Schlagwort-Archive: Wolfgang Spelthahn

Breitbandausbau: Kreise machen jetzt gemeinsame Sache

Bis Ende August soll eine Bestandsaufnahme vorliegen – Übertragungsgeschwindigkeit von mindestens 30 Mbit/s wird vorausgesetzt

Ende 2014: Beim Regionalen Breitbandgespräch im Kreishaus Euskirchen diskutierten (v.l.): Frederike Schumacher (NRW-Wirtschaftsministerium), die Landräte Wolfgang Spelthahn und Günter Rosenke sowie Prof. Dr. Reinhard Möller (Projektleiter BreitbandConsulting.NRW). Bild: Josef Kreutzer/Kreispressestelle Düren
Ende 2014: Beim Regionalen Breitbandgespräch im Kreishaus Euskirchen diskutierten (v.l.): Frederike Schumacher (NRW-Wirtschaftsministerium), die Landräte Wolfgang Spelthahn und Günter Rosenke sowie Prof. Dr. Reinhard Möller (Projektleiter BreitbandConsulting.NRW). Bild: Josef Kreutzer/Kreispressestelle Düren

Kreis Euskirchen/Kreis Düren – Die Kreise Euskirchen und Düren treiben den Breitbandausbau in ihren Städten und Gemeinden gemeinsam voran. Landrat Günter Rosenke und sein Dürener Amtskollege Wolfgang Spelthahn hatten sich gemeinsam mit den Kommunen auf den Schulterschluss verständigt, um beim weiteren Breitbandausbau in den beiden Nachbarkreisen im Namen möglichst vieler Endverbraucher sprechen zu können. Breitbandausbau: Kreise machen jetzt gemeinsame Sache weiterlesen

Ulrich Rückriem erhielt Auszeichnung für sein Lebenswerk

Einige seiner Granit-Skulpturen kann man auch auf einem Feld nahe der Burg Langendorf im Kreis Euskirchen betrachten

Anstelle des erkrankten Ulrich Rückriem nahm dessen Assistent Alfred Karner den Kunstpreis des Kreises Düren aus den Händen von Landrat Wolfgang Spelthahn entgegen. Vor Gästen würdigte auch Museumsleiterin Dr. Renate Goldmann das Werk des Geehrten. Bild: Kreis Düren
Anstelle des erkrankten Ulrich Rückriem nahm dessen Assistent Alfred Karner den Kunstpreis des Kreises Düren aus den Händen von Landrat Wolfgang Spelthahn entgegen. Vor Gästen würdigte auch Museumsleiterin Dr. Renate Goldmann das Werk des Geehrten. Bild: Kreis Düren

Kreis Düren – Der Bildhauer Ulrich Rückriem ist der siebte Träger des Kunstpreises des Kreises Düren. Nach Dr. Herbert Falken und Herb Schiffer ist der 76-Jährige der dritte, der die Auszeichnung für sein Lebenswerk erhielt. Persönlich entgegennehmen konnte er ihn aus gesundheitlichen Gründen jedoch nicht. Ulrich Rückriem erhielt Auszeichnung für sein Lebenswerk weiterlesen

Vettweiß bietet neue Heimat für 39 Familien

Erschließungsarbeiten für neues Baugebiet „An der Streuobstwiese“ sollen bereits im Sommer beginnen – Euskirchener Projektentwicklungsgesellschaft „F&S concept“ hat die 36.000 Quadratmeter große Fläche entwickelt

Gaben den Startschuss für das neue Baugebiet in Vettweiß: Josef Kranz, Bürgermeister Vettweiß, Georg Schmiedel, Geschäftsführer „F&S concept“, Wolfgang Spelthahn, Landrat Kreis Düren, und Bauamtsleiter Peter Hüvelmann. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Gaben den Startschuss für das neue Baugebiet in Vettweiß: Josef Kranz, Bürgermeister Vettweiß, Georg Schmiedel, Geschäftsführer „F&S concept“, Wolfgang Spelthahn, Landrat Kreis Düren, und Bauamtsleiter Peter Hüvelmann. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Vettweiß/Euskirchen – In enger Zusammenarbeit mit der Verwaltung der Gemeinde Vettweiß und des Kreises Düren hat die Euskirchener Projektentwicklungsgesellschaft „F&S concept“ in Vettweiß eine neue Baugebietsfläche von 36.000 Quadratmetern entwickelt, hiervon entfallen ca. 5.000 Quadratmeter auf Verkehrsflächen für Straßen- und Fußwege.  Die „F&S concept“-Projektentwicklung ist bereits seit über 20 Jahren einer der führenden Grundstücksentwickler in der Region und gewährleistet gut durchdachte Gesamtkonzepte, zukunftsorientierte Bebauungspläne und eine reibungslose und professionelle Abwicklung. Vettweiß bietet neue Heimat für 39 Familien weiterlesen

