Schlagwort-Archive: Satzvey

Löwenstarker Einsatz des „Lions Club“ Euskirchen-Nordeifel

Über 330.000 Euro für Flutopfer – Benefiz-Golfturnier brachte weitere 25.000 Euro für Frauenhaus Euskirchen und Initiative „Stark für Kinder“ – Update: Mit Video

Die Menschen in Notsituationen unterstützen, das hat sich der „Lions Club“ Euskirchen-Nordeifel auf die Fahnen geschrieben. Beim Benefiz Golfturnier konnten die „Lions“ jetzt insgesamt 25.000 Euro an das Frauenhaus Euskirchen und die Aktion „Stark für Kinder“ spenden – zusätzlich zu über 330.000 Euro, die der Club in nur einem Monat für die Flutopfer gesammelt hatte. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Menschen in Notsituationen unterstützen, das hat sich der „Lions Club“ Euskirchen-Nordeifel auf die Fahnen geschrieben. Beim Benefiz Golfturnier konnten die „Lions“ jetzt insgesamt 25.000 Euro an das Frauenhaus Euskirchen und die Aktion „Stark für Kinder“ spenden – zusätzlich zu über 330.000 Euro, die der Club in nur einem Monat für die Flutopfer gesammelt hatte. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Satzvey – „Als wir das Ausmaß der Flutkatastrophe erfasst hatten, haben wir schnell reagiert – und konnten in nur vier Wochen bislang über 330.000 Euro Spendengelder für die Hochwasseropfer sammeln“, berichtete der amtierende Präsident des „Lions Club“ Euskirchen-Nordeifel, Dr. Gregor Jahnke. Schon vor der verheerenden Flutnacht liefen die Planungen für das 4. Benefiz-Golfturnier der „Lions“. Doch konnte man in dieser Zeit ein solches Turnier veranstalten? Schnell sei den Mitgliedern der Euskirchener „Lions“ klar gewesen: Man sollte sogar. Denn, so Jahnke, auch in dieser Zeit dürfe man nicht darin nachlassen, auch andere Notleidende zu unterstützen. Und so schwangen am vergangenen Samstag fast 100 Golf-Spielerinnen und -Spieler auf dem 18-Loch-Golfplatz Burg Zievel die Schläger für den guten Zweck. Durch Sponsoren, Spenden und Startgelder konnte der löwenstarke Club dadurch weitere 25.000 Euro bereitstellen. Diese gingen zu gleichen Teilen an das Frauenhaus Euskirchen und die Initiative „Stark für Kinder“. Löwenstarker Einsatz des „Lions Club“ Euskirchen-Nordeifel weiterlesen

„Wer die Augen aufmacht, sieht, wo Hilfe Not tut“

Jeannette Gräfin Beissel von Gymnich unterstützt mit ihrer Stiftung Kinder und Jugendliche, die in häuslicher Umgebung Gewalt, Missbrauch oder Vernachlässigung erfahren mussten – S-International Rhein-Ruhr, Spezialist der Kreissparkasse Euskirchen für das Auslandsgeschäft, spendete 3000 Euro

Wollen gemeinsam auf die Situation von Kindern und Jugendlichen aufmerksam machen, die Leid im häuslichen Umfeld erfahren mussten: Holger Glück, Vorstandsmitglied Kreissparkasse Euskirchen, Jeannette Gräfin Beissel von Gymnich, Stiftungsgründerin, ihr Ehemann Franz Josef Graf Beissel von Gymnich, und Ana Madrid-Beck, Geschäftsführerin S-International Rhein-Ruhr . Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Wollen gemeinsam auf die Situation von Kindern und Jugendlichen aufmerksam machen, die Leid im häuslichen Umfeld erfahren mussten: Holger Glück, Vorstandsmitglied Kreissparkasse Euskirchen, Jeannette Gräfin Beissel von Gymnich, Stiftungsgründerin, ihr Ehemann Franz Josef Graf Beissel von Gymnich, und Ana Madrid-Beck, Geschäftsführerin S-International Rhein-Ruhr . Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Satzvey – „Wer die Augen aufmacht, sieht, wo Hilfe Not tut“, sagt Jeannette Gräfin Beissel von Gymnich. Gerade das Schicksal von Kindern berührt sie sehr, ob durch Krankheit, Gendefekt oder Behinderung. Besonders schlimm findet sie, wenn großes Leid durch die Bezugspersonen entstanden ist. Deshalb hat sie 2008 ihre eigene Stiftung gegründet, um Kinder, die in häuslicher Umgebung Gewalt, Missbrauch oder Vernachlässigung erfahren mussten, zu fördern. „Wer die Augen aufmacht, sieht, wo Hilfe Not tut“ weiterlesen

