Schlagwort-Archive: Ralf Kramp

Herbie ist zurück und ermittelt wieder

Freie Premierenlesung mit Ralf Kramp

NRalf Kramp präsentiert so mache schöne Bescherung rund um die Weihnachtszeit. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epaBild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Ralf Kramp will sein neuestes Werk „Abendlied“ im Cafe T vorstellen.  Archivbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – Herbie Feldmann ist wieder da – und wie immer ist sein ständiger Begleiter Julius mit von der Partie. Dieses Mal muss Herbie sich nicht nur mit dem abgehalfterten Schlagerstar Teddy Marco herumschlagen, den er im schrottreifen Wohnmobil von Auftritt zu Auftritt durch die Eifel kutschiert, sondern auch mit einer Leiche, die ausgerechnet mitten in einem der Schaufenster des Münstereifeler Outlet-Centers liegt.

Seinen neusten Krimi „Abendlied“ stellt Autor Ralf Kramp am Donnerstag, 7. September, in Bad Münstereifel im Cafe T an der Wertherstraße 34 vor. Der Eintritt ist frei. (epa)

Ralf Kramp und „Rock on Wood“ im Kurhaus Bad Münstereifel

NRalf Kramp präsentiert so mache schöne Bescherung rund um die Weihnachtszeit. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epaBild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Ralf Kramp präsentiert so manche mörderisch-schöne Bescherung rund um die Weihnachtszeit. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – Gleich zwei vorweihnachtliche Veranstaltungen kann man im historischen Kurhaus in Bad Münstereifel erleben. Am Freitag, 16. Dezember, liest der Krimischriftsteller Ralf Kramp zum Thema „Schaurig schöne Weihnacht. Mit schwarzem Humor und mörderischer Fantasie will Kramp das Warten aufs Christkind versüßen. Äpfel, Nuss und Mandelkern essen nämlich auch seine Mörder gern. Zu den Geschichten wird ein Vier-Gang-Menü geboten. Einlass ist um 18 Uhr. Beginn um 19 Uhr. Der Preis pro Person beträgt 48 Euro. Ralf Kramp und „Rock on Wood“ im Kurhaus Bad Münstereifel weiterlesen

Kramps Krimikonzert mit Knalleffekt

Mit der Lesung „Die seltsamen Morde des Mortimer Selsdon“, die vom Sinfonischen Blasorchester Vulkaneifel begleitet wurde, erlebten 200 Zuschauer im S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen einen Höhepunkt der Krimitage „Nordeifel Mordeifel“

Für ein gelungenes Krimikonzert im S-Forum der Kreissparkasse sorgten Ralf Kramp und das Sinfonische Blasorchester Vulkaneifel. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Für ein gelungenes Krimikonzert im S-Forum der Kreissparkasse sorgten Ralf Kramp und das Sinfonische Blasorchester Vulkaneifel. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Ein Pistolenschuss hallte am Freitagabend durch das S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen (KSK). 200 Zuschauer zuckten zusammen, obwohl Stefan Kollmann, Dirigent des rund 60 Musiker umfassenden Sinfonischen Blasorchesters Vulkaneifel (SBO), schon vorgewarnt hatte: „Wir beginnen mit einem Knalleffekt“. Und genau das war es dann auch: Mit einem Schuss aus einer Revolverattrappe startete die Lesung „Die seltsamen Morde des Mortimer Selsdon“ von Eifel-Krimiautor und Verleger Ralf Kramp, hochkarätig begleitet vom SBO mit Melodien von Klassik bis zu jazzigen Klängen. Kramps Krimikonzert mit Knalleffekt weiterlesen

Krimitage „Nordeifel Mordeifel“ starten in die dritte Runde

24 Krimiautorinnen lesen an vier Tagen – Großes Krimi-Konzert mit Ralf Kramp und dem Sinfonischen Blasorchester Vulkaneifel im S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen

Ralf Kramp (links) und das Sinfonische Blasorchester Vulkaneifel (SBO) gastieren im Rahmen der Krimitage „Nordeifel Mordeifel“ im S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen. Bild: SBO
Ralf Kramp (links) und das Sinfonische Blasorchester Vulkaneifel (SBO) gastieren im Rahmen der Krimitage „Nordeifel Mordeifel“ im S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen. Bild: SBO

Kreis Euskirchen – Nur noch wenige Tage, dann ist es wieder soweit: Bei den Krimitagen „Nordeifel Mordeifel“ von Donnerstag, 8. September, bis Sonntag, 11. September, wollen 24 Autorinnen und Autoren bei 15 Veranstaltungen an ungewöhnlichen Orten aus ihren Werken lesen. Zurzeit geht der Kartenvorverkauf bereits in die Endphase. Für das Krimi-Konzert, das von Ralf Kramp und dem Sinfonischen Blasorchester Vulkaneifel (SBO) im S-Forum der Kreissparkasse Euskirchen, dem Hauptsponsor der Krimitage, stattfindet, ist bereits keine Karte mehr zu haben. Krimitage „Nordeifel Mordeifel“ starten in die dritte Runde weiterlesen