Bördeexpress soll 2015 öfter fahren

Landräte beider Kreise unterstreichen Reaktivierungswillen und übernahmen Vorsitz als neuer Vorstand des Vereins „Bürgerbahn Düren-Zülpich-Euskirchen“ – Die durch die Sparkassen ermöglichte erweiterte Fahrsaison während der Landesgartenschau war ein voller Erfolg

Während der Landesgartenschau hatte der Bördeexpress Hochkonjunktur. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Während der Landesgartenschau hatte der Bördeexpress Hochkonjunktur. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Euskirchen/Kreis Düren – 20.000 Euro haben die Kreissparkasse Euskirchen und die Stadtsparkasse Düren für die Reaktivierung des Bördeexpress während der Landesgartenschau in Zülpich bereitgestellt. Geld, das offensichtlich gut angelegt worden ist, denn die dadurch möglich gewordene Fahrplanerweiterung wurde von den Bürgern gerne angenommen, so dass das Interesse an der Wiederbelebung der Strecke eindrücklich bekundet wurde. Bördeexpress soll 2015 öfter fahren weiterlesen

Acht Stunden Malmarathon für Charles Fazzino

Der New-Yorker Künstler war zu Gast in Heimbach und bemalte fleißig die Rückseiten seiner Kreis-Düren-Bilder

Unermüdlich bemalte Charles Fazzino am Wochenende alles, was man ihm hinhielt. Bild: Josef Kreutzer
Unermüdlich bemalte Charles Fazzino am Wochenende alles, was man ihm hinhielt. Bild: Josef Kreutzer

Heimbach – Über so viel Zuwendung durch einen international renommierten Künstler konnten sich die Besucher am Wochenende in der Internationalen Kunstakademie Heimbach nur wundern. Jedes Bild oder Buch, das man Charles Fazzino vorlegte, wurde von ihm mit einem kleinen Kunstwerk versehen. Acht Stunden Malmarathon für Charles Fazzino weiterlesen

Deutschlandpremiere: Pop-Art Künstler Charles Fazzino stellt auf Burg Hengebach aus

„Proppenvolle Bilder, dynamisch und mit ungeheuer vielen Details“ – Kreativwettbewerb mit Schülern aus der ganzen Region – Fazzino kommt persönlich nach Heimbach

Bunt und voller Details, so präsentieren sich die Werke von Charles Fazzino. Bild: Fazzino
Bunt und voller Details, so präsentieren sich die Werke von Charles Fazzino. Bild: Fazzino

Heimbach – Nach James Rizzi und Janosch möchte in diesem Frühjahr Charles Fazzino die Internationale Kunstakademie Heimbach erobern. Vom 27. April bis zum 15. Juni steht die mittelalterliche Burg ganz im Zeichen des New Yorker Pop-Art-Stars. In Zusammenarbeit mit der Kulturinitiative im Kreis Düren werden bis zu 150 seiner 3-DBilder, Grafiken und Objekte zu sehen sein. Sie vermitteln den Besuchern einen Überblick über sein Gesamtwerk. Es ist die erste museale Fazzino-Ausstellung in Deutschland. Deutschlandpremiere: Pop-Art Künstler Charles Fazzino stellt auf Burg Hengebach aus weiterlesen

Rund 10.000 Besucher sahen Janoschs Werke

Auch die Zusatzangebote der Internationalen Kunstakademie Heimbach wurden vom Publikum gerne angenommen