Wieder Ritterfeste auf Burg Satzvey

An den beiden ersten Wochenenden im September sind mittelalterliche Musik, Schaukämpfern, Gauklerspaß, Ritterlager und Mittelaltermarkt angekündigt

Unter anderem Gaukler sind bei den Ritterfesten auf Burg Satzvey angekündigt. Foto: Mike & Susanne Göhre/der fotoschmied
Unter anderem Gaukler sind bei den Ritterfesten auf Burg Satzvey angekündigt. Foto: Mike & Susanne Göhre/der fotoschmied

Mechernich-Satzvey – Zwei Ritterfeste sind an den Wochenenden 5. und 6. September sowie 12. und 13. September jeweils 12 bis 19 Uhr auf der mittelalterlichen Burg Satzvey angekündigt. Die Besucher erwartet ein buntes Programm mit Musik, Schaukämpfern und Aktionen für Kinder, mittelalterliche Spielleute, Komödianten, Märchenerzähler und Gaukler, ein Mittelaltermarkt mit Händlern aus verschiedensten alten Zünften sowie ein Ritterlager. Wieder Ritterfeste auf Burg Satzvey weiterlesen

Ritterfestspiele auf Burg Satzvey

An zwei Wochenenden können Besucher in das Mittelalter eintauchen

Ein mittelalterliches Turniertreiben kann man auf Burg Satzvey erleben. Foto: Mike Göhre/Der Fotoschmied
Ein mittelalterliches Turniertreiben kann man auf Burg Satzvey erleben. Foto: Mike Göhre/Der Fotoschmied

Mechernich-Satzvey – Die 39. Ritterfestspiele sollen an den Wochenenden 31. August und 1. September sowie 7. und 8. September auf Burg Satzvey gefeiert werden. Angekündigt sind neben den eigentlichen Turnierspielen der Ritter unter der Regie von Thorsten Loock auch mittelalterliche Musik, Gauklerspaß, Tänzer, Märchenerzähler, ein Ritterlager sowie ein Mittelaltermarkt. Ritterfestspiele auf Burg Satzvey weiterlesen

600 Kuchen für 100 Treffen gebacken

Zehn Jahre Seniorenclub Satzvey

Bei der Jubiläumsfeier: Martin Jost(1.v.l.), Vorstand Caritas Euskirchen, Britta Radermacher (2.v.l.), stellvertretende Leiterin Seniorenclub, Heike Wassenhoven (4.v.l.), Leiterin Seniorenclub, mit ehrenamtlichen Helferinnen des Seniorenclubs Satzvey. Foto: Hermann-Josef Schneider
Bei der Jubiläumsfeier: Martin Jost(1.v.l.), Vorstand Caritas Euskirchen, Britta Radermacher (2.v.l.), stellvertretende Leiterin Seniorenclub, Heike Wassenhoven (4.v.l.), Leiterin Seniorenclub, mit ehrenamtlichen Helferinnen des Seniorenclubs Satzvey. Foto: Hermann-Josef Schneider

Mechernich-Satzvey – Seit zehn Jahren gibt es den Seniorenclub Satzvey. Leiterin Heike Wassenhoven und ihre Stellvertreterin Britta Radermacher konnten jetzt rund 50 Gäste zur Jubiläumsfeier begrüßen. Neben Wassenhoven leitete Marianne Kesseler den Club in den ersten Jahren, sie ist dem Club bis heute als Besucherin verbunden. „Für unser erstes Treffen hatten wir damals etwas Besonderes geplant. Die Gäste sollten mit einer Kutsche abgeholt werden“, so Wassenhoven. Leider fiel die Kutschfahrt damals buchstäblich ins Wasser – wegen starken Regens – und wurde später nachgeholt. 600 Kuchen für 100 Treffen gebacken weiterlesen

Cinderella als Sommermärchen

metropol Theater auf der Freilichtbühne der Burg Satzvey

Das metropol Theater bringt „Cinderella“ frei nach dem Gebrüder-Grimm-Klassiker „Aschenputtel“ nach Satzvey. Foto: metropol Theater
Das metropol Theater bringt „Cinderella“ frei nach dem Gebrüder-Grimm-Klassiker „Aschenputtel“ nach Satzvey. Foto: metropol Theater

