Archiv der Kategorie: Tourismus

Bördeexpress soll 2015 öfter fahren

Landräte beider Kreise unterstreichen Reaktivierungswillen und übernahmen Vorsitz als neuer Vorstand des Vereins „Bürgerbahn Düren-Zülpich-Euskirchen“ – Die durch die Sparkassen ermöglichte erweiterte Fahrsaison während der Landesgartenschau war ein voller Erfolg

Während der Landesgartenschau hatte der Bördeexpress Hochkonjunktur. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Während der Landesgartenschau hatte der Bördeexpress Hochkonjunktur. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen/Kreis Düren – 20.000 Euro haben die Kreissparkasse Euskirchen und die Stadtsparkasse Düren für die Reaktivierung des Bördeexpress während der Landesgartenschau in Zülpich bereitgestellt. Geld, das offensichtlich gut angelegt worden ist, denn die dadurch möglich gewordene Fahrplanerweiterung wurde von den Bürgern gerne angenommen, so dass das Interesse an der Wiederbelebung der Strecke eindrücklich bekundet wurde. Bördeexpress soll 2015 öfter fahren weiterlesen

LEADER-Regionalforum in Eicherscheid

Bürger aus der Eifel zur Mitarbeit eingeladen

Im Mittelpunkt von LEADER-Projekten steht das Bürgerengagement wie beim Generationenplatz in der Auelstraße in Kall. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Im Mittelpunkt von LEADER-Projekten steht das Bürgerengagement wie beim Generationenplatz in der Auelstraße in Kall. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Eifel – Seit rund sechs Jahren ist die nordrhein-westfälische Eifel eine von zwölf LEADER-Regionen in NRW. Seitdem haben Kommunen und bürgerschaftliche Initiativen von Fördermitteln und der Zusammenarbeit profitiert. Um auch weiterhin Fördermittel für Projekte zur ländlichen Entwicklung nutzen zu können, wird sich die LEADER-Region Eifel am Landeswettbewerb zur Auswahl der LEADER-Regionen für die Förderphase 2015 bis 2023 beteiligen. Seit rund einem Jahr wird intensiv zusammen mit den Bürgern in verschiedenen Workshops an Ideen und Projekten für den Wettbewerbsbeitrag gearbeitet, um diese in einem regionalen Entwicklungskonzept zusammenzuführen. LEADER-Regionalforum in Eicherscheid weiterlesen

Touristische Betriebe können sich beraten lassen

An insgesamt sechs Tagen kann man sich 2015 von der Nordeifel Tourismus GmbH und der Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen in Sachen Tourismus informieren

Besucher aus einem Umkreis von 200 Kilometern besuchen verstärkt die attraktive Erlebnisregion Nordeifel mit dem Nationalpark Eifel, um ihren (Kurz-)Urlaub zu verbringen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Besucher aus einem Umkreis von 200 Kilometern besuchen verstärkt die attraktive Erlebnisregion Nordeifel mit dem Nationalpark Eifel, um ihren (Kurz-)Urlaub zu verbringen. Touristische Betriebe sollten daher gut vorbereitet sein. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Die Nordeifel Tourismus GmbH und die Struktur- und Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen bieten im Jahr 2015 sechs Beratungstage für touristische Betriebe an.
Der Tourismus hat für den Kreis Euskirchen eine hohe regionalwirtschaftliche Bedeutung. Besucher aus einem Umkreis von 200 Kilometern besuchen verstärkt die attraktive Erlebnisregion Nordeifel mit dem Nationalpark Eifel, um ihren (Kurz-)Urlaub zu verbringen. Touristische Betriebe können sich beraten lassen weiterlesen

30 weitere Riesen-Saurier in der Eifel eingetroffen

Angereist sind unter anderem ein Edaphosaurus, ein Plateosaurus, ein Ceratosaurus, ein Albertosaurus, ein Tyrannosaurus Rex-Jungtier und ein Diatryma

Gleich lastwagenweise kamen die Dinos jetzt in die Südeifel. Bild: Winfried Hoor
Gleich lastwagenweise kamen die Dinos jetzt in die Südeifel. Bild: Winfried Hoor

Südeifel/Ernzen – Die drei Saurier in Irrel, Echternacherbrück und Bollendorf (unser Bericht dazu) haben Verstärkung erhalten: Zwei Lastzüge mit etwa 30 weiteren lebensgroßen Rekonstruktionen für den künftigen Dinosaurierpark Teufelsschlucht trafen in Ernzen ein. Wieder hatten sich viele Zuschauer eingefunden, um die prähistorischen Tiere zu erleben, die dicht an dicht auf den Transportern standen. Ein Styracosaurus wurde gleich umgeladen und zu seinem neuen Platz auf dem Neuerburger Markt gebracht. Die übrigen Urzeittiere bezogen ihr Winterquartier im Gelände des Parks. 30 weitere Riesen-Saurier in der Eifel eingetroffen weiterlesen