Unermüdlich führte Professor Frank Günter Zehnder durch die Janosch-Ausstellung und sorgte mit seinem Team auch für zahlreiche Zusatzangebote. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Unermüdlich führte Professor Frank Günter Zehnder durch die Janosch-Ausstellung und sorgte mit seinem Team auch für zahlreiche Zusatzangebote. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Heimbach – Nach acht Wochen ziehen der kleine Bär, der Tiger und die Tigerente wieder aus der Burg Hengebach aus. Rund 10.000 Besucher haben den Geschöpfen des weltbekannten Illustrators und Autors Janosch seit Mitte April einen Besuch in der Internationalen Kunstakademie auf Burg Hengebach abgestattet. Rund 10.000 Besucher sahen Janoschs Werke weiterlesen

Klaus Dauven erhielt Kunstpreis des Kreises Düren

2005 schuf er mit dem Projekt „Wild-Wechsel“ eine rund 8000 Quadratmeter große Reinigungszeichnung an der Staumauer der Oleftalsperre – Prof. Frank Günter Zehnder hielt die Laudatio  

Klaus Dauven (Mitte) wurde jetzt mit dem Kulturpreis des Kreises Düren ausgezeichnet. Bild: Josef Kreutzer
Klaus Dauven (Mitte) wurde jetzt mit dem Kulturpreis des Kreises Düren ausgezeichnet. Bild: Josef Kreutzer

Eifel – Der Kreuzauer Klaus Dauven ist mit dem Kunstpreis des Kreises Düren 2013 ausgezeichnet worden. Landrat Wolfgang Spelthahn überreichte dem 46-Jährigen jetzt die Skulptur und einen augenfälligen Scheck über das Preisgeld von 5000 Euro. Weitere 5000 Euro – ebenfalls zur Verfügung gestellt von der Sparkasse Düren – gibt es als Zuschuss zum Druck eines Katalogs für eine Einzelausstellung Dauvens, die im Leopold Hoesch-Museum stattfinden wird. Klaus Dauven erhielt Kunstpreis des Kreises Düren weiterlesen

Fulminante Premiere: „SternZeiten“ der „Höhner Rockin‘ Roncalli Show“

Begeistertes Publikum konnte in Düren Artistik auf Weltklasseniveau zu Klängen der Kölner Kultband erleben – Wolfgang Spelthahn, Landrat und Schirmherr der Show, und Georg Schmiedel, Geschäftsführer des Euskirchener Solarspezialisten „F&S solar“ sowie Sponsor der Vorstellungen, waren sich einig: „Sensationell!“ – Hier klicken zum Video dazu Videokamera

Das „Trio Dac“ zeigte Höhenflüge bei der Premiere der „Höhner Rockin‘ Roncalli Show“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Das „Trio Dac“ zeigte Höhenflüge bei der Premiere der „Höhner Rockin‘ Roncalli Show“. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Düren – Stehende Ovationen spendierte das begeisterte Publikum der Premiere der neuen „Höhner Rockin‘ Roncalli Show“ am vergangenen Mittwoch auf dem Annakirmesplatz in Düren. Artisten auf Weltklasseniveau und bestens aufgelegte „Höhner“ um Henning Krautmacher sorgten fast drei Stunden lang für eine gelungene Mischung aus fulminanter Artistik, mitreißender Musik und viel Humor. Aber auch leise und poetische Töne schlug die Mundart-Band „Höhner“ an, beispielsweise zu dem meditativen Balanceakt von Miyoko Shida Rigolo, die in einer Art Tempeltanz 13 Palmäste zu einer schwebend leichten Skulptur zusammenfügte. Fulminante Premiere: „SternZeiten“ der „Höhner Rockin‘ Roncalli Show“ weiterlesen

Bereits über 1000 Sportler haben sich zum 6. Indeland-Triathlon angemeldet

Landrat Spelthahn: „Wir können in diesem Jahr den Teilnehmerrekord knacken“ – Großes Sportfest für jung und alt – Wasserqualität im Blausteinsee soll wieder hervorragend sein

Landrat Wolfgang Spelthahn (links) stellte den 6. Indeland-TZRiathlon jetzt auf einer Pressekonferenz vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Landrat Wolfgang Spelthahn (links) stellte als Schirmherr den 6. Indeland-Triathlon jetzt auf einer Pressekonferenz vor. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kreis Düren/Weisweiler – Am 16. Juni trifft im „indeland“ Spitzensport auf ein buntes Sportfest für  Jedermann: Der 6. Indeland-Triathlon steht vor der Tür. Ambitionierte Triathleten werden über die  anspruchsvollen Strecken, die Kurz- oder  Mitteldistanz, starten. Hobbyathleten können über die Volksdistanz Triathlon-Luft schnuppern. Bereits über 1000 Sportler haben sich zum 6. Indeland-Triathlon angemeldet weiterlesen