Mechernich-Satzvey – Das Märchen „Cinderella“ kann man von Mai bis August auf der Freilichtbühne der Burg Satzvey erlben. Die erste Aufführung des Stücks vom Kölner metropol Theater soll am Samstag, 11. Mai, um 15 Uhr stattfinden. Cinderella als Sommermärchen weiterlesen

Bunter Ostermarkt auf Burg Satzvey

Marktstände und Musik – Eiersuche mit dem Osterhasen – Historisches Karussell

Zu Ostern lockt die Burg Satzvey wieder mit einem bunten Ostermarkt. Bild: Der Fotoschmied/Mike Göhre
Zu Ostern lockt die Burg Satzvey wieder mit einem bunten Ostermarkt. Bild: Der Fotoschmied/Mike Göhre

Mechernich-Satzvey – Mit Musik und vielseitigem Programm lädt die Patricia Gräfin Beissel GmbH an den Ostertagen, 21. und 22. April, zu einem bunten Frühlingsfest ein. Ob originelle Markt- und Handwerksstände, Live-Musik, Eiersuche mit dem Osterhasen oder Bastelaktionen – auf dem weitläufigen historischen Gelände der mittelalterlichen Wasserburg in der Eifel wird abwechslungsreiche Unterhaltung für die ganze Familie geboten. Bunter Ostermarkt auf Burg Satzvey weiterlesen

Zum 38. Mal finden die Ritterfestspiele auf Burg Satzvey statt

Unter anderem werden Ritter, wilde Pferde und ein großer Mittelaltermarkt geboten

Die Ritterfestspiele gehen in die 38. Runde. Bild:Mike Göhre/Burg Satzvey
Die Ritterfestspiele gehen in die 38. Runde. Bild:Mike Göhre/Burg Satzvey

Mechernich-Satzvey – An zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden im Spätsommer, 1. und 2. und 8. und9. September,  steht die mittelalterliche Wasserburg Satzvey bei Mechernich wieder ganz im Zeichen der legendären Ritterfestspiele: Auf dem großen Turnierplatz im Burgpark, vor der romantischen Kulisse der Burg, finden sich die Ritter der Burg Satzvey ein, um die Zuschauer auf den Tribünen mit einer spektakulären Show, „König der Schwerter-Kapitel 2“, in ihren Bann zu ziehen. Zum 38. Mal finden die Ritterfestspiele auf Burg Satzvey statt weiterlesen

„Die Schöne und das Biest“ auf Burg Satzvey

„metropol“ Theater aus Köln bringt das Märchen um einen eitlen Prinzen als Sommertheater auf die Freiluftbühne

Burg Satzvey ist eine der zahlreichen Burgen auf der Wasserburgenroute. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Burg Satzvey ist eine der zahlreichen Burgen auf der Wasserburgenroute. Im Sommer finden dort Freilufttheateraufführungen statt. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Satzvey – Das Märchen „Die Schöne und das Biest“ will das „metropol“ Theater aus Köln ab Sonntag, 1. Juli, als Sommertheater im Parkgelände der Burg Satzvey aufführen. Die Geschichte um den eitlen Prinzen, der zur Strafe für sein schlechtes Verhalten in ein Biest verwandelt wird, ist für  Kinder ab 4 Jahren geeignet und wird von Mareike Marx, Manuel Rittich, Julian Baboi, Jan Kaerlein, Eva Marianne Kraiss und Melanie Wäsch gespielt. „Die Schöne und das Biest“ auf Burg Satzvey weiterlesen

Gesund in allen Jahreszeiten

Wohlfühlklima in der Blausalzgrotte Satzvey – Besucher berichten von Genesungsprozessen bei Atemwegserkrankungen, Allergien, Schuppenflechte und Erschöpfungszuständen