Acht Tage, acht Autoren und ein Krimi

Krimi-Literatur-Experiment in der Eifel – Acht Krimischriftseller wollen in einer Woche einen Roman schreiben

In nur acht Tagen will das Krimiautorenteam einen vertrackten Fall mit acht leichen lösen. Bild: KBV Verlag
In nur acht Tagen will das achtköpfige Krimiautorenteam einen vertrackten Fall mit acht Leichen lösen. Bild: KBV Verlag

Hillesheim – Was kommt dabei heraus, wenn acht namhafte Autoren und Autorinnen, ohne vorherige Planung, in kurzer Zeit einen Krimi schreiben wollen? In „Acht Leichen zum Dessert“ werden die acht Ermittler von Jürgen Kehrer, Carsten Sebastian Henn, Sandra Lüpkes, Kathrin Heinrichs, Ralf Kramp, Tanja Kruse, Sabine Trinkaus und Peter Godazgar aufeinander treffen und müssen einen Fall mit nicht weniger als acht Leichen lösen. Acht Tage, acht Autoren und ein Krimi weiterlesen

Ruchlose Seniorinnen und musikalische Auftragskiller

Ralf Kramp legt einen neuen Krimi-Kurzgeschichtenband unter dem Titel „Schuss mit lustig“ vor

Krimiautor Ralf Kramp legt einen neuen Band voll mit mörderischen Geschichten vor. Bild: KBV
Krimiautor Ralf Kramp legt einen neuen Band voll mit mörderischen Geschichten vor. Bild: KBV

Eifel – In der Branche gilt Ralf Kramp als Deutschlands „König des Kurzkrimis“. In knapp 200 pointenreichen Kurzgeschichten und Gedichten hat Ralf Kramp schon munter gemeuchelt und seine Leser mit raffiniert gestrickten Erzählungen in die Irre geführt. Fast immer enden seine schwarzhumorigen kleinen Mordgeschichten mit einer faustdicken Überraschung. So auch in seinem nunmehr siebten Kurzkrimiband mit dem bezeichnenden Titel „Schuss mit lustig“, den der KBV-Verlag dieser Tage auf der Leipziger Buchmesse vorgestellt hat. Ruchlose Seniorinnen und musikalische Auftragskiller weiterlesen

Krimi von „Tatort Eifel“ wird verfilmt

Gewinner des „Junior Award“ führt Regie – Sänger Roman Lob in der Rolle eines Barkeepers

Schüler des St. Matthias Gymnasium stehen vor und hinter der Kamera, um einen „Junior Award“ Krimi zu drehen. Foto: Veranstalter
Schüler des St. Matthias Gymnasium stehen vor und hinter der Kamera, um einen „Junior Award“ Krimi zu drehen. Foto: Veranstalter

Gerolstein – Die Kriminalgeschichte „Ein heißer Tanz“ wird zurzeit verfilmt. Der Krimi entsteht nach der Vorlage von Marvin Hoffmann, Schüler der Jahrgangsstufe 12 des St. Matthias Gymnasiums Gerolstein, der den diesjährigen „Junior Award“ im Rahmen des Krimifestivals „Tatort Eifel“ gewonnen hatte. Beim Wettbewerb galt es, eine Geschichte des Krimiautors Ralf Kramp zu Ende zu schreiben – und zwar unter der Voraussetzung, einen Krimi auch ohne Mord und Totschlag zu schreiben. Krimi von „Tatort Eifel“ wird verfilmt weiterlesen

Liebeserklärung an die Eifel

Die CD „Eifelgefühl“ will mit zehn Liedern und einem 24-seitigen Booklet einen Querschnitt von Kulturschaffenden der Region bieten

Einen Abriss über Kulturschaffende in der Eifel bietet die CD „Eifelgefühl“ durch ein 24-seitiges Booklet und zehn Lieder. Foto: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Einen Abriss über Kulturschaffende in der Eifel bietet die CD „Eifelgefühl“ durch ein 24-seitiges Booklet und zehn Lieder. Foto: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Eifel – „Eifelgefühl“ heißt die neue CD, in der Horst Hültenschmidt vom Kölner Musikverlag GAM (Galery Art of Music) in zehn Liedern und einem 24-seitigen Booklet Kulturschaffende mit Bezug zur Eifel vorstellt. So ist der Song „Karlheinz“ von BAP zu hören, im dem Frontmann Wolfgang Nideggen Karl-Heinz Pütz, den Erfinder der „Arsch-Huh-Konzerten gegen Rechts“, ein Denkmal setzt. Liebeserklärung an die Eifel weiterlesen

