Archiv der Kategorie: Jugend

Nach dem Brand im Städtischen Johannes-Sturmius Gymnasium Schleiden: Stadt und Schulleitung finden erste Lösungen

Schulbetrieb gerade für die Abiturstufe soll baldmöglichst wieder aufgenommen werden – Betreuung für Schüler mit dringendem Bedarf sichergestellt

Die Stadtverwaltung und die Schulleitung arbeiten derzeit ein Konzept aus, damit der Schulbetrieb nach dem Brand schnellstmöglich wieder aufgenommen werden kann. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Stadtverwaltung und die Schulleitung arbeiten derzeit ein Konzept aus, damit der Schulbetrieb nach dem Brand schnellstmöglich wieder aufgenommen werden kann. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – In der Nacht vom 15. auf den 16. November brannte es im Gebäudeteil A des Städtischen Johannes-Sturmius-Gymnasiums, so dass am „Tag danach“ kein Unterricht stattfinden konnte. Laut Stadtverwaltung Schleiden sind die Gebäudeteile B und C nur geringfügig betroffen und sollen kurzfristig wieder zur Verfügung stehen.   Nach dem Brand im Städtischen Johannes-Sturmius Gymnasium Schleiden: Stadt und Schulleitung finden erste Lösungen weiterlesen

Wer schenkt neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen wöchentlich eine Stunde Zeit? 

Ehrenamt im Mini-Format: Weitere SmiLe-Paten dringend gesucht – Einführungskurse Anfang 2019

GSmiLe-Paten waren beispielsweise auch im Sommer beim Sprach-Workshop des KoBiz im Einsatz und dienten den jungen Leuten als Ansprechpartner. Hier ein Bild von der Abschlussveranstaltung. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
SmiLe-Paten waren beispielsweise auch im Sommer beim Sprach-Workshop des KoBiz im Einsatz und dienten den jungen Leuten als Ansprechpartner. Hier ein Bild von der Abschlussveranstaltung. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen – Von Dahlem bis Weilerswist, von Schleiden bis Euskirchen: In allen Kommunen des Kreises werden dringend weitere Menschen jeglichen Alters gesucht, die einmal in der Woche für eine Stunde mit einem neu zugewanderten Kindergarten- oder Schulkind Zeit verbringen. Wer schenkt neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen wöchentlich eine Stunde Zeit?  weiterlesen

Medienscouts absolvierten am JSG Schleiden ihren ersten Einsatz

Nach einer gezielten Ausbildung durch eine Medienexpertin bringen Schüler jetzt Schülern die Gefahren und das richtige Verhalten im Netz näher – Schulleitung und Lehrer zeigen sich begeistert von der „peer education“ – Hier klicken zum Video dazu

Mit etwas Lampenfieber in die erste Unterrichtsstunde: Die Medienscouts am JSG Schleiden klärten die Fünftklässler über die Fallstricke in den sozialen Netzwerken auf. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Mit etwas Lampenfieber in die erste Unterrichtsstunde: Die Medienscouts am JSG Schleiden klärten die Fünftklässler über die Fallstricke in den sozialen Netzwerken auf. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Wenn es um das Internet geht und vor allem um die Frage, wie man sich beispielsweise in sozialen Netzwerken sicher bewegt, dann nehmen junge Leute die Meinung von Erwachsenen meist nicht richtig ernst. Anders sieht es aus, wenn gleichaltrige oder ältere Mitschüler über Nutzen und potenzielle Gefahren von Handy, Internet und Computerspielen aufklären. Da ist der Nachwuchs gleich ganz Ohr. Diese Tatsache hat sich das Städtische Johannes-Sturmius-Gymnasium aus Schleiden (JSG) jetzt zunutze gemacht und eine ganze Reihe von Schülerinnen und Schülern von der Bonner Medienexpertin Melanie Kabus zu Medienscouts ausbilden lassen. Die Medienscouts geben fortan ihr Wissen über Medienkompetenz und Nutzung digitaler Medien an andere Schüler weiter. Ziel ist es, verantwortungsvoll mit der digitalen Welt umgehen zu können, angefangen von sicheren Passwörtern über Urheberrecht bis Cyber-Mobbing und Erkennen von Suchtpotentialen. Medienscouts absolvierten am JSG Schleiden ihren ersten Einsatz weiterlesen

Kreiswirtschaftsförderung und Unternehmen werben um akademische Fachkräfte  

Gemeinsamer Messestand bei der „Nacht der Unternehmen“ in Aachen

Landrat Günter Rosenke (2.v.l.) präsentiert am Stand der Kreis-Wirtschaftsförderung eine  „Infotüte“ bei der „Nacht der Unternehmen“ in Aachen. Foto: Wirtschaftsförderung Kreis Euskirchen
Landrat Günter Rosenke (2.v.l.) präsentiert am Stand der Kreis-Wirtschaftsförderung eine „Infotüte“ bei der „Nacht der Unternehmen“ in Aachen. Foto: Wirtschaftsförderung Kreis Euskirchen

