Schlagwort-Archive: Schleiden

„Wozu ist Krieg“

Bilderzyklus von Mona Dia aus der Zeit des Irak-Krieges ist noch bis Ende der Woche in der Gemünder Galerie „Eifel Kunst“ zu sehen

In ihrer Bilder zeigt Mona Dia die dunkle Seite des Krieges. Foto: Ralf König
In ihrer Bilder zeigt Mona Dia die dunkle Seite des Krieges. Foto: Ralf König

Schleiden-Gemünd – Die Künstlerin Mona Dia stellt seit dem 14. Februar in der Gemünder Galerie Eifel einen Bilder- Zyklus aus, der vorwiegend während der Zeit des Irak-Krieges im Jahr 2003 entstand. Die Werke mit der Frage „Wozu ist Krieg“ sind Papierarbeiten, die Zeichnungen von Soldaten, Menschen in Chaos und Dunkelheit zeigen, aber auch Personen, die auf ihren Stühlen sitzend in eine Richtung schauen. „Wozu ist Krieg“ weiterlesen

„Grüne Damen“ seit 20 Jahren aktiv

Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen im Krankenhaus Schleiden wurden geehrt

Die Jubilarinnen Maria Plein (v.l.), Margarete Theberath, Doris Ulbrichs, Margot Koll und Rosemarie Mager wurden für ihren ehrenamtlichen Einsatz geehrt. Auf dem Foto fehlen Hilde Schumacher und Ulrike Schmidt. Bild: Arndt Krömer
Die Jubilarinnen Maria Plein (v.l.), Margarete Theberath, Doris Ulbrichs, Margot Koll und Rosemarie Mager wurden für ihren ehrenamtlichen Einsatz geehrt. Auf dem Foto fehlen Hilde Schumacher und Ulrike Schmidt. Bild: Arndt Krömer

Schleiden – „Ihr macht das, was das kleine Kind in der Krippe gewollt hat.“ Pfarrer Philipp Cuck richtete seine Worte an die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen des Krankenhauses Schleiden, die vom Caritasverband für die Region Eifel begleitet werden. Im Gottesdienst anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der „Grünen Damen“, wie die freiwilligen Helferinnen wegen der früher üblichen grünen Kittel genannt werden, hob er das hohe Engagement und die Wichtigkeit ihres Dienstes hervor. Seit 1995 kümmern sich die Grünen Damen um die Wünsche und Bedürfnisse der Patienten. Gemeinsam mit ihren Kolleginnen des Mechernicher Krankenhauses feierten sie nun ihren Ehrentag. „Grüne Damen“ seit 20 Jahren aktiv weiterlesen

THW Schleiden leistete 2015 über 8.200 ehrenamtliche Dienststunden

Von Räumen einer Hanfplantage bis Ausleuchten eines Einsatzes bei einem Großbrandes

Auch Öffentlichkeitsarbeit gehört zum THW: Hier stellen die Helfer ihre Arbeit in Schleiden vor. Foto: D. Schwarzer / OB
Auch Öffentlichkeitsarbeit gehört zum THW: Hier stellen die Helfer ihre Arbeit in Schleiden vor. Foto: D. Schwarzer / OB

Schleiden – Viele Menschen in der Eifel engagieren sich in verschiedenen Hilfsorganisationen, um im Notfall handfeste Hilfe zu leisten. Beim THW (Technisches Hilfswerk) Ortsverband Schleiden kamen allein im vergangenen Jahr 2015 über 8.200 ehrenamtliche Dienststunden zusammen. Dazu zählten viele Stunden zur örtlichen Gefahrenabwehr mit verschiedenen Einsätzen, wie zum Beispiel beim Ausleuchten eines Einsatzes bei einem Großbrand in Weilerswist, beim Räumen einer Hanfplantage in Schleiden-Herhahn sowie bei der Unterstützung der Deutschen Meisterschaft im Crossduathlon. THW Schleiden leistete 2015 über 8.200 ehrenamtliche Dienststunden weiterlesen

Ausstellung wirbt für menschenwürdigen Umgang mit Flüchtlingen

19 Künstler stellen Werke in der Gemünder Galerie „Eifel Kunst“ zur Verfügung

Mit Kunstwerken wollen die Künstler wie hier mit einem Bild von Birgitt Negro eine Aussage zu Menschenwürde treffen. Repro: Veranstalter
Mit Kunstwerken wollen die Künstler wie hier mit einem Bild von Birgitt Negro eine Aussage zu Menschenwürde treffen. Repro: Veranstalter

Schleiden-Gemünd – Nach Schätzungen von Menschenrechtsorganisationen sind derzeit weltweit über 50 Millionen Menschen auf der Suche nach Zuflucht in Frieden und Sicherheit. Seit Ende des Zweiten Weltkriegs ist das die höchste Zahl der Menschen, die ihre Heimat verlassen müssen und sich auf die Flucht begeben. Die Galerie „Eifel Kunst“ in Gemünd bietet eine Ausstellung zu dem Thema an, und zwar von Sonntag, 10. Januar, bis Sonntag, 31. Januar unter dem Titel „Ich war fremd und ihr habt mich aufgenommen“. Ausstellung wirbt für menschenwürdigen Umgang mit Flüchtlingen weiterlesen