Größte Auszeichnung der Eifel ging an Kunstakademie Heimbach

In Heimbach überreichte Städteregionsrat Helmut Etschenberg den „Eifel-Award“ an Akademiedirektor Prof. Dr. Günter Zehnder – Wolfgang Spelthahn, Landrat Kreis Düren, lobte das gelungene Gesamtkonzept der Akademie auf Burg Hengebach – Hier geht es direkt zum Video über die Verleihungsfeierlichkeiten

Hochzufrieden mit dem Eifel-Award für die Kunstakademie war Wolfgang Spelthahn (v.r.), Landrat Kreis Düren, der zahlreiche Gäste aus Politik, Kultur und Verwaltung auf Burg Hengebach begrüßte. Prof. Günter Zehnder lobte das Team der Akademie, die Städteregionsrat Helmut Etschenberg auszeichnete. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Hochzufrieden mit dem Eifel-Award für die Kunstakademie war Wolfgang Spelthahn (v.r.), Landrat Kreis Düren, der zahlreiche Gäste aus Politik, Kultur und Verwaltung auf Burg Hengebach begrüßte. Prof. Günter Zehnder lobte das Team der Akademie, die Städteregionsrat Helmut Etschenberg auszeichnete. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Heimbach – Eine besondere Auszeichnung wurde am vergangenen Montag der Internationalen Kunstakademie Heimbach zuteil: Städteregionsrat Helmut Etschenberg überreichte als Vorsitzender des Präsidiums der „Zukunftsinitiative Eifel“ den „Eifel-Award“ an Akademiedirektor Prof. Dr. Günter Zehnder, um die herausragende Bedeutung der barrierefreien Seminar- und Ausstellungstätte auf der Burg Hengebach zu unterstreichen. Größte Auszeichnung der Eifel ging an Kunstakademie Heimbach weiterlesen

5000. Besucher der Janosch-Ausstellung begrüßt

Landrat Wolfgang Spelthahn überreichte Tigerente an Jubiläumsgast

Landrat Wolfgang Spelthahn und Akademiedirektor Prof. Dr. Frank Günter Zehnder (l.) begrüßten am Freitagnachmittag Rolf Müller (2.v.l.) als 5000. Besucher der Janosch-Ausstellung in Heimbach. Für Ehefrau Erika gab es einen Blumenstrauß. Bild: Josef Kreutzer/Kreis Düren
Landrat Wolfgang Spelthahn und Akademiedirektor Prof. Dr. Frank Günter Zehnder (l.) begrüßten am Freitagnachmittag Rolf Müller (2.v.l.) als 5000. Besucher der Janosch-Ausstellung in Heimbach. Für Ehefrau Erika gab es einen Blumenstrauß. Bild: Josef Kreutzer/Kreis Düren

Heimbach – Keine vier Wochen hat es gedauert, dann konnte auf der Burg Hengebach das erste „Jubiläum“ seit Eröffnung der Ausstellung „Janosch – Bilder vom Leben“ gefeiert werden: Wolfgang Spelthahn, Dürener Landrat, und Ausstellungsmacher Direktor Prof. Dr. Frank Günter Zehnder begrüßten am vergangenen Freitag Rolf Müller aus Düren als 5000. Ausstellungsbesucher in der Internationalen Kunstakademie Heimbach. Passend zur Ausstellung überreichten Spelthahn und Zehnder ein Janosch-Buch und eine Tigerente als Präsent. Rolf Müller: „Ich habe im vergangenen Jahr die sehr schöne Rizzi-Ausstellung gesehen, und die Janosch-Präsentation in der Sparkasse Düren hat mir auch sehr gefallen. Jetzt bin ich auf die über 300 Werke in der Burg Hengebach gespannt. Ich mag die Vielfältigkeit der Janosch-Bilder und ihren hintergründigen Humor.“ 5000. Besucher der Janosch-Ausstellung begrüßt weiterlesen