Amüsanter Eifel-Krimi von Ralf Kramp

In „Totholz“ muss Romanfigur Jo Frings einen neuen Kriminalfall lösen – Viel Lokalkolorit, witzige Eifeler Typen und Spannung bis zum Schluss – Eifeler Presse Agentur verlost drei druckfrische Exemplare

„Totholz“ heißt der neuste Eifel-Krimi aus der Feder von Ralf Kramp, von dem die Eifeler Presse Agentur drei Exemplare verlost. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
„Totholz“ heißt der neuste Eifel-Krimi aus der Feder von Ralf Kramp, von dem die Eifeler Presse Agentur drei Exemplare verlost. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

„Totholz“ heißt der neuste Eifel-Krimi aus der Feder von Ralf Kramp. Der Kulturpreisträger des Kreises Euskirchen gibt dabei auf 293 Seiten seinem Krimihelden Jo Frings eine weitere harte Nuss zu knacken, bei der die Leser eifrig miträtseln können. Amüsanter Eifel-Krimi von Ralf Kramp weiterlesen

Renitenter Maulwurf erheiterte Ehrenamtliche

Ralf Kramp las beim Caritas-Adventscafé vor 100 Ehrenamtliche aus den Seelsorgebereichen des Kreisdekanats

Krimiautor Ralf Kramp sorgte für vergnügliche Unterhaltung auf der Adventsfeier der Caritas Euskirchen. Bild: Carsten Düppengießer
Krimiautor Ralf Kramp sorgte für vergnügliche Unterhaltung auf der Adventsfeier der Caritas Euskirchen. Bild: Carsten Düppengießer

Euskirchen – In der Vorweihnachtszeit hatte die Caritas Euskirchen jetzt alle ehrenamtlichen Mitarbeiter zu einem Adventscafé in das Pfarrzentrum St. Martin in der Kreisstadt eingeladen. Knapp 100 Ehrenamtliche aus allen Seelsorgebereichen des Kreisdekanats folgten der Einladung, so dass der Saal des Pfarrzentrums voll besetzt war. Renitenter Maulwurf erheiterte Ehrenamtliche weiterlesen

Jacques Berndorf-Förderpreis ging an Stefan Barz

Knapp 200 Besucher kamen zur Preisvergabe ins Alte Casino Euskirchen – Jacques Berndorf: „Barz macht gute Unterhaltung“

Autor Stefan Barz (2.v.r.) erhielt den Jacques-Berndorf-Förderpreis 2014 aus den Händen von Landrat Günter Rosenke (v.r.), Krimiautor Jacques Berndorf, Kreiskulturreferent Klaus Ring und Verleger und Autor Ralf Kramp. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Autor Stefan Barz (2.v.r.) erhielt den Jacques-Berndorf-Förderpreis 2014 aus den Händen von Landrat Günter Rosenke (v.r.), Krimiautor Jacques Berndorf, Kreiskulturreferent Klaus Ring und Verleger und Autor Ralf Kramp. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Eine Blutspur aus roten, runden Plastikklecksen führte am Freitagabend ins Alte Casino in Euskirchen. Drinnen saßen knapp 200 Menschen bei dämmrigen Lichtverhältnissen, um einer besonderen Auszeichnung beizuwohnen: der Verleihung des Jacques-Berndorf-Förderpreises 2014 an Stefan Barz. Doch bevor der Gewinner die Bühne erklimmen durfte, war Showtime mit Ralf Kramp angesagt. Jacques Berndorf-Förderpreis ging an Stefan Barz weiterlesen

Verkleidete Studenten, schlitzohrige Anekdoten und ein magischer Kristall

Von Reiner Züll KBV-Verlag stellte gleich drei neue Bücher von Carola Clasen, Manfred Lang und Thorsten Fitzner vor

Gleich drei Neuerscheinungen konnte der KBV-Verlag von Ralf Kramp aus Hillesheim jetzt präsentieren. Bild: Reiner Züll
Gleich drei Neuerscheinungen konnte der KBV-Verlag von Ralf Kramp aus Hillesheim jetzt präsentieren. Bild/Montage: Reiner Züll

Eifel – Rechtzeitig zum Weihnachtsfest hat der Hillesheimer KBV-Verlag mit der Vorstellung dreier neuer Bücher die Eifel literarisch noch einmal in den Vordergrund gestellt. In Lückerath stellten der Krimi-Autor und KBV-Geschäftsführer Ralf Kramp und dessen Pressesprecherin Dagmar Grömping gleich drei Autoren vor: Carola Clasen aus Wolfgarten, Thorsten Fitzner aus Katzvey und Manfred Lang aus Lückerath. Verkleidete Studenten, schlitzohrige Anekdoten und ein magischer Kristall weiterlesen