Schlagwort-Archive: KEV

Gute Antworten auf 280 sicherheitsrelevante Fragen

Die Kreis-Energie-Versorgung Schleiden (KEV) ist eine Firma der ene-Unternehmensgruppe – Im März hat sich die KEV der Prüfung im „Technischen Sicherheitsmanagement“ gestellt und mit Bravour bestanden.

Helmut Klaßen (v.l.), Geschäftsführer der KEV, freut sich zusammen mit seinem Team und den Prüfern des DVGW Heinz Ulrich Hacken, Maik Jansen, Prüfer Roland Leier, Andreas Zierold, Prüfer Jürgen Schumacher, Gerald Stangl, Eckhard Klinkhammer und Jochen Göbel über die gelungene Zertifizierung in Sachen „Technisches Sicherheitsmanagement“. Foto: Sandra Ehlen
Helmut Klaßen (v.l.), Geschäftsführer der KEV, freut sich zusammen mit seinem Team und den Prüfern des DVGW Heinz Ulrich Hacken, Maik Jansen, Prüfer Roland Leier, Andreas Zierold, Prüfer Jürgen Schumacher, Gerald Stangl, Eckhard Klinkhammer und Jochen Göbel über die gelungene Zertifizierung in Sachen „Technisches Sicherheitsmanagement“. Foto: Sandra Ehlen

Kall – Für einen von Prüfungsangst geplagten wäre es wohl der reine Alptraum, sich 280 Mal den bohrenden Fragen eines strengen Prüferteams zu stellen. „Wie stellen Sie sicher, dass…“ – und eine einfache Antwort darauf reicht nicht, der abgefragte Ablauf muss auch schriftlich dokumentiert sein. „Und wir tun uns das auch noch freiwillig an“, berichtete Helmut Klaßen lachend. Denn der Geschäftsführer der KEV hatte sein technisches Team für die erneute Zertifizierung in Sachen „Technisches Sicherheitsmanagement“ (TSM) angemeldet. Gute Antworten auf 280 sicherheitsrelevante Fragen weiterlesen

„ene“ möchte Kundenzufriedenheit erfragen

SSylwia Laß (links) und Kollegin Sarah Roes, hier bei der Vorstellung der Ergebnisse im Jahr 2014, hoffen, dass auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Kunden an der Befragung teilnehmen werden. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Sylwia Laß (links) und Kollegin Sarah Roes, hier bei der Vorstellung der Ergebnisse im Jahr 2014, hoffen, dass auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Kunden an der Befragung teilnehmen werden. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Insgesamt 200 Kunden, die per quotenbasierter Zufallsauswahl an einer Befragung der ene-Unternehmensgruppe im Jahre 2014 teilgenommen haben, hatten dem regionalen Energiedienstleister vor allem gute Noten bei der Kundenfreundlichkeit und bei der Zuverlässigkeit der Versorgung ausgestellt. Jetzt soll die Befragung wiederholt werden, um zu sehen, ob die Kunden der „ene“ auch weiterhin zufrieden sind und ob sich nach zwei Jahren die Kommunikation mit den Kunden verändert hat.  „ene“ möchte Kundenzufriedenheit erfragen weiterlesen

Georg Gnädig: „Die KEV war ein Teil meiner Familie“

Nach 40 Jahren Tätigkeit für den regionalen Energieversorger geht der 61-Jährige jetzt in den Ruhestand – Zukünftig möchte er sich sozial engagieren und die Welt entdecken

