pressesprecherin Dagmar Grömping gleich drei Autoren vor: Carola Clasen aus Wolfgarten, Thorsten Fitzner aus Katzvey und Manfred Lang aus Lückerath. Verkleidete Studenten, schlitzohrige Anekdoten und ein magischer Kristall weiterlesen

„Lit.Eifel“ startet ab Oktober

Neues Format möchte Literatur auch ganz bewusst in kleinen Orten und Dörfern sowie an ungewöhnlichen Plätzen präsentieren

Erfolgsautor Bastian Sick liest im Berufskolleg Eifel aus seinen letzten Veröffentlichungen. Bild: www.zitzlaff.com
Erfolgsautor Bastian Sick liest im Berufskolleg Eifel aus seinen letzten Veröffentlichungen. Bild: Martin Zitzlaff/www.zitzlaff.com

Eifel – Mit „Lit.Eifel“ startet ab Oktober ein ganz neues Literaturformat für die Region Eifel. Das Bestreben der Veranstalter ist es dabei nicht, die ganz großen Autoren in die Eifel zu holen, die die Dreifachturnhallen bis auf den letzten Platz füllen, sondern, so die Vorsitzende von „Lit.Eifel“, Margareta Ritter, „Literatur in der Region, aus der Region und für die Region zu bieten“.So soll beispielsweise auch Literatur in die Schulen und Kindergärten gebracht werden, und man will Literaturveranstaltungen auch ganz bewusst in kleinen Orten und Dörfern sowie an ungewöhnlichen Plätzen stattfinden lassen. „Lit.Eifel“ startet ab Oktober weiterlesen

Kramps Kriminalhaus wechselt den Tatort

Der bisherige Standort im historischen Gebäude der alten Gerberei in Hillesheim war zu klein geworden, um auf Dauer all die Einrichtungen, Bücher und Accessoires zu beherbergen

Ralf und Monika Kramp freuen sich auf die Neueröffnung ihres Kriminalhauses. Bild: KBV
Ralf und Monika Kramp freuen sich auf die Neueröffnung ihres Kriminalhauses. Bild: KBV

Eifel/Hillesheim Pünktlich zum Start des diesjährigen Krimifestivals „Tatort Eifel“ öffnet am Freitag, 13. September, das neue Kriminalhaus in Hillesheim seine Pforten. Ein prächtiges, altes Gebäude im Zentrum der Krimihauptstadt, das bis vor einigen Jahren das Traditionscafé und die Bäckerei Kloep beherbergte, ist ab dann sein neues Domizil.

Das 1904 erbaute Haus in der Straße „Am Markt 5–7“ mit seiner Fachwerkornamentik, den Giebeln, Erkern und Türmchen, den verwinkelten Räumen und dem prächtigem Dachstuhl bietet bereits rein optisch das passende Ambiente und auf rund 500 Quadratmetern genügend Platz für das kriminell einzigartige Gesamtkonzept: Ein ganzes Haus im Zeichen der Kriminalliteratur. Kramps Kriminalhaus wechselt den Tatort weiterlesen

Ostereier à la Ralf Kramp

Ralf Kramp hat so seine ganz eigene Art, Eier zu bemalen. Bild: Gudrun Klinkhammer
Ralf Kramp hat so seine ganz eigene Art, Eier zu bemalen. Bild: Gudrun Klinkhammer

Schleiden-Gemünd – „Ach Du dickes Ei!“, mag so mancher denken, der in die Gesichter blickt, die Ralf Kramp in den vergangenen Jahren nicht zu Papier, sondern auf dünne Eierschalen bannte. Der bekannte und beliebte Karikaturist, Krimiautor und Verleger Kramp mit Sitz in Hillesheim sagt dazu:  „Bei den Eiern handelt es sich in erster Linie um ausgeblasene Hühner- und Gänseeier, die ich mit stinknormalen Wasserfarben bemalt habe.“ Ostereier à la Ralf Kramp weiterlesen