„Handgemachte spirituelle Lieder“

Christian Jost konzertiert in der Gemünder Galerie „Eifel Kunst“

Christian Jost will mit seinen Lieder „das Herz berühren“. Foto: H. Jost
Christian Jost will mit seinen Lieder „das Herz berühren“. Foto: H. Jost

Schleiden-Gemünd – Im Rahmen des Konzertprogrammes „Die Eifel ist bunt!“ veranstaltet die Galerie „Eifel Kunst“ ein weiteres Konzert mit Christian Jost, und zwar am Samstag, 21.November, 2015 ab 20 Uhr. Dabei will Jost sein Programm „Be In Side“ im Gewölbekeller der Galerie in der Schleidener Straße 1 in Gemünd präsentieren. „Handgemachte spirituelle Lieder“ weiterlesen

Chorsätze aus drei Oratorien

Weihnachtliches Konzert unter Leitung von Heinz Ströder in der Schlosskirche Schleiden

Werke aus den Oratorien „Paulus“, „Messias“ und dem „Weihnachtsoratorium“ stehen in Schleiden auf dem Programm. Foto: Veranstalter
Werke aus den Oratorien „Paulus“, „Messias“ und dem „Weihnachtsoratorium“ stehen in Schleiden auf dem Programm. Foto: Veranstalter

Schleiden – Ein weihnachtliches Konzert unter Leitung von Chordirektor Heinz Ströder soll am 4. Adventssonntag, 20. Dezember, um 17 Uhr in der Schlosskirche Schleiden stattfinden. Getsaltet wird der Nachmittag vom Kammerchor Schleiden und Mitgliedern des Akademischen Orchesters Bonn. Chorsätze aus drei Oratorien weiterlesen

Dem Himmel ganz nah im Nationalpark-Tor Gemünd

In den letzten zehn Jahren haben über 470.000 Gäste die Ausstellungsräume beucht

Bürgermeister der Stadt Schleiden Udo Meister (links), Geschäftsführerin der Nordeifel Tourismus, Iris Poth und Michael Lammertz, Fachgebietsleiter Kommunikation und Naturerleben  von der Nationalparkverwaltung Eifel unter dem neuen Sternenhimmel im Nationalpark-Tor Gemünd.. Bild: Annette Simantke/Nationalparkverwaltung Eifel
Bürgermeister der Stadt Schleiden Udo Meister (links), Geschäftsführerin der Nordeifel Tourismus, Iris Poth und Michael Lammertz, Fachgebietsleiter Kommunikation und Naturerleben von der Nationalparkverwaltung Eifel unter dem neuen Sternenhimmel im Nationalpark-Tor Gemünd.. Bild: Annette Simantke/Nationalparkverwaltung Eifel

Schleiden-Gemünd – Das Nationalpark-Tor Gemünd feiert Jubiläum. Vor zehn Jahren, auf den Tag genau am 20. Oktober 2005, eröffnete die Nationalpark-Ausstellung „Knorrige Eichen, bunte Spechte und spannende Waldgeschichte(n)“ in der Kurhausstraße in Schleiden-Gemünd. Über 470.000 Gäste haben bis heute die Ausstellung besucht und sich von der Tourist-Info der Nordeifel Tourismus beraten lassen. Das sind im Schnitt 129 Besucher pro Tag. Jüngst hat die Nationalparkverwaltung Eifel eine himmlische Landschaft für Sternenliebhaber eingerichtet. Dem Himmel ganz nah im Nationalpark-Tor Gemünd weiterlesen

„Sie sind jung und sie brauchen das Geld“

Jugend-Kunstfestival in Schleiden im „Kulturschock“ und der Innenstadt – Kreissparkasse Euskirchen unterstützt mit der Kultur- und Sportstiftung

Schleiden soll wieder zur Jugend-Kunstmeile werden, diesmal von jungen Künstlern in Eigenregie organisiert. Foto: Stephan Everling
Schleiden soll wieder zur Jugend-Kunstmeile werden, diesmal von jungen Künstlern in Eigenregie organisiert. Foto: Stephan Everling

Schleiden – Das Jugend-Kunstfestival „Sie sind jung und sie brauchen das Geld“ soll in Schleiden zum zweiten Mal stattfinden, und zwar von Freitag, 4. September, bis Sonntag, 6. September. Die Premiere des Festivals und der Ausstellung, von der Schleidener Künstlerin Maf Räderscheidt 2012 in ihrem „Kulturschock“ veranstaltet, verzeichnete rund 1200 Besucher in vier Wochen. „Sie sind jung und sie brauchen das Geld“ weiterlesen