Nationalpark Eifel lockt 2015 mit knapp 600 Angeboten

Neuer Veranstaltungskalender 2015 liegt vor – Neu im Programm sind insgesamt 14 Sternenwanderungen mit dem Kölner Astronom Harald Bardenhagen

Beschauliche Winterwanderungen mit Ranger durch den Nationalpark Eifel. Bild: Nationalparkverwaltung Eifel
Beschauliche Winterwanderungen mit Ranger durch den Nationalpark Eifel. Bild: Nationalparkverwaltung Eifel

Schleiden-Gemünd – Winter im Nationalpark Eifel. Wanderungen mit dem Ranger durch das Großschutzgebiet zwischen den Jahren bieten die beste Gelegenheit, die Natur in der winterlichen Landschaft zu genießen. Alleine bis Jahresende gibt es noch 23 Rangertouren im Nationalpark. Und für die kleinen Besucher unter den Nationalparkgästen gibt es in den Winterferien an jedem Dienstag und Donnerstag einen Familientag: Da heißt es, startend von verschiedenen Standorten, „Walderlebnis für Groß und Klein“. Nationalpark Eifel lockt 2015 mit knapp 600 Angeboten weiterlesen

Bürger-Ideen sind gefragt

Damit auch morgen noch LEADER-Fördermittel fließen, sind Dorfgemeinschaften, Vereine, Institutionen und Unternehmen aufgerufen, Projekt-Ideen zu erarbeiten

Beim Bau des Generationenparks in Schmidtheim packten die Bürger kräftig mit an und erhielten so einen Zuschuss aus dem LEADER-Programm. Bild: LAG Eifel
Beim Bau des Generationenparks in Schmidtheim packten die Bürger kräftig mit an und erhielten so einen Zuschuss aus dem LEADER-Programm. Bild: LAG Eifel

Eifel – Vor rund sechs Jahren war die nordrhein-westfälische Eifel nach erfolgreicher Bewerbung beim Land Nordrhein-Westfalen als eine von zwölf LEADER-Regionen in NRW anerkannt worden. LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union zur Entwicklung des ländlichen Raumes und steht für „Liaison entre actions de développement de l´économie rurale“ = „Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft“. Seitdem haben Kommunen und bürgerschaftliche Initiativen von Fördermitteln und der Zusammenarbeit in der zu diesem Zweck gegründeten Lokalen Aktionsgruppe profitiert. Bürger-Ideen sind gefragt weiterlesen

„Jurassic Park“ in der Eifel

Mehr als 100 lebensechte Dinosaurier-Modelle sollen rund um das Naturparkzentrum Teufelsschlucht in der Südeifel ausgestellt werden – Vertreten ist auch der „Eifelosaurus“, der nahe Hillesheim gefunden wurde

Sanft stellte der Kran den Triceratops mit den markanten Hörnern und dem knöchernen Nackenschild an seinem Standort unmittelbar am Kreisverkehr in Irrel ab. Bild: Winfried Hoor/ VG Südeifel
Sanft stellte der Kran den Triceratops mit den markanten Hörnern und dem knöchernen Nackenschild an seinem Standort unmittelbar am Kreisverkehr in Irrel ab. Bild: Winfried Hoor/ VG Südeifel

Südeifel/Ernzen – Wer derzeit durch die Südeifel fährt, der kann in Irrel, Echternacherbrück oder Bollendorf eine urzeitliche Erfahrung machen: Lebensgroße Dinosaurier stehen am Straßenrand oder auf Kreisverkehrsplätzen und lassen erahnen, dass die Evolution durchaus mit Bedacht handelte, indem sie die Dinosaurier zunächst von der Bildfläche verschwinden ließ, bevor der Mensch auf diese trat. „Jurassic Park“ in der Eifel weiterlesen

Wie fahrradfreundlich ist der Kreis Euskirchen?

ADFC-Fahrradklima-Test: Umfrage-Teilnehmer gesucht – Fragebogen wird anonym ausgefüllt

Bei der Großveranstaltung des Kreises Euskirchen steht vor allem der Spaß im Vordergrund. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Fahrradfahrer sind aufgefordert die Fahrradfreundlichkeit des Kreises Euskirchen zu bewerten.  Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Bis zum 30. November können Radinteressierte noch die Fahrradfreundlichkeit im Kreis Euskirchen bewerten. Für den Fahrradklima-Test 2014 sucht der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) noch Radfahrerinnen und Radfahrer, die online 27 Fragen beantworten. Um in das bundesweite Städte-Ranking aufgenommen zu werden, sollten mindestens 50 Euskirchener (Mechernicher, Zülpicher, Weilerswist usw.) ihre Einschätzung abgeben. Bisher sind es weniger als 20, die sich durch die Liste geklickt und das Formular anonym abgesendet haben. Wie fahrradfreundlich ist der Kreis Euskirchen? weiterlesen