Kreis Euskirchen/Aachen – Die Wirtschaftsförderung des Kreises Euskirchen sowie die Unternehmen e-Regio, Jenniches Treppen und Holtec  präsentierten sich jetzt mit einem Gemeinschaftsstand auf der „Nacht der Unternehmen 2018“. Günter Rosenke, Landrat Kreis Euskirchen, durfte als Ehrengast sogar die Messe rund um Ausbildungsmöglichkeiten miteröffnen. Kreiswirtschaftsförderung und Unternehmen werben um akademische Fachkräfte   weiterlesen

Volleyballnacht fördert „Sport und Toleranz“

Mitmachen bei dem rausch- und qualmfreien Angebot von Kreisstadt Euskirchen, der katholischen Jugendagentur Bonn und der Caritas Euskirchen kann man alleine, als Clique oder Mannschaft

Bis tief in die Nacht hinein wird Volleyball gespielt. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Bis tief in die Nacht hinein wird Volleyball gespielt. Symbolbild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Ein bunt gemischtes Angebot bieten die Organisatoren der diesjährigen Euskirchener Volleyballnacht für Jugendliche und junge Erwachsene von 14 bis 25 Jahren. Los geht es am Freitag, 16. November, 21 Uhr, in der Jahnhalle in Euskirchen, Erftstraße 18. Mitmachen kann bei der Volleyballnacht jeder, egal ob alleine, als Clique oder Mannschaft. Die Zusammenstellung der Mannschaften wird vor Ort unabhängig von Alter, Geschlecht oder Nationalität ausgelost. Dabei gilt das Motto „Jeder mit jedem und gemeinsam für Toleranz und Integration“. Die Jugendlichen spielen bis in die Nacht um den Sieg. Volleyballnacht fördert „Sport und Toleranz“ weiterlesen

Mit Zirkus Schule machen

Projekt an der Gesamtschule Euskirchen fördert und fordert Schülerinnen und Schüler auf besondere Weise – Akrobaten, Jongleure und Fakire der 5. Jahrgangsstufe begeisterten das Publikum – Team der Kreissparkasse Euskirchen unterstützte finanziell und durch viel Applaus bei der Abschlussvorstellung

Sich aufeinander verlassen können – diese Erfahrung machten insgesamt 130 Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Euskirchen beim Zirkusprojekt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Sich aufeinander verlassen können – diese Erfahrung machten insgesamt 130 Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Euskirchen beim Zirkusprojekt. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „Soziale Kompetenz zu fördern, gehört zu den wichtigsten Aufgaben unserer Gesellschaft“, so Rita Witt, Direktorin des Vorstandsstabs der Kreissparkasse Euskirchen (KSK). Ein Paradebeispiel dafür, wie dieser Drahtseilakt spielerisch bewältigt werden kann, bekam sie im wahrsten Sinne des Wortes am vergangenen Freitagvormittag in der Gesamtschule Euskirchen vorgeführt: Denn insgesamt 130 Schülerinnen und Schüler in zwei Gruppen der 5. Jahrgangsstufe zeigten in je einer Zirkusvorstellung, wie wichtig und erfolgversprechend gegenseitige Unterstützung und Vertrauen ineinander sind – unabhängig von Herkunft, sozialem Status, Geschlecht, Hautfarbe oder Körperform. Mit Zirkus Schule machen weiterlesen

Eifeler kümmern sich um chinesische Findelkinder

Kinder im Home of Charity in der chinesischen Provinz Shanxi. Foto: Verein „Kindern Leben geben“
Kinder im Home of Charity in der chinesischen Provinz Shanxi. Foto: Verein „Kindern Leben geben“

Verein „Kindern Leben geben“ engagiert sich fernab der Heimat – Eifeler Presse Agentur sprach mit Silvia Schlaugat-Müller, der Vorsitzenden des Vereins, über das ungewöhnliche Engagement in China

EPA: Wenn Sie und Ihre Vereinsmitglieder auf die Straße gehen, um für chinesische Findelkinder Geld zu sammeln, dann hören Sie oft den Satz: „Es gibt auch viele arme Kinder in Deutschland, für die würde ich etwas spenden.“ – Wie bringen Sie den Skeptikern die Beweggründe Ihres besonderen Engagements näher? Eifeler kümmern sich um chinesische Findelkinder weiterlesen

Figurentheater „spielbar“ zeigt „Frau Holle“

Märchenzeit in Golbach: Im Bürgerhaus wird das Grimmsche Märchen mit Schattenspiel und Handpuppen aufgeführt 