Manchem zog das Rennen die Schuhe aus

  1. Eifeler Sparkassen-Crossduathlon in Schleiden führte durch Schlammloch und Eifeler Wälder – Kathrin Müller und Tobias Hibbe holten sich Meistertitel
Start der Männer beim 18. Eifeler Sparkassen-Crossduathlon – vorn in der Mitte mit der Startnummer 30 der spätere Sieger und Deutsche Meister Tobias Hibbe. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Start der Männer beim 18. Eifeler Sparkassen-Crossduathlon – vorn in der Mitte mit der Startnummer 30 der spätere Sieger und Deutsche Meister Tobias Hibbe. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden – Insgesamt 254 Männer und 63 Frauen nahmen am 18. Eifeler Sparkassen-Crossduathlon in Schleiden teil. Auch wenn der weitaus größte Teil des Starterfeldes aus Deutschland kam, waren auch Athleten aus den Niederlanden, Belgien und Polen angereist. Gestartet wurde vom Sportplatz Diefenbachtal gleich neben dem Freibad aus. Besonders stolz ist der ausrichtende Verein TuS Schleiden 1908 darauf, dass in diesem Jahr sogar der Deutsche Meister und die Deutsche Meisterin in Schleiden gekürt wurden. Manchem zog das Rennen die Schuhe aus weiterlesen

„Kulturschock“ Schleiden lädt zum Tierschutztag ein

Ein unterhaltsamer Nachmittag mit Genuss und Shopping für einen guten Zweck soll den Gästen im Schleidener Franziskushaus geboten werden

Martin Bollig soll ein Nachmittagskonzert beim Schleidener Tierschutztag geben. Bild: Privat
Martin Bollig soll ein Nachmittagskonzert beim Schleidener Tierschutztag geben.
Bild: Privat

Schleiden – Seit dem Beginn der Kunstgeschichte sind, wie schon die Höhlenmalereien zeigen, Tiere und Kunst miteinander verbunden. Auch im Atelier der Malerin Maf Räderscheidt tauchen Tiere auf. Dazu bitten das Tierheim Kall, die Tierhilfe Belgien und Maf Räderscheidt mit „TUSCH“, der virtuellen Tiervermittlung, am 29. März von 11 bis 17 Uhr in das Franziskushaus, dem „Kulturschock“, Am Markt 32 in Schleiden. „Kulturschock“ Schleiden lädt zum Tierschutztag ein weiterlesen

Caritas bildet Führungskräfte in der Pflege aus

Drei Mitarbeitende haben Ausbildung zur Pflegedienstleitung absolviert

Setzen auf hochwertige Pflege in der Eifel: Franziska Hilger (v.l), stellv. Leitung Caritaspflegestation Mechernich, Rolf Schneider, Geschäftsführer Caritas, Elisabeth Nosbers, Fachbereichsleitung, Michael Tobehn, Leitung Tagespflege Blankenheim, und Jutta Hickertz, Caritaspflegestation Blankenheim. Foto: Caritas
Setzen auf hochwertige Pflege in der Eifel: Franziska Hilger (v.l), stellv. Leitung Caritaspflegestation Mechernich, Rolf Schneider, Geschäftsführer Caritas, Elisabeth Nosbers, Fachbereichsleitung, Michael Tobehn, Leitung Tagespflege Blankenheim, und Jutta Hickertz, Caritaspflegestation Blankenheim. Foto: Caritas

Schleiden – Der Fachkräftemangel in der Pflege ist in aller Munde. Gerade Führungskräfte sind schwer zu finden, insbesondere in ländlichen, dünn besiedelten Gebieten wie unserer Eifel. Der Caritasverband für die Region Eifel setzt deshalb auf Ausbildung in den eigenen Reihen. Michael Tobehn (Tagespflege Blankenheim), Jutta Hickertz (Caritaspflegestation Blankenheim) und Franziska Hilger (Caritaspflegestation Mechernich) haben die einjährige Ausbildung zur Pflegedienstleitung (PDL) berufsbegleitend durchlaufen und nun erfolgreich absolviert. Caritas bildet Führungskräfte in der Pflege aus weiterlesen

„sehr gut“ für Caritas-Pflegestation Schleiden

Prüfung des Medizinischen Dienstes ergab Bestnote

hjkh hjh hjk hjk hjk hjk hjk h
Die Mitarbeiterinnen der Caritas-Pflegestation freuten sich während der Adventsfeier über die Bestnoten. Bild: Privat

Schleiden – Die Caritaspflegestation in Schleiden hat vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) die Bestnote 1,0 im Endergebnis sowie in allen Teilbereichen erhalten, wie Arndt Krömer, Pressesprecher Cartias Eifel, jetzt mitteilt. Gitta Marin, Leiterin der Pflegestation Schleiden: „Wir werden unserem Anspruch, unsere Kunden nach aktuellsten Pflegestandards bestmöglich zu versorgen, nach wie vor gerecht.“ Dazu werde ständig an neuen Konzepten gearbeitet. Die viele Arbeit sei nur durch motivierte Mitarbeiterinnen zu erreichen und habe sich nun durch das herausragende Ergebnis der MDK-Prüfung ausgezahlt. „sehr gut“ für Caritas-Pflegestation Schleiden weiterlesen