ene-Geschäftsführer Markus Böhm (rechts) und KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen (links) sowie zahlreiche Kollegen verabschiedeten Georg Gnädig (hier mit seiner Frau Magdalene) in den wohlverdienten Ruhestand. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
ene-Geschäftsführer Markus Böhm (rechts) und KEV-Geschäftsführer Helmut Klaßen (links) sowie zahlreiche Kollegen verabschiedeten Georg Gnädig (hier mit seiner Frau Magdalene) in den wohlverdienten Ruhestand. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Wenn jemand 40 Jahre lang bei ein und demselben Unternehmen arbeitet, dann sagt dies nicht nur viel über die Verlässlichkeit eines Menschen, sondern mindestens eben so viel über das Betriebsklima in einer Firma aus. Mit 61 Jahren ging jetzt Georg Gnädig von Bord der Kreis-Energie-Versorgung Schleiden (KEV), in der er vier Jahrzehnte lang tätig gewesen ist, 33 Jahre davon als Planer. So hat er beispielsweise alle Windparks im Versorgungsgebiet der KEV ans Netz gebracht, die Planung für Verkabelungsprojekte in den Stadtgebieten Mechernich und Schleiden erstellt oder sich auch um solche Dinge wie die äußere Gestaltung der Umspannanlage in Wollenberg oder der Verschönerung von Transformatorenstationen durch moderne Graffiti-Kunst gekümmert. Georg Gnädig: „Die KEV war ein Teil meiner Familie“ weiterlesen

„ene“ wurde für ihren Internetauftritt mit Gold ausgezeichnet

Regionaler Energiedienstleister erreichte so viele Punkte wie kein Energieunternehmen zuvor – Von der Navigation über die Aktualität bis zur Kundenfreundlichkeit stimmte einfach alles

Die Vertriebsleiterinnen Sarah Roes (v.l.) und Sylwia Laß freuten sich mit „ene“-Pressesprecherin Kerstin Zimmermann über die Auszeichnung in Gold. Bild: ene
Die Vertriebsleiterinnen Sarah Roes (v.l.) und Sylwia Laß freuten sich mit „ene“-Pressesprecherin Kerstin Zimmermann über die Auszeichnung in Gold. Bild: ene

Kall – „Wir haben gemeinsam mit insgesamt 17 Energie-versorgungsunternehmen freiwillig beim Verein Arbeitsgemeinschaft EDV (ARGE DV) am Web-Award 2015 teilgenommen und unsere Internetpräsenz einer fachkundigen Prüfung unterziehen lassen“, berichtete Kerstin Zimmermann, Pressesprecherin der „ene“-Unternehmensgruppe, die jetzt mit den beiden Vertriebskolleginnen Sarah Roes und Sylwia Laß stolz der Presse die Auszeichnungsurkunde präsentierte. „ene“ wurde für ihren Internetauftritt mit Gold ausgezeichnet weiterlesen

Unabhängiges Kommunikationsnetz für den Katastrophenfall

Gemünder Ortsgruppe des Vereins „Deutscher-Amateur-Radio-Club“ errichteten am KEV-Mast in Krekel, Sistiger Heide einen Hamnet- Kommunikationsknoten

Klaus Bär (v.l.), Bernd Griebel und Christian Schlich vor der Montage der beiden Richtfunkantennen am KEV-Mast in der Krekeler/Sistiger Heide. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Klaus Bär (v.l.), Bernd Griebel und Christian Schlich vor der Montage der beiden Richtfunkantennen am KEV-Mast in der Krekeler/Sistiger Heide. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall-Krekel – Längst den Ruhestand genießende Mitarbeiter der Kreis-Energie-Versorgung Schleiden (KEV) erinnern sich noch gut daran, dass noch bis Anfang der 1960er Jahre Arbeiten am Mittelspannungsnetz nur vermittels Uhrenabgleich durchgeführt werden konnten. Für die Techniker wurde das Netz dann für eine bestimmte Zeit spannungsfrei geschaltet, nach dem Motto: „Um 11 Uhr schalte ich ab, um 12 Uhr musst du wieder vom Mast runter sein.“ Unabhängiges Kommunikationsnetz für den Katastrophenfall weiterlesen

Neue Schwalben-Dorfkolonie in Sistig gegründet

Die KEV unterstützte Projekt des Landschaftsarchitekten Lothar Gerhards und brachte Nistkästen am Trafoturm im Ortszentrum an

„KEV“-Techniker Jan Vaders (v.l.), „ene“-Pressesprecherin Kerstin Zimmermann und Landschaftsarchitekt Lothar Gerhards präsentierten die neuen Sistiger „Eigenheime“ für Schwalben. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
„KEV“-Techniker Jan Vaders (v.l.), „ene“-Pressesprecherin Kerstin Zimmermann und Landschaftsarchitekt Lothar Gerhards präsentierten die neuen Sistiger „Eigenheime“ für Schwalben. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall-Sistig – Schwalben haben es immer schwerer. Wenn sie Anfang April aus den Überwinterungsquartieren in Mittel- und Südafrika zurück nach Deutschland kommen, dann finden sie immer weniger Brutmöglichkeiten. Denn sie benötigen nicht nur Gebäude, die den Bau von Nestern zulassen sowie freundliche Menschen, die ihre Nester nicht wieder zerstören, sondern auch lehmhaltige Feuchtgebiete, um ihre Nester überhaupt bauen zu können. Neue Schwalben-Dorfkolonie in Sistig gegründet weiterlesen

Bei der „ene“ ist der Ingenieurnachwuchs weiblich

Isabel Mainz aus Stotzheim will als erste Frau bei der Energie Nordeifel ein Duales Studium absolvieren

Sind guten Mutes, dass die doppelte Ausbildung gelingen wird: Markus Böhm (v.l.), Helmut Klaßen, Isabel Mainz und Erhard Poth bei der Unterzeichnung des Ausbildungsvertrags. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Sind guten Mutes, dass die doppelte Ausbildung gelingen wird: Markus Böhm (v.l.), Helmut Klaßen, Isabel Mainz und Erhard Poth bei der Unterzeichnung des Ausbildungsvertrags. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – „Ich war beeindruckt, als ich die Bewerbungsunterlagen von Isabel Mainz in der Hand hielt und mir diese genauer anschaute“, berichtete Walter Bornemann von der Personalabteilung der Energie Nordeifel („ene“). Die 18-Jährige aus Stotzheim wird aller Wahrscheinlichkeit nach ein Abitur mit einer Spitzennote absolvieren. „Sie hat sich bei uns für eine Ausbildung zur Elektronikerin für Betriebstechnik beworben, doch bei den zu erwartenden Traumnoten konnte ich ihr nur zu einem Dualen Studium raten“, so Bornemann weiter. Bei der „ene“ ist der Ingenieurnachwuchs weiblich weiterlesen

KEV setzt in Wollenberg auf neuste digitale Steuertechnik

Alte analoge Schaltanlage wird abgebaut – Investition in die weitere Versorgungssicherheit – RWE tauschte 75 Tonnen schweren Transformator aus

Von seinem Podest aus, auf dem er über 35 Jahre seinen Dienst versehen hat, muss der 75 Tonnen schwere Transformator per Muskelkraft auf den Schwerlasttransporter gezogen werden. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Von seinem Podest aus, auf dem er über 35 Jahre seinen Dienst versehen hat, muss der 75 Tonnen schwere Transformator per Muskelkraft auf den Schwerlasttransporter gezogen werden. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Hellenthal-Wollenberg – Die Sanierungsarbeiten an und in der Umspannanlage Wollenberg gehen in die nächste Runde: Bereits 2011 wurde das markante Gebäude an der L 203 trockengelegt und anschließend neu isoliert. Neben einer Betonsanierung am Dachkranz wurden auch die Türen erneuert. Darüber hinaus bekam die Umspannanlage einen frischen Anstrich. KEV setzt in Wollenberg auf neuste digitale Steuertechnik weiterlesen

KEV Energie unterstützt Energiespar-Projekt der AWO

Vertriebsmitarbeiter Gerhard Feyerabend (rechts) und  Vertriebsmitarbeiterin Natalie Sauren (links) überreichten an Veronika Neumann 300 Euro für das AWO-Kühlschrank-Projekt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Vertriebsmitarbeiter Gerhard Feyerabend (rechts) und Vertriebsmitarbeiterin Natalie Sauren (links) überreichten an Veronika Neumann 300 Euro für das AWO-Kühlschrank-Projekt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Die Energiekosten im Privathaushalt haben sich in den vergangenen 14 Jahren mehr als verdreifacht. Für einige Menschen werden die steigenden Preise zu einem unkalkulierbaren Armutsrisiko. Ausgerechnet Menschen mit nur geringem Einkommen besitzen ältere elektrische Geräte, welche sich überwiegend als Energiefresser im Haushalt entpuppen. Ein Beispiel dafür sind Kühlschränke. KEV Energie unterstützt Energiespar-Projekt der AWO weiterlesen