Mit farbigen Schattenspiel und Handpuppen erzählt das Figurentheater „spielbar“ am Sonntag, 4. November, um 16 Uhr im Bürgerhaus Golbach. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Mit farbigen Schattenspiel und Handpuppen erzählt das Figurentheater „spielbar“ am Sonntag, 4. November, um 16 Uhr im Bürgerhaus Golbach. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall-Golbach – Das Grimmsche Märchen „Frau Holle“ führt das Figurentheater „spielbar“ am Sonntag, 4. November, um 16 Uhr im Bürgerhaus Golbach, Straßbüscher Weg 1, 53925 Kall-Golbach auf. Das Theater aus Mechernich-Holzheim hat das Märchen für Jung und Alt ab drei Jahren mit Handpuppen und farbigem Schattenspiel inszeniert. Figurentheater „spielbar“ zeigt „Frau Holle“ weiterlesen

Wege in die Ausbildung für Geflüchtete

Info-Reihe „Engagiert für Geflüchtete“ informiert über Möglichkeiten wie Einstiegsqualifizierung oder assistierte Ausbildung

Das Team des Kommunalen Integrationszentrums (KoBIZ) unterstützt die Info-Reihe „Engagiert für Geflüchtete“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Das Team des Kommunalen Integrationszentrums (KoBIZ) unterstützt die Info-Reihe „Engagiert für Geflüchtete“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen/Mechernich – Informationen über „Wege in die Ausbildung für Geflüchtete – Unterstützungsmöglichkeiten der Agentur für Arbeit und des Jobcenters“ geben zwei Veranstaltungen aus der Reihe „Engagiert für Geflüchtete“. Diese finden am Montag, 29. Oktober, um 17.30 Uhr im Jobcenter Euskirchen, Raum 408, Sebastianusstraße 22, sowie am Mittwoch, 7. November, um 17.30 Uhr im Casino Mechernich, Friedrich-Wilhelm-Straße 20 statt. Wege in die Ausbildung für Geflüchtete weiterlesen

Rübenschnitzen und Martinszug im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Im Freilichtmuseum können Kindern mit ihren Eltern Rüben schnitzen. Bild: Hans-Theo Gerhards/LVR
Im Freilichtmuseum können Kindern mit ihren Eltern Rüben schnitzen. Bild: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Am Freitag, 2. November, findet zwischen 11 und 17 Uhr ein Rübenlaternen-Bastelkursus im LVR-Freilichtmuseum Kommern statt. Kinder können mit ihren Eltern aus Futterrüben eine eigene Laterne basteln. Die Rüben können zu Hause als herbstliche Dekoration oder am 4. November beim Martinszug im Freilichtmuseum Kommern zum Einsatz kommen. Mitzubringen sind gute Laune und ein Küchenmesser. Es ist eine Anmeldung über die „kulturinfo rheinland“ notwendig. Rübenschnitzen und Martinszug im LVR-Freilichtmuseum Kommern weiterlesen

Aktionstag für Berufliche Bildung

Thomas-Eßer-Berufskolleg in Euskirchen und Berufskolleg Eifel in Kall bieten Informationen, Mitmach-Angebote und Kontakte zu Vertretern von Bildung, Politik sowie Wirtschaft –  Ausbildungsbetriebe und zahlreiche Kammern und Verbände stellen Berufsbilder vor 

Beim Aktionstag kann man auch mal einen Gebissabdruck abnehmen und bearbeiten. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Beim Aktionstag kann man auch mal einen Gebissabdruck abnehmen und bearbeiten. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen/Kall -Informationen rund um verschiedene Berufsbilder und Ausbildungen bietet der 4. Aktionstag für Berufliche Bildung, den das Thomas-Eßer-Berufskolleg (TEB) in Euskirchen und das Berufskolleg Eifel in Kall organisieren, und zwar am Samstag, 24. November, von 9 bis 13 Uhr. Dabei soll Schülerinnen und Schülern aller Schulformen sowie deren Eltern auch die Möglichkeit gegeben werden, Ausbildungsberufe sowie Duale Studienmöglichkeiten kennenzulernen, sich mit Verantwortlichen von Bildung, Politik sowie Wirtschaft aus der Region auszutauschen, sich mit den Angeboten der Berufskollegs vertraut zu machen und an Mitmach-Stationen erste praktische Erfahrungen zu sammeln.

Aktionstag für Berufliche Bildung weiterlesen

Mitmachaktionen in den Herbstferien für Kinder und Erwachsene

Flechten, filzen, backen und bohren im LVR-Freilichtmuseum Kommern

In den Herbstferien kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern Holzwürfer selbst bauen. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR
In den Herbstferien kann man im LVR-Freilichtmuseum Kommern Holzwürfer selbst bauen. Foto: Hans-Theo Gerhards/LVR

Mechernich-Kommern – Verschiedene Mitmachaktionen für Kinder und Erwachsene bietet das Team des LVR-Freilichtmuseums Kommern in den Herbstferien NRW an. So können Kinder und Jugendliche etwa Windräder basteln, Hefeküchlein backen, einen Würfel herstellen, filzen, flechten oder ein Bändchen weben. Eltern können zusammen mit ihren Kindern Reibekuchen backen. Mitmachaktionen in den Herbstferien für Kinder und Erwachsene weiterlesen