Das Team der Blausalzgrotte sorgt für eine besondere Atmosphäre im „Saltan“: Die Sportwissenschaftler Timur Jordan (v.l. stehend) und Morteza Bayat sowie Afsar Momeni (v.l. sitzend) und Masoumeh Bayat. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Team der Blausalzgrotte sorgt für eine besondere Atmosphäre im „Saltan“: Die Sportwissenschaftler Timur Jordan (v.l. stehend) und Morteza Bayat sowie Afsar Momeni (v.l. sitzend) und Masoumeh Bayat. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Satzvey – Es ist eine verblüffende Mischung aus Mittelalterflair, Wellness-Tempel und einem Märchen aus Tausendundeiner Nacht, der man in der Blausalzgrotte „Saltan“ in Mechernich-Satzvey begegnet. „Wenn ich aus der hektischen Großstadt Köln hierher zurückkehre, spüre ich erst, wie wohltuend die Atmosphäre im Saltan ist – hier kann ich mich wieder entspannen“, sagt Morteza Bayat, Inhaber der Blausalzgrotte. Der Diplom-Sportwissenschaftler und Fachmann für Gesundheitsthemen wie Ernährung und Regeneration hat aus seinem Ursprungsland Iran rund 40 Tonnen des einzigartigen Blausalzes in den historischen Burgkern der Burg Satzvey kommen lassen, um dort einen Raum für Entspannung zu schaffen. Gesund in allen Jahreszeiten weiterlesen

„Ich war selbst ein Flüchtling“

Der gebürtige Iraner Morteza Bayat fühlt sich im Herzen als Deutscher und will seine Blausalzgrotte beim „Festival der Kulturen“ auf Burg Satzvey kostenlos für Flüchtlinge und interessierte Bürger öffnen – Erlös verkaufter Gutscheine geht zu 100 Prozent in die Flüchtlingshilfe – Als iranischer Nationalspieler bei Wettkampf in Berlin geflohen

Inmitten von 40 Tonnen Salz aus der iranischen Wüste: Morteza Bayat, der sich im Herzen als Deutscher fühlt, will seine Salzgrotte nutzen, um Flüchtlingen konkrete Hilfen und etwas Entspannung zu bieten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Inmitten von 40 Tonnen Salz aus der iranischen Wüste: Morteza Bayat, der sich im Herzen als Deutscher fühlt, will seine Salzgrotte nutzen, um Flüchtlingen konkrete Hilfen und etwas Entspannung zu bieten. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Mechernich-Satzvey – „Ich war selbst ein Flüchtling“, berichtet Morteza Bayat, Diplom-Sportwissenschaftler und Inhaber der Blausalzgrotte in der Burg Satzvey. Vor rund 20 Jahren ist das damalige Mitglied der iranischen Nationalmannschaft im Wasserballsport bei der Olympia-Qualifikation in Berlin geflohen. Mit nichts als Sportkleidung am Leib ist er direkt vom Hotel zur Polizei, ohne auch nur ein einziges deutsches Wort zu können. Heute ist Bayat Inhaber mehrerer Firmen und so erfolgreich, dass er anderen Menschen helfen kann und will. „Ich war selbst ein Flüchtling“ weiterlesen

Burg Satzvey lädt zum jährlichen Maifeuer mit Livemusik

In der Mittelalterszene bekannte Bands wie “Letzte Instanz”, “Harpyie” und “Fabula Aetatis” wollen beim „Tanz in den Mai“ ein Open-Air-Konzert geben

Das Maifeuer der Burg Satzvey soll als größtes im ganzen Rheinland gelten. Nachdem es mit Hilfe von Pfeil und Bogen entzündet wird, kann der Maisprung beginnen. Bild: Mike Göhre
Das Maifeuer der Burg Satzvey soll als größtes im ganzen Rheinland gelten. Nachdem es mit Hilfe von Pfeil und Bogen entzündet wird, kann der Maisprung beginnen. Bild: Mike Göhre

Mechernich-Satzvey – Die 17. jährliche Hexennacht auf Burg Satzvey soll am Donnerstag, 30. April, ab 18 Uhr mit einem „Tanz in den Mai“ beginnen. Die Bands “Letzte Instanz”, “Harpyie” und “Fabula Aetatis” wollen den Abend musikalisch begleiten, die Spielleute von “Dopo Domani” wollen im Gutshof mittelalterliche Musik, Gaukelei und Feuerkunst präsentieren. Die Bauchtänzer und Szenenbildner von “Tribe Akasha” haben vor, die Besucher des Hexenmarkts zu faszinieren. Kostümierung ist erwünscht, die besten Verkleidungen sollen mit einem Freigetränk belohnt werden.

Burg Satzvey lädt zum jährlichen Maifeuer mit Livemusik weiterlesen