Aufwändigen Wegweiser zur Römervilla spendiert

Bei der künstlerischen Gestaltung eines Trafohäuschens in Blankenheim hat die KEV auf Wunsch der Gemeindeverwaltung die Römerzeit auferstehen lassen

Simon Horn (v.l.) und Stefan Vogt von “Highlightz” machen aus tristen Trafohäuschen im Auftrag der KEV Kunstwerke. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Simon Horn (v.l.) und Stefan Vogt von “Highlightz” machen aus tristen Trafohäuschen im Auftrag der KEV Kunstwerke. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – Den wohl aufwändigsten Wegweiser zur Römervilla hat die KEV Schleiden jetzt der Gemeinde Blankenheim spendiert – allerdings als Nebeneffekt. Denn im Auftrag des regionalen Energieversorgers mit Sitz in Kall hat ein Künstlerteam der Bonner Agentur „Highlightz“ das Trafohäuschen an der Straße „In den Alzen“ aus seinem tristen Farbdasein befreit und daraus ein passendes Kunstwerk gezaubert. Aufwändigen Wegweiser zur Römervilla spendiert weiterlesen

Bürgerwindpark Schleiden ist vollständig im Betrieb

Projekt der „KEVER“ ist plangemäß fertiggestellt – Schleidens Bürgermeister lobt Umsetzung und freut sich für die Bürger, die direkt und indirekt von dem Erneuerbare-Energien-Projekt profitieren können

Zufriedene Gesichter bei den Verantwortlichen des Bürgerwindparks Schleiden: Markus Böhm (v.l.), Geschäftsführer „ene“, Udo Meister, Bürgermeister Stadt Schleiden, Marcel Wolter, Erster Beigeordneter Schleidens, sowie Projektleiter Eckhard Klinkhammer und Bernd Becker, Geschäftsführer PE Becker. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Zufriedene Gesichter bei den Verantwortlichen des Bürgerwindparks Schleiden: Markus Böhm (v.l.), Geschäftsführer „ene“, Udo Meister, Bürgermeister Stadt Schleiden, Marcel Wolter, Erster Beigeordneter Schleidens, sowie Projektleiter Eckhard Klinkhammer und Bernd Becker, Geschäftsführer PE Becker. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Patersweiher – Der Bürgerwindpark Schleiden ist jetzt offiziell in Betrieb gegangen. Am Mittwochnachmittag trafen sich Udo Meister, Bürgermeister der Stadt Schleiden, Marcel Wolter, Erster Beigeordneter Schleidens, mit Markus Böhm, Geschäftsführer der Energie Nordeifel („ene“), sowie Eckhard Klinkhammer, Projektleiter „KEVER“ und Bernd Becker, Geschäftsführer des Ingenieur-Büros PE Becker vor Ort, um der Presse Informationen zu dem Erneuerbare-Energien-Projekt zu geben. Bürgerwindpark Schleiden ist vollständig im Betrieb weiterlesen

KEV Energie punktet vor allem beim Thema Kundenfreundlichkeit

Ergebnisse der Befragung vom Frühsommer vorgestellt – Beste Werte gab es unter anderem in puncto Freundlichkeit der Mitarbeiter und Zuverlässigkeit der Versorgung – Verbesserungsbedarf liegt dagegen in der Kommunikation mit Kunden

Sylwia Laß (links) und Sarah Roes, stellten ihren Kolleginnen und Kollegen jetzt das Ergebnis der Kundenbefragung vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Sylwia Laß (links) und Sarah Roes, stellten ihren Kolleginnen und Kollegen jetzt das Ergebnis der Kundenbefragung vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Gut einen Monat lang hat die KEV Energie im Frühsommer dieses Jahres von der „imug Beratungsgesellschaft Hannover“ Kunden zu diversen Themen befragen lassen. Das Ergebnis wurde jetzt den Mitarbeitern der ene-Unternehmensgruppe vorgestellt.
„Befragt wurden insgesamt 300 unserer Kunden per quotenbasierter Zufallsauswahl“, so Sylwia Laß, Vertriebsleiterin. KEV Energie punktet vor allem beim Thema Kundenfreundlichkeit weiterlesen