Weihnachtsmärkte in der Eifel 2014

Der Weihachtsmarkt in Monschau zwischen alten Fachwerkhäusern gilt als beonders romantisch. Bild: Monschau Touristik
Der Weihachtsmarkt in Monschau zwischen alten Fachwerkhäusern gilt als besonders romantisch. Bild: Monschau Touristik

Ob im malerischen Bad Münstereifel oder im mittelalterlichen Burgbering von Kronenburg, ob im LVR-Freilichtmuseum Kommern oder im schönen Reifferscheid: Ab heute laden nach und nach wieder allüberall in der Eifel zahlreiche Weihnachtsmärkte zu einem Advents-Bummel ein. Wir haben für alle Glühwein- und Printenfans die interessantesten Märkte chronologisch zusammengetragen, in diesem Jahr auch wieder mit dem Blick über den Landeszaun: Weihnachtsmärkte in der Eifel 2014 weiterlesen

Was die Nordeifel im Winter zu bieten hat

Die Burg Satzvey lockt erneut mit einer feierlichen Burgweihnacht. Bild: Jürgen Sittig
Die Burg Satzvey lockt erneut mit einer feierlichen Burgweihnacht. Bild: Jürgen Sittig

Nordeifel – Anregungen für die kalte Jahreszeit erhalten Interessierte ab sofort im Veranstaltungskalender „Nordeifel winterlich – Veranstaltungshöhepunkte im Winter 2014/2015“. Was die Nordeifel im Winter zu bieten hat weiterlesen

„Ihre Dörfer haben Zukunft!“

71 Dörfer hatten am kreisweiten Wettbewerb zur Attraktivitätssteigerung im ländlichen Raum teilgenommen – Kreissparkasse Euskirchen sorgte mit 15.000 Euro für Preisgelder

Landrat Günter Rosenke (v.l.) und Hartmut Cremer, Vorstandsmitglied KSK, beglückwünschten die Vertreter aus den vier Siegerdorfgemeinschaften zusammen mit Markus Ramers (3.v.r.), Vorsitzender Bürgerstiftung KSK, und Josef Reidt (r.), Vorsitzender Kultur- und Sportstiftung KSK. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Landrat Günter Rosenke (v.l.) und Hartmut Cremer, Vorstandsmitglied KSK, beglückwünschten die Vertreter aus den vier Siegerdorfgemeinschaften zusammen mit Markus Ramers (3.v.r.), Vorsitzender Bürgerstiftung KSK, und Josef Reidt (r.), Vorsitzender Kultur- und Sportstiftung KSK. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Kommern/Kreis Euskirchen – „Ihre Dörfer haben Zukunft“, betonte Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, im vollbesetzten „Pingsdorfer Saal“ des LVR-Freilichtmuseums Kommern. Dort hatten sich am Samstagnachmittag Ortsvorsteher sowie Bürgermeister ihrer Kommunen und weitere engagierte Bürger zusammengefunden, um die Siegerehrung eines besonderen Wettbewerbs zu erleben: 71 Dörfer aus dem Kreis Euskirchen hatten sich an dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft 2014“ beteiligt. „Ihre Dörfer haben Zukunft!“ weiterlesen

Bewusstsein schaffen für den Wert der natürlichen Nacht

Nordeifel soll Sternenreservat werden – Förderung der NRW-Stiftung und LEADER-Mittel für Nationalparkregion Eifel

Die Vermeidung unnötiger Aufhellung der natürlichen Nacht durch künstliche Lichtquellen rückt zunehmend in den Fokus von Naturschutz, Gesundheitsvorsorge, Astronomie und Tourismus. Bild: MIchael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Vermeidung unnötiger Aufhellung der natürlichen Nacht durch künstliche Lichtquellen rückt zunehmend in den Fokus von Naturschutz, Gesundheitsvorsorge, Astronomie und Tourismus. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Nordeifel – Die Nationalparkregion Eifel ist eines der wenigen Gebiete in Europa, in dem man die Milchstraße noch mit bloßem Auge bewundern kann. Das glimmende Band der Milchstraße ist nur dort zu erkennen, wo der Nachthimmel nicht durch nächtliche Außenbeleuchtung aufgehellt wird und die Sterne verblassen. Im dichtbesiedelten Mitteleuropa ist dies ein seltenes Alleinstellungsmerkmal. Die meisten Menschen leben in Städten und dichtbesiedelten Räumen, in denen eine solch intensive Sternenbeobachtung kaum mehr möglich ist. Bewusstsein schaffen für den Wert der natürlichen Nacht